Du bist nicht angemeldet.

mister x

der Fox Mulder des PP

  • »mister x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 773

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 166

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. April 2017, 22:43

Paluxy-River-Spuren bei Glen Rose: Dinosaurier und Menschen Seite an Seite?

Edit Rônin: Abspaltung von hier: Versteinerte Wagenspuren von vor 12 Millionen Jahren

Es gibt auch Menschenspuren neben Dinospuren
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

2

Donnerstag, 20. April 2017, 23:09

zur zeit der dinos gab es aber noch keine menschen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Callim (21.04.2017)

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 805

Danksagungen: 606

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. April 2017, 07:13

Es gibt auch Menschenspuren neben Dinospuren


Ist dem so? Ich fand das hier:


Quelle: talkorigins.org

Zunächst einmal halte ich diese Erklärung für gehaltvoller.
Ein Beweis, also ein absoluter, ist es nicht aber es ist plausibel.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Callim (21.04.2017)

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 2 891

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 826

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 23. April 2017, 18:29

X wirft das mit den Spuren hier seit mindestens 2006 immer wieder mal zwischendurch ein, es wird dann (Früher meist von Elperdido) erklärt, wieso es nicht stimmt, und X wirft es dann n paar Monate später wieder ein. Es geht spezifisch (Denn andere derartige Funde gibt es nicht) um die Paluxy-River-Fußspuren in der Glen Rose Formation in Texas:
https://de.wikipedia.org/wiki/Paluxy-River-Fu%C3%9Fspuren
Manetuwaks Erklärung ist korrekt; die Menschenspuren kommen vermutlich von einem Acrocanthosaurus.



Das witzige ist, dass das "Dinos und Menschen zusammen" nicht vorrangig ne Theorie der Prä-Astronautik ist. Sie kommt ursprünglich von Kreationisten, die damit erklären, dass die Erde wirklich vor 6000 Jahren von Gott geschaffen wurde - dies aber nicht heißt, dass Funde von Dinosaurierknochen Fake sind, weil Dinos einfach viel später lebten als gedacht.
Auch unter Kreationisten nimmt diesen Nachweis aber schon länger kaum wer mehr ernst. Das ist ne hochreligiöse Seite, auf der vor über zehn Jahren ausführlich erklärt wurde, wieso die Spuren nicht von Menschen kommen:
http://www.wort-und-wissen.de/index2.php?artikel=d86-1
Die Schlussworte sind auch ganz interessant; Auszug:

"Es ist hier nicht am Platz, über die Autoren zu urteilen, welche in guter Absicht und gutem Glauben über menschliche Spuren am Paluxy-Fluß publiziert haben. Es ist auch nicht der Platz, über manche Gegner zu urteilen, welche, ohne die Spuren selbst original gesehen zu haben, mit großer Gewißheit von bösartigen Fälschungen sprachen. Wir wollen viel eher versuchen, aus dieser Situation die Lehren für die zukünftige Schöpfungsforschung zu ziehen:
Wir glauben mit Recht, daß die Bibel als Gottes Wort in allen ihren Geschichts- und Heilsaussagen wahr ist. Das heißt aber nicht, daß für die Theorien der Schöpfungsforscher das gleiche gilt! Auch diese sind, ebenso wie ihre evolutionstheoretischen Rivalinnen, von fehlbaren Menschen formuliert und damit im Gegensatz zu Gottes Wort mit Vorsicht zu betrachten."


X ist normalerweise kein Kreationist. Diese Theorie wurde, nachdem sie selbst von den meisten Kreationisten aufgrund der Fakten wieder verworfen wurde, aber von Däniken aufgegriffen. In PA-Theorien handelt es sich nichtmal unbedingt um Spuren von Menschen, sondern evtl. gar um Spuren humanoider Aliens, die, bevor es Menschen gab, die Erde besuchten - und von denen wir potentiell abstammen. Das greift dann auch in die intelligente Panspermie rein.
Hier ist dann auch das von mir zitierte Nachwort von der kreationistischen Webseite interessant. Auch dieser Absatz noch:

"Wenn Fakten bekannt werden, die eine liebgewonnene Deutung im Schöpfungsmodell in Frage stellen, dann sind wir es der Wahrheit schuldig, dies auch öffentlich zu diskutieren und Fehler zuzugeben. Das Verhalten von Films for Christ ist diesbezüglich vorbildlich.
Die Schöpfungslehre ist schlecht beraten, wenn ohne die notwendige Detailkenntnis oder ohne intensive, der Fachkritik zugängliche Untersuchungen hypothetische Deutungen vorschnell als Faktum popularisiert werden. Scheinbar sind bereits bei manchen früheren Bildern der "Menschenspuren" von Paluxy Sauriercharakteristika sichtbar gewesen! Was aber nicht ins gewünschte Bild paßte, wurde nicht "gesehen"."


Das sind Leute, die der Überzeugung sind, dass die Bibel von Gott diktiert wurde und man diese wörtlich nehmen muss - aber selbst die sagen essentiell "Man kann durchaus Grenzvermutungen anstellen und sollte dafür von niemandem zur Schnecke gemacht werden müssen, aber sobald dann Fakten ins Spiel kommen, können wir die nicht einfach ignorieren, ohne uns zum Horst zu machen".
Däniken hingegen hat nichtmal diesen Grundsatz.
Sobald er oder ein anderer PA-Guru einmal etwas suggeriert, ist das, in den Augen der Anhänger, für immer und ewig wahr, und widersprechende Erkenntnisse, die später kommen, dürfen nicht mehr in Betracht gezogen werden. Das muss auch bei jedem Fitzelpunkt durchgezogen werden - es reicht nicht, dass es auch noch viele wirklich ungeklärte Rätsel gibt; auch die bereits geklärten werden weiterhin vereinnahmt.
Das sind demzufolge Spuren von Menschen oder menschenartigen Aliens; Erosion ist nicht vorstellbar - das wäre ein zu großer Zufall.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (24.04.2017), Callim (24.04.2017), IMEAN (26.04.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 470 | Hits gestern: 8 589 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 10 377 737 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03