Du bist nicht angemeldet.

Knurzhart

Geisterjäger

  • »Knurzhart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. April 2018, 17:06

QAnon

Moin Ihrs,

Mit diesem Thread möchte ich ein Thema für "QAnon" (folgend gibt's "QAnon" als Q, männlich, Einzahl) öffnen. Dabei geht es ausdrücklich nicht um die Star Trek Figur Q, sondern um einen anonymen Verfasser von Nachrichten auf dem Message-Board 4chan.org.

Für diejenigen, die nicht wissen, um wen es sich bei Q handelt, eine kleine Zusammenfassung:

Seit Ende Oktober 2017 erscheinen regelmäßig Beiträge eines Q auf dem Message-Board 4chan.org. Der Name Q bezieht sich wahrscheinlich auf den Begriff "Q Clearance ", eine Sicherheitseinstufung ähnlich wie "Top Secret". Q ist dabei eine anonyme Person oder Personengruppe, der mehr oder weniger kryptische Nachrichten auf 4chan.org verfasst, die sich inhaltlich an Trumps Wahlkampfspruch "Drain The Swamp" orientieren, soll heißen, dass der Verfasser Informationen bezüglich eines sogenannten "Deep State" preisgibt. In welcher Rolle Q steht, ist nicht klar aber der Name und der Inhalt seiner Nachrichten suggerieren, dass er Einblick in verschiedenste vertrauliche Sachverhalte der amerikanischen Innen- und Außenpolitik besitzt, er also als eine Art Whistleblower betrachtet werden könnte. Dabei arbeitet er vermutlich auf einen sogenannten "The Storm" hin, eine Ereignisfolge, in denen der "Deep State", also der Sumpf trocken gelegt wird. Politisch lässt sich Q aufgrund eigener Äußerungen ganz klar den patriotischen Kräften in Amerika zuordnen und besitzt eine Affinität zu Trump. Q's erste Beiträge handelten beispielsweise von HRC (Hillary Rodham Clinton) und ihre baldige Inhaftierung, wegen dem E-Mail Skandal.

Was Q's Nachrichten zumindest für mich sehr schwer verständlich macht, der Umstand, dass er sehr viele Abkürzungen verwendet und ein sehr breites Feld der amerikanischen Politik anspricht, man sich also sehr gut mit der amerikanischen Politik auskennen muss, um überhaupt in der Lage sein zu können seine Beiträge zu verstehen. Außerdem formuliert er seine Nachrichten oft als Fragen oder Suggestivfragen, was natürlich Interpretationsspielräume offen lässt oder sogar nur als einfache Schlagworte. Dennoch wird er auch oft genug sehr konkret und spricht direkt die Namen von Personen oder Institutionen an, weshalb es nicht unbedingt und allzu leicht als Nonsense abgetan werden sollte.

So soll bereits das FBI Ermittlungen laut Q selbst, bezüglich Q durchgeführt haben, weil er verschiedene "BOOM" Nachrichten Anfang März diesen Jahres abschickte, worauf die Anschläge des "Texas Bombers" Mitte März folgten.

Natürlich wird spekuliert, um wen es sich bei Q handeln könnte. Die MSM gehen von einer Verschwörungstheorie aus. Einige vermuten eine K.I. hinter Q ála Watson und wieder andere glauben, Trump höchstselbst oder zumindest sehr enge Vertraute oder Personen aus seinem näheren administrativen Umfeld könnten sich hinter dem Pseudonym verbergen.

Grund zur Annahme, dass Trump oder enge Vertraute von ihm hinter Q stehen, boten von Q geteilte Fotoaufnahmen, vermutlich aus einem Flugzeug heraus, welche Nordkorea zeigten, zu einem Zeitpunkt als Trump nach Korea reiste. Auch verwendet Q öfter Formulierungen oder vermittelt Inhalte, wie sie dann später ebenfalls von Trump kommuniziert werden.

Falls sich jemand einen Eindruck über Q's Nachrichten einholen will, es gibt verschiedene Websites, die seine Kommunikation filtern und aufzeichnen: Guckst du Hier

Was haltet ihr von Q? Was für tolle Enthüllungen hat Q nun wieder preisgegeben? Was fällt euch sonst noch zu Q ein? Alles hier rein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (23. April 2018, 17:34)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rônin (23.04.2018)

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 869

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 23. April 2018, 19:23

"Q predicted this" wurde auf 4chan auch recht schnell zu nem Meme; es hilft natürlich auch nicht, dass das momentan unter absolut alles geschrieben wird.
Ne Inhaftierung von Clinton ist zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlicher als eine von Trump.
4chan ist halt n interessanter Platz für sowas; erst neulich hat sich die YouTube-Amokläuferin ja kurz vorher auf /pol/ angekündigt. Ganz am Ende des Threads merken die Leute, dass die Ankündigung kein Joke war.
https://archive.4plebs.org/pol/thread/166531964/
Wenn man als Whistleblower definitiv ernst genommen werden will, muss man sich halt ne andere Plattform suchen. Ist man auf Chaos aus, eignet sich 4chan natürlich ideal.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Knurzhart

Geisterjäger

  • »Knurzhart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 23. April 2018, 19:53

Welche Plattform bleibt einem denn, die genügend Potenzial für Reichweite bietet?

Am Beispiel Michael Scerba sieht man aber auch, wie mans nicht macht, wenn man wirkliche Dokumente hat. Q ist da raffinierter und für 4chan prädestiniert, weil er gerade eben nichts wirklich Greifbares hinterlässt. Er liefert nur Verbindungen und Querverweise. Für Wikileaks, wo sich der Scerba hätte hinwenden sollen, ist das nichts, weil eben nichts offiziell Inoffizielles dabei ist, also keine Dokumente und so, keine echten Leaks.

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 869

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. April 2018, 20:11

Reddit wäre vom Appeal hier schonmal sehr vergleichbar, aber mit geringfügig weniger "Nigger" und "Faggot" in den Threads, je nach Subreddit.
Hätte ich weltveränderndes Wissen, würde ich das aber ehrlich gesagt auch happenweise auf 4chan verbreiten, vielleicht auf /his/ oder so, einfach um mir die Reaktionen anzugucken. Erstmal zwei korrekte Infos, dann eine falsche, dann wieder ne korrekte.
WikiLeaks' Qualität kommt mir aktuell n bisschen wackelig vor. Das Zeug, das die hosten, scheint weiterhin echt zu sein (Selbst Clintons Drohnenschlagdrohung gegen Assange https://truepundit.com/under-intense-pre…julian-assange/), aber seit gut zwei Jahren findet man auf WikiLeaks halt ziemlich selektiert so gut wie nur noch Pro-Trump- und Pro-Russland-Kram, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass auch andere Whistlebower ihre Infos an den Mann bringen wollen. Soll heißen WikiLeaks folgt mittlerweile ner Agenda, was auch klar an Assanges komplett wirren Tweets spürbar ist. Früher war der Content-Pool ja sehr umfassend und man musste sich selbst hinterfragen, wenn einem bestimmter Kram gefiel und anderer wiederum nicht.
Soll heißen, ich bin mir nicht wirklich komplett sicher, ob zum jetzigen Zeitpunkt ein Alt-Right-Truther wirklich noch abgelehnt werden würde, auch wenn er nicht viel Substanz hat. Irgendwann wird diese Grenze überschritten werden.
Und wenn Q echt ist, hat er ja vielleicht sensiblen Kram den er zum Beweis vorlegen könnte, aber will ihn nicht posten. Wie gesagt, sofern er echt ist, wäre er eh so n bisschen wie der Joker.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Knurzhart

Geisterjäger

  • »Knurzhart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. April 2018, 20:21

Reddit gehört zu nem US-Unternehmen, die allesamt durch den Patriot Act verpflichtet sind Informationen an die us-amerikanischen Geheimdienste weiterzuleiten. Das wäre ne doofe Wahl als Leaker oder Whistleblower. Deshalb fallen auch Twitter, Facebook oder Youtube und andere Google-Dienste aus.

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 869

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 23. April 2018, 20:48

4chan hat doch aber in der Vergangenheit auf Anfrage auch immer freiwillig Userdaten an das FBI gegeben.
https://www.reddit.com/r/explainlikeimfi…ous_posters_on/
Moot und Hiro sind keine Revolutionäre oder so. Und die Server stehen, soweit ich weiß, auch nach Hiros Übernahme noch in Los Angeles, d.h. als ob da irgendwelche Probleme für das FBI oder die CIA bestehen würden, noch morgen bei Q auf der Matte zu stehen, wenn sie wollen würden. In den USA scheint er per seiner IP ja tatsächlich zu sein.
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Knurzhart (23.04.2018)

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 869

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:29

Roseanne Barr Keeps Promoting QAnon, the Pro-Trump Conspiracy Theory That Makes Pizzagate Look Tame
https://www.thedailybeast.com/roseanne-k…agate-look-tame
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Knurzhart

Geisterjäger

  • »Knurzhart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Mai 2018, 21:26

Hier nen Link zu ner Seite, die momentan ein bisschen zuverlässiger bezüglich Q's Posts ist. https://qanon.pub/


So wies ausschaut, ist Q irgendwie mit dem NSA verbunden. Das würde beispielsweise erklären, warum Q nicht gefasst wird, weil er zum Teil von staatlichen Institutionen gedeckt wird und warum Q beispielsweise Bilder von wohl Sicherheitskameras postet, die augenscheinlich von der NSA stammen (Post vom 20.05.2018).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (22. Mai 2018, 21:44)


Knurzhart

Geisterjäger

  • »Knurzhart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 321

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Mai 2018, 18:02

Eine Nachricht Q's vom Ende des letzten Jahres bestätigt meinen vorigen Post:

Zitat

Safety first.
We have the USSS, NSA, and DHS, also protecting this message.
No random IP needed (though we can implement at a moments notice).
Godspeed,
Q

Das DHS hat auch öfter mal im Sinne Trumps agiert, vor allem bezüglich der Wahlbeeinflussung durch Russland.

Zu dem Kommentar Q's und der IP, das ist doch vollkommen irrelevant wie schnell er es auf random IP stellen könnte, die gespeicherten IPs auf den Servern bleiben doch oder nicht?

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 869

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:00

das ist doch vollkommen irrelevant wie schnell er es auf random IP stellen könnte, die gespeicherten IPs auf den Servern bleiben doch oder nicht?
Dass ihm das bekannt ist, merkt man aber daran, dass er es ja protzig einwirft als "Brauchen wir nicht, könnten wir aber".
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 805 | Hits gestern: 1 827 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 253 688 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03