Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Skadi

Alien

  • »Skadi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 13:04

Ein elektromagnetisches Abbild von aller Materie?

Guten Tag liebe Leute!

Ich bin neu hier, hatte aber mit 16 hier schon mal ein Profil. Dort habe ich einige Einträge über AKEs verfasst.
http://www.paraportal.org/user/108206/tarja-karrastra/

Aber das auch nur am Rande. Worauf ich hinaus will:

Seit vielen Jahren passiert es mir gewollt und ungewollt, dass ich in eine Schlafparalyse gerate.
Häufig erhalte ich sie absichtich aufrecht, um entweder eine AKE herbeizuführen oder, und hier komme ich zum Thema dieses Posts: Das elektromagnetische Abbild meiner Hände (man möge es Astralkörper nennen) von meinem Körper abzulösen und mit diesen fast unsichtbaren Händen vor meinem Gesicht herumzufucheln. Ich kann damit auch durch Wände fassen.

Oft erschaffe ich in meinen Händen Energiebälle wie die Figuren aus Dragonball. (Ich habe mich extra in diesem Forum angemeldet, um darüber zu reden und nicht ausgelacht zu werden, also bitte... haltet euch dran.)
Ich sammle die Energie und "schieße" diese nach einigen Sekunden auf die gegenüberliegende Zimmerwand ab. Es dauert einen ganzen Moment. DANN gibt es einen gewaltigen Knall. Je nachdem, wie groß die Energiekugel war, desto durchdringender ist dieser Knall.
Ich nehme ihn nur mit dem elektromagnetischen Abbild meines Körpers war. Wäre ich nicht in dem Zustand, würde er mir entgehen. Meistens ist der Knall so laut, dass es wirklich in den Ohren wehtut. Aber es macht Spaß.
Das erlebe ich seit nun 6-7 Jahren.

Ich habe schon davon gehört, dass alle Materie ein "feinstoffliches" oder "elektromagnetisches" Abbild haben soll. Ich kann dies für mich absolut bestätigen. Was meint ihr dazu?
Свобода или Смерть

DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 15:04

Elektromagnetische Effekte sind messbar. Daher, wenn deine Aussage stimmt, müssten Deine Fähigkeiten ja festzuhalten sein.

Du könntest z.B. auf einen Computermonitor zielen, und filmen, ob sich dort eine Veränderung zeigt. Oder Du wendest Dich an eine Universität mit einer physikalischen Fakultät.

Wie gesagt, wenn Du die Fähigkeiten besitzt, die Du hier vorstellst, wird dich der Nachweis reich machen.

https://de.wikipedia.org/wiki/James_Rand…onal_Foundation

Du darfst dann gerne 10% davon an einen guten Zweck spenden, etwa ein Stück Regenwald kaufen oder ähnliches.
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 15:15

Also ich bezweifel, dass du eine Schlafparalyse gewollt herbeischaffen kannst. Dass deine Muskel erstarren passiert dir jede Nacht und dass sie beim falle einer Schlafparalyse nach einer Zeit bis ungefähr zwei Minuten sich aus der Starre lösen passiert auch vollkommen von selbst. Du kannst mit Sicherheit diese Starre nicht gewollt länger halten und glaub mir das willst du auch garnicht. Also verabschieden wir uns erstmal von der Schlafparalyse. Wovon du sprichst ist wahrscheinlich ein Klartraum. Ich hatte meinen letzten diese Woche im Krankenhaus (Cooles neues Szenario :) Aber wieder keine Monster gesehen :/ ).
Das man diese haben kann gilt mitlerweile als bewiesen und das man diese gewollt verlängern und sogar steuern kann steht fest. Allerdings hat nicht jeder Mensch solche Träume und noch weniger können diese verlängern oder gar steuern. Das liegt vor allem daran, dass viele Menschen angst vor diesen Träumen haben und krampfhaft versuchen aufzuwachen. Demnach kannst du dich glücklich schätzen ;) Allerdings interpretierst du da zu viel hinein. Im Grunde bedeutet es nämlich nur, dass du deinen Traum bewusst steuern kannst. Das ist zwar schon ziemlich cool und es soll angeblich auch positive Auswirkungen haben auf einen selber, aber es bleibt trotzdem ein Traum. Ergo deine Seele fährt dir nicht aus dem Körper und kann noch weniger Energiebälle verschießen. Wie sollte sie auch die Energie dafür auftreiben?

Zu den anderen beiden Wörtern...
Mit diesem Esowort "feinstofflich" kann ich persönlich recht wenig anfangen. Es hat irgendwie auch keine wirkliche Bedeutung, sondern wir irgendwie immer dann angewendet, wenn irgendwas sonst nicht anders erklärt werden kann.

Elektromagnetismus ist auch so ein Wort das gerne von der Esoterik vergewaltigt wird. Allerdings gibt es diese wirklich. Ich glaube dir auch, dass du diese wahrnehmen kannst, weil ich kann es auch ;) Wenn du von Abbild sprichst, vermute ich mal, dass es sich speziell um Elektromagnetische Wellen handeln soll, was aber nur einen Teil der Elektromagnetismus darstellt. Im Grunde ist damit jegliche Art von Strahlung gemeint. Also Radiowellen, Funkwellen, Mobilfunkstrahlung, Infrarot, Gammastrahlung, um mal ein paar zu nennen. Die Elektromagnetischen Wellen die wir allerdings am bewusstesten Wahrnehmen ist das Licht, welches nur in einem sehr geringen Spektrum von 380 - 780 nm sichtbar wahrgenommen werden kann. Licht wird von seiner Quelle gebündelt ausgestrahlt (ist dann weiß) und trifft dann irgendwann auf einen Gegenstand, welcher dann einen gewissen Teil des Lichtes absorbiert, der Rest wird entweder reflektiert oder durchgelassen, wodurch ein Mischlicht aus den restlichen Strahlen entsteht. Dieses Mischlicht wird dann von unserem Auge erfasst und das Gehirn erstellt dann anhand dessen ein (wahrscheinlich stark vereinfachtes) Abbild des Gegenstandes plus Farbe, woran wir uns dann orientieren können. Das wäre dann meine Definition von einem Elektromagnetischen Abbild.


Deshalb verstehe ich nicht genau was du meinst mit fast unsichtbaren Händen, welche aus deinem Körper fahren. Elektromagnetismus beschäftigt sich wie der Name schon impliziert mit Elektrizität, Magnetismus und halt wie oben erwähnt Licht und ist eines der vier Grundkräfte der Physik und hat deshalb GARNICHTS mit Seele und Astralkörper zu tun. Aber dennoch würde mich deine Definition über den Begriff "Feinstofflich" und "Elektromagnetisch" freuen.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Estebenjo« (24. Dezember 2015, 16:09)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (24.12.2015), Tina (25.12.2015), thorfynn (03.03.2016)

Mandukya

unregistriert

4

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 15:44

Elektromagnetismus ist auch so ein Wort das gerne von der Esoterik vergewaltigt wird. Allerdings gibt es diese wirklich. Ich glaube dir auch, dass du diese wahrnehmen kannst, weil ich kann es auch

Im ersten Moment sah ich unwillkürlich das Bild vom Esoteriker mit der Alufolie auf den Kopf vor meinem geistigen Auge. Aber es gibt ja auch echten Elektrosmog der tatsächlich Gesundheitsschäden hervorruft. Außerdem habe ich schon mehrere Deiner Beiträge gelesen und schätze Dich als Skeptiker mit profundem Wissen ein. Deshalb meine Frage, wie Du Elektromagnetismus wahrnimmst, bzw, wie sich diese Wahrnehmung anfühlt.

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:04

Das habe ich doch in dem Text o.O Aber dir zuliebe ;)
Also Elektromagnetismus beschäftigt sich wie gesagt mit Elektrizität, Magnetismus und Elektromagnetischen Wellen, zu denen unter anderem Licht zählt. Elektrizität erfährt man durch Stromschläge (z.B. manchmal wenn man eine Autotür anfasst). Magnetismus nicht direkt, außer halt die Kraft wenn man zwei Magneten aneinander hält. Elektromagnetische Wellen nehme ich zum einen durch Licht wahr, ergo ich kann mit meinem Gehirn die Lichtwellen sehen, welche mein Auge erfasst. Aber ich kann auch wärme spüren durch welche z.B. durch eine Lampe abgegeben wird. Radioaktive Strahlung würde ich zwar nicht direkt spüren, aber die Tumore welche davon ausgehen würde ich mit Sicherheit auch früher oder später bemerken. Ergo alles Dinge die du genau so wahrnimmst.
Du darfst halt in diesen Satz nicht zu viel hineininterpretieren, denn er war halt darauf bezogen, dass die TE sich zu viel in das Wort Elektromagnetismus reininterpretiert, bzw keine Ahnung hat wovon sie bei diesem Wort spricht und ihm eine magische Note verpasst, hervorgerufen durch eine esoterische Indoktrination, obwohl es sich lediglich um Elektrizität, Magnetismus und Strahlung handelt, welche wir alle mehr oder weniger wahrnehmen können.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (24.12.2015)

Mandukya

unregistriert

6

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:11

Das habe ich doch in dem Text o.O Aber dir zuliebe ;)
Ah ja, Groschen ist gefallen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (24.12.2015)

Skadi

Alien

  • »Skadi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:32

Mit diesem Esowort "feinstofflich" kann ich persönlich recht wenig anfangen. Es hat irgendwie auch keine wirkliche Bedeutung, sondern wir irgendwie immer dann angewendet, wenn irgendwas sonst nicht anders erklärt werden kann.
Mir behagt der Begriff "feinstofflich" selbst wenig, weil damit häufig "esoterische Spinner" assoziiert werden, wie man sie von außen oft nennt.
Ich wählte ihn, weil er geläufig ist. Gemeint ist von mir etwas, das imstande ist, unsere Materie zu durchdringen, aber von unseren Instrumenten noch nicht gemessen werden kann. Weil wahrscheinlich deren Antennen nicht fein genug sind oder einfach einen zu geringen Teil der Frequenzen wahrnehmen. Bis vor ein paar Hundert Jahren galten auch Menschen, die an Strom glaubten, als Spinner. Das sollte man nicht vernachlässigen.

Elektromagnetismus ist auch so ein Wort das gerne von der Esoterik vergewaltigt wird. Allerdings gibt es diese wirklich. Ich glaube dir auch, dass du diese wahrnehmen kannst, weil ich kann es auch ;) Wenn du von Abbild sprichst, vermute ich mal, dass es sich speziell um Elektromagnetische Wellen handeln soll, was aber nur einen Teil der Elektromagnetismus darstellt. Im Grunde ist damit jegliche Art von Strahlung gemeint. Also Radiowellen, Funkwellen, Mobilfunkstrahlung, Infrarot, Gammastrahlung, um mal ein paar zu nennen. Die Elektromagnetischen Wellen die wir allerdings am bewusstesten Wahrnehmen ist das Licht, welches nur in einem sehr geringen Spektrum von 380 - 780 nm sichtbar wahrgenommen werden kann. Licht wird von seiner Quelle gebündelt ausgestrahlt (ist dann weiß) und trifft dann irgendwann auf einen Gegenstand, welcher dann einen gewissen Teil des Lichtes absorbiert, der Rest wird entweder reflektiert oder durchgelassen, wodurch ein Mischlicht aus den restlichen Strahlen entsteht. Dieses Mischlicht wird dann von unserem Auge erfasst und das Gehirn erstellt dann anhand dessen ein (wahrscheinlich stark vereinfachtes) Abbild des Gegenstandes plus Farbe, woran wir uns dann orientieren können. Das wäre dann meine Definition von einem Elektromagnetischen Abbild.
Ich weiß =) Mit elektromagnetisch meine ich, dass es es noch Bereiche geben muss, die der Menschheit bislang unerschlossen sind.

Deshalb verstehe ich nicht genau was du meinst mit fast unsichtbaren Händen, welche aus deinem Körper fahren. Elektromagnetismus beschäftigt sich wie der Name schon impliziert mit Elektrizität, Magnetismus und halt wie oben erwähnt Licht und ist eines der vier Grundkräfte der Physik und hat deshalb GARNICHTS mit Seele und Astralkörper zu tun. Aber dennoch würde mich deine Definition über den Begriff "Feinstofflich" und "Elektromagnetisch" freuen.
Da gebe ich dir recht: Vielleicht hat es wenig mit Elektromagnetismus zu tun. Es mangelt mir an Begrifflichkeiten, die ausdrücken können, was ich erlebe. Auf alle Fälle ist es etwas, das zusätzlich zu unserer materiellen Welt existiert, jedoch offenkundig nur mit ihr interagieren kann, indem es sich eines Katalysators bedient: eines lebenden Wesens. Ich persönlich betrachte das Gehirn als Schnittstelle zwischen dem materielosen Geist und dem materiellen Körper. Aber gut. Darüber lässt sich streiten, und dafür bin ich nicht hier. Auch weniger für Diskussionen. Mehr, um Wissen und Erfahrungen untereinander zu teilen.

Also ich bezweifel, dass du eine Schlafparalyse gewollt herbeischaffen kannst. Dass deine Muskel erstarren passiert dir jede Nacht und dass sie beim falle einer Schlafparalyse nach einer Zeit bis ungefähr zwei Minuten sich aus der Starre lösen passiert auch vollkommen von selbst. Du kannst mit Sicherheit diese Starre nicht gewollt länger halten und glaub mir das willst du auch garnicht. Also verabschieden wir uns erstmal von der Schlafparalyse. Wovon du sprichst ist wahrscheinlich ein Klartraum.
"(...) dass ich (...) in eine Schlafparalyse gerate" war vermutlich schlecht von mir formuliert. Besser wäre: "sie bewusst erlebe". Und das ist möglich, indem man bewusst aus einem Klartraum erwacht, die ich häufig (mehrmals die Woche) habe.
Elektromagnetische Effekte sind messbar. Daher, wenn deine Aussage stimmt, müssten Deine Fähigkeiten ja festzuhalten sein.

Du könntest z.B. auf einen Computermonitor zielen, und filmen, ob sich dort eine Veränderung zeigt. Oder Du wendest Dich an eine Universität mit einer physikalischen Fakultät.
Danke für den Tipp. Ich weiß nur nicht, ob ich mich genügend entspannen könnte, wenn ich unter Beobachtung stehe. Ich kann nur dann gut schlafen, wenn ich wirklich ungestört bin.
Andererseits würde mich das Ergebnis interessieren. Aber es ist auch möglich, dass die Messinstrumente überhaupt nicht imstande sind, eine Veränderung festzustellen. Und was wäre ich dann? Ein Spinner. Dennoch würde ich mich einem solchen Versuch gerne einmal unterziehen.
Свобода или Смерть

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 19:00

Also ich bin ja schonmal froh das du kein esoterischer Fanantiker bist, so wie es zu Anfang klang ;) Trotzdem stimme ich dir nicht wirklich zu. Mit unseren heutigen Geräten lässt sich so ziemlich jede Form von Frequent oder auch Wellen, bzw Strahlung zu messen. Trotzdem wären es dann eine Elektromagnetische Welle. Wäre dies Wellenlänge noch kürzer als z.B. bei Höhenstrahlung und dennoch dauerhaft um uns herum, dann könnten wir dieses Gespräch gerade nicht führen. Ergo sie müsste extrem lange Wellen haben. KA in wieweit das möglich ist, aber ich bezweifel, dass diese dann ernsthafte Auswirkungen auf unseren Organismus hätte. Von daher gebe ich das als Frage einfach mal an die mehr mit Physik bewanderten hier weiter ;)

Ich glaube nicht an etwas wie einen materielosen Geist, durch den wir in eine andere Welt eintauchen können. Die Biologie, bzw Physiologie beschreibt sehr gut wie sich alles in unserem Körper abspielt und wieso die einzelnen Funktionen so ablaufen wie sie sollen. Das beschreibt natürlich nicht den Sinn hinter dem ganzen und es gibt noch viel das wir nicht wissen, aber es schließt eine Seele aus, da der Körper von Zelle zu Zelle gesteuert wird und nicht durch ein einheitliches Astralwesen.

PS: Wieso möchte man freiwillig eine Schlafparalyse haben?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 827

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 23:31

Aber es ist auch möglich, dass die Messinstrumente überhaupt nicht imstande sind, eine Veränderung festzustellen.


Die Frage ist wohl eher in wie weit diese Dinge die du da beschrieben hast tatsächlich stattfanden. Ohne dir dabei zu Nahe treten zu wollen aber als Argumentationsgrundlage für meinen Eindruck von dieser Schilderung, dient mir der Umstand, dass du nicht nur luzide träumen kannst sondern dich sogar aus einem luziden Traum heraus in eine noch höhere Bewusstseinsebene bewegen kannst um die typische Schlafparalyse an deinem Körper feststellen zu können. Mit höherer Bewusstseinsebene meine ich jetzt nichts transzendentes.
Du wandelst zwischen wach-sein und dem Schlaf und deswegen spricht aus meiner Sicht so ziemlich alles an deiner Auflistung für einen verdammt guten luziden Traum oder auch einer steuerbaren Halluzination.


Denn physikalisch betrachtet...

Ganz gleich, welche Form der Energie du meinst bereitzustellen oder bündeln zu können, sie würde für ein Ungleichgewicht sorgen und ihre Effekte wären damit effektiv messbar. Es ist natürlich denkbar, dass du es irgendwie zustande bringst, auf die Dunkle-Energie oder auch Dunkle-Materie zu wirken. Dem spricht aber entgegen, dass diese beiden "Materie-" und "Energie-"formen bislang mit der bekannten baryonischen Materie eben nicht wechselwirken bzw. nur so schwach das es nicht messbar wäre. Letzteres aber nicht, weil wir keine Geräte dafür bauen könnten(können) sondern, weil die eventuellen Messsignale im unvermeidbaren, sogenannten Hintergrundrauschen untergehen würden.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manetuwak« (25. Dezember 2015, 00:15)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (25.12.2015), Tina (25.12.2015)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 25. Dezember 2015, 13:20

Hallo Skadi,

ich glaube sogar ich kann mich an Deinen Nick noch erinnern! :)

Erstmal ganz einfache Frage: lebst Du allein? Wenn nicht, oder auch wenn Du nicht allein in einem Einfamilienhaus wohnst, muessten doch andere Leute ebenso wie Du den entstehenden lauten Knall hoeren koennen. Ist das der Fall? Wenn nicht, kann man wohl davon ausgehen, dass Du traeumst und tatsaechlich gar nichts passiert.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Skadi

Alien

  • »Skadi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:22

Also ich bin ja schonmal froh das du kein esoterischer Fanantiker bist, so wie es zu Anfang klang ;) Trotzdem stimme ich dir nicht wirklich zu. Mit unseren heutigen Geräten lässt sich so ziemlich jede Form von Frequent oder auch Wellen, bzw Strahlung zu messen. Trotzdem wären es dann eine Elektromagnetische Welle. Wäre dies Wellenlänge noch kürzer als z.B. bei Höhenstrahlung und dennoch dauerhaft um uns herum, dann könnten wir dieses Gespräch gerade nicht führen. Ergo sie müsste extrem lange Wellen haben. KA in wieweit das möglich ist, aber ich bezweifel, dass diese dann ernsthafte Auswirkungen auf unseren Organismus hätte. Von daher gebe ich das als Frage einfach mal an die mehr mit Physik bewanderten hier weiter ;)

PS: Wieso möchte man freiwillig eine Schlafparalyse haben?
Es widerspricht der Logik anzunehmen, wir könnten alle Arten von Strahlung messen, da wir niemals ausschließen können, etwas zu kennen, nur weil es uns noch nicht begegnet ist.

Strahlung beruht ja auf Schwingung. Es muss also ein schwingendes Element geben, beziehungsweise etwas, das sich im Grenzbereich von Welle und Teilchen bewegt, wie Lichtphotonen, was durch das Doppelspaltexperiment nachgewiesen werden konnte. Dieses "Element" könnte von einer uns bislang unbekannten Beschaffenheit sein. Womöglich interagiert es im messbaren Bereich nicht mit unserem bekannten Universum oder den bekannten vier Grundkräften. Zumindest nicht im Makroskopischen. Vielleicht aber sehr wohl auf einer subatomaren Ebene. Wie du sicherlich weißt, sind Quantenmechanische Vorgänge schwer nachzuvollziehen, weil sie sich unserem Verständnis einer zeitlich klar getrennten Ursache und Wirkung entziehen.

Die Schwingung könnte sich außerdem in eine unbekannte Richtung vollziehen. Damit meine ich eine Dimension im Sinne eines Freiheitsgrades im Vektorraum. Die Stringtheorie geht ja von bis zu 23 Dimensionen aus, so wie ich das verstehe, von denen der Großteil unvorstellbar klein "zusammengerollt" sein soll. Aber das zu vertiefen würde hier vermutlich zu weit gehen.

PS: Den Grund, aus dem ich ab und zu freiwillig eine Schlafparalyse erlebe, habe ich bereits im Thread genannt ;)
Erstmal ganz einfache Frage: lebst Du allein? Wenn nicht, oder auch wenn Du nicht allein in einem Einfamilienhaus wohnst, muessten doch andere Leute ebenso wie Du den entstehenden lauten Knall hoeren koennen. Ist das der Fall? Wenn nicht, kann man wohl davon ausgehen, dass Du traeumst und tatsaechlich gar nichts passiert.
Hi :)
Nein, ich lebe nicht allein. Im Thread schrieb ich, dass ich den Knall nicht hören würde, wenn ich mich nicht in der Schlafparalyse befinden würde. Das war ja auch der Grund für meinen Thread. Das Ganze scheint sich auf einer Ebene zu ereignen, die ich im Alltagszustand nicht wahrnehme.

Würde ich träumen, würde ich mich ja nicht im Bett liegend wahrnehmen und mein Zimmer um mich herum sehen. Wenn schon, ist es eine Halluzination und kein Traum.
Ich bin gespannt, ob es hier Leute gibt, die schon Ähnliches erlebt haben. Daher habe ich mich angemeldet. Interessanterweise stoße ich bislang nur auf Antworten, die sogar die Existenz eines vom Körper unabhängigen Bewusstseins ausschließen. Das ist verwunderlich für einen Themenbereich, in dem es um AKEs geht. Aber ich finde es auch nachvollziehbar und anregend, dass dem Thema mit Skepsis begegnet wird.
Свобода или Смерть

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:40

Zitat

Würde ich träumen, würde ich mich ja nicht im Bett liegend wahrnehmen und mein Zimmer um mich herum sehen. Wenn schon, ist es eine Halluzination und kein Traum.


Wieso nicht? Was spricht dagegen, einen solchen Traum zu haben? Aber selbst wenn es eine Halluzination und kein Traum waere, kommt es doch auf dasselbe Endergebnis raus: was Du erlebst, ist nicht real.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Skadi

Alien

  • »Skadi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:45

Zitat

Würde ich träumen, würde ich mich ja nicht im Bett liegend wahrnehmen und mein Zimmer um mich herum sehen. Wenn schon, ist es eine Halluzination und kein Traum.


Wieso nicht? Was spricht dagegen, einen solchen Traum zu haben? Aber selbst wenn es eine Halluzination und kein Traum waere, kommt es doch auf dasselbe Endergebnis raus: was Du erlebst, ist nicht real.

Richtig. Ich kann nicht beweisen, dass es real ist. Also schließe ich die Möglichkeit mit ein, dass es sich um Halluzinationen handelt.
Aber eben nicht um einen Traum. Da gibt es Unterschiede. Obwohl das Thema hier ein anderes ist, möchte ich verhindern, dass beide Begriffe verschwimmen, denn das wäre schlichtweg falsch.
Свобода или Смерть

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:47

Dann frage ich nochmal, warum es kein Traum sein kann. Was spricht dagegen, dass man einen solchen Traum hat bzw. sich im Traum im Bett liegen sieht und das Zimmer drumherum? Und was fuer Dich persoenlich der Unterschied zwischen einer Halluzination und einem Traum waere? Inwiefern ist das fuer Dich relevant? Ausser dass ich persoenlich es bedenklicher faende, regelmaessige Halluzinationen als Klartraeume zu haben.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Skadi

Alien

  • »Skadi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2015

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:50

Dann frage ich nochmal, warum es kein Traum sein kann. Was spricht dagegen, dass man einen solchen Traum hat bzw. sich im Traum im Bett liegen sieht und das Zimmer drumherum? Und was fuer Dich persoenlich der Unterschied zwischen einer Halluzination und einem Traum waere? Inwiefern ist das fuer Dich relevant? Ausser dass ich persoenlich es bedenklicher faende, regelmaessige Halluzinationen als Klartraeume zu haben.
In einem Traum bin ich geistig nicht wach. Und wenn ich im Traum wach bin, ist es ein Klartraum. Und in meinen (im übrigen sehr häufig auftretenden) Klarträumen habe ich spannendere Dinge zu tun, als bewegungslos in meinem Bett zu liegen.
Relevant ist es für mich ganz einfach deshalb, weil ich diese Dinge analysieren und verstehen möchte. Verständlich, oder nicht?
Свобода или Смерть

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 596 | Hits gestern: 3 291 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 420 903 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03