Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WaldemarHartmann

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. März 2017

  • Private Nachricht senden

121

Freitag, 17. März 2017, 05:05

Universum eine Matrix?

50%

Nein (1)

50%

Weder noch (1)

0%

Ja

Matrix. Ihr lebt in einer Matrix. In einer Kunstwelt also. Die kommt von einer weiteren Kunstwelt aus einem Kreislauf. Also aus einem Matrixgeflecht also. Das ist so weil nur in einer Kunstwelt Außerirdische im geheimen agieren. Es ist falsch und du brauchst dich auch nicht lächerlich zu machen wenn du behauptest das die Aliens uns nicht schockieren wollen. Diese Aliens experimentieren an schreienden Menschen und haben wie auch ihr Menschen keine Skrupel wenn es um schrecklichste Verbrechen geht. Nein das ist eine Matrix denn normale Aliens würden uns mit allen notwendigen Mitteln ihren Willen aufzwingen um sicherzustellen dass wir irgendwann so gut werden wie sie. Und natürlich um uns unter Kontrolle zu haben. Denn wir sind es die ständig Kriege führen und nicht die Außerirdischen. Aliens würden in einem echten Universum sofort erscheinen sofern sie die Technologie besitzen. Denn es gibt nicht einen Grund warum man nicht einfach erscheint. Du lebst in einer Matrix weil hier alles bereits existiert. Das ist so weil nirgendwo ausser als wie in einer Matrix Dinge sich so entwickeln wie hier. Niemals haben Neandertaler Feuer erfunden und so weiter. Denk mal nach. Das ist wirklich ein guter Scherz. Der Kreislauf bis die Neandertaler ihre Farben gemischt hatten und in Höhlen gemalt haben ist sehr komisch. Das haben die niemals fertiggebracht. Es gibt einfach hier und dort zu viele Ungereimtheiten. Wie sollen die Neandertaler auch nur den Hauch einer Chance gegen den Säbelzahntiger gehabt haben. Niemals können sie sich gegen die Siegreich zur Wehr setzten. Wahr ist das die Intelligenz die in der beim Urknall sich in der Materie verbreitet hat nicht sofort so vorhanden ist weil diese Welt nämlich eine Matrix ist. Es entstehen nicht gleich Lebewesen aus Zellen. Erst entstehen Massen von Klumpen von Materie und es gibt auch kein Licht oderStarTrek etwas. Bis zu einem Planeten ist es weit hin. Diese hier sind ja rund, und damit Kunstprodukte. Das heißt aber nicht das ihr Alien Testobjekte in einer Matrix seit. Bis aus Materie etwas festes entsteht dauert es Abertrilliarden mal... noch viel länger. Wenn dann etwas drauf gehen kann dauert es..., aber erst muss etwas da sein durch Materie was ermöglicht Kontakt und so weiter. Dieses Universum hier ist eine Matrix. Es gibt noch andere Menschen dort draußen ja und weshalb sie nicht erschienen ist ja wohl klar. Weil es ein Matrixuniversum ist und dort für alles Gehirnstrukturen und so weiter vorliegen. Sie funktionieren. Das ist richtig. Sie würden nämlich schon erscheinen.

Melancholic Sky

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

122

Freitag, 17. März 2017, 14:18

Dass die Neandertaler das Feuer nicht erfunden haben stimmt, es war ja auch schon da (Blitz?) ;)

Hat das Gerede von Universum und Matrix etwas mit dem holografischen Prinzip zu tun? Ich hab das leider nicht so wirklich verstanden, wenn sich da jemand auskennt, wäre es sehr nett, wenn man mir das mal erklären könnte, so dass es auch ein Laie versteht :)
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

Knurzhart

Geisterjäger

Beiträge: 819

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Wohnort: rechts oben, neben Polen

Danksagungen: 315

  • Private Nachricht senden

123

Freitag, 17. März 2017, 14:39

Nein. ich glaube, er bezieht sich mit dem Begriff Matrix auf eine Matrix, vergleichbar mit der in dem gleichbenannten Film mit Keanu Reaves (wird der so geschrieben?). Eine virtuelle Welt, in der der Ablauf, die Geschichte, das Hier und Jetzt und auch die Zukunft programmiert wurden, in Wirklichkeit nicht real. Was mir unklar blieb, ob es nach Waldemar ein interaktives MMORPG oder nur ein Solospiel ist. Der Zweck dieser Matrix erschließt sich mir allerdings nicht und auch nicht, wer der Schöpfer ist.

Da kommt mir aber ein Gedanke: dann ist Gott, der Schöpfer dieser Matrix ja vielleicht gar nicht der Gute? Vielleicht ist ja Satan, Lucifer derjenige, der den Menschen das Licht zeigt, den Weg aus dieser Matrix und damit den Weg in die Freiheit?

Letztlich wäre also auch das holographische Prinzip, sofern die Matrix nach Waldemars Beschreibung existiert, nur eine Simulation.


Das holographische Prinzip habe ich auch nicht so recht durchdrungen aber grundsätzlich sagt es aus, dass unser wahrnehmbares Universum um eine unbekannte Zahl von Dimensionen reduziert ist. Gutes Beispiel dafür ist der Fernseher und die Bildschirmoberfläche. Den Elektronenstrahl dahinter können wir auch nicht wahrnehmen (ich beziehe mich auf die alten Röhrenfernseher, wie der in meinem Zimmer, da ist die Dimension der "Tiefe", die dritte Raumdimension auf der Bildschirmoberfläche nicht erkennbar).
"Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt." -Angela Dorothea Merkel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Knurzhart« (17. März 2017, 14:50)


Callim

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2016

Wohnort: Nordseeküste

Danksagungen: 74

  • Private Nachricht senden

124

Freitag, 17. März 2017, 15:09

@ Melancholic Sky
Erklären kann ich es Dir nicht, aber vielleicht hilft Dir folgender Artikel ein wenig weiter http://www.focus.de/wissen/weltraum/oden…aid_377693.html
Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
Michel de Montaigne

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Melancholic Sky (17.03.2017), Eldorado (19.03.2017), Felidae (29.03.2017)

Melancholic Sky

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

125

Freitag, 17. März 2017, 18:11

@Callim

Wow, erstmal danke! Ziemlich anstrengend, dieses Thema.

Zitat

Dies ist nicht mit unserem Erleben im Einklang, und auch nicht mit dem gesunden Menschenverstand.


Genau dies trifft das Ganze schon ziemlich.


Zitat

Ein eigenartiges Gefühl bliebe wohl dennoch, wenn unser Dasein nichts wäre als ein bewegtes Hologramm als Projektion physikalischer Prozesse, die sich am Rand des Universums abspielen.


Diesen Satz finde ich recht gut, fasst es ziemlich grob mal zusammen, damit man sich irgendetwas darunter vorstellen kann.
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

Callim

Verschwörungstheoretiker

    Deutschland

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2016

Wohnort: Nordseeküste

Danksagungen: 74

  • Private Nachricht senden

126

Freitag, 17. März 2017, 19:04

@ Melancholic Sky
Wenn du Deinen Kopf so richtig zum Rauchen bringen willst, dann solltest Du das Buch 'Der Stoff aus dem der Kosmos ist' von Brian Greene lesen. Im Internet gibt es eine Zusammenfasung davon, sogar für jedes einzelne Kapitel. Klickst Du hier http://scienceblogs.de/astrodicticum-sim…ette-rezension/
Abgesehen davon ist der Science Blog sowieso hochinteressant und gut verständlich und sogar unterhaltsam geschrieben. Kann ich nur jedem wärmstens empfehlen.

Hier ein eher kurzer Artikel zum Thema holografisches Universum bei dem ich nicht gleich Hirnsausen bekomme http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/…x-welt20170131/
Wenn ich mit meiner Katze spiele bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin.
Michel de Montaigne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Callim« (17. März 2017, 19:11)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Melancholic Sky (18.03.2017), Felidae (29.03.2017)

127

Freitag, 17. März 2017, 20:52

@waldi: hallo, du troll! ich hab deinen eröffnungspost nur überflogen, weil er mich irgendwie ungeduldig gemacht hat. es gibt noch drei andere gründe, warum wir hier nix von aliens mitbekommen. der eine grund ist, weil sie keine lust haben, uns zu besuchen, oder sie haben einfach keine zeitmaschine (man braucht nämlich eine zeitmaschine, um von so weit her auf unsere schöne erde zu kommen), oder, sie sind schon undercover unter uns und wir merken es einfach nicht. einfach mal diese drei optionen mit in betracht ziehen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kali« (17. März 2017, 22:19)


Melancholic Sky

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

128

Freitag, 17. März 2017, 21:04

@Kali

Oder sie sind auch nur wie wir, technisch nicht in der Lage, mit uns Kontakt aufzunehmen, weil sie beispielsweise am anderen Ende von irgendwo existieren...?

Außerirdisches Leben ist ja nicht gleich auszuschließen, aber man muss auch nicht gleich annehmen, dass sie uns technisch gesehen um Welten voraus sind, bzw. schon längst unter uns leben.
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

129

Freitag, 17. März 2017, 22:23

das meinte ich mit der zeitmaschine. um uns aus einem anderen sternensystem oder gar einer anderen galaxie besuchen zu können, bräuchten sie eine zeitmaschine, da sie ohne so lange brauchen würden, dass sie nicht lebendig ankämen. hat mir mal ein mathematiker erklärt.
aber es kann natürlich auch sein, dass sie uns technisch nicht überlegen sind und deshalb nicht die geringste chance haben, auf sich aufmerksam zu machen. ;)

WaldemarHartmann

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. März 2017

  • Private Nachricht senden

130

Samstag, 18. März 2017, 23:13

Aliens brauchen keine Zeitmaschine sondern nur die richtige Technologie

das meinte ich mit der zeitmaschine. um uns aus einem anderen sternensystem oder gar einer anderen galaxie besuchen zu können, bräuchten sie eine zeitmaschine, da sie ohne so lange brauchen würden, dass sie nicht lebendig ankämen. hat mir mal ein mathematiker erklärt.
aber es kann natürlich auch sein, dass sie uns technisch nicht überlegen sind und deshalb nicht die geringste chance haben, auf sich aufmerksam zu machen.
Wenn die Aliens aber unsterblich sind ist jede Reise kein Problem. Da die Reisen so lange dauern können sich die Aliens bis zur Ankunft in Schlaf versetzen und so die Reisedauer enorm abkürzen. Ausserdem mit wirklich hoher Technologie machen die Aliens folgendes: sie suchen sich auf einer von Scannern erfassten Weltraumkarte ein Ziel und markieren es. Nun beamen sie sich einfach dorthin. Was denkst denn du? Es kann aber auch sein dass sie nicht auf sich aufmerksam machen können. Kann schon sein dass sie das nicht können weil ihre Technologie noch nicht ausreichend ist. Und diesen Planeten können sie sich klemmen da hinterfotzige DIA Agenten sie sowieso nur gefangen nehmen wollen. Sollten ihn einfach zerstören den Planeten Erde und fertig ist.
Und damit leben wir in einer künstlichen Welt. Einer Matrix. Bei einem runden Planeten muss dass nicht stimmen. Aber wo ja alle Planeten rund sind ist klar: wir sind in einer Matrix. Die Herkunft? Na einfach. Aus der echten AREA51 und wir die Testsubejekte in einer Matrix VR Simulation.

Melancholic Sky

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

131

Sonntag, 19. März 2017, 00:23

@WaldemarHartmann

Zitat

Wenn die Aliens aber unsterblich sind ist jede Reise kein Problem.


Kein Lebewesen ist unsterblich. Manches lebt länger, manches weniger. Aber eine Unsterblichkeit ist Fiktion.
Aliens werden sicher auch nicht großartig anders aussehen wie wir, falls wir wirklich in einem holografischen Universum leben.

Nun, warum sind Planeten rund, siehe hier https://www.wissenschaft-im-dialog.de/pr…-planeten-rund/

Wie du daraus lernst, sind nicht alle Planeten rund.
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

WaldemarHartmann

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. März 2017

  • Private Nachricht senden

132

Sonntag, 19. März 2017, 03:53

Unsterbliche Aliens gibt es überall, nur nicht in dieser Matrix


@WaldemarHartmann




Zitat


Wenn die Aliens aber unsterblich sind ist jede Reise kein Problem.


Kein Lebewesen ist unsterblich. Manches lebt länger, manches weniger. Aber eine Unsterblichkeit ist Fiktion.
Aliens werden sicher auch nicht großartig anders aussehen wie wir, falls wir wirklich in einem holografischen Universum leben.

Nun, warum sind Planeten rund, siehe hier https://www.wissenschaft-im-dialog.de/pr…-planeten-rund/

Wie du daraus lernst, sind nicht alle Planeten rund.
Wieso soll es keine unsterblichen Lebewesen geben? Das ist doch lächerlich einfach. Gibt es natürlich. Planeten sind rund ja, aber eben nicht in einer echten Welt oder einem echten Universum, wo nicht alles so wie hier in einer Matrix ist. Die Planeten unseres Sonnensystems sind alle rund und das so etwas nicht auf natürliche Weise entsteht, ist ja wohl jedem einleuchtend oder nicht? Das ist wie ne Computergrafik in echt, aber nichts von einem originalen Universum.

DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

133

Sonntag, 19. März 2017, 08:28

Wie Philipp schon schreibt, gibt es durchaus potentiell unsterbliche Lebewesen. Das ist bei Vielzellern eher selten, kommt aber vor.

https://de.wikipedia.org/wiki/Turritopsis_dohrnii

Das ist eine potentiell unsterbliche Qualle, die sich regelmäßig verjüngt. Etwa so, als würde sich ein Schmetterling verpuppen und wieder als Raupe schlüpfen. Viele Einzeller bzw. Bakterien sind ebenfalls potentiell unsterblich. Sie teilen sich einfach zur Vermehrung und sind dann zwei. Der "regelmäßige" Tod wurde eigentlich erst mit den Vielzellern und der Erfindung des Sex "eingebaut".

Man muss natürlich zwischen potentieller Unsterblichkeit und tatsächlicher Unsterblichkeit unterscheiden. Natürlich kann man auch diese Qualle oder eine Bakterie töten.

Aber dass die meisten Planeten rund oder fast rund sind, ist der einfachen Tatsache zu verdanken, dass eine Kugel das beste Verhältnis von Oberfläche zu Volumen bietet. Lässt man Wassertropfen in der Schwerelosigkeit, bilden sie auch kugelförmige Gebilde. Runde Planeten sind daher kein Beweis für eine Matrix. Zumal unsere Planeten ja nicht völlig rund sind. Es gibt Berge und Täler, Ozeane, die den Gezeiten unterworfen sind. Und dann ist da auch noch die Fliehkraft, die etwas an der Kugelform zieht...

Und wie sollten die Planeten sonst sein, wenn man die Naturgesetze einbezieht?
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Melancholic Sky (19.03.2017)

Sleepy

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2012

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

134

Sonntag, 19. März 2017, 15:47

Runde Planeten sind daher kein Beweis für eine Matrix.


Ich würde dir zwar zustimmen, aber Argumente funktionieren in diesem Fall nicht. Es wird da immer drauf hinauslaufen, dass "es in der Matrix halt so ist, aber die echte Welt ist eben anders". Selbst wenn du einen wissenschaftlich 100 prozentigen Beweis dafür hättest, dass wir nicht in einer Matrix leben, wird die Antwort darauf dann eher philosphisch "Ja weil die Matrix so gemacht ist, dass man diesen Beweis erhält" sein.
Was du heute kannst besorgen, ist mit Sicherheit nicht derart wichtig, dass es sich nicht auch verschieben lassen würde!

Melancholic Sky

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Private Nachricht senden

135

Sonntag, 19. März 2017, 16:08

Ich frage mich nun, angenommen, dass das Universum wirklich eine Matrix ist, sind wir Menschen dann auch nur eine Projektion, mit all unseren Gedanken und unserem Handeln?
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 511 | Hits gestern: 3 566 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 482 432 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03