Du bist nicht angemeldet.

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 10. Oktober 2016, 21:10

Der Mensch kann aber nicht genug Energie erzeugen um damit Glühbirnen oder irgendwelche Geräte zu beeinflussen! Wenn dem so wäre, würden ein paar Stromanbieter bald ein riesen Problem haben. Das höchste an Energie was ein Mensch ausstrahlen kann ist wärme. Um Glühbirnen oder technische Geräte nicht mechanisch zu bedienen, bzw zu beeinflussen, müssten wir in der Lage sein enorme Mengen an Energie zu erzeugen, wozu unser Organismus nicht ausgelegt ist. Wir könnten nicht einmal die Energie aufnehmen, die wir bräuchten, um genug Energie zu erzeugen, bzw nur für einen sehr kurzen Augenblick. Des Weiteren müsstest du dich dauerhaft irgendwo entladen. Bekommen Menschen die du anfasst Stromschläge?

Klingt für mich überaus logisch und verstehe ich auch.

An dem einzigen Ort wo ich jeden und alles einen "Stromschlag" verpasse ist beim Lidl. :D Keine Ahnung wieso, habe schon unterschiedliche Schuhe angezogen und jedesmal blitzt es wie weiß ich nicht was. Dieses Geschäft meide ich tatsächlich so gut es nur geht, denn ständig mir selbst oder anderen einen Blitzschlag zu verpassen ist nach dem 10. mal nicht mehr witzig. Sogar die Kassiererin bei der Geldübergabe legt schon beabsichtigt die Münzen auf die Kunststoffablage, weil sie, ich zitiere (sie lachte dabei freundlich): "Ich bekomme es mit der Angst zu tun, wenn Sie diesen Laden betreten und ich genau weiß, dass Sie mich beim Geld kassieren wieder einmal blitzen werden".

Eine weitere Sache ist, dass diese Energie eine enorme Wärme in dir erzeugen würde, was sehr gefährlich für dein Gewebe wäre. Sollte das zutreffen, würde ich an deiner Stelle einen Arzt kontaktieren. Dann würde ich als einzige Erklärung sehen, das du mit einem Parasiten infiziert bist, welcher dafür sorgt, obwohl das jetzt weit hergeholt ist.

Mach mir keine Angst!!!! Ein Parasit?!?!?! :shock: Was für ein Parasit, bitte?!?!?! Ich habe ja schon oft "Der Feind in meinem Körper" im Fernsehen angesehen, aber mit soetwas will auf gar keinen Fall etwas zu tun haben! Krank fühl ich mich jedenfalls nicht. :?

Weil durch Stress alleine, nein, dann müssten wir alle Licht zum flackern bringen in unserer Non-Stop Gesellschaft. Ich habe zwar Artikel zu dem Thema gefunden, allerdings auf wenig seriösen Seiten, keinen Fachbericht.
Deshalb möchte ich dir eine andere These vorstellen. In Deutschland gibt es eine Norm für eine so genannte Elektromagnetische Verträglichkeit bei elektronischen Geräten. Vielleicht hast du ein Gerät im Haus, dass diese Norm nicht erfüllt und die anderen Geräte stört. Vielleicht kommt auch dein Stress teilweise daher. Klingt für mich auf jeden Fall plausibler als das andere.

Um welchen Artikel handelte es sich dabei? Also alle Geräte die wir haben besitzen wir schon längere Zeit, es kam in den letzten 2 Jahren nichts neues dazu, bzw. nichts ohne Batteriebetrieb.

Teufelchen: Trägst du vielleicht neue Schuhe oder andere Kleidung?

Nein, zuhause geh ich hauptsächlich barfuß, ich mag nicht mal Socken. Neue Kleidung habe ich mir in den letzten Monaten auch nicht angeschafft, nur meiner Tochter.

Passieren diese Vorfälle nur, wenn du dich gerade ärgerst?
Vielleicht wird die eigene Körperoberfläche durch extremen Stress, z.B. durch das Auftreten von Stresshormonen oder Angstschweiß negativ oder positiv geladen, und das reicht aus, um empfindliche elektronische Geräte zu stören?

Diese Vorfälle passieren nicht in dem Moment wo mich etwas besonders fertig macht. Sondern am Laufe des Tages und nicht immer am selben Tag. Ich schwitze so gut wie gar nicht (zum Glück, leide unter Neurodermitis, da macht der Schweiß die Erkrankung noch schlimmer), bin wirklich ratlos momentan.

Ich selbst hatte es an meiner früheren Arbeitsstelle, dass ein bestimmtes Gerät immer dann Probleme machte, wenn ich damit arbeiten musste. Meine Kollegen wurden schon richtig sauer, obwohl ich, verzweifelt wie ich war, mich extrem anstrengte, keinen Fehler zu machen. Manchmal habe ich dem Ding sogar gut zugeredet! Ich muss allerdings sagen, dass mir das Gerät von Anfang an suspekt war.
Damals bin ich davon ausgegangen, dass ich so nervös war, wenn ich an das Gerät musste, dass ich wahrscheinlich lauter kleine Zitterfehler machte, die weder ich noch meine Kollegen bemerken konnten, sich aber negativ auf die Bedienung auswirkten.

Oje, das muss unangenehm gewesen sein. Zum Zittern kann ich auch etwas schreiben, ich zittere tatsächlich sehr häufig, und besonders dann wenn ich mich aufrege bzw. den Ärger versuche zu unterdrücken. Aber in diesen Fällen wäre ich kaum in der Lage etwas zu bedienen, deshalb flüchte ich größtenteils raus in den Garten oder gehe spazieren.

also = ich würde Teufelchen niemals mein Auto anvertrauen, das läuft nämlich auch auf Gas ... "bum"

Danke, erklärt das jetzt meinem Mann warum der Starter seines Autos wegen mir kaputt wurde?! Ich trau mich ja gar nicht erzählen, was letzten Monat passiert ist, nicht mal mein Mann glaubt mir so recht. :( Wenn ich euch das erzähle, dann glaubt ihr mir wahrscheinlich auch nichts mehr.... . :(

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 10. Oktober 2016, 22:46

Google einfach mal nach den Dingen die dir passieren. Dort gibt es verschiedene Berichte mit ähnlichen Fällen. Allerdings nie auf wissenschaftlicher Basis, was mich skeptisch macht. Ich wüsste aktuell keinen Parasiten der so etwas kann und auch nichts anorganisches was in der Lage wäre so etwas auszulösen, ohne das es relativ schnell zu Ende wäre. Trotzdem solltest du dich vielleicht mal testen lassen. Vielleicht gibt es ja wirklich etwas Unbekanntes, was diese Dinge in dir auslöst...bzw muss es, wenn du tatsächlich der Auslöser sein solltest.
Ich tendiere weiterhin zu einem Fehler in der Elektronik oder in einem Gerät in eurer unmittelbaren Umgebung.
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:31

Demnächst lassen wir alles überprüfen, wenn wir Neuigkeiten haben, lass ich es euch wissen.

Und ich lass mich vorsichtshalber auch ärztlich untersuchen, muss mir nur überlegen was ich dem Arzt sagen soll. Habt ihr Ideen?!

19

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:48


Und ich lass mich vorsichtshalber auch ärztlich untersuchen, muss mir nur überlegen was ich dem Arzt sagen soll. Habt ihr Ideen?!


"hallo Herr Doktor, welche Geräte möchten sie wegen Hochspannungsschaden von der Versicherung erneuert haben? :mrgreen:

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 21:14

Na genau :mrgreen: Dann können gleich die Männer mit die weißen "Habdichliebwesten" kommen und mich mitnehmen. :P

Nein im ernst jetzt, ich weiß nicht was ich dem Arzt sagen soll?! :? Er muss sich ja auf was festlegen können um mich gezielt zu untersuchen.

21

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 06:32

hallo

die Antworten zu deiner Frage werden wohl eher spärlich ausfallen, da dein Problem sehr spezifisch ist ....

bei mir kommt es ab und an vor, das ich aus meinen Träumen herausgeholt werde (um diese zu deuten), durch ein extrem lautes und unnatürliches Klopfen am Spiegelschrank = wie bitteschön soll ich das "Problem" einem Arzt erklären, ohne das er mich nicht gleich zum Psychiater überweist, weil er annimmt, ich wäre balabala?! ... ich habe diese Gegebenheit für mich nun akzeptiert, denn was auch immer für das Klopfen zuständig ist schert sich nicht darum, ob ich so wachgemacht werden möchte oder nicht.

und überhaupt = der Elektriker, was kann der euch sagen? = das, was dir @ Estebenjo vorgeschlagen hat, das elektrische Geräte genormt sein müssen ist wirklich so, erklärt aber nicht, warum das Problem der Überspannung nur bei dir auftreten sollte .... dann der Rat von @ Dietlinde ist für meines Erachtens nachvollziehbar, denn durch Nylon/ Perlon und Co ladet man sich halt statisch auf, erklärt aber auch nicht, warum sich das "nur" bei dir so verhält.

so oder so musst du in deinem Fall darauf gefasst sein, dass das Gegebenheiten sind, mit denen du wohl oder übel leben musst ... und dir eine Strategie zurechtlegst, um die Gegebenheiten für deinen Alltag erträglicher zu machen = du wirst auf Dauer eventuell unbewusst mehr an Wände packen, dir anderes Schuhwerk zulegen, dir einen Weg suchen, um Energie abfließen zu lassen, aber ob ein Arzt dir dabei helfen kann??? das bezweifle ich doch sehr!

meine letzte Idee irdischer Wirkung auf die du reagierst wäre eventuell noch eine Wasserader, die unter eurem Haus verläuft (vorausgesetzt das diese elektrische Aufladung nur im Zusammenhang mit der Umgebung zu tun hat) dann lägen geopathische Störungen vor = eventuell wäre der Besuch beim Rutengänger, als zum Arzt, für dich lohnenswerter, denn der würde dich bestimmt nicht gleich als psychisch labil abstempeln.

Gruss

22

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:15

tja, was soll ich sagen, du musst herausfinden, warum du genau so aufgebracht und geladen bist, du scheinst die ursache ja verdrängt zu haben.
wenn du dann irgendwas in deinem leben anders machst, sollte sich dein problem mit der elektrizitöt erledigt haben.

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 16:05

Was soll sie denn deiner Meinung nach anders machen?
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 7. November 2016, 11:35

So. Hier bin ich wieder. Der Stromkreis wurde überprüft und es sind keine ersichtlichen Auffälligkeiten zustande gekommen. Obwohl nichts verändert wurde, werden in letzter Zeit weniger Glühbirnen kaputt. Meine Vermutung liegt nun nahe dass es an dem Glühbirnen liegen muss. Wir werden jetzt mal testen andere Glühbirnen von einem anderen Geschäft mit anderer Marke zu kaufen.

Allerdings haben wir jetzt seit 2 Tagen ein anderes Problem, das Babyphone rauscht nachts und letzte Nacht bekam ich fast einen Herzinfarkt als ich die Stimme einer Frau hörte. Kam in den 2 Jahren das erste Mal vor. Werden jetzt den Kanal wechseln, ich hoffe dass bringt was.

Falls ihr noch andere Ideen dazu habt, dann nur raus damit.


Lg

Dietlinde

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 644

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Danksagungen: 495

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 7. November 2016, 13:16

Ich habe von Bekannten gehört, die auch durch ihr Babyphon die Gespräche ihrer Nachbarn hören konnten. War zwar nicht von ihnen so beabsichtigt, aber sie fanden es sehr interessant. :D Die Nachbarn haben es natürlich nie erfahren. ;)

Mit anderen Worten: Reale Stimme einer realen Frau, vermutlich aus eurer Nachbarschaft.

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 7. November 2016, 18:25

Dietlinde, ich habe mich ebenfalls über das Produkt schlau gemacht und ich bin mir auch sicher das jemand aus der Nachbarschaft denselben Kanal wie wir haben könnten. Trotz allem war das unheimlich. :shock: Vor allem der Satz: "Jedes Baby will bei Mama schlafen." :D Hahaha, so schnell rannte ich noch nie in ihr Kinderzimmer um sie zu mir ins Bett zu holen, dass kannst du mir glauben :lol: Ich hoffe das kommt nicht mehr mitten in der Nacht vor, wenn sie schläft, denn das war schon sehr gruselig. Gerade deswegen wenn man nachts alleine zu Hause ist und eben so ein Schisser ist wie ich es bin. :abhau:


Wie dem auch sei, ich bin zumindest schon mal heilfroh, dass weniger Glühbirnen kaputt werden und der Stromkreis in Ordnung ist und alles andere war wohl Zufall.


Danke für all eure Antworten hier!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (08.11.2016)

Teufelchen

Geisterjäger

  • »Teufelchen« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 13. November 2016, 19:27

Es gibt Neuigkeiten

Wir haben vorherige Woche unsere letzten 2 Glühbirnen aufgebraucht, bevor wir uns neue von einer anderen Marke anschaffen wollten. Seitdem brannte keine einzige Glühbirne mehr im gesamten Haus durch.

In letzter Zeit tritt allerdings ein neues Phänomen ein :mrgreen: ... Unsere Kamera macht seltsame Aufnahmen (oh Wunder, ich hatte sie ja benützt). Auf wenigen Fotos befinden sich ?!?!Staubpartikeln?!?!?! oder so. Das seltsame daran ist, nicht auf jedem Foto, wobei ich immer mehrere Fotos hintereinander gemacht hatte. Ich möchte die Fotos allerdings ungern ins Internet stellen, da es mir zu privat ist dies öffentlich zu zeigen.

Auf manchen Fotos sind nur vereinzelt 1 - 5 Staubpartikel zu sehen. Sehen in etwa so aus:
http://www.jonathan-dilas.de/gfx/Orb0.jpg

Nach mehreren Fotografieversuchen ob sich nicht doch etwas auf der Linse befindet, kam nichts heraus. Aber wenn so ein riesen Staubpartikel umherfliegt wie auf ein paar Fotos von mir, dann hätte man die doch mit bloßen Auge sehen müssen, oder etwa nicht?!


Was sagt ihr dazu?

LG

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 13. November 2016, 19:39

Die Staubpartikel sind nicht riesig, sie brechen einfach das Licht. In der Regel arbeiten die optischen Sensoren in Kameras in deutlich breiteren Spektren als das menschliche Auge, deswegen sieht man so etwas mit blossem Auge nicht. Als einfach nachvollziehbares Beispiel: Mit ner Kamera kannst du den "Lichtstrahl" vom UV-Emitter von Fernbedienungen sehen. halt die Kamera einfach mal auf den Sender einer Fernbedienung und drück einen Knopf drauf während du auf das Display der Kamera schaust. Auch "Nachtsichtgeräte" also Restlichverstärker machen nichts anderes als das Licht dass für den Menschen unsichtbar ist, in ein sichtbares Licht umzuwandeln.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 858 | Hits gestern: 3 016 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 422 429 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03