Du bist nicht angemeldet.

Rônin

Shinjidai

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 2 869

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 810

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Mai 2016, 00:36

Anonyme Alkoholiker

Lass mal über die dann teilweise doch recht sektenartige Struktur der Anonymen Alkoholiker (Alcoholics Anonymous) diskutieren.


https://de.wikipedia.org/wiki/Anonyme_Alkoholiker

Zuerstmal gehts um die Unterstützung bei der Alkoholabstinenz; genauer betrachtet könnte das 12-Schritte-Programm teilweise aus ner Creepypasta kommen. "Anerkennen, dass man seinem eigenen Problem gegenüber machtlos ist", "Zum Glauben kommen, dass nur eine Macht, die größer als man selbst ist, die eigene geistige Gesundheit wiederherstellen kann", "Die Bereitschaft, Verhaltensweisen, die das Leben behindern, von Gott entfernen zu lassen", "Demütig darum bitten, dass Gott sämtliche persönliche „chronische das Leben behindernde Verhaltensweisen“ beseitigt"... klingt, für so eine beliebte Organisation, teilweise erheblich nach Scientology und ist medizinisch auch der größte vorstellbare Murks. Darüber wird kaum geredet, und auch die Kritik an diesem System, dass klinisch Suchtkranken heilende Gebete empfiehlt, hält sich in Grenzen. Warum?
Btw, das illuminatenmäßige Logo ist in der Hinsicht auch lustig.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 623

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 811

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Mai 2016, 07:23

Ich wusste gar nicht, dass sich die AA so auf Gott stuetzen! Ist das nicht eher kontraproduktiv? So hat man im Zweifelsfall jemanden, auf den man die Schuld abwaelzen kann!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Black Crow

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2006

Wohnort: Irgendwo in Oberpfalz

Danksagungen: 162

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10:34

Hello :)

Zitat

Ich wusste gar nicht, dass sich die AA so auf Gott stuetzen! Ist das
nicht eher kontraproduktiv? So hat man im Zweifelsfall jemanden, auf den
man die Schuld abwaelzen kann!
Wusst ich auch nicht, ist für mich jedoch nicht groß Schokierend. Wenn man aber mal in Wiki nachliest wird einem schnell klar das es nur mit Gott geht oder gar nicht (zumindest lt. der AA)

https://de.wikipedia.org/wiki/Anonyme_Alkoholiker


Bei genaueren Lesen her Stammen die Ursprünge auch aus der Oxford-Bewegung (https://de.wikipedia.org/wiki/Oxford-Gruppe) Diese hatte Urchristliche anwandlungen und auch Missionierungsbedürfnisse^^ Also kein Wunder das dass Programm so "Übernatürlich" ist.

Zitat

"Die Bereitschaft, Verhaltensweisen, die das Leben behindern, von Gott
entfernen zu lassen", "Demütig darum bitten, dass Gott sämtliche
persönliche „chronische das Leben behindernde Verhaltensweisen“
beseitigt"... klingt, für so eine beliebte Organisation, teilweise
erheblich nach Scientology und ist medizinisch auch der größte
vorstellbare Murks. Darüber wird kaum geredet, und auch die Kritik an
diesem System, dass klinisch Suchtkranken heilende Gebete empfiehlt,
hält sich in Grenzen. Warum?
Zuersteinmal bin ich da ganz deiner Meinung. Warum es kaum Kritik gibt daran? Weil es eine soweit ich weiß immernoch im großen und ganzen auf Ehrenamtlichkeit beruht und in die Öffentlichkeit hinaus als "Wohltat", "Lebenshilfe" und "Sinnvolle Organisation" versinnbildlicht wird.

Ich selbst finde es schon gut, vorallem Sozial Schwachen die Möglichkeit zu geben, von dem Laster und Geldfresser Alkohol wegzukommen. Ich find es in diesem Fall auch Sinnvoll sich ejmanden anzuvertrauen und es würde mich nicht mal stören wenn man sagt, glaube mehr an Gott. Allerdings muss auch Medizinisch geholfen werden und ein Alkohol entzug vollzogen werden. Denn durch beten allein gelingt es jemanden der Alkohol abhängig ist nicht mit dem Trinken aufzuhören. Die die es schaffen Respekt, dazu gehört dann eiserner Wille und massive Disziplin, aber das hätte man dann auch anders selbst schaffen können. Vlt. sich zu sagen: Hey für meine Tochter/Sohn hör ich das Trinken auf, ab morgen werde ich jedesmal wenn ich n Bier haben will an meine Tochter denken und mich darauf zu freuen sie einmal wieder Nüchtern wahrzunehmen (oder ähnliches).

grüße

Black Crow



Was Das Symbol angeht, glaub ich ist es auch bewusst so angelehnt.
"You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)
«When the fox hears the rabbit scream, he comes running. But not to help.» Black Label Motorcycle Club

Irrwisch

Tückebothe

Beiträge: 3 172

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2004

Wohnort: LU und NEW

Danksagungen: 650

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:39

In Deutschland wenden die AAs die 12 Stufen kaum an. In erster Linie wird nur gelabert. Man wird dort nicht "bekehrt". Man kann sich eine Broschüre, in der auch die 12 Stufen drin stehen, nehmen und das war es auch schon. Und dann geht man hinterher halt in eine Kneipe und trinkt wieder sein Bier. ;)

Rônin

Shinjidai

  • »Rônin« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 2 869

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 810

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. Mai 2016, 00:40

So hat man im Zweifelsfall jemanden, auf den man die Schuld abwaelzen kann!
Es gibt ne South Park-Folge, die den Käse ganz gut parodiert; besserungswillige Personen werden durch das System dazu gebracht, jede Hoffnung zu verlieren und müssen dadurch weiter bei den AA bleiben und so weiter.
Ne Schuldfrage brauchts bei Sucht nicht wirklich; das Problem ist eher, dass ein Mensch erwiesermaßen aus eigener Kraft gegen seine Sucht ankämpfen kann, hier jedoch ein Spacevoodoomagier zu Hilfe gezogen wird. Ich frage mich, wie viele Angestellten der Organisation wissen, was sie da machen.
Bei genauerer Betrachtung merke ich btw, dass das Logo im Dreieck zwei dicke Pimmel enthält.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 452 | Hits gestern: 6 150 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 10 175 763 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03