Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Juli 2017, 14:43

Magnetkraft in den Händen nach UFO-Sichtung

Moin


Hab versucht diese Anomalien auf Video festzuhalten. Ich sehe sie seit ca. 8 Monaten und Versuche die Menschen in meiner Umgebung darauf aufmerksam zu machen. Einige halten es für ein Phänomen andere für Magie. Ich konnte es nur darauf eingrenzen dass es durch ein anderes Ego kontrolliert wird und ich es nicht in der Hand habe.


Bester Beweis:



Playlist:
https://m.youtube.com/playlist?list=PLYO…E4OupgvbEIsldgO

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Juli 2017, 16:14

Ich würde nun nicht gleich ein anderes Bewusstsein als Ursache vermuten, fettige Finger tun's glaube ich auch.

Das Fett wird bei Kontakt auf den Magneten übertragen, der dann wiederum am Buchdeckel haftet. Es ist also der "Klebstoff", der den Magneten am Buchdeckel haften lässt. Siehe auch Adhäsion.

Du kannst ja mal den Versuch nochmal durchführen, nur reinigst du vorher den Buchdeckel und den Magneten mit einem tensidischen Reinigungsmittel. Außerdem ziehste dir noch saubere Handschuhe drüber, bevor du den Magneten anfässt.

Falls die Beobachtung dann immer noch auftritt, könnte man irgendwelche elektrostatischen Wechselwirkungen in Betracht ziehen, die sich durch die Wahl eines anderen Objekts, das am Buchdeckel haften soll, überprüfen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (5. Juli 2017, 16:20)


Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 877

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Juli 2017, 18:19

Wäre es für deinen Zweck nicht eindrucksvoller gewesen, die gefühlt 8.000 gescheiterten Versuche am Anfang, you know, einfach nicht mit ins Video zu packen?
Wer sich das Video nicht geben will: Ne Hand legt mehrfach einen Magneten auf einen Buchdeckel und stellt dann den Buchdeckel auf; der Magnet rutscht jedes mal runter. Nach zwei Minuten hat sich dann, wie Knurzhart sagte, ein Fettfilm auf dem Buchdeckel gebildet und der Magnet bleibt beim langsamen Aufstellen kleben - sobald der Buchdeckel im 90-Grad-Winkel steht, fällt er aber sofort.
Im Threadtitel steht btw "Nach UFO-Sichtung"; wieso wird darüber kein Wort verloren?
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jugger (27.07.2017)

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Juli 2017, 22:47

sind einfach RAW Fassungen gewesen. ich mach das seit 8 Monaten kontinuierlich mit dem Magneten und hab die Beweise direkt vor meiner Nase. Sie lassen sich einfach schlecht in ein Video Format packen, da diese Beobachtung durch kontinuierliches Testen entstanden ist.
Ich hatte das selbe Ergebnis nachdem ich das vor einer Person vorgeführt hatte. Diese hat auch verlangt dass ich das Buch, die Hände und den Magneten mit Alkohol reinige.
Ich hab generell mehrere Zeugen dafür, doch leider seid ihr die ersten die konkrete Theorien dafür haben. :]
in der Playlist sind weitere Videos dazu vorhanden aber die dürften dann genauso langweilig erscheinen.

zu dem Thema Ufo komme ich dann erst darauf zu sprechen wenn klar ist was auf den Videos passiert.

Für mich ist es praktisch so das mein Physikalisches Verständnis der Welt auf dem Kopf steht. Ich kann das nicht auf irgendwelche Kräfte eingrenzen.

Aus diesem Grund bin ich Dankbar für jede Art von Feedback.

Wie würdet ihr so etwas aufnehmen?
ich kann euch nur auf die anderen Videos Verweisen, auch wenn sie langweilig erscheinen mögen..

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Juli 2017, 00:41

Zitat

ich mach das seit 8 Monaten kontinuierlich
An dieser Stelle hätte ich fast mein Getränk auf meinem Bildschirm versprüht.


Zitat

Für mich ist es praktisch so das mein Physikalisches Verständnis der Welt auf dem Kopf steht. Ich kann das nicht auf irgendwelche Kräfte eingrenzen.
Ich habe dir ne mögliche Erklärung geliefert. Dieser Erklärungsversuch kann auch schnell und ohne großen Aufwand überprüft werden. Wenn du nun nach deiner Aussage diese Beobachtung auch nach gründlicher Reinigung deiner Arbeitsmaterialien reproduzieren konntest, gäbe es noch weitere normal-physikalische Erklärungsversuche, die widerlegt werden können.


Zitat

Wie würdet ihr so etwas aufnehmen?
Ich würde sowas garnicht aufnehmen aber falls du das Anliegen hast, andere von deiner Hypothese zu überzeugen, solltest du Videos machen, in denen du andere mögliche Erklärungen eindeutig widerlegst, wie beispielsweise ein Video in denen du deine Arbeitsmaterialien reinigst und sich der Effekt dennoch zeigt. Die Reinigung und das Experiment sollten dann ohne Bildschnitt in dem Video zu sehen sein und am besten ebenfalls eine Demonstration, dass dein Reinigungsmittel auch genau das ist, damit mögliche Täuschungsversuche durch eine Manipulation der Arbeitsmaterialien ein Stück weit ausgeschlossen werden können.

Letztlich wirst du aber niemals irgend etwas mit Youtube Videos beweisen können, dafür müsstest du dich an seriöse Institute wenden, die das Phänomen eingehend untersuchen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (6. Juli 2017, 00:46)


Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 826

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Juli 2017, 09:06

"Haftreibung
→ Hauptartikel: Haftreibung

In vielen Fällen ist Haften zwischen sich berührenden Körpern erwünscht. Ohne Haftreibung würde der Alltag gar nicht funktionieren. Möbel würden nicht an ihrem Platz bleiben, auf der Straße abgestellte Fahrzeuge (die Räder blockiert) könnten allein vom Wind fortbewegt werden. Man könnte keinen Fuß „fest“ auf den Boden setzen, alle angetriebenen Fahrzeugräder würden „durchdrehen“, also keine Traktion ermöglichen. In technischen Anwendungen wird außer der meistens wirkenden Gewichtskraft ein technisch erzeugter Druck zwischen den Kontaktflächen benutzt, zum Beispiel mittels gespannter Federn in einer Reibungs-Kupplung.

Haften ist ein Zustand der Ruhe, so dass weder Verschleiß noch Energieverluste auftreten. Es ist eine Kombination von Formschluss im Kleinen, durch Rauheit als Gestaltabweichung 3. bis 5. Ordnung, der bei Bewegung zerstört würde, und molekularem Kraftschluss im Kleinen durch molekulare Anziehungskräfte, also Adhäsion.
Gleitreibung

Gleitreibung tritt an den Kontaktflächen zwischen Körpern auf, die sich relativ zueinander bewegen. Bei einigen Werkstoffkombinationen tritt ein Kriechen auf, so dass die Reibungskraft entgegen dem Amontonsschen Gesetz geschwindigkeitsabhängig wird. Die Gleitreibungskraft ist meist geringer als die Haftreibungskraft bei gleicher Normalkraft."

"Spezifische Adhäsion"
"Die elektrostatische Theorie (Derjagin 1950) setzt eine elektrische Doppelschicht (eine mehrere Molekül- oder Atomschichten dicke Raumladungszone, hervorgerufen durch Ladungsverschiebungen) als Ursache für die Adhäsionskraft an. Dafür müssen allerdings geeignete Ladungsträger, wie Elektronen oder Ionen, vorhanden sein."



Soviel zu "Physik der Hurrensohn".... :roll:

Du bist also weder magnetisch, noch Magneto noch sonst wie gesegnet sondern beobachtest und studierst seit 8 Monaten intensiv die Aspekte der Reibung und Adhäsion.

Knurzhart et al. haben dir also bereits die Antwort geliefert.
Dein Buch ist mit einem Kunststoff beschichtet, der Magnet gleitet darüber und erzeugt durch seine Reibung kleinste elektrostatische Felder....günstigerweise hat ein Magnet immer ein elektromagnetisches Feld. Mit genügend Wiederholungen erzeugst du genug Ladung auf der Oberfläche des Buches, sodass der Magnet, begünstigt durch das langsame neigen des Buchdeckels, irgendwann mit seinem eigenen Feld daran "haftet". Tada. Physik. Alles gut.

Der Magnet bleibt an deinem Finger wegen der feinen Struktur deines Fingerabdruckes hängen. Nur um das zweite Video gleich mit abzuhaken.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (10.07.2017)

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. Juli 2017, 01:18

Haftreibung
Gleitreibung
Amen! ;)

Im Kleinen kann ein Mensch übrigens schon auch magnetisch reagieren. Besser gesagt Elektromagnetisch. Das ist nichts sonderbares sondern liegt der Ursache zugrunde, dass unser Nervensystem auf elektrischen Impulsen beruht. Und wo Strom fliesst, hats elektromagnetische Felder. Das kann auch von Mensch zu Mensch extrem variieren, wie stark das ausgeprägt ist.
Meines Wissens dürften diese Kräfte allerdings nicht gross genug sein, um einen messbaren Einfluss auf "Masse" zu haben. Im Kleinen merkt man das allerdings beispielsweise bei nem alten Radio, bei welchem man den Empfang stören kann. Selbst ein Instrument, das Theremin macht sich das zu nutze. Der Hai hat wohl ein Sinnesorgan, die Lorenzinischen Ampullen , welche vermutlich durch ähnliche Effekte die bioelektrischen Felder seiner Beute ausmacht.

Ich weiss allerdings auch nicht, wie ein Magnet auf einen Menschen mit Schwermetallvergiftung reagieren würde... :denk:


mfg Vivajohn

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (07.07.2017)

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 826

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 7. Juli 2017, 06:49

Ich weiss allerdings auch nicht, wie ein Magnet auf einen Menschen mit Schwermetallvergiftung reagieren würde...


Gar nicht und die Begründung dafür liegt im Diamagnetismus. Ich kannte den Begriff aus einer Vorlesung die recht eindrucksvoll war. Die exakte Definition und Funktion kannst du im Artikel nachlesen.
- Es sei denn natürlich, du hast derart viel Schwermetall in deinem Körper das die im Artikel aufgeführten anderen magnetischen Felder; insbesondere der Para- und Ferromagnetismus; deinen grundsätzlichen Diamagnetismus überlagern. Ich vermute in diesem Fall aber nicht unerhebliche gesundheitliche Konsequenzen bis hin zum Tod ;-)
Im hier gezeigten Fall ist allerdings nicht von diesem Phänomen zu sprechen.
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 7. Juli 2017, 08:10



die letzten 50 Sekunden entsprechen dem was ich seit 8 Monaten jeden Tag sehe.

Meinungen dazu?

Das mit dem seriösen Institut ist wohl die beste Option.

Manetuwak

Geisterjäger

Beiträge: 826

Danksagungen: 617

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. Juli 2017, 09:06

Meine Meinung bleibt die Gleiche und insofern brauchst du aus meiner Sicht auch kein "seriöses Institut", denn das was du siehst ist Physik, wie sie dir bereits erklärt wurde.

Ein seriöses Institut wäre aus deiner Sicht Welches?
Vanitas vanitatum

Memento mori

Mors certa hora incerta

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tina (10.07.2017)

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:56

Für mich ist es ab hier nicht mehr Physik. Wäre es nur Physik würde ich mich nicht s so sehr darauf aufhängen. Live das für dich offensichtlicher. Ich kann halt nur sagen dass für mich seitdem meine Welt aufn Kopf steht und ich Zeugen dafür hab. Das Videomaterial dazu sagt wohl leider nicht viel aus.
Deswegen ja auch die Playlist. Aber das Material wurde bisher noch nicht komplett durchgeschaut..

Wiso bin ich so stark davon überzeugt dass hier was im Busch ist?

Welches Institut sich hierfür interessieren würde ist mir Grad nicht bekannt. Wenn sie schon Millionen für nen Teilchenbeschleuniger ausgeben und ich bloß 1-2 euro für nen Realitätsbeweis. Dann sollten sich ein paar aus der Physik Welt schon dafür interessieren.

Probiers halt selbst aus. So einen Magnet gibt es bei den Gizeh papes die an jedem Kiosk erhältlich sein sollten.

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Juli 2017, 00:34

Du steigerst dich da in was rein...
Das was du gezeigt hast, ist völlig normal physikalisch erklärbar und kein Magnetismus!

Nun hab ich etwas gegoogelt und musste feststellen, dass das Phänomen weder neu, noch unbekannt ist. Über Google findet man zig Fälle. Und deren Präsentationen wirken etwas... naja... "überzeugender"...
Hier mal auf den Punkt gebracht:
http://archive.randi.org/site/index.php/…-magnetism.html


Was so gut wie allen Fällen gemein ist: Es haften auch Gegenstände, welche nicht magnetisch sind, wie Plastik oder Holz. Und: Mit Talk-Pulver, welches ebenfalls nicht magnetisch reagiert, ist der Spuk vorbei. Oder anders gesagt: "sticky skin". Nichts anderes...

mfg Vivajohn

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (14.07.2017), Jugger (27.07.2017)

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. Juli 2017, 22:00

Neues Video

Hier im neuen Video meine Beobachtungen

Woher kommt diese plötzliche Adhäsion? Das mein ich damit..
In der Zeit davor sind die Haftzeiten nicht annähernd so lang. Achtet einfach nur auf die Haftzeiten. Ich würde am liebsten eine Frame by Frame Analyse durchführen und euch die Zeiten per Statistik aufzeigen. Es existieren so kleine Peaks, die mir nur durch ständiges herum spielen aufgefallen sind.

Ab Hier gehts los
Davor ist es ein anderer Finger.
Nicht das sie unterschiedlich haften würden..

Ich danke euch für euren Feedback.

Ich werde mir Talkumpulver Mal holen. Auch wenn ich schon davon überzeugt bin, da es gegen die Schwerkraft wirkt. Also praktisch Kopfüber. Auch mit 2 - 3 gestapelten Magneten

Vivajohn

Traumwanderer

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Januar 2014

Danksagungen: 323

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 17. Juli 2017, 22:37


Woher kommt diese plötzliche Adhäsion? Das mein ich damit..
Du fingerst permanent an diesem Magneten rum... Auf deiner Haut bilden sich Fette mit anderen Stoffen, die du mit dem Befingern immer wieder auf die Oberfläche des Magneten überträgst... Beim x-ten Mal bilden sich dann zusätzlich kleinste Lufteinschlüsse. Da du immer so fest andrückst, dehnen sich beim Anheben die Lufteinschlüsse aus und die Haftung wird durch solch einen Kleinstunterdruck unterstützt.
Wenns magnetisch wäre, müsstest du nicht andrücken! ;)


mfg Vivajohn

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (19.07.2017)

  • »bloddyhawk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 5. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Juli 2017, 03:37

Er hält jedoch unterschiedlich lang. Auch nach dem x-ten Mal befingern :D dann sollte der Magnet nach wiederholtem Male immer länger halten. Wenn so ein fett Film entstehen würde. Dann stellt sich die Frage wie viel Kraft so ein Fett Film ausüben kann um gegen die Gravitation zu wirken. Bei 3fachem Gewicht z.B.
Ich gehe nicht davon aus das es sich um magnetische Kräfte handelt, eben weil ich einen leichten Druck ausüben muss. Auf den Videos sollte aber deutlich sein dass er auch bei stärkeren andrücken auch nicht ungewöhnlich länger hält. Und das lufteinschlüsse dafür sorgen das der Magnet an ungewöhnlichen Intervallen hält, halte ich auch für unwahrscheinlich.

Der Titel des Threads war ursprünglich "Anomalien nach UFO Sichtung"
Ein Mod dachte sich wohl das das der bessere Titel dafür wär :]

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 986 | Hits gestern: 3 343 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 417 674 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03