Du bist nicht angemeldet.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

61

Mittwoch, 3. August 2016, 11:10

Zitat

diskutieren kann man über die Sachlage ohne persönlich zu werden


Du wiederholst das immer wieder, und ich weiss immer noch nicht, wo ich persoenlich geworden sein soll. Abgesehen davon dass ich mich natuerlich auf Deine persoenlichen Posts beziehe, aber das muss ich ja schliesslich.

Zitat

aber diskutieren kann man über die Sachlage nur dann, wenn man im Leben Erfahrungen gesammelt hat


Wobei ich wieder zu der Frage komme, welche Sachlage Du denn nun diskutieren moechtest.

Zitat

diesbezüglich weiß ich nun nicht, was deine Erfahrungen ausmachen .... willst du sie mir erzählen?


Erfahrungen bezueglich was denn?
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

62

Mittwoch, 3. August 2016, 11:27

@ Tina .... vielleicht bist du aber auch "nur" im falschen Thread, denn ich habe von Anfang an erwähnt, das ich über meine Ereignisse berichten werde..... Nichts und niemand wird das genau so erlebt haben wie ich sie durchlebt habe, aber das macht mich aus .... ihr könnt "nur" Vergleiche aus euren Erfahrungen ziehen, um sie dann eventuell mit mir zu diskutieren = eure Erfahrungen mit dem Leben macht euch aus = ich würde eure Erfahrungen und der daraus für euch erfolgte Standpunkt zu diesem niemals in Frage stellen, denn es sind eure eigenen Richtlinien.

das "sich Durchlesen meiner Ereignisse" soll dazu dienen, für andere seine Erfahrungen damit zu vergleichen, um bei demjenigen, oder eventuell mir, die Dinge besser zu verstehen = für mich ist es ein wissenschaftliches Projekt an mir selbst.

Gruss

PS: oder liegt es an meiner Nasenspitze, die ist nämlich etwas schief (meine jüngste Tochter beklagt das an sich auch, hätte sie von mir ....tztztz) ich nimm dann mal lieber mein Bild heraus und ändere es.


ach ja, schon wieder vergessen ;) Hier mein Signaturersatz, dessen Zugang man mir verweigert "ich bin nicht hier, um euch zu belehren, sondern um euch von mein Leben zu erzählen, wie ich sie wahr nehme"
[color=rgb(0,153,0)]
[/color]
[color=rgb(0,153,0)]
[/color]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OLSON« (3. August 2016, 11:41)


Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 3. August 2016, 11:38

Vielleicht bist Du aber auch einfach im falschen Forum. Geht es um die Nahtod-Erfahrung? Ich glaube nicht, dass es jemanden hier gibt, der eine vergleichbare Erfahrung gemacht hat. Insofern kann hier niemand diese Sache basiert auf Erfahrungen vergleichen.

Aber es wird fuer mich einfach auch nicht klar, was aus Deinen ganzen Erzaehlungen Du ueberhaupt diskutieren moechtest, weil Du so eine unglaubliche Menge an Informationen hier reinstellst, durch die man sich dann erstmal durchgraben muss. Ich wuesste gar nicht, wo ich ansetzen sollte.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

64

Mittwoch, 3. August 2016, 11:49



Aber es wird fuer mich einfach auch nicht klar, was aus Deinen ganzen Erzaehlungen Du ueberhaupt diskutieren moechtest, weil Du so eine unglaubliche Menge an Informationen hier reinstellst, durch die man sich dann erstmal durchgraben muss. Ich wuesste gar nicht, wo ich ansetzen sollte.






das macht doch auch nichts, denn das habe ich doch von dir auch gar nicht verlangt, oder!? ... der Rest könnte doch dann auch für sich selbst entscheiden, ob sie einen Nutzen aus meinen Erzählungen ziehen können, oder aber eher nicht.

allein schon, das ich in Gedanken all das wieder vor Augen halte, hilft mir persönlich, es selbst besser zu verstehen und auch wenn ich hier eines Tages Selbstgespräche führen sollte, dann ist es halt so, aber dennoch hat es für mich dann einen Sinn.

und nun bin ich gar nicht aufs Fahrrad gekommen, hole ich aber heute Nachmittag noch nach .... see you later Alligator :)


Ps: auf Unter mir bezogen = und noch ein drauf und noch ein drauf und..... das wird mir persönlich zu langweilig und raubt mir nur Zeit




Hier mein Signaturersatz, dessen Zugang man mir verweigert "ich bin nicht hier, um euch zu belehren, sondern um euch von mein Leben zu erzählen, wie ich sie wahr nehme"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OLSON« (3. August 2016, 11:54)


Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

65

Mittwoch, 3. August 2016, 11:50

Wobei wir dann wieder bei der Frage waeren, ob Du mit einem Blog nicht besser bedient waerst als in einem Diskussionsforum!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

66

Mittwoch, 3. August 2016, 15:40

Sport ist Mord, besonders bei dem Wind heute...puh

@Triade

Zitat von dir:
Danke für deine Antwort. Ich kann deine Gedanken ganz gut nachvollziehen. Auch den Gedanke mit der Symbiose finde ich interessant. Im Gegensatz zu Dir glaube ich aber, dass der "Schlüssel" vielleicht in den Systemen zu suchen sein könnte. Systeme sind ja eigentlich überall, menschliche und nicht oder höchst wahrscheinlich nicht von Menschen geschaffene. Hast Du Dich mal mit Spiegelsystemen beschäftigt? Jetzt wirds ein wenig abgefahren: Stell Dir einen Ort vor der rundum mit Spiegeln versehen ist. In diesem Ort liegt der Kern deiner Selbst, deine Ur-Kopie oder Faksimile sozusagen. Dieser Ort ist wiederum verbunden mit anderen Spiegelkernen in denen wiederum eigene Individuen liegen, sich selbst spiegeln und auch die Spiegelung des Anderen in ihr Spiegelbild mit übernehmen und einbeziehen. Das hieße wir wären nicht so sehr in Symbiose mit uns als Individualseele, sondern in Symbiose mit ALLEM und JEDEN. Es geht also beim Kollektiv nicht allein um Dich und deine Kopien, sondern um einen Verlust für JEDEN von uns der sich in diesem System befindet und sich mit dir spiegelt. Stirbt eine Kopie zerspringt ein Spiegel. Das Kollektiv verliert an Gewissheit und Stabilität. So ungefähr denke ich. Geht so ein bissel in Richtung Matrix, wenn man sich die Anordnung der Räume plastisch vorstellen will. Ist natürlich nur ein Gedankenspiel, aber ich trainiere meine Vorstellungskraft mit solchen Überlegungen. Viele Grüße!
:::::::::

ich find über Spiegelsysteme im Internet nichts Brauchbares zum Lesen, oder aber ich suche dort auf die falschen Seiten... kannst du mir da behilflich sein, wo ich mich darüber mehr Info bekommen kann!? ... das, was ich bei deinem Zitat grün markiert habe...hm.. du sprichst nach meiner Auffassung immer noch von der einen Seele als Fusion, oder!? .... oder meinst du mit wirklich ALLEM / also Seelen und Natur, wobei ich DAS dann noch in Unterteilung von "Gut und Böse" unterscheiden würde....

führe ich den Gedanken weiter dann leuchtet mir das mit dem Kollektiv ein, denn letztendlich wird die Seele dem Ganzen zugefügt ....kurz nachgedacht....nö, diesbezüglich widerspreche ich mir nun gerade selbst, denn wenn man bedenkt, dass das geistige Sein an Zeit nicht gebunden ist, dann ist schon alles vereint, war nie wirklich weg = somit wäre Zeit nur Illusion/ bedeutet der Mensch wäre Werkzeug/ ein Gebrauchsgegenstand für etwas... ein Mittel zum Zweck.



ich habe noch ein Erlebnis mit dem Spiegel, bitteschön:

ich war vor einiger Zeit noch in einem anderen Forum unterwegs, besser gesagt in Zwei weiteren, in der aber ein und die gleiche Person einen intensiveren Kontakt mit mir aufgebaut hatte .... die Entfernungen zueinander schloss ein spontanes Treffen von vorm herein aus ..... beide familiären Situationen waren ähnlich und somit ging ich von einer Freundschaft aus .... ich merkte aber schon, dass mir mein Gegenüber nicht offen und ehrlich war und letztendlich war es auch so

bei der Duldung dieses visuellen Kontaktes hatte ich ständig so ein Bauchgefühl "lass das sein...beende das!" ... aber nein, ich hörte nicht .... das Bauchgefühl hat sich dann verlagert/ mein Gewissen fing an mich zu quälen/ der innerliche Druck nahm zu

meine Frau und ich gingen zu Bett und ich wusste, dass irgendetwas passieren wird

ich saß im Bett, wusste, das mein Körper hinter mir liegt ..... meine Blickrichtung geht zum Spiegelschrank..... hinten im Spiegel sehe ich etwas helles .... es kam näher und näher und blieb dann stehen (etwa 2 Meter hinter diesen Spiegel) ..... es war ein junges Mädchen, hübsch anzusehen, um die 15 Jahre alt, sie trug ein Licht in ihrer rechten Hand, das in ihren Händen zu liegen schien..... die Hand mit dem Licht war leicht angewinkelt, damit ihr das Licht nicht herunterfallen würde .... sie lachte mich ständig an, nett und freundlich

da erkannte ich sie, es war meine Frau ..... ich überlegte mir, was das nun soll, denn irgendwie passierte nichts und die Antwort war "sieh hin und lerne!" .....

wie viel Zeit vergangen war weiß ich nicht und ob überhaupt Zeit dabei eine Rolle gespielt hat ist ja eher irrelevant (Geist/ Zeit= Widerspruch in Sich) .... gefühlt war es aber eine Ewigkeit wo nichts passierte .... ich hatte aber auf diese ganze Situation auch keinen Einfluss, konnte nicht eigenständig handeln, wurde gezwungen, mir das "anzuschauen "....


dann irgendwann (meine Frau lächelte immer noch) strahlte dieses Licht in ihrer Hand noch kurz etwas heller auf und sie wurde nach hinten gezogen/ gesogen


morgens geht der Wecker: wir wachen auf und ab da an ging die Post ab.... sie wusste über Dinge bescheid, die sie normal nicht wissen konnte und war voll von Eifersuchtsgetue .... das war mein Zeichen: "du hast ein Verrat an der Liebe begangen, das wird nicht geduldet!" ... das war mir eine Lehre!


schöne Grüße zurück


Hier mein Signaturersatz, dessen Zugang man mir verweigert "ich bin nicht hier, um euch zu belehren, sondern um euch von mein Leben zu erzählen, wie ich sie wahr nehme"

Triade

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 21. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

67

Mittwoch, 3. August 2016, 17:19

unausweichlich in diesem Sein, aber dein Gedankengang find ich vollkommen Richtig ....


Ich denke Unausweichlichkeit ist bei Relativität einfach nicht möglich. Relativtät ermöglicht immer eine von vielen Möglichkeiten.


jetzt ohne etwas hinzudichten zu wollen = ich habe Zeit vierdimensional erfühlt und es kam mir vor, als wenn all das, was auf den unendlichen Zeitlinien unterwegs ist, dass das der Motor/ der Antrieb für irgendetwas ist, was Geist im riesigem Ausmaß benötigt....


Auch möglich, dass wir uns in einer unendlichen Zeitschleife befinden, anstatt auf einem unendlichen Zeitstrahl. So waren die Erbauer dieses Systems vielleicht die Menschen selbst. Oder Hybride. Oder eben Lichtwesen, die aber mit uns verwand sein könnten und nicht Außerirdisch.


ich hatte früher immer gedacht, das die Liebe das Einzige ist, was für Geist zählt, aber schau dich um in der Welt, überall gibt es einen Gegenpol wie Jin und Jang .... eventuell hat das geistige Sein ja auch ein Jin und Jang!?......der Hass wird bestimmt zu etwas benötigt, denn er ist der Gegenpol zur Liebe .... mir hat das Lichtwesen aber zu verstehen gegeben, das ich (Ich als Seele) für die Liebe verantwortlich bin.


Ich denke weniger an Hass oder Liebe, oder Schwarz oder Weiß (nicht zu verwechseln mit der Dunkelheit oder Schwärze und dem Licht) als mehr an Farben und Farcetten. Es kommt auf die Ballance an, die Harmonie verschafft und Ausgeglichenheit herstellt. Alles hat seinen Grund. Nichts passiert einfach so.


ich hatte vor einiger Zeit mal eine fixe Idee und zwar = was wenn die Seele sich auf ein spezielles Bewusstsein von Geburt ab an, bis zum letztendlich letzten Tode sich wie durch ein Labyrinth durch die Parallelwelten hindurchwurschtelt und sein Augenmerk nur auf dieses Eine legt und dieses dann bewusst durchlebt als DAS finale Ereignis ... ich habe es aber wieder verworfen, denn so richtig logisch erscheint mir das nicht


Ja, diesen Gedanke kenne ich auch sehr gut. Mich interessiert dabei aber mehr das Labyrinth ansich, also das System selbst. Ich glaube man muss sich vom dem Gedanken verabschieden, dass es sowas wie das ICH überhaupt gibt. Nimmt man mein Spiegelbeispiel zur Hand, so würde es unendlich viele Möglichkeiten und Wege durch das Labyrinth geben, die immer zu verschiedenen Ergebnissen führen würden. Das heißt deine Kopie ist nicht Du. Sie denkt vielleicht ganz anders als Du, je nachdem welchen Weg deine Seele durch das Spiegellabyrinth gegangen ist. Vielleicht bist auch Du nicht jeden Tag Du selbst und merkst es gar nicht. Ich habe immer wieder den Gedanken, dass man eines Tages, vielleicht durch den Tod oder ein anderes Ereignis in der Erkenntnis aufgeht nicht nur Teil des Systems zu sein, sondern mit diesem verschmelzen zu können. Also in allem und jeden aufzugehen. Stellt man sich die Welt und das Universum in Form von Zahlen vor, so würde dein Code nach so einer Symbiose in jeder Wand, in jedem Baum, einfach überall zu finden sein.

bleibt die Frage, ob wir wirklich als Mensch jedes der unzählig viele Leben leben, uns aber an Keines von zuvor mehr zurückerinnern können .... ne, das kann eigentlich auch nicht sein, denn unsere Reifung spielt sich zeitgleich ab... zeitgleich für uns als Mensch/ aber die Seele kennt keine Zeit = ist ziemlich verworren das Ganze!


Das hängt natürlich auch mit dem subjektiven Zeitempfinden zusammen. Ich glaube aber irgendwo in unserem Kopf sind Informationen gespeichert, auf die wir nach jetzigen Stand der Entwicklung (des Menschen) nicht zugreifen können oder sollen.


eine Reaktion in einem zeitlosen Sein! ...... wie ist das möglich? .... als Seele hatte ich das Gefühl, das Vergangenheit und Zukunft ein Widerspruch in Sich ist, trotzdem ist alles in diesem Widerspruch wandelbar = klingt für mich wie ein Paradoxon




Zukunft und Vergangenheit erschienen mir auch schon immer widersprüchlich. Mit der Zeit ist das so eine Sache. Vielleicht warst du an einem Ort an dem Zeit quasi keine Rolle gespielt hat. In schwarzen Löchern z.B. steht die Zeit ja auch quasi still. Wieso sollte es deßhalb keine anderen Orte geben an denen dies ebenfalls der Fall ist. Sowieso wissen wir nicht, ob die Zeit nicht vielleicht viel älter ist als der Raum selbst. Man sollte Zeit und Raum differenzierter betrachten.



Pink - Floyd läuft bei mir eh rauf und runter (...)


Schau dir mal das Cover von dem Album "The Dark Side of the Moon" an. Auf der einen Seite das Licht, auf der anderen Seite die Farben, in der Mitte das Dreieck aus Licht, hinterlegt auf schwarzem Untergrund. Mich hat es sehr inspiriert. Licht (für mich das Götlliche), die Farben (Teil des Lichtes bzw. das Leben, die Vielfalt), das Dreieck (die Beständigkeit), die Schwärze (für mich bis jetzt nicht klar zuzuordnen, vielleicht Tod, vielleicht Raum, vielleicht das Unbekannte). Schwärze war für mich immer Blackout.

mir stellt sich die Frage, ob unabhängig meiner Nahtoderlebnisse und das, was ich zusätzlich von dort empfange, nicht auch etwas gibt, was man als Außerirdisch benennen kann sein (...)


Ob Außerirdisch oder nicht, es ist existent. Es ist eigentlich egal, wie du es benennst. Früher waren es Dämonen, heute sind es halt Lichtwesen. Wie auch immer, es hat mit Energie zu tun. Ein Energiephänomen sozusagen.

ich halte den Zufall übrigens für nicht existent.


Dem kann ich mich nur anschließen!

Gruß!...mehr später...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Triade« (3. August 2016, 18:11)


68

Mittwoch, 3. August 2016, 22:56

Hi.... eine Zeit lang kam ich nicht auf mein Profil, hatte wohl ein technisches Problem oder so.... :!: :?:

Hi.... eine Zeit lang kam ich nicht auf mein Profil, hatte wohl ein technisches Problem oder so....





es lag/liegt an meiner Tastatur ...grrr


@Djinnbeam

ich habe mir das mit dem Gegenpol zur Liebe noch einmal durch den Kopf gehen lassen und bin immer noch davon überzeugt, dass es der Hass ist und nicht die Angst ..... vor etwas angst zu haben ist aus meiner Sicht wie eine Abzweigung, die nach Links oder Rechts führt = natürlich kann aus Angst Hass entstehen und Hass ist für mich die letzte mögliche Empfindung, die aus Empfindung zu einer Tat werden kann = laut diesem Lichtwesen ist diese (ich sag mal) Vorstufe zur Tat schon inakzeptabel

wie dem auch sei glaube ich daran, dass das festhalten an Gefühlen ein bedeutender Aspekt für das geistige Sein ist, also sich die Liebe zu etwas auf die Dauer hin zu bewahren = Tatsache ist, das wir im Alter nicht mehr ganz dem Schönheitsideal entsprechen, denn der Körper degeneriert .... es kommt der Liebe aber nicht auf den menschlichen Körper an, sondern was in ihm ist = aus meinen Erfahrungen mit der geistigen Welt ist der Geist eines jeden immerzu in der "Blühte seines Lebens" .... ich glaube fest daran, dass sich das so verhält.

der Gegenpol wäre dann für mich der Hass, der irgendwann zur Tat wird, damit kenne ich mich aber nun weniger aus.


@Triade

vielen Dank für deine ausführliche Antwort = ich habe mir echt die Augen gerieben, wie nahe wir unabhängig voneinander zu fast identischen Ergebnissen in Abhängigkeit unserer persönlichen Erfahrungen gelangt sind.

Ich gehe mal im Ganzen auf deine Post ein: Zitat: " Alles hat seinen Grund. Nichts passiert einfach so." ja, da stimme ich voll zu = ein Gleichgewicht erzeugen, alles in Balance zu halten, eine Stabilität aufzubauen und diese Stabilität dann zu "frisieren" ..... das Wort FRISIEREN habe ich extra so gewählt, denn ich empfand bei meiner NTE genau dieses, nämlich das geistiges Sein eine Art Motor besitzt, der zu irgendetwas benötigt wird = bei uns bedeutet Motor gleich Energie (vorausgesetzt er läuft) und wenn wir uns mal so ein Motor vor Augen halten, dann benötigt er Treibstoff (ich kenne mich zwar besser mit Fernseher aus, aber ich versuch die Erklärung eines Motors als Laie) ... den Treibstoff ersetze ich durch die Sonnen/ Licht ... der Motorblock das Universum .... und die schwarzen Löcher als Ventile, die gleichzeitig aber auch die Funktion besitzen, dieses Erzeugnis abzusaugen und der geistigen Welt zuzufügen..... so ähnlich stelle ich mir das vor.

Zitat:"Vielleicht bist auch Du nicht jeden Tag Du selbst und merkst es gar nicht. Ich habe immer wieder den Gedanken, dass man eines Tages, vielleicht durch den Tod oder ein anderes Ereignis in der Erkenntnis aufgeht nicht nur Teil des Systems zu sein, sondern mit diesem verschmelzen zu können. Also in allem und jeden aufzugehen." kann sein und uns erscheint das ganze dann vollkommen normal, in etwa so vom Denken her: "huch, was war denn das gerade für ein Gedanke? es kam mir kurz vor, als wenn ich diese Situation schon mal in etwa so erlebt habe!" .... ob das dann auch noch wesentlich krasser geht, quasi du im Denken und tun ein ganz ganz anderer bist, das kann ich irgendwie nun nicht in einem Beispiel setzen.... aber im Bereich der Möglichkeiten wird es wohl keine Grenzen geben (denk ich mir) ... ein Labyrinth seines eigenen Seins wird es geben, denn es ist genau das, was ich bei der NTE erfühlt habe .... diese Verschmelzung war auch von mir extrem wahrnehmbar und somit denke ich schon, das es diese einzelnen Bewusstseinszustände eines Jeden gibt.

Zitat: "Ich glaube aber irgendwo in unserem Kopf sind Informationen gespeichert, auf die wir nach jetzigen Stand der Entwicklung (des Menschen) nicht zugreifen können oder sollen." ein geistiger Informationsspeicher im Kopf? weiß nun nicht wo man den platzieren sollte?!.... ich stell mir da eher einen platzierten Sender und Empfänger vor, ob der nun unbedingt im Kopf sitzt weiß ich nicht = ich suche mein Heil da eher im Kleinem, also in das, woraus Materie besteht.

nehmen wir ein Atom und betrachten seine Beschaffenheit = der Kern mit Protonen und Neutronen im Verhältnis zu den Elektronen, die den Kern umkreisen = dazwischen gibt es eine Wechselwirkung = vielleicht sollte man genau in dieser Wirkung die geistige Welt suchen, denn der Raum (die Wirkung) dazwischen ist, auch wenn UNS alles klein erscheint, riesig groß.

ich persönlich würde geistigen Speicher in seiner Seele suchen, wozu ich dann auch mal gerne unendliches Bewusstsein sage .... der "heiße Draht" vom Sender zum Empfänger ist dann das einzelne Bewusstsein zum unendlichen Bewusstsein/ Seele = ob der heiße Draht nun im Kopf ist oder nicht, spielt aus meiner Sicht keine Rolle.

Zitat: "Zukunft und Vergangenheit erschienen mir auch schon immer widersprüchlich. Mit der Zeit ist das so eine Sache. Vielleicht warst du an einem Ort an dem Zeit quasi keine Rolle gespielt hat. In schwarzen Löchern z.B. steht die Zeit ja auch quasi still. Wieso sollte es deßhalb keine anderen Orte geben an denen dies ebenfalls der Fall ist." da nehme ich gerne meine astralreisen als Beispiel... bitteschön

ich bin im Bett und schlafe .... plötzlich "erwache" ich körperlos an einer mir bekannten Stelle ... es war an einem Bahnhof und ich konnte jegliche Details erkennen .... es wirkte wie an einem ganz normalen Tag zur Mittagszeit, kein Verkehr auf den Straßen, keine Menschen weit und breit, keine Geräusche, kein spürbarer Wind .... und ich fragte mich (so in etwa) "warum bin ich hier?!" und zugleich vernahm ich die Stimme "um zu lernen!" .... und ich in Gedanken "was soll ich denn tun?" und die Antwort in etwa so "probiere es doch aus"

ich schaute der Straße hinunter, die geraden Weges von mir gut einsehbar war .... und mein Gedanke war 2wie schnell kann ich von hier bis dort drüben hin?" und schwups war ich schon dort ("dort hin" waren so in etwa 1 Kilometer eventuell etwas mehr) aber bei diesem Vorgang bin ich durch irgendetwas hindurch ... ich blickte zurück und erkannte vor mir eine Frau, die ich noch gut beschreiben könnte (jedenfalls von hinten) aber das krasse war, das mittig durch ihr durch eine Art Luftschlauch (anders kann ich es nicht beschreiben) ging/ so in Bauchnabelhöhe kreisförmig rund und im Durchmesser wie ein Pizzateller .... im ersten Moment habe ich gedacht, das die Frau sich nicht bewegen würde, aber dem war nicht so, denn sie drehte sich sehr sehr langsam zu mir hinüber === bevor ich nun weiter erzähle muss ich kurz erwähnen, das, um aus SO eine Situation nicht vom Verstand herausgekickt zu werden, es echt viel Erfahrungen mit genau solchen oder ähnlichen Situationen benötigt, um den Verstand daran zu gewöhnen, damit er es nicht als etwas bedrohliches ansieht, DAS ist sehr wichtig und eine Grundvoraussetzung zum astralen bewusst Erleben (astral unterwegs wird nach meiner Meinung jeder sein)==== also, sie drehte sich langsam zu mir hinüber und ich dachte mir, dass ich das nun schneller laufen lassen müsse und gleichzeitig wollte ich einen anderen Blickwinkel der Situation haben, somit stand mein "Kamerablick" (so ähnlich fühlt sich das an) auf der anderen Straßenseite = die Zeit lief schneller, ich erkannte die Situation wie folgt = eine Luftverwirbelung vom Start bis durch die Frau zu meinem Standpunkt von zuvor bis zum aktuellen Standpunkt und dann das Gesicht der Frau, die einen leicht erschrockenen Eindruck machte.

dieses war für mein Verstand dann wohl zu viel und ließ mich im Bett liegend erwachen... zugleich hatte ich für einige Sekunden ein Parfüm Duft in der Nase = war schon irgendwie krass.

Zitat: "Ob Außerirdisch oder nicht, es ist existent. Es ist eigentlich egal, wie du es benennst. Früher waren es Dämonen, heute sind es halt Lichtwesen. Wie auch immer, es hat mit Energie zu tun. Ein Energiephänomen sozusagen." ja und wir sin letztendlich auch "nur" Energie und das verschwindet nicht einfach so ... wir sind zusammengesetzt aus Atomen, die eines Tages wieder verwertet werden, aber die Wirkung wird sehr individuell bleiben, das ist meine Überzeugung.

dein Vergleich mit dem Cover von Pink - Floyd zur Schöpfung find ich supi, hat was = auf diesen Gedanken bin ich zuvor noch gar nicht gekommen.

nun geht's zum Sport ... arrivederci... bis später
so Leute, ich ziehe nun weiter .... vielen dank fürs "zuhören" und für die tollen Gespräche = ich wünsch euch allen alles Gute :)

Tschüss
Charly

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

69

Freitag, 5. August 2016, 21:23

Bye
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





Triade

Alien

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 21. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

70

Samstag, 6. August 2016, 18:15


so Leute, ich ziehe nun weiter .... vielen dank fürs "zuhören" und für die tollen Gespräche = ich wünsch euch allen alles Gute
Tschüss Charly


Ich wünsche Dir eine gute Reise! Vielleicht noch zum Thema Spiegelsysteme, einfach mal mit Kaleidoskopen, Teleskopen etc. beschäftigen. Oder mal bei einem Online Buchladen etc. suchen. Wer suchet der findet.

Und dann nochwas: Einfach das Leben auch mal genießen und so gut es geht LEBEN und nicht nur das Spiel zu verstehen versuchen. Die Suche nach der absoluten Wahrheit hat ihren Preis. Nicht wenige sind an ihr zerbrochen.

Übrigens: Wenn Du das mit dem Cover von Pink Floyd nicht gesehen hast, dann gebe ich Dir den Tipp wachsam zu sein, denn da draußen sind ne Haufen Zeichen zu finden und zu deuten. An den Wänden, an den Häusern, in den Parks und Alleen, einfach überall. Augen auf und nicht Eyes Wide Shut. Nur meine Meinung-Versteht sich ;)!

Und nun: Fin!

71

Sonntag, 7. August 2016, 09:19

Dankeschön ...... habe alles registriert und behalte es im Auge!


keine Sorge, ich weiß das Leben zu leben und zu genießen ... Symbiose ist das Zauberwort

ich werde die Gespräche vermissen, muss nun aber leider sein.

ciao
Charly :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OLSON« (7. August 2016, 10:29)


WaldemarHartmann

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. März 2017

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 15. März 2017, 09:14

ARD Stimme in deinem Kopf

die dir sagt das deine innere Stimme eine geisteskranke und doch wahre Erscheinung ist, gegen die du dich wehren musst. Damit bist Schizophren, also geistig behindert und kannst Rente beantragen. Wollt ich ja nur mal sagen. Weil weder wo Stimmen hört ne geistige Behinderung besitzt.

Traumschiff

Goganzeli

Traumwanderer

Beiträge: 380

Danksagungen: 293

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 15. März 2017, 11:39

Ich bitte dich, dass du solche dahergeredeten Diagnosen in Zukunft lässt. Olson hat hier ausführlich beschrieben warum und wieso er diese Stimme hört. Auch wenn er weiß, dass ich damit nicht konform gehe, würde ich ihm keine Diagnose an den Kopf werfen. Und du bist sicherlich kein Arzt, dass du genau so eine Diagnose anhand seiner Posts diagnostizieren kannst. Also lass sowas bleiben.
Es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.
Kurt Cobain

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (15.03.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 082 | Hits gestern: 2 786 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 10 946 986 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03