Du bist nicht angemeldet.

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 30. Oktober 2016, 14:10

Skeptiker werden diese Bücher nicht anrühren, denn für sie ist es ein Märchenbuch und aus diesem Alter sind sie gefühlt schon lange heraus

Werter Charly,
das Gegenteil ist der Fall. Die meisten Skeptiker haben mehr dieser Bücher gelesen, als du überhaupt kennst. Und du wärst überrascht, mit welch kindlich anmutendem Eifer sie dabei zu Werke gehen.
Spar dir doch bitte deine auf subjektiver Wahrnehmung geäußerten Spitzen, die zudem demaßen verallgeinernd formuliert sind.

mit welchen Sehnsüchten diese Skeptiker behaftet sind

Willkommen in der Welt der spekulativen Interpretation!

was mit ihre innere Einstellung zu tun hat

Oder ein unterdrückter Ödipus-Komplex...

sie spüren diese innerliche Leere, können diese Leere aber nicht ausgleichen

Ok, beruht das auf deiner generellen, persönlichen Wahrnehmung oder wärst du in der Lage, das mit nachweislich erlebten Schicksalen außerhalb deines Familien- und Bekanntenkreises zu begründen?
ich vergleich diese Rastlosigkeit der unbefriedigten Sehnsüchten wie mit einem Menschen, der über den Tag verteilt zu wenig trinkt

Und ich vergleiche deine Geltungssucht prophetischer Einsichten mit einem Menschen, der nach einem Schluck aus der Mehrwegflasche sich aufführt, als wärs der Heilige Gral gewesen.
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





17

Sonntag, 30. Oktober 2016, 16:48

stimmt, ich kenne über diese Thematik nicht viele Bücher, da ich lieber unbeeinflusst gewisse Dinge erleben möchte .... ich betreibe quasi Forschung an mir selbst, da ich nur mir selbst zu 100% vertrauen kann ... bei Bücher kann ich ja nur annehmen, das ich gerade die Wahrheit zu lesen bekomme .... zu lesen birgt immer ein Risiko (die Forschung an mir selbst nun ohne sexistischem Gedankengut !:mrgreen: )

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 30. Oktober 2016, 17:44

ich kenne über diese Thematik nicht viele Bücher

Von Büchern ÜBER diese Thematik ist nicht die Rede. Es geht um die vermeintlichen Märchenbücher (angeblich aus Sicht der Skeptiker).
Ich nehme an, Nicht-Skeptiker sehen es als Tatsachenberichte?
Jedenfalls die Quellen, aus denen sich die Geschichten, an denen die Omis interessiert sind, speisen.

da ich lieber unbeeinflusst gewisse Dinge erleben möchte

Absolut und uneingeschränkt d'accord.

bei Bücher kann ich ja nur annehmen, das ich gerade die Wahrheit zu lesen bekomme

Das würde ich nur, wenn das Buch den Titel “Hier bekommen Sie die Wahrheit präsentiert“ trüge.
Ansonsten unterschreibe ich definitiv
zu lesen birgt immer ein Risiko


Ist das nicht ungemein spannend?
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 30. Oktober 2016, 17:56

Zitat

Skeptiker werden diese Bücher nicht anrühren, denn für sie ist es ein
Märchenbuch und aus diesem Alter sind sie gefühlt schon lange
heraus..... dabei ist es interessant, mit welchen Sehnsüchten diese
Skeptiker behaftet sind und sie spüren diese innerliche Leere, können
diese Leere aber nicht ausgleichen, was mit ihre innere Einstellung zu
tun hat .... diese Sehnsüchte transportieren sie nach außen und wirkt
auf Wissende wie ein Hilfeschrei der Seele ....
Das ist jetzt komisch. Sowohl im Sinne von "lustig" als auch von "merkwürdig".
Ich habe häufig von den ...äh... "Nicht-Skeptikern" eine ähnliche Auffassung. Man wurde Teil etwas Besonderem, Teil von etwas Seltenem, wenn man ein "übernatürliches" Erlebnis hatte. Deswegen verteidigt man dieses Erlebnis, auch wenn es hierfür eine ganz gewöhnliche Erklärung gibt. Und die meisten Erlebnisse sind erklärbar. Aber was mich immer wieder erschüttert, ist dieses Festhalten am Widerlegten, nur um vor seinem inneren Spiegel besser auszusehen. Ob nun die Mächte der Hölle, der Admiral einer Alien-Flotte oder die himmlischen Heerscharen den Wohnzimmertisch zum vibrieren bringen, wenn ein Laster am Haus vorbeifährt. Es ist egal, welche Federstola wir vor dem inneren Spiegel tragen, wir werden zornig, wenn man sie uns wegnehmen will. Und genau das tun die "Skeptiker", denen Du eine innere Leere bescheinigst, in den Augen der "Gläubigen". Sie verwandeln den bösen Drachen in einen Regenwurm, das dunkle Phantom aus dem Zwischenreich, das ausgerechnet diese eine Person ausgesucht hat, wird eine Durchblutungsstörung der Netzhaut. Aus der Federstola wird ein Lumpensack des Irrtums.

Dabei sind wir doch alle wunderbar und einzigartig. Wir müssen nur eines tun, wenn wir in unseren inneren Spiegel blicken. Uns selbst akzeptieren, und selbst lieben und uns das zeigen. Lächeln. Und dann wird es egal sein, welche Lumpen wir tragen, denn das, was aus dem Spiegel zurückblickt, wird Freundlichkeit und Schönheit sehen, und zurück lächeln.

Und das klappt auch ganz wunderbar, wenn wir die Naturgesetze und die Logik akzeptieren, denn beides, wenn man es genau überlegt, sind großartige Dinge. Die ersten halten ein Universum zusammen, und unser Verstand, unsere Logik, ist so groß, dass ganze Universen hineinpassen, und dazu noch das Gestern und Morgen.
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (31.10.2016)

20

Sonntag, 30. Oktober 2016, 18:57

@Djinnbeam @DocMaT natürlich ist das spannend, denn Gegensätze ziehen sich an ..... hm.... ok, ich sehe ein, das ich wahrscheinlich Unrecht mit der Aussage habe, das Skeptiker diese Art der Bücher nicht lesen würden, denn so wie ich daran interessiert bin, wie man zu einem Skeptiker wird, verhält es sich für diejenigen ja andersherum .... da wird es Neid auf beiden Seiten geben, denn für mich sind diese paranormalen Vorkommnisse auch ein großes Stück belastend.... es gibt da Tage, da wäre ich liebend gerne ein Skeptiker ohne Wissen über so vieles Unschöne = einfach so im Tag hineinleben ohne ständig daran erinnert zu werden muss sich wohl geil anfühlen denk ich mir.

um nicht weiterhin offtopic unterwegs zu sein verweise ich auf der Threaderstellerin, die den Wunsch hat, auf Gleichgesinnte zu treffen, um sich mit diesen auszutauschen.

Gruss
Charly

Geisteromi

Poltergeist

  • »Geisteromi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2016

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 31. Oktober 2016, 08:20

Hmmm ... ich glaube, nun sind wohl alle Fragen beantwortet, warum wir Bücher schreiben wollen. :)

Es ist doch wohl deutlich entspannter, ein Buch zu lesen, wenn ich an sowas glaube, als in Foren nach Geschichten zu suchen.
Sowohl für den Erzähler, als auch für den Leser.

Sorry, ich wollte keinen Stress hier auslösen.

22

Montag, 31. Oktober 2016, 09:25

moin

man hat mir hier im Forum bei meinen ersten Erzählungen gleich zurechtgestutzt, das ein Heititeitigeschreibe nicht erwünscht wäre, dieses sei eine Diskussionsplattform und wenn ich da nicht mit klarkommen würde, dann sei ich wohl im falschen Forum unterwegs .... Harmonie sucht man hier vergebens, oder aber man schwingt auf der gleichen Wellenlänge zueinander und da hier hauptsächlich Skeptiker unterwegs sind, kann man sich meine Positionierung der Beliebtheit ja denken. ;)

mittlerweile bin ich auch der Meinung, das Harmonie auf Dauer nicht fruchtet, denn es erreicht seinem Gegenüber nicht .... da beziehe ich mich mit ein .... auch ich muss ab und an den Kopf gewaschen bekommen, um meine Sichtweise nicht eingleisig weiterzuführen = zwei Schritte vor, Eins zurück, nach Links und Rechts geschaut (oben und unten nicht zu vergessen) = dass macht das Querzudenken doch aus, oder!?

für mich ist das aber kein Streit, denn um zu streiten müsste ich auf denjenigen ja sauer sein ....bin ich aber nicht.

Gruss
Charly

Geisteromi

Poltergeist

  • »Geisteromi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2016

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 31. Oktober 2016, 11:54

Wo kann man deine Geschichte denn finden, Charly?

24

Montag, 31. Oktober 2016, 13:22


Wo kann man deine Geschichte denn finden, Charly?


unter "geistige Kräfte" Stimme in meinem Kopf: "Sehe hin und lerne"


da steht so einiges drin, was mir im Leben passiert ist .... ich bin dort im Gegensatz zu den anderen sehr öffentlich unterwegs gewesen, was auf Grund der persönlichen Thematik einem natürlich leicht angreifbar macht = das wissen die Skeptiker sehr wohl und daher ist ihr Tun nicht unbedingt fair.... aber lies es durch wenn du magst, es würde mich freuen dann dein Resümee darüber zu erfahren.... denn keiner, aber auch wirklich keiner konnte mir hier eine befriedigende Antwort darauf geben, was mit mir passiert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OLSON« (31. Oktober 2016, 13:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Geisteromi (31.10.2016)

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 31. Oktober 2016, 14:01

das wissen die Skeptiker sehr wohl und daher ist ihr Tun nicht unbedingt fair

Ok, Charly.
Hier würde ich dich bitten, deiner Behauptung 5 Beispiele beizulegen, wo jemand die Angreifbarkeit ob deiner persönlichen Thematik ausgenutzt und dich deshalb unfair behandelt hat. Ganz objektiv. Für alle ersichtlich und nachvollziehbar.
Das sollten doch Beweise sein, die du erbringen kannst. Hier gehts um ganz konkrete Anschuldigungen, die du vorbringst.
denn keiner, aber auch wirklich keiner konnte mir hier eine befriedigende Antwort darauf geben, was mit mir passiert

Jetzt bin ich so richtig verwirrt. In einem anderen Beitrag hast du erst kürzlich geschrieben, dass du ein Wissender wärst. Du schilderst seit je her für dich unumstößliche Tatsachen.
Und nun suchst du plötzlich eine befriedigende Erklärung für deine Erlebnisse?
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





26

Montag, 31. Oktober 2016, 14:55

@ Djinnbeam ich soll dir 5 Beispiele vorlegen, die was..... ?! du kennst das Beispiel von mir, wie ich dich empfunden habe und ich sage es dir gern noch mal = du bist jemand, der mit einem Blumenstrauß in der Hand auf einem zukommt, aber dein Schatten wirft anstatt der Blumen eine Kettensäge wieder = du hast mich bewertet, was und wer ich laut deiner Meinung bin, also nehme ich mir das Recht auch heraus, das gleiche mit dir zu tun.

denn, was würde wohl passieren, wenn ich auf deine Forderungen, dir 5 Beispiele zu geben, die dieses oder jenes belegen sollen, eingehen würde?! = genau! du schmeißt die Blumen aus der Hand und ziehst die Kettensäge hervor und läßt sie ordentlich rattern (würd ja auch zu Helloween passen :mrgreen: ) ... ohne mich....

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 31. Oktober 2016, 15:25

ich soll dir 5 Beispiele vorlegen, die was.....

...an denen man ablesen kann, jeder ablesen kann, dass du offensichtlich unfair behandelt worden bist, weil du ein persönliches Thema öffentlich gemacht hast. Denn genau das hast du behauptet mit folgender Aussage
das wissen die Skeptiker sehr wohl und daher ist ihr Tun nicht unbedingt fair



Zeig mir bitte dieses Tun. Das, was ich oder einer der anderen Skeptiker dir unfairerweise an den Kopf geschmissen haben. Keine Kettensägen, Blumensträuße und Schatten.
Ganz konkret bitte, Weiß auf Schwarz (oder wie auch immer das Forum dann hier aussieht).

Reduzieren wir es einfach. Nimm bitte 3 Zitate von Leuten (mir oder sonstwem), setze sie bitte hier rein und sag dann ganz konkret und wie für einen dummen Jungen, quasi den Hund, den man mit der Schnauze in die eigene Kacke stößt, sag dann ganz deutlich und völlig schnörkellos: "[Name eines Skeptikers einfügen], ich fühle mich durch deinen Beitrag hier unfair behandelt, weil du es ausgenutzt hast, dass ich ein persönliches Thema öffentlich gemacht habe.

Schreib mir diese 3 Beispiele gern per PN, ich werde es ansehen, darüber nachdenken und -fühlen und ich werde der Erste sein, der sich bei dir öffentlich entschuldigt, wenn ich auch nur die kleinste Möglichkeit sehe, dass ich dich unfair behandelt habe.

Noch einmal zum Mitschreiben: WER hat dich WANN und WIE unfair behandelt, weil du dich durch die Veröffentlichung eines persönlichen Themas angreifbar gemacht hast?
Bitte um 3 konkrete Fälle.

EDIT:
Weißt du was? Bleiben wir doch einfach bei meinem Fall. Zeig mir bitte auf, wann und wie mein Tun dir gegenüber unfair gewesen ist, weil ich es ausgenutzt habe, dass du ein persönliches Thema öffentlich gemacht hast. Leg es mir bitte dar.
Ich möchte es nachvollziehen und gerne sollen sich andere dazu äußern können und somit will ich, dass du mir die Chance gewährst, über mein Tun nachzudenken und mich ggf. bei dir zu entschuldigen.
Ich werde mich dahingehend nicht weiter dazu äußern, sondern nur lesen und nachdenken. Und erst am Ende eine entsprechende Reaktion zeigen.
Meine einziger Wunsch: Bleib bitte ganz konkret und explizit, keine Andeutungen, Metaphern etc.

Wir haben eine Behauptung: Der Skeptiker Tun ist dir gegenüber unfair.
Die Begründung: Aufgrund der von dir öffentlich gemachten, persönlichen Thematik bist du angreifbar.
Und jetzt bitte ich dich lediglich um ein Beispiel, das deine Behauptung sowie deren Begründung eindeutig aufzeigt, unterstreicht, quasi sichtbar macht.
Ich handle mich jetzt komplett runter, und damit treibe ich mich selbst in den Ruin: EIN einziges Beispiel.
Nicht, weil ich dir nicht glaube, sondern weil ich Einsicht will.
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Djinnbeam« (31. Oktober 2016, 16:49)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (31.10.2016)

28

Montag, 31. Oktober 2016, 17:24

@ Djinnbeam

es ist nicht die Kettensäge, die ich an dir fürchte, denn diese hat schon sehr abgenutzte Zähne .....ne, da ist noch etwas anderes, was ich vor kurzem von dir zu lesen bekam = es waren die "Unterhaltungen" mit Kali und S..??? (wer auch immer) die schon echt krass waren... ich bemerke nun ein Umschwenken von diesen, deinem unbeherrschten Verhalten denen gegenüber auf meine Person bezogen, denn dir geht es gar nicht mehr um das Thema... du möchtest gerne mich persönlich weichklopfen :shock: .... nö, ich bewahre mir da lieber meinen inneren Frieden .... musst dich nun mit diesem hier begnügen und versuchen, was draus zu machen um mich zu nageln :mrgreen:

Goganzeli

Traumwanderer

Beiträge: 385

Danksagungen: 294

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 31. Oktober 2016, 17:47

Entschuldigung, wenn ich mich nun einmischen, aber das liest sich nun so...
"Du hast was gesagt, womit ich mich abgegriffen fühle."
"Okay, was war es? Dann werde ich darüber nachdenken und mich gegebenfalls entschuldigen."
"Nö! Ich bin nun beleidigt. Aber bei A und B hast du das auch gemacht."

Olson, ohne dich angreifen zu wollen, aber du kannst nicht erwarten, dass jeder hier im Forum immer sofort und direkt weiß, was er wie und wann sagen kann, ohne das sich jemand auf den Schlips getreten fühlt. Manche sind hier ziemlich forsch, aber mal ehrlich, manchmal durchkauen wir hier ein Thema immer und immer wieder und der gegenüber denkt sich "Ach... Ist mir doch wumpe was ihr erzählt, aber es war so!"

Djinnbeam hat dir die Möglichkeit angeboten, dass du ihm konkret dein Problem nennst oder womit du dich angegriffen oder beleidigt gefühlt hast. Du hast also die Möglichkeit zu sagen - ohne das dich irgendwer angegreift - deine Sicht darzustellen, damit er, eventuell, daraus eine Lehre zieht. Und alles was du tust, ist, dich hinter A und B zu verstecken und beleidigte Leberwurst zu spielen. So liest es sich für mich! Und nur für mich. Denk vielleicht mal über die Möglichkeit nach, die dir gewährt wird.
Es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.
Kurt Cobain

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Djinnbeam (31.10.2016)

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 31. Oktober 2016, 18:50

es ist nicht die Kettensäge, die ich an dir fürchte, denn diese hat schon sehr abgenutzte Zähne

Außerdem ist sie Kettenraucher, was den Effekt verstärkt

da ist noch etwas anderes, was ich vor kurzem von dir zu lesen bekam = es waren die "Unterhaltungen" mit Kali und S..??? (wer auch immer) die schon echt krass waren...

Die waren echt krass, die beiden. Wenn du das schon bemerkst, dann kann ich ja nicht so falsch liegen. Danke fürs Beistehen in Zeiten der Not.

ich bemerke nun ein Umschwenken von diesen, deinem unbeherrschten Verhalten denen gegenüber auf meine Person bezogen, denn dir geht es gar nicht mehr um das Thema... du möchtest gerne mich persönlich weichklopfen

Ich hab nie umgeschwenkt, sondern lese deine Beiträge sehr aufmerksam von Beginn an. Dein persönliches Schicksal geht mir tatsächlich nahe.
Dein darüber hinaus gehendes esoterisches Geschwurbel ist so austauschbar und widersprüchlich wie jedes esoterische Geschwurbel. Ich finds nur schade, dass darin konstruktive und tatsächlich weise anmutende Beiträge von dir hoffnungslos untergehen.
Aber letztlich berührt auch dies meinen inneren Frieden nicht.

Was mir persönlich gegen den Strich geht, was mich bei Kindern wie Kali und werauchimmer und auch bei dir, Charly, maßlos auf die Palme bringt, ist die Impertinenz, mit der du ans Werk gehst.
Deine ständig aufploppenden Andeutungen, Spitzen und Abwertungen gegenüber sowohl Mitgliedern hier als auch gegenüber Institutionen, Systemen, Denkrichtungen, Berufen etc. kotzen mich deswegen an, weil du es nicht einmal für nötig hälst, deine Aussagen mit einem Mindestmaß an Respekt zu begründen. Du begründest es nicht!. Du erklärst nichts. Genau wie Kali und werauchimmer. Und ich rede nicht von Beweisen, Belegen oder Beispielen. Die bringst du auch nicht.
Du stellst dich einfach nur hin und behauptest Dinge. Und deine einzige Erklärung besteht darin, dass du angeblich irgendwas weißt, was sonst niemand weiß. Weil du es angeblich erlebt hast. Deiner Aussage nach.

musst dich nun mit diesem hier begnügen und versuchen, was draus zu machen um mich zu nageln

Nein, Charly. Muss ich nicht. Mir steht alles zur Verfügung, was du hier reinstellst.
Ich bin nicht darauf aus, dich zu nageln (höhöhöhö, voll lustich, er hat "nageln" gesagt!). Ich werde deine Behauptungen jedoch nicht kommentarlos stehen lassen.

Und wenn dir nicht bewusst ist, dass und was für Reaktionen deine Worte hier auslösen oder wenn du davon ausgehst, dass du irgendwie ÜBER dem Ganzen hier stehst...bitte dein Lichtwesen vielleicht beim nächsten Mal um einen Kommunikationsleitfaden für Ameisen.
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Black Crow (02.11.2016), Tina (14.11.2016)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 9 594 | Hits gestern: 14 045 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 526 248 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03