Du bist nicht angemeldet.

  • »Arkadier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 14. September 2018

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2018, 13:22

Alienbasis auf dem Mond

In der griechischen Literatur berichten uns verschiedene Stellen von der "Vormondzeit". Übereinstimmend sagen sie, daß das hohe Alter der Arkadier am meisten daraus erhelle, daß sie "Proselenen", das heißt "Vormondmenschen" genannt werden. Dieser pelasgische Volksstamm, welcher vor den Hellenen Arkadien bewohnte, rühmte sich, früher in das Land gekommen zu sein, als sich der Mond am Himmel zeigte. Er führte diesen Namen so allgemein, daß "vormondlich" und "vorhellenisch" als gleichbedeutend galten.
Aristoteles sagt in seiner "Staatsverfassung der Tageaten", die Barbaren, welche Arkadien bewohnten, seien von den späteren Arkadiern vertrieben worden, ehe der Mond erschien, weshalb sie Proselenen genannt wurden.
Apollonius Rhodius drückt sich bei seiner Behauptung, daß Ägypten vor allen anderen Ländern bewohnt gewesen sei, über die Arkadier wie folgt aus:
"Noch nicht kreisten am Himmel die Gestirne alle, noch waren die Danaer da, nicht das deukalionische Geschlecht - vorhanden waren nur die Arkadier, von denen es heißt, daß sie vor dem Monde lebten, Eicheln essend auf den Bergen."
http://www.wfg-gk.de/glacialkosmos38.html
Hier noch Videos von startenden und landenden Raumschiffen...
https://www.youtube.com/watch?v=HiiYobQRJB8
https://www.youtube.com/watch?v=ytesoxvStAk
Was mir auch aufgefallen ist, der Mond ist zu rund und es sind zu viele Kometen Einschläge und er dreht sich nicht um sich selber.
Alle anderen Monde im Sonnensystem sind nicht rund, haben kaum Einschläge und drehen sich um sich selber.
Sind wir also eine Alien Kolonie? Womöglich zur Vorbereitung für Außerirdisches Leben?
Was mir auch noch aufgefallen ist, manche von uns kennen vielleicht den Mythos das Aliens Frauen entführt und geschwängert haben.
Es gibt ja biblisches Alter und wie oben im Text erwähnt, ein Alter was nicht unserem entspricht.
Das könnte mit der VItamin C Synthese zusammenhängen....
"Revolutionärer Ansatz"
Stammzellen mit Zitronensäure gewonnen
Zur Stammzellengewinnung sind bislang menschliche Embryonen erforderlich - was höchst umstritten ist. Nun gibt es neue Forschungen, die diesen Weg überflüssig machen könnten. Forscher sprechen schon von einer "neuen Ära der Stammzellbiologie".
Mit etwas Säure haben Forscher Zellen in eine Art embryonalen Zustand zurückversetzt und damit Stammzellen erzeugt. Die gewonnenen Zellen könnten sich in nahezu jeden Zelltyp weiter entwickeln, berichten die Wissenschaftler aus Japan und den USA in der britischen Fachzeitschrift "Nature". Bislang waren spezielle Gene oder Proteine für die Rückprogrammierung nötig.
https://www.n-tv.de/wissen/Stammzellen-m…le12170291.html
Ascorbinsäure kann vom Menschen, Affen und einigen anderen Tierarten nur mit der Nahrung aufgenommen werden. Im Stoffwechsel der meisten anderen Lebewesen kann sie hingegen auch bedarfsabhängig synthetisiert werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ascorbins%C3%A4ure
Die wurde uns wahrscheinlich absichtlich genommen um uns mit toxinen gefügig zu machen was mit Vitamin C nur schwer ist.
So z.B. Quecksilber, welches Angst erzeugt, dass man genug Rohstoffe hortet weil man Angst vor der Zukunft hat, als Beispiel.

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 423

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1251

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. September 2018, 12:22

Zitat

Was mir auch aufgefallen ist, der Mond ist zu rund und es sind zu viele Kometen Einschläge und er dreht sich nicht um sich selber.

Der Mond entspricht in seiner Rundung vielen anderen Monden im Sonnensystem, die Krater rühren vermutlich von der Entstehung des Mondes her und er dreht sich um sich selbst. Abgestimmt mit der Erdrotation.

Zitat

Alle anderen Monde im Sonnensystem sind nicht rund, haben kaum Einschläge und drehen sich um sich selber.

Falsch, falsch und richtig

Zitat

Das könnte mit der VItamin C Synthese zusammenhängen....
"Revolutionärer Ansatz"
Stammzellen mit Zitronensäure gewonnen

Zitronensäure und Ascorbinsäure sind aber 2 völlig unterschiedliche Dinge. Übrigens enthalten Kiwis, die sehr süß sind, wesentlich mehr Ascorbinsäure...

Zitat

Die wurde uns wahrscheinlich absichtlich genommen um uns mit toxinen gefügig zu machen was mit Vitamin C nur schwer ist.

Wahrscheinlich? Eher äußerst unwahrscheinlich. Gibt es Fakten auf die sich diese Aussage stützt? Der Mensch kann auch Vitamin D nur durch Sonnenbestrahlung selber bilden.

Zitat

So z.B. Quecksilber, welches Angst erzeugt, dass man genug Rohstoffe hortet weil man Angst vor der Zukunft hat, als Beispiel.

Woher stammt denn diese Erkenntnis? Das Antidot für Quecksilber ist übringens nicht Ascorbinsäure, sonden Acetylcystein, was völlig anderes.

Du offenbarst leider gravierende Lücken in der Allgemeinbildung. Sorry
Silver

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Black Crow (20.09.2018), Estebenjo (23.09.2018)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 413 | Hits gestern: 10 043 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 578 282 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03