Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2016

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 28. Oktober 2017, 22:01

Eure Perfekte Welt.....

Also mein Perfektes Utopia währe eine Welt wo die Frauen nicht mehr unterdrückt werden sondern wir Frauen einzig allein die Macht über diese Erde hätten. Es würde in dieser Welt auch kein Mann an der Macht stehen sondern die Männer währen die Persönlichen Diener der Frauen,damit sollten die Männer die Erniedrigung spüren die die Frauen Jahrhunderte lang spüren mussten.Natürlich würden einige Männer vor dieser Bestrafung ausgenommen werden damit meine ich Männer die Schwul währen denn auch diese wurden von den anderen Männer unterdrückt. Natürlich würden auch die Schwulen keine Macht im Frauenutopia bekommen sie dürften dort aber im Frieden mit uns Leben und würden auch keine Erniedrigung mehr zu spüren bekommen. In dieser Utopie währen auch die Städte in mehreren Distrikte getrennt:

1.Im erstem Distrikt währen die Schönsten und teursten und grössten Häuser(mindestens +10 zimmer)und Hotels und Shopping Möglichkeiten mit den Besten Unis bzw. Bildungsmöglichkeiten und Cafes und Restaurants.In diesem Distrikt würden die Herschenden (und schönen und Dünnen = Voraussetzung um Herscherin zu sein.)Frauen leben.

2.Im zweiten Distrikt würden die schönen und dünnen Frauen bzw. auch die Schwulen Männer leben.Im diesem Distrikt währen die Häuser(mindestens + 5 Zimmer bis 9.5 Zimmer.) und Hotels und etc. zwar nicht so groß wie im ersten Distrikt sie währen aber denoch grösser als die Häuser wo die Heutigen Durchschnitts Frauen unterdrückt werden.Die Bildungs und Weiterbildungsangebote währen Gut.

3.Im dritten Distrikt würden die nicht mehr so schönen und nicht mehr so dünnen Frauen bzw. Schwule Männer leben.Die Häuser(mindestens 3,5 bis maximal 4.5 Zimmer)und Shopping möglichkeiten bzw. Häusergrösse und das Bildungsniveau würde dem Heutigen Durchschnitt gleich sein.

4.Im vierten Distrikt würden die Hässlichen und Fetten Frauen bzw. Schwule Männer leben.Die Häuser würden einer 1-2.5 Zimmer Wohnung entsprechen und auch die Freizeitmöglichkeiten oder Bildungsmöglichkeiten würden nur den niedrigsten Mindestanforderungen entsprechen.

5.Im fünften Distrikt würden die hässlichen und fetten Männer leben. Die Wohnungen währen Slums und die Strom und Wasserversorgung währe nicht gewährleistet.Bildungs Möglichkeiten sind kaum möglich. Sämtliche unwürdige Arbeiten würden die Männer übernehmen(Müll aufsammeln,Putzen,Kochen,Sachen Reparien,Produktion der Kleider und Lebensmittel Und der Elektronischen Sachen....und viele andere unwürdige Jobs wofür eine Frau zu gut währe.)Mindestens 60 Stunden Arbeit pro Woche währen das mindeste.

6.Im sechsten Distrikt würden die schönen und dünnen Männer und die Männer mit Muskeln wohnen. Diese hätten eine 5-6 Zimmer grosse Wohnung zu verfügung,gute Ausbildung und eine Sehr Gute Wasser und Privatversorgung und Sehr gute Ausgehmöglichkeiten(Würde dem 2 Distrikt entsprechen).Diese Männer würden zum teil die gleichen Arbeiten wie heute übernehmen(Natürlich aber deutlich bessere Arbeiten als die Männer des fünften diskriktes und würden natürlich nur höchstens 15h pro Woche Arbeiten. )


In dieser Welt würden wir Frauen endlich unser Utopie ausleben und keine Frau würde mehr unterdrückt werden.

Eine ausnahme würde es aber geben die schönsten Männer die ein Sixpack haben und zwischen 18-29 Jahre alt währen dürften im Frauenutopia leben um unsere Gelüste zu befriedigen aber mit dem erreichen des 30. Lebensjahres müssten sie wieder zum sechsten Distrikt zurückkehren.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Brigitte38« (28. Oktober 2017, 23:18)


SchwarzWeiß

Nachwuchsvampir

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 4. Februar 2017

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 28. Oktober 2017, 22:19

Interessant.
Aber ist es nicht auch Unterdrückung wenn Frauen, Frauen in Gruppen aufteilen ? Also feministischer Sexismus?

Pussy riot, würden bei dem Gedanken wohl nackt vor deiner Haustür singen.
Schonmal versucht in einem dunklen Raum das Licht einzuschalten?

Glaub nicht alles, was du denkst.

Die Zeichen, schau, sie sind überall!

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2016

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 28. Oktober 2017, 22:33


Interessant.
Aber ist es nicht auch Unterdrückung wenn Frauen, Frauen in Gruppen aufteilen ? Also feministischer Sexismus?

Pussy riot, würden bei dem Gedanken wohl nackt vor deiner Haustür singen.
Nein,das währe die Natürliche Auslesung.Nur die Stärksten und schönsten beider Geschlechter überleben(Distrikt 1&2 und 6) und werden bestens versorgt und die anderen werden je nach Schöhnheit(GEMÄSS natürliche Auslesung )eingeteilt und werden je nach Schöhnheitsgrad gut bis garnicht versorgt um zum teil (bei Distrikt 3,4,5) eine weitervergabe des Schädlichen Erbmaterials zu verhindern....

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Brigitte38« (28. Oktober 2017, 22:42)


DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 271

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 29. Oktober 2017, 09:41

Hm... und wo würden die wohnen, die die Rechtschreibung nicht beherrschen und wäre mit h schreiben?

Natürlich gibt es auch ein währe mit h, aber das wäre dann der Imperativ zu währen, also andauern.

Und diese Idee, die Leute nach Aussehen einzuteilen, hatten wir doch schonmal vor ein paar Jahrzehnten. Da gab es so einen Kerl mit merkwürdigem Schnauzbart und nur einem Hoden, der fast die ganze Welt entflammt hat, der fand das auch ganz toll.

Wenn ich lese, dass es heute noch Menschen gibt, die derartige Gedanken pflegen, wird mir speiübel. Wenn dieses Forum zur Verbreitung dieser Gedanken genutzt wird, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich spucken möchte.

Ich kann nur hoffen, dass Du ein Troll bist, und es um unser Bildungssystem doch nicht so schlimm bestellt ist. Und dass dieser Thread ganz schnell wieder in den digitalen Gulli gekickt wird, aus dem er gekrochen kam.
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2016

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 29. Oktober 2017, 10:38

Und diese Idee, die Leute nach Aussehen einzuteilen, hatten wir doch schonmal vor ein paar Jahrzehnten. Da gab es so einen Kerl mit merkwürdigem Schnauzbart und nur einem Hoden, der fast die ganze Welt entflammt hat, der fand das auch ganz toll.
Bei diesem Kerl kam aber noch die Rassentrennung dazu + der Mord an Millionen unschuldigen, das würde es in meinem Utopia nicht geben.Jeder Mensch egal welcher Hautfarbe oder Religion.... währe Gleich es würde nur nach der Natürlichen Auslesung eingeteilt werden(Wer als schön bewertet wird.),+die Frauenpower
Wenn ich lese, dass es heute noch Menschen gibt, die derartige Gedanken pflegen, wird mir speiübel. Wenn dieses Forum zur Verbreitung dieser Gedanken genutzt wird, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich spucken möchte.
Was genau ist an diesen Gedanken Rechtsradikal? Ich sehe in meinem Beitrag nichts rassistisches.Kannst du es genauer erleuten ?

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 054

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:49

Wenn ich lese, dass es heute noch Menschen gibt, die derartige Gedanken pflegen, wird mir speiübel. Wenn dieses Forum zur Verbreitung dieser Gedanken genutzt wird, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich spucken möchte.
Du weißt schon, dass Trolle existieren? Das ist derselbe User, der letzten Dezember davon berichtete, seine Wohnung abfackeln zu wollen um die Dämonen loszuwerden.
Man hat da selbst die Wahl, ob man ignoriert oder Stoff gibt.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Estebenjo (01.11.2017), Kuttensau (04.11.2017)

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 311

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19:07

@ Brigitte38

Zitat

Was genau ist an diesen Gedanken Rechtsradikal? Ich sehe in meinem Beitrag nichts rassistisches.Kannst du es genauer erleuten ?

Ich denke, Docmat bezog sich nicht auf die Rechtsradikalität deiner Beschreibungen, sondern auf Parallelen zu Hitlers Ansätzen der Eugenik und die damit einhergehende Euthanasie für die Pflege der "Rassenhygiene, die ebenfalls auf der Kategorisierung der Bevölkerung in wertvolles und nicht-wertvolles Leben beruhte. Diese Idee ist dabei nicht per se rassistisch aber genauso verwerflich, es ist sozusagen Rassismus innerhalb einer Rasse.

In dem Film "300" wird die "Rassenhygiene" dadurch verdeutlicht, dass die Spartaner alle verunstalteten und kränklichen Kinder umbrachten, damit nur die "Starken" überleben und somit eine starke Gesellschaft daraus erwächst. In deiner Utopie werden die "Verunstalteten" vielleicht nicht gleich umgebracht aber genauso herabgesetzt wie zu Hitlers Zeiten oder wie in dem Film "300".

Putzig finde ich ja die Angabe der Zimmerzahl, die jedem entsprechend seines Standes zur Verfügung gestellt wird, sehr "kreativ" und natürlich dürfen auch die Shopping-Möglichkeiten nicht fehlen, sowas ist ja absolut essentiell für ein gutes Selbstwertgefühl und erfülltes Leben.
"We came, we saw, he died. *evil laughter*" - Hillary Clinton

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (29. Oktober 2017, 19:14)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DocMaT (29.10.2017)

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 708

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 283

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 1. November 2017, 12:46

Schade das es nur ein Troll ist, dachte ich würde auf eine echte Alt-Left Feministin treffen :/
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1522

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 1. November 2017, 17:13

Zitat

und keine Frau würde mehr unterdrückt werden
Nunja, bis auf die Frauen, die nicht deinem Schönheitsbild entsprechen.

Ich würde mal sagen du zeigts, dass Frauen in allem Besser sind als Männer - selbst in der Unterdrückung der Frau. :D

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DocMaT (26.11.2017)

Roli2190

Nachwuchsvampir

    Österreich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 22. November 2005

Wohnort: Winzendorf

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 26. November 2017, 17:13

Meine Utopsiewelt

• Tiere werden mehr geachtet und Tierquäler härter bestraft
• Es gibt keine Rasselisten bezüglich Listenhunden, wenn dann Tests für alle Hunde
• Es muss kein Lebewesen mehr Hunger leiden bis zum Tod
• Härtere Strafen für Vergewaltiger
• Genussmittel sind nicht schädlich
• Man arbeitet um zu leben, nicht lebt um zu arbeiten
• Mehr verpflichtender Umweltschutz
• Menschen haben wieder mehr Bezug zur Natur
• Kinder egal aus welcher "sozialen Schicht" haben die gleichen Chancen
• Es gibt keine ausufernde Geldgier mehr
Nette Grüße
Roli2190 :)

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 054

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17:00

Ich bin ein Fan von Anarchie (Nicht Anomie); das Problem ist halt, dass diese Gesellschaftsform in Kommunen mit bis zu 300 Leuten sehr sauber funktioniert, aber darüber hinaus dann immer weniger bis gar nicht mehr.

Für die ideale Regierungsform halte ich eine modifizierte Form von Platons Idee der Philosophenherrschaft; ich nenne sie Expertenrepublik. Regiert wird von Expertenräten - Lehrer stehen an der Spitze des Schulsystems, Ärzte an der Spitze des Gesundheitswesens, und so weiter. Der Unterschied zum aktuellen Zustand ist dabei enorm - wir haben z.B. ne Drogenbeuftragte die absolut keine Ahnung von den Wirkungen egal welcher Substanzen hat, oder ne Verteidigungsministerin die vorher Familienministerin war. Sieben Kinder zu haben und alle davon von Nannys aufziehen zu lassen ist das Gegenteil von jemandem, der Ahnung von Familienleben hat, und grad diese wilde Tauscherei zwischen Ämtern macht klar, dass es nicht darum gehen kann, ob wer qualifiziert ist oder nicht. Die Verteidigung würde im Fall der Expertenrepublik idealerweise von nem Mix aus Militärs, Historikern und Hippies übernommen werden.
Soll heißen, Der Beruf Politiker wird abgeschafft.
Idealerweise damit auch Wahlkämpfe und Plakate, wo die Parteien mit den meisten Rücklagen dominieren - jeder soll sich gleichberechtigt in ne Datenbank als wählbar eintragen und sich vorstellen; die Leute müssen sich Infos einholen.

Man könnte auch das Wahlsystem anpassen. Habe die Idee gelesen, dass es ganz cool wäre, zusätzlich ne Stimme für ne Person oder Partei abzugeben, die man rauswählen möchte, d.h. quasi ne aktive Minusstimme. Klingt extrem demokratisch im eigentlichen Sinne; d.h. man gestaltet deutlich aktiver mit. Es wird außerdem ein deutlicheres Bild vermittelt. Hat ne Partei 10% aller Stimmen, aber 20% aller Gegenstimmen, sieht man deutlich, dass das Volk im Schnitt diese Partei eher nicht bevorzugt - ohne die Gegenstimme würde sie jedoch Erfolge feiern und beliebt wirken.
Ne Partei, die 5% der Leute mögen, aber gegen die eigentlich niemand wirklich was hat, ist dann insgesamt zu bevorzugen.
Alternativ wird nach Songcontest-Schema gewählt; man gibt zehn Stimmen ab, die Partei die man am dringendsten will kriegt 12 Punkte, danach 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und 1. Auch das hat die Wirkung, dass Parteien, die das Volk auseinanderbringen, weniger stark gewichtet werden und im Gesamtschnitt auf das Niveau von Parteien gesenkt werden, mit denen eigentlich jeder fast komplett zufrieden ist. Vom aktuellen System profitiert v.a. Polemik sehr stark.

All das würde aktuell auf keinen Fall in der Praxis funktionieren, weil die Leute zu blöd dafür wären - d.h. es ist etwas, was man anstreben kann.
Wichtig wäre es aber bereits jetzt definitiv, die Leute regelmäßig nen Wahlführerschein erneuern zu lassen - wird in nem Test bewiesen, dass ne Person über die aktuellen Problemstellungen informiert ist, darf sie sich beteiligen.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 570 | Hits gestern: 7 973 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 326 730 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03