Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

211

Dienstag, 29. September 2009, 22:51

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Zitat von »"Lexidriver"«

Zitat

(meine Mutter glaubt an Engel und sowas,
Könnte es nicht sein das deine Mutter dich unbewusst dazu verleitet hat das du dir einen "Gefährten" einbildest?[/quote]

Das nicht. Klar hat sie mal mir erzählt wer Gott ist und so aber sie hatte mir sonst nichts weiteres groß erzählt auch hat sie mich nicht streng Christlich erzogen. Ich musste als Kind nie in die Kirche oder ähnliches.

Zitat von »"Lexidriver"«

Oder hast du dich damals mit irgend etwas in diese Richtung befasst(Engel,Geister oder ähnliches)?


Ehrlich gesagt auch nein. Erst eben jetzt hat diese ganze Begegnung ein Interesse für Geister und der gleichen angeregt. Höchstens mal zu Halloween und solchen Sachen ein Spaß dran gefunden sich damit "auseinanderzusetzen". Aber blödsinn wie mit diesen komischen Geisterboards (wenn die so heißen) oder ähnlichen rumzuspielen habe ich dann auch nicht gemacht

Zitat von »"Lexidriver"«

Schade das sich sonst niemand zu Wort meldet, ich glaube in dieser Form(oft sichtbar, genau erkennbar...) wurde noch nie etwas berichtet.


Vielleicht ein bischen zu spät fürs posten. Wurde erst durch einen Gesprächspartner in einem Messenger drauf aufmerksam gemacht, dass ich es hier einmal schildern sollte (habe es ihn irgendwan vor einiger Zeit mal erzählt als wir bei so einem Thema waren und vorhin wieder dazu kamen).



Vielleicht noch ein paar besonderheiten die zu dem Haus gehören:
Mein Opa hatte es errichtet und ist auch in dem Haus gestorben, allerdings einem natürlichen Tod
Liegt in einer ruhigen Gegend im Bayern, ein Friedhof wäre in der nächsteren nähe aber ich seh ihn ja nur hier
Ländliche Gegend, ein Dorf aber jetzt keins mit lauter Bauernhöfen und so.

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

212

Dienstag, 29. September 2009, 23:21

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Glaubst du an Geister im allgemeinen?
Ein paar Fragen nur so zur Information:
Musstest du zu der Zeit Medikamente nehmen?
Drogen/Alkohol ist ja auszuschließen :)
Psychische Probleme hattest du wahrscheinlich auch nicht?

Was hat ES gemacht?
Hat ES dich angesehen oder beobachtet?
Hat ES sich bewegt?
Hat ES sich in irgend einer Form zu erkennen gegeben(außer das du ES gesehen hast)?
Hat ES dich gesehen?
War ES materiell oder eher "feinstofflich"?

Ich persönlich glaube ja nicht an Geister und so "Zeugs", aber das "Ding" interessiert mich.


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

213

Dienstag, 29. September 2009, 23:38

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Zitat von »"Lexidriver"«

Glaubst du an Geister im allgemeinen?

Naja klar glaube ich irgendwo dran, würde wohl jeder dem so etwas passiert ist. Kann aber auch nur ein jahrelanger Streich meines Gehirns gewesen sein. Leider haben nur sehr wenige Geschichten die ich so lesen konnte in mir den Glauben geweckt, dass diese Person wirklich etwas gesehen hat. Aber vielleicht bin ich auch so eingeschränkt in meiner Vorstellung da dieses Etwas das ich sah nicht sehr lebhaft schien


Zitat von »"Lexidriver"«

Musstest du zu der Zeit Medikamente nehmen?

Ich hatte als Kind starke Kopfschmerzen, fast schon Migräne. Bekam aber normale Kopfschmerztabletten da es ein normalfall war

Zitat von »"Lexidriver"«

Psychische Probleme hattest du wahrscheinlich auch nicht?

Nein. Mit 14 musste ich zwar 1-2 Jahrelang viele Psychather ertragen aber ehrlich gesagt war das umsonst. Ich hatte die normalen probleme die man als pupertärer halt mal so hat und meine Mutter war da sehr überempfindlich und hat mich erstmal zu 2 verschiedenen geschickt. Der 1. taugte nix der 2. war dann fast 1 1/2 Jahre mein psychather. War aber alles schon ab da wo ich ihn nicht mehr sah.


Zitat von »"Lexidriver"«

Was hat ES gemacht?

Nichts hat es gemacht. Kein zeichen, kein Wort. Es war da, mehr nicht.

Zitat von »"Lexidriver"«

Hat ES dich angesehen oder beobachtet?

Kann ich dir leider nicht beantworten. Wie erwähnt war sein Gesicht merkwürdigerweise sehr stark abgedunkelt, wie in einem dunklen Raum


Zitat von »"Lexidriver"«

Hat ES sich bewegt?

Sehr wenig. Er war nicht stocksteif, als ob er ein Objekt wäre. Aber er tat auch nicht viel, also er bewegte seine arme nicht, drehte seinen Kopf nicht oder bewegte seine Beine auch nicht. Er hat sich wohl in soweit nur bewegt, dass er seine Position wechselte wenn ich ihn nicht sah. Das war aber unterschiedlich Wie erwähnt. manchmal Stand er im Raum und manchmal sitzte er rum. Kam nie vor das ich ihn am Tag an 2 verschiedenen positionen gleichzeitig erwischte, wenn ich durch die Räume ging.


Zitat von »"Lexidriver"«

Hat ES sich in irgend einer Form zu erkennen gegeben(außer das du ES gesehen hast)?

Nein, irgendwan hatte ich es wohl mal durch Zufall entdeckt. Vielleicht war es ja auch das. Es gab ja auch Tage wo ich ihn nicht sah oder wo er verschwand. Ob es sich dadurch zeigt oder das ungewollt ist kann ich nicht einschätzen. Hatte wie gesagt sogesehn kein Kontakt mit ihm


Zitat von »"Lexidriver"«

Hat ES dich gesehen?

Kann ich nicht beurteilen. Ich schreib in einem Beitrag mal das er Anteillos dastand. Ich glaube das trifft es am besten.

Zitat von »"Lexidriver"«

War ES materiell oder eher "feinstofflich"?

Meinst du menschlich oder eher wie ein plumper halbdurchsichtiger Geist? Wenn du eins von beiden damit meinst, dann total menschlich.

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

214

Dienstag, 29. September 2009, 23:54

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Ganz ehrlich, ich kann mir da nur ein "Hirngespinnst" vorstellen.
Einmal davon abgesehen das ES absolut nichts macht.

Nehmen wir mal an ich würde an Geister glauben.
ES kommunizierte nicht mit dir, nicht mal ansatzweise.
ES wollte dir nichts zeigen oder sonstiges.
ES machte dir keine Angst.
ES war "eher" menschlich.

Was sollte das für ein Geist sein?

Verstehst du was ich meine?
Bei einem Geist würde ich davon ausgehen das es einen Grund gibt das er da ist.
Aber wenn er nichts anderes macht als "da sein" dann ist das sogar für eine Geistererscheinung eigenartig.
Da hört man normalerweise von irgendwelchen Zeichen, Angst, umgefallenen Objekten oder zusätzlichen eigenartigen Ereignissen die fehlen hier aber anscheinend komplett.


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

215

Mittwoch, 30. September 2009, 00:03

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

mh naja, wie sollte ein Geist sonst sein, wenn er doch (ausgehend von der Theorie von Geistern) ein Mensch mal war? :?
Vielleicht haben wir Menschen ja auch einfach ein falsches Bild von Geistern? Ich hatte schon soviele Theorien warum ich es sah und trotzdem es nichts tat. Angefangen bei, dass es selber mich garnicht wahrgenommen hat oder nur nach dem rechten schaute (weiß man ja nicht warum es da war) und keine Ahnung Vielleicht hat es auch einfach auf meine Reaktion gewartet, auf ein ansprechen oder so. Ich würde auch auf ein Hirngespinnst tippen wenn es nicht anscheinend Ortsgebunden war und dann aufeinmal komplett verschwand. Aber man wird wohl leider nicht mehr rausfinden was es war, dazu ist es zu lang her. Man kann wohl nur rätseln oder hoffen jemand der etwas ähnliches erlebt hatte würde sich zu Wort melden. Vielleicht war es ja doch nur ein jahrelanger Streich meines Gehirns auch wenn es für mich irgendwie unwarscheinlich klingt. Vielleicht mal bei einem Doktor erkundigen ob sowas überhaupt machbar wäre, so eine Einbildung über Jahre hinweg und dann sehr plötzlich vorbei. Werde mich da aufjedenfall auch mal schlau machen. Dir schon mal danke für die bisherige Hilfe :winks:

Lexidriver

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 604

Registrierungsdatum: 26. Juni 2009

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 155

  • Private Nachricht senden

216

Mittwoch, 30. September 2009, 00:10

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Zitat

Dir schon mal danke für die bisherige Hilfe :winks:
Kein Problem ist ja auch interessant.
Warten wir mal ab ob noch jemand etwas zu deinem Erlebnis schreibt.
Wie gesagt da ich persönlich nicht an die Existenz von Geistern glaube, suche ich eine rationale Erklärung.
Aber in diesem Fall kann ich mit nichts dienen außer der Einbildung.


MfG Lexidriver
Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 412

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1246

  • Private Nachricht senden

217

Mittwoch, 30. September 2009, 12:25

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

In der Tat mal eine sehr außergewöhnliche Beschreibung einer Sichtung. Leider sehr weit in der Vergangenheit liegen. Ich denke aber trotzdem das wir es hier mit einem ungeistigem Fall zu tun haben.
Zwei Schlüsselelemente kann ich festmachen, einmal die berichtete starke Migräne und dann das Alter im Verbund damit.

Migräne kann, wenn sie sehr stark ist, durchaus Effekte hervorrufen die Trugbilder erschaffen können. Insbesondere bei einem Kind das durch elterliche Suggestion an das Vorhandensein von "unsichtbaren" Wesen gewöhnt ist.
Wie du ja schreibst fandest du es eigentlich nicht ungewöhnlich das er da war. Und auch mit 12 oder 13 haben Kinder noch eine lebhafte Phantasie und durchaus auch noch "unsichtbare" Freunde. Es entwickelt sich halt nicht jeder gleich schnell.

Da es nie zu einer Interaktion gekommen ist vermute ich daher einen halluzinatorischen Effekt. Zusätzlich wundert mich die Angabe die Person wäre bei hellem Fernsehbild am besten zu sehen. Der Spiegeleffekt ist am stärksten bei dunklem Bild vorhanden, kann jeder selber ausprobieren in dem er ein schwarzes Blatt hinter ein Fenster hält.
Silver

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

218

Mittwoch, 30. September 2009, 14:45

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

So hallo erstmal ;)

Zitat von »"silvercloud"«

Migräne kann, wenn sie sehr stark ist, durchaus Effekte hervorrufen die Trugbilder erschaffen können. Insbesondere bei einem Kind das durch elterliche Suggestion an das Vorhandensein von "unsichtbaren" Wesen gewöhnt ist.

Die Migräne war schon stark aber man muss das ja aus sicht eines Kindes sehen, die sind da noch nicht so abgehärtet. Da mir mein Arzt bescheinigte das es sich im normalbereich befindet, wurden mir nur normale Tabletten verschrieben die auch geholfen haben. Ich sah diese Erscheinung ja auch ohne einen Migräneanfall, keine Ahnung ob ich jemals während dessen eine "Sichtung" hatte. Dafür ist es dann leider schon zu lange her. :oops:

Zitat von »"silvercloud"«

Wie du ja schreibst fandest du es eigentlich nicht ungewöhnlich das er da war. Und auch mit 12 oder 13 haben Kinder noch eine lebhafte Phantasie und durchaus auch noch "unsichtbare" Freunde. Es entwickelt sich halt nicht jeder gleich schnell.

Naja, für völlig normal habe ich es ja nie abgestempelt. Meinen Eltern erzählte ich bis heute nichts, wenn jemand anderes im Raum war habe ich es komplett ignoriert damit man nicht danach fragt. Und mit 12-13 wurde mir (wie ich im 1. Post berichtete) erst richtig bewusst wie unnormal das ist. Aber dann war darauf bald schon der Spuk vorbei.

Zitat von »"silvercloud"«

Da es nie zu einer Interaktion gekommen ist vermute ich daher einen halluzinatorischen Effekt. Zusätzlich wundert mich die Angabe die Person wäre bei hellem Fernsehbild am besten zu sehen. Der Spiegeleffekt ist am stärksten bei dunklem Bild vorhanden, kann jeder selber ausprobieren in dem er ein schwarzes Blatt hinter ein Fenster hält.


Das verstehst du denke ich falsch. Wir haben bis heute noch einen Röhrenfernseher im Wohnzimmer stehen. Dieser Röhrenfernseher steht in einer Ecke wo jezt durch kein Fenster oder so direkt Licht drauffallen kann. Wenn das nicht passiert ist das Bild völlig normal, man kann sich nur leicht drin Spiegeln. Wenn aber durch ein Fenster von draußen stark Sonnenstrahlen reinfielen wurde das deutlich sichtbarer dieser Spiegeleffekt. Aber das hatte ja wie gesagt im Endeffekt keine Wichtigkeit, mit oder ohne. Wenn er da war, dann sah ich ihn dadurch.


Irgendwo wurde noch erwähnt, dass durch Eltern die einem stark ihren Glauben (in dem Fall übernatürliches) aufzwängen, dass dessen Kinder leichter mit so etwas in Kontakt kommen. Das hatte ich ebenfalls ein paar Beiträge schon mal gesagt, dass sie mir auf keinen Fall da etwas aufgezwängt hat bzw. ich damit nie näher zu tun hatte. Sie erzählte einem das, was man einem Kind das noch aufwächst eben so erzählt. Das es Gott gäbe und damit verbundenes, nichts was in mir vielleicht ein Trauma oder ähnliches hervorrufen würde. Das kann dann kein Auslöser für meine möglichen streiche des Gehirns gewesen sein, dass hätten dann ja viele Kinder auf dr Welt durchleben müssen.

Rônin

Shinjidai

    Deutschland

Beiträge: 3 159

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 867

  • Private Nachricht senden

219

Mittwoch, 30. September 2009, 15:48

Re: Spiegel - Tor zu einer Anderen Welt?

Morgen,

@ Aussenseiter :

Zitat von »"Aussenseiter"«

warum wurde dann für Donner und Blittz oder das Elmsfeuer eine Erklärung "er-gefunden"? Oder setzten Gewitter erst einige Jährchen nach Entstehung der Menschheit ein?

Verdammt, da hast du mich erwischt. Da fällt mir jetzt nichts gescheites dazu ein, aber: Wie gesagt, Aberglauben sind selten rational, für manches bilden sich Erklärungen im Laufe der Zeit, für anderes nicht, manchmal werden sie wieder vergessen.
Dass du hier ständig nachhakst, wie als ob du meine Theorien wiederlegen wolltest, erstaunt mich. Ich denke du müsstest doch schon einmal von dem Aberglauben mit der Seele gehört haben :?:. Meine Theorien scheinen dir aber offensichtlich nicht zu gefallen. Warum denkst du dir keine plausiblere aus? ;) Wie gesagt, bewiesen werden muss hier nichts, fest steht, dass das ein alter Aberglaube ist. Ich versuche hier nur zu ergründen wie der entstanden sein könnte.

Zitat von »"Aussenseiter"«

Wäre es auch Blasphemie gewesen, wenn ich behauptet hätte: Das Spiegelbild in diesem ruhigen und idyllisch gelegenen Bergsee an diesem wunderschönen Sommertag sei meine von Gott geschaffene Seele?

Ich glaube ja, auch ein Bergsee könnte ja verschwimmen, und somit die Seele entfremden.
Falls jetzt das Argument kommt, Spiegel könnten ja auch zerbrechen: Daher kommt der Aberglaube mit den sieben Jahren Pech, da in diesem Fall die Seele tatsächlich verletzt wird.

Zitat von »"Aussenseiter"«

Setzt du da nicht zwei verschiedene Sichtweisen an?

Nur wenn man dabei die menschlichen Definitionen von rechts und links beachtet, die ein Spiegel nicht kennt.
Egal was ich tue, der Spiegel tut es auch, ich denke, da sind wir uns einig. Jetzt mal angenommen, ich stehe in meinem Badezimmer vor dem Spiegel. Wenn ich meine Hand in Richtung der Tür hebe, tut das Spiegelbild dies auch. Wenn ich meine andere Hand nach vorne bewege, ist es das Gleiche.
Nur wenn man versucht, hier rechts und links zu definieren, kommt alles durcheinander.

Gruß,

--(====> Rônin <====)--
"This world can just crumble for all I care! It's time to start the biggest war of the century!"

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 412

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1246

  • Private Nachricht senden

220

Mittwoch, 30. September 2009, 18:32

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Nun glaub mir, viele Kinder durchleben das. Aber ich wollte auch nicht schreiben das dir etwas aufgezwungen wurde, sondern suggestiert. Das ist etwas anderes, was durchaus unterbewußt geschehen konnte.

Nun, ich habe nur eine logische Erklärung gesucht, es kann sein das ich mich da vertue, leider tritt es ja heute nicht mehr auf. Aber sagen wir mal so, nur du hast es gesehen. Da Optik durch die Reflektion von Lichtquanten an Objekten entsteht und diese dann gespiegelt wurden, so hätte noch jemand anderes einen "Geist" wahrnehmen müssen außer dir, sollte dieses Bild nicht in deinem Kopf entstanden sein.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder du wurdest von außen beeinflußt und das Bild in dein Hirn eingespeist, oder dein Hirn hat es selber erschaffen. Aber das kann ich nicht beantworten. Eventuell könnte ein Psychologe mit einer hypnotischen Rückführung da mehr in Erfahrung bringen. Ich spreche jetzt nicht von diesem Wiedergeburtskram, sondern von normalen tagtäglichen Prozessen.
Silver

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

221

Mittwoch, 30. September 2009, 19:17

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Zitat von »"silvercloud"«

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder du wurdest von außen beeinflußt und das Bild in dein Hirn eingespeist, oder dein Hirn hat es selber erschaffen.

Von einer Person? Ich schließe zwar etwas paranormales in diesem "Fall" nicht aus aber kann mir nicht vorstellen das man einer Person unterbewusst etwas ins Gehirn pflanzen kann, dass dann nur Zuhause auftreten darf/kann und nur durch Hilfe von Spiegeln und co. Aber ich wills nicht ausschliessen: Was hätte eine Person davon mir sowas (als Kind) ins Gehirn zu pflanzen?

Zitat von »"silvercloud"«

Aber das kann ich nicht beantworten. Eventuell könnte ein Psychologe mit einer hypnotischen Rückführung da mehr in Erfahrung bringen. Ich spreche jetzt nicht von diesem Wiedergeburtskram, sondern von normalen tagtäglichen Prozessen.


Hatte mit Psychologen keine guten Erfahrungen in der Vergangenheit. Man würde warscheinlich danach suchen, dass irgendetwas schlimmes in meiner Kindheit passierte und das der Auslöser wäre. Aber ich werds überdenken, ist denn jeder Psychologe für soetwas mit zuständig oder braucht man dafür wieder irgendwie eine Spezialisierung?

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 412

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1246

  • Private Nachricht senden

222

Mittwoch, 30. September 2009, 19:33

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Also soweit ich weiß kann das jeder, ich empfehle aber eher jemanden der eine KV Zulassung hat, also auf Kasse abrechnen darf und eine Fortbildung in Verhaltentherapie hat. Nicht weil ich meine das du eine brauchst, sondern weil die sehr bodenständig sind.
Silver

Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

223

Mittwoch, 30. September 2009, 19:38

Re: Männliche Gestalt im Spiegel

Gut, werde dann ma schauen. Will mich dann aber erstmal im Internet erkundigen (auch in Richtung psychologie) ob es da ein bekannten Fall gibt der dem ähnelt und die Erklärung für parat hat. Werde wenn ich was finde euch auf den laufenden halten und natürlich auch falls ich einen psychologen aufsuche. Schätze mal auch, dass das alles doch natürliche Ursachen hatte

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23. September 2009

  • Private Nachricht senden

224

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 11:40

Re: Spiegel - Tor zu einer Anderen Welt?

Hallo ,

Oh nein,es sind bestimmt keine AStralwesen gekommen (oh je,wäre ja zu schön <_<) sondern : ich hatte einen Fall bearbeitet und diese Person,um die es ging,hatte genau die gleiche THeorie gehabt. Sie meinte,ein Schmetterling (Tagpfauenauge) wäre ein Seelenspiegel genausowie eine Gestalt in ihrer Geschichte,die auch auf deutsch Seelenspiegel hieß. Und jetzt zum Zusammenhang : Die Gestalt steht in einem weißen Raum und hebt einen Spiegel und neben dieser Gestalt fliegt gerade der Schmtterling hin. Plötzlich kommt aus dem Spiegel der Schmetterling heraus.
Jedenfalls sieht man den Schatten herauskommen.
Das heißt,der Geist bzw die Seele kommt aus diesem Spiegel hinaus.

Ich glaube,ich hatte mich entweder falsch ausgedrückt oder ihr habt es falsch evrstanden ;)
ICH MEINTE,der Spiege

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23. September 2009

  • Private Nachricht senden

225

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 11:44

Re: Spiegel - Tor zu einer Anderen Welt?

Oh shit~~sorry,der Satz..der ist weg..
Okay,ich schreibe ihn nocheinmal auf.

Ich meinte,die Seelen sind in diesen Spiegeln. NIcht,objektiv natürlich,sondern sie sind einfach da. Sie kommen und gehen.

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 884 | Hits gestern: 8 722 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 160 505 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03