Du bist nicht angemeldet.

  • »Sarahk3103« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juli 2018, 14:18

Kratzen und tippeln in der Wand

Hallo erstmal! :)

Ich bin neu hier und weiß nicht recht, ob das hier überhaupt der passende Ort ist...
Zu meinem Anliegen: seit ca. 4 Monaten höre ich in sehr unregelmäßigen Abständen nachts wie ein kratzen oder tippeln in der Wand. Das Geräusch war meist für so 20 min da, verschwand dann aber auch wieder für einige Wochen. Ich habe mir, um ehrlich zu sein, gar nicht so viele Gedanken darum gemacht, ich dachte vielleicht sind irgendwelche Fledermäuse auf dem Dachboden, oder etwas in der Art. Das Geräusch wandert aber, und kommt manchmal nicht nur von der Decke, sondern auch direkt von der Wand, an der mein Bett steht. Letzte Nacht war es dann sehr laut und ebte auch nach 2 Stunden nicht ab. Ich habe das ganze aufgenommen und meinem Freund geschickt, der kam dann das erste Mal auf die Idee, dass es auch was... nicht irdisches sein könnte? Das Geräusch befindet sich immer nur in meinem Zimmer und ich kann das Geräusch zwar aufnehmen und dann ist es auch deutlich hörbar, jedoch kommt es immer nur wenn ich alleine bin. Einmal habe ich sogar meine Mutter nachts geweckt, um es ihr zu zeigen, dann war es aber verstummt. Als ich gestern so darüber nachgedacht habe, ist mir außerdem aufgefallen, dass mein Fernseher sich, nachdem ich ihn ausschalte, häufig nach so 10-15 min von selbst wieder einschaltet. Zudem sind unsere Glühbirnen im Flur sowie in der Küche recht zeitgleich kaputt gegangen (5 Stück insgesamt). Dazu kommt: ich bin nicht getauft und die Geräusche setzten kurz nach meinem 18. Geburtstag ein

Das ganze können natürlich alles bloß Zufälle sein und es lebt wirklich irgendein Nagetier hinter meiner Wand :D Ich habe dazu gelesen, dass die meisten ein bedrückendes Gefühl haben oder sich unwohl fühlen, das habe ich nicht. Ich denke eher, dass wenn es irgendwas, naja nicht greifbares ist, es nichts schlechtes ist? Ich kann es schwer erklären, ich mache mir eben ein paar Gedanken :)
Ich freue mich über jede Antwort oder helfenden Ratschlag ;)

Dux Bellorum

Poltergeist

    Deutschland

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 22. Januar 2018

Wohnort: Xanten

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juli 2018, 14:26

Naja, Tiere schalten kein TV ein und machen auch keine Glühbirnen kaputt.
Hört sich nach nen Poltergeist an 8-)
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.

Black Crow

Geisterjäger

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2006

Wohnort: Irgendwo in der Oberpfalz

Danksagungen: 179

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Juli 2018, 16:16

Hey,
zuerstmal: Herzlich Willkommen hier bei uns.

Zitat

Naja, Tiere schalten kein TV ein und machen auch keine Glühbirnen kaputt.

Hört sich nach nen Poltergeist an 8-)
@DuxBellorum: Dann hab mal Nagetiere in den Wänden oder mal nen Waschbär ... oder meinen Hund dann reden wir weiter ;-)
Begründung deiner These wäre nett^^ Denn einfach "Poltergeist" schreien ist ungefähr so wie wenn ich zu meinem Vorgesetzten sagen würde der mir ne Aufgabe gibt die ich zeitlich nicht schaffe: "Nein". Der frägt auch erstmal nach ner Begründung, und vielleicht können sich viele unter Poltergeist ja auch nix vorstellen...

So nun zur Story:

Zitat

Ich bin neu hier und weiß nicht recht, ob das hier überhaupt der passende Ort ist...
Jap bist du :)

Zitat

seit ca. 4 Monaten höre ich in sehr unregelmäßigen Abständen nachts wie
ein kratzen oder tippeln in der Wand. Das Geräusch war meist für so 20
min da, verschwand dann aber auch wieder für einige Wochen. Ich habe
mir, um ehrlich zu sein, gar nicht so viele Gedanken darum gemacht, ich
dachte vielleicht sind irgendwelche Fledermäuse auf dem Dachboden, oder
etwas in der Art. Das Geräusch wandert aber, und kommt manchmal nicht
nur von der Decke, sondern auch direkt von der Wand, an der mein Bett
steht. Letzte Nacht war es dann sehr laut und ebte auch nach 2 Stunden
nicht ab. Ich habe das ganze aufgenommen und meinem Freund geschickt,
der kam dann das erste Mal auf die Idee, dass es auch was... nicht
irdisches sein könnte? Das Geräusch befindet sich immer nur in meinem
Zimmer und ich kann das Geräusch zwar aufnehmen und dann ist es auch
deutlich hörbar, jedoch kommt es immer nur wenn ich alleine bin Einmal habe ich sogar meine Mutter nachts geweckt, um es ihr zu zeigen,
dann war es aber verstummt. Als ich gestern so darüber nachgedacht habe,
ist mir außerdem aufgefallen, dass mein Fernseher sich, nachdem ich ihn
ausschalte, häufig nach so 10-15 min von selbst wieder einschaltet.
Zudem sind unsere Glühbirnen im Flur sowie in der Küche recht zeitgleich
kaputt gegangen (5 Stück insgesamt). Dazu kommt: ich bin nicht getauft
und die Geräusche setzten kurz nach meinem 18. Geburtstag ein
Zuersteinmal wäre super wenn du das Ganze auf Video hättest wo man auch sieht das du an den Aufnahmen nichts drehst (Nur um sicher zu gehen, kannst dir ja sicher vorstellen, das wir schon einige Trolle hier hatten). Dann kan man es vielleicht auch etwas besser deuten.
Deiner Aussage entgegen entnehme ich das du vor 4 Monaten (also März/April) 18 geworden bist. Was allerdings nichts mit dem Erscheinen von irgendwelchen Phänomenen zu tun haben sollte, denn wiso sollte es einen Geist/Poltergeist denn Interessieren wann du 18 wirst :) Wenns um Volljährigkeit ginge, müsste er ja in Amerika sogar noch bis 21 Jahren warten bis er was machen darf und das wäre mir als Poltergeist/Geist schon mal zu blöd^^ Also hat es nichts konkret mit deinem Alter zu tun.
Wie ich vorhin erwähnt habe (oben unter Bellorums Antwort) können Tiere sehr wohl auslöser sein. Möglich wäre z.B. Waschbären, Eichhörnchen oder ähnliches. Auch elektronische Probleme können sich dadurch einstellen. Ein Bekannter hatte mal aufgrund eines Rattenbisses in einem Kabel einen Kurzschluss im Haus verursacht (kurz vorher erst die Glühbirnen ausgetauscht) zwei Tage darauf branten gut die hälfte durch die andere hälfe knapp eine Woche später. Ein angebissenes Stromkabel kann ziemlich viel verwirrung Stifften glaub mir. Ebenfalls würden Nagetiere oder ähnliche Tiere die Scharrenden Geräusche erklären wenn sie etwas Suchen. Was den Fernseher angeht, hast du diesen vielleicht schon mal auf ein Fehlverhalten hin prüfen lassen?
Wenn es beispielsweise ein älteres Gerät ist können sich Fernbedienungen überlagern. Als ich 16 war hatte ich einen kleinen Farbröhrenbildschirm in meinem Zimmer stehen. Selbiges Exemplar hatte mein kleiner Bruder ein Stockwerk über mir in seinem Zimmer auch. In günstigen Fällen kam es vor das der eine den anderen seinen Fernseher mit der Fernbedienung gleich mit gesteuert hatte. Somit könnte es beispielsweise möglich sein das wenn das Setup passt hier ähnliches passiert.
Hier spricht es nocheinmal für die Nagetiere, die ihr Unwesentreiben. Sobald du Aufstehst, verursachst du Sowohl Vibrationen als auch lärm, beides kann bei Tieren den Fluchtinstinkt triggern, was ebenfalls bedeutet, das diese schnell das Weite suchen. Das würde sich dann auch schnell mit deinem Verstummen decken.
Das du nicht getauft bist, macht nichts. Denn Glauben ist in etwa wie ein Placebo, wenn ich an etwas Glaube, dann halte ich es auch für das was ich Glaube ==> sprich da hilft dann auch keine Beweise und sonstiges. Klar kann glauben in vielen Situationen Helfen, Stärkt vielleicht in gewissen Momenten Selbstvertrauen, Hilfsbereitschaft usw. Jedoch kann es genauso Gut in das Gegenteil ausarten, z.B. Glaubenskriege, Zeugen Seehofers... ähm Jehovas usw.
Es hat dann genau den selben Effeckt wie ein Placebo: Streu ich irgendwo irgendwelche Gewürze in die Gegend und Räucher mein Haus aus, hohl einen Schamanen der unglaublich Teuer ist und nichts anderes macht als dir zu zuhörne und dann die Finanziel für Ihn wichtigere Behandlung des Falls auszusuchen. Er brennt ein bisschen Krezen ab und brummelt von raum zu Raum gehend etwas Räuchert noch n biscchen und sagt so fertig. Du fühlst dich besser weil ja etwas gemacht wurde (Placebo), aber sind wir ehrlich einen Geist/Dämon (wenn es sie denn gibt) interessiert sowas wahrscheinlich nicht^^
In großen und Ganzen ist Glaube nur dann Effektiv wenn man an die SAche auch voll glaubt, aber ob man damit dann Recht hat... hmm naja sagen wir man Glaubt dran....

Zitat

Das ganze können natürlich alles bloß Zufälle sein und es lebt wirklich irgendein Nagetier hinter meiner Wand :D
Ich habe dazu gelesen, dass die meisten ein bedrückendes Gefühl haben
oder sich unwohl fühlen, das habe ich nicht. Ich denke eher, dass wenn
es irgendwas, naja nicht greifbares ist, es nichts schlechtes ist? Ich
kann es schwer erklären, ich mache mir eben ein paar Gedanken :)


Ich freue mich über jede Antwort oder helfenden Ratschlag ;)
Bleib eher bei den Nagetieren ^^ vielleicht könnt ihr ja mal nachsehen solltet ihr Kot oder Kratzspuren finden dann wisst ihr es ja was es war :) Lass dich nicht unnötig verrückt machen, denk aber auch in verschiedene Richtungen.

Also hier in Kurzform:
Mein Ratschlag: Nagetiere und eventuell Instabiele Elektronik
Meine Begründung: Siehe oben und sit sogar sehr häufig sogar Waschbären gibts in Deutschland und mittlerweile nicht gerade Wenige (übrigens können einige Insekten auch ziemlich lauten Lärm machen, ist hier aber eher nicht der Fall)
Mein Wunsch: Schau doch bitte mal ob du das Geräusch als Film zur Verfügung stellen kannst.
Wenn es was Paranormales sein soll: Da geb ich Bellorum Recht geben, dann wäre es wenn man die "Ereignisse" nimmt wohl eine Art Poltergeist wobei wie gesagt dafür gibts einfach zu viel anderes, was Technisch gesehen wahrscheinlicher ist als ein Poltergeist^^
grüße
Black Crow
"You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)

  • »Sarahk3103« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Juli 2018, 17:31

Hallo, also zunächst erstmal danke für die ausführliche Antwort, das hat mir schon etwas Angst genommen :D
Als ich meiner Mutter heute Mittag davon berichtet hab, hat sie ebenfalls erzählt aus der Ecke im Haus mal knarren und knarzen gehört zu haben, sie vermutet ebenfalls, dass es irgendein Tier sein wird: Fledermäuse (davon gibt es bei uns einige), Ratten, Mäuse oder auch Wespen. Wir sind dann heute Mittag auf den Dachboden um zu schauen, ob wir Kot oder Kratzspuren oder sonst irgendwelche Indizien finden. Außer einem verlassenen Wespennest haben wir aber leider nichts gefunden.

Der Fernseher, von dem ich gesprochen habe, wurde erst vor 1 1/2 Jahren neu gekauft, läuft auch sonst einwandfrei deswegen habe ich den auch nie irgendwie überprüfen lassen.
Viel schlauer bin ich leider noch nicht geworden, jedoch hoffe ich sogar fast schon ein bisschen darauf das Geräusch bald wieder zuhören, um es dann aufnehmen zu können :stirnhau: :D


Wie gesagt, vielen lieben Dank für die nette Antwort! Nur interessehalber, macht den so ein Poltergeist irgendetwas schlimmes? Bis jetzt scheint nämlich nichts Böses oder gemeines an der Sache zu sein

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 322

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Juli 2018, 18:00

Da es keine einheitliche Definition für den Poltergeist gibt, bleibt's unklar ob er was schlimmes macht oder nicht. Da dichtet jeder seinen eigenen Senf hinzu.

Im Prinzip ist der Name aber Programm, er bewegt Gegenstände, macht Lärm und sorgt allgemein für Unruhe.

DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Juli 2018, 18:10

Moin,das wird tatsächlich ein Nagetier sein. Maus, Ratte, Siebenschläfer. Sowas in der Art.
Dazu passt auch, dass das Geräusch nur bei Ruhe zu hören ist und verschwindet, sobald Unruhe ins Zimmer kommt. Wenn Du nicht alleine bist, unterhältst Du Dich z.B. Man ist einfach ruhiger, wenn man alleine ist.

Wenn die Tierchen in den Zwischenwänden sind, mögen sie vielleicht auch die Elektrik. Oder die Stromschwankungen sind anderer Natur. Jedenfalls klingt Geziefer in der Wand und merkwürdige Elektrik nach etwas, das man dringend im Auge behalten sollte.

Ich sag mal, es ist kein Geist. ;-)
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 417

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1247

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. Juli 2018, 10:48

Hallo Sarah,

na da hast du ja eine Menge Dinge aufgelistet, die dich in ihrer Gesamtheit verwirren, aber eigentlich jedes für sich betrachtet gar nicht so schlimm sind. Fangen wir an:

Geräusche in der Wand, aus der Wand
Wie etliche schon geschrieben haben, der wahrscheinlichste Grund dafür sind Tiere. Das müssen noch nicht mal Nagetiere sein, selbst Insekten können ganz schön Rabatz machen. Da du von Dachboden und Wespennest sprachst, ist der bestimmt nicht dicht, das Gebäude älter und damit ist es sehr wahrscheinlich, dass euer Haus noch von anderen Lebewesen bewohnt wird. Ich hab z.B. Mäuse in der Dachschräge über meinem Kopf. Die höre ich klettern wenn ich fernseh.

Glühbirnen gehen gleichzeitig kaputt
Lach, das ist gar nicht so selten. Die meisten Menschen kaufen ihre Glühbirnen, sofern ihr denn noch Glühbirnen und keine Energiesparleuchten habt, in größeren Stückzahlen, sprich 2 oder 4 oder 6 auf einmal. Glühbirnen gehen bevorzugt durch Spannungsschwankungen kaputt, die treten dann natürlich an allen Birnen auf und voila, alle gehen kaputt. Insbesondere wenn sie vom gleichen Hersteller sind. Deswegen wird in wichtigen Bereichen darauf geachtet, die Hersteller zu mischen und nicht alles vom gleichen Hersteller zu haben. Beispielsweise bei Datenträgern (Festplatten) im Finanzwesen.

Fernseher schaltet sich wieder ein
Das kann elektronische oder optische Ursachen haben. Viele Fernbedienungen arbeiten mit Infrarotlicht. Das siehst du nicht, und viele verwenden mittlerweile auch die gleiche Codierung. Sprich, benutzt jemand eine Fernbedienung die infrarot verwendet, dann kann es sein dass dein Fernseher mit bedient wird. Geht auch mit bestimmten Handys oder Radiofernbedienungen.

Du bist nicht getauft
Das ist etwas, dem nur DU Bedeutung beimisst. Offensichtlich gibt es dir ja zu Denken, da du es ja erwähnst. Aber der Zusammenhang zu technischen Problemen und Untermietern bekomme ich nicht hin ;)

Du bist 18 geworden
:D Herzlichen Glückwunsch. Aber...na und? Vor rund 40 Jahren musstest du 21 sein, um volljährig zu sein (und um in GB Alkohol trinken zu dürfen). Im Mittelalter galtest du mit rund 14 als erwachsen. Das Alter von 18 ist ein willkürlich festgelegtes Alter, bei dem man annimmt, dass 80% aller Heranwachsenden genug Reife habe, um eigenständig und verantwortlich Entscheidungen treffen zu können. Mehr sagt das nicht aus. Wie gesagt, gesellschaftlich und geschichtlich verschiebt sich diese Grenze mal nach oben, mal nach unten. Momentan wieder nach unten.

Schlussendlich bist du am Ende der Pubertät, du suchst nach dem Sinn deines nunmehr erwachsenen Lebens und nach der Besonderheit, die dich selber auszeichnet die dich einzigartig macht. Viele, meist jedoch jüngere Jugendliche, "nutzen" dazu vermeintliche Kontakte zur Geisterwelt, da dies etwas außergewöhnliches, besonderes, einzigartiges darstellt.
Glaub mir, du brauchst keine Geisterwelt um einzigartig zu sein, das bist du auch so. Genieße dein Leben ohne Angst.
Silver

  • »Sarahk3103« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. Juli 2018, 21:06

Vielen lieben Dank für die Antworten :lol:

Hm also das mit dem Fernseher kann ich mir immer noch nicht so recht erklären, es tritt ja meist nachts auf oder wenn ich alleine zuhause bin, wo auch niemand in einem anderen Raum dann schaltet oder sowas. Vermute dann einfach mal irgendeinen technischen Defekt. Das Haus ist auch nicht wirklich alt, wir haben den Schornsteinfeger nochmal etwas genauer nach irgendwelchen Tieren schauen lassen, der hat auch nichts gefunden. Vermutet aber, dass vielleicht Fledermäuse die ein oder andere Nacht vorbeikommen und etwas lauter sind. Dort leben soll da wohl aber nichts.

Ich denke auch, dass einfach viele Sachen zusammenkommen, habe auch nichts Neues gehört und es war die letzte Nacht still :)
In der einen Nacht, in der es so laut war, sind mir einfach nur so verschiedene Dinge in den Koof gekommen und mein Freund war auch keine wirkliche Hilfe :stirnhau: :D
Ich bedanke mich für die lieben Antworten und die Hilfe! Das hat mir definitiv das zweifeln genommen!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 997 | Hits gestern: 4 051 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 214 557 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03