Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zoelita

Alien

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

  • Private Nachricht senden

271

Montag, 21. Mai 2012, 17:12

Hallo Lashn

Hoffentlich liest du das noch!!!!

Also...ich glaube dir jedes Wort!!! Solange ich denken kann, sauge ich solche Erfahrungberichte in mich auf.

Ich hätte da was, welches gewisse Parallelen zu deinen Erfahrungen hat.

Zum einen:

Unter Zigeunern erzählt man sich zB vom "Mulo" (was wörtl übersetzt wohl Tod heißt). Der "Mulo" ist ein großer Mann mit langem schwarzen Mantel und ohne Gesicht bzw sieht man das Gesicht nicht (man schaut ins Leere, da er eine große Kaputze od Hut trägt...so wurde er mir schon x-mal beschrieben).

Er macht auch nix...er steht nur rum und scheint zu beobachten.

Vom Mulo hab ich schon mehrere Gesichten gehört, allerdings erschien er bisher nicht im Spiegel sondern stand im Raum.

Zum anderen:

Meine Oma hat schon immer sowas wie "ein Mann im Ohr". Sie weiss Ereignisse, bevor sie passieren. Sah meine Schwangerschaft, bevor ich es wusste...erkennt das Geschlecht lange bevor es der Frauenarzt feststellen kann...weiß allerdings auch, wenn sie jemanden das letzte Mal sieht (durch Todesfall). Also, ganz komisch mein liebes Ömchen ;)

Einmal zwang sie meinen Opa dringent zum Arzt zu gehen. Er wehrte sich, weil, es ging ihm ja guuut.... Oma blieb hart und rettete so meinem Opa das Leben. Paar Taage später, wäre er an einer ernsten Herzgeschichte gestorben.

Ich fragte meine Oma, wie sie das macht! "Woher weißt du solche Dinge?,,

Meine Oma schaute mich an und sagte: Kind, das ist unterschiedlich. Aber das, was mit deinem Opa war sagte mir ein großer Mann mit langem schwarzen Mantel und großem Hut. Er stand einfach vor meinem Bett. Er redete nicht mit mir. Es war eher ein Gedankenaustausch. Ich wußte nur, das was sehr ernstes mit deinem Opa ist, aber auch, dass es gut ausgehen wird.

Jetzt frage ich mich, ob meine Oma den "Mulo" gesehen hat :shock:

und die Zigeuner nur so arg Angst vor ihm haben, dass sie keinen Gedankenaustausch zulassen. :P

Keine Ahnung...aber er hat meinem Opa das Leben gerettet :D

Ich wüßte gern, wer der große Typ im langem schwarzen Mantel, großem Hut und ohne Gesicht ist.

Er scheint nicht böse zu sein... Jedenfalls hab ich nur von Begegnungen gehört, wo er einfach nur da war.

Wie schon geschrieben...ich glaube dir jedes Wort! Am liebsten schaue ich den Leuten in die Augen, wenn ich solche Erfahrungen erzählt bekomme. Ich behaupte, nicht naiv zu sein und zu merken, wenn mir ein Baron Münchhausen ggü steht ;)

Lg, Zoelita


Lashn

Poltergeist

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29. September 2009

  • Private Nachricht senden

272

Donnerstag, 2. August 2012, 17:34

Hallo, ich habe mich dann Heute auch mal wieder hier her verirrt.
Bin erstmal überrascht, was alles in meinem Postfach seit über einem Jahr dahin vegetiert. Sorry an der Stelle, falls jemand eine zeitnahe Antwort erwartet hat. :?
Ich freue mich immer, wenn jemand glaubt, dass er eventuell eine Antwort hat - allerdings genieße ich die mit Vorsicht. Das ist jetzt auch nichts gegen die Leute, aber die Ausführungen der einzelnen Leute unterscheiden sich eben schon im Detail des öfteren zu meiner Erfahrung oder zu den Erfahrungen anderer, die mir eben wiederum ihre Erfahrung geschildert haben.

Ich denke einfach, dass man solche Erfahrungen nicht personifizieren kann. Der Mensch hat eine gute Fantasie und neigt auch gerne mal dazu, dass ihn seine Sinne täuschen. Wahrscheinlich reicht das auch einfach schon aus, um gruselige Dinge zu sehen. Die möglichen Auslöser gibt es sicher hunderte. Ob aus Trauer, Angst, durch die Umgebung und dadurch Sinne die eventuell entfallen, etc. und dann vielleicht noch in kombination mit dem eigenen Bauchgefühl, wodurch man vielleicht vor künftigen Ereignissen gewarnt wird. Bei Milliarden von Menschen, da kommen natürlich viele parallelen dann auf und man könnte meinen, dass es wirklich irgendwelche übernatürlichen Wesen gibt, die genauso eine Art Person zu sein scheinen. Die Geister spuken (meiner Meinung nach) in unserem Kopf rum. Vor ein paar Jahren, als ich den Beitrag geschrieben habe, da hätte ich vielleicht auch noch gerne eine etwas spannendere Antwort erhofft, dass eben nicht alles nur Einbildung war.

Revh

Alien

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 8. November 2012

  • Private Nachricht senden

273

Donnerstag, 8. November 2012, 14:11

Hallo Lashm,

witziger weise kam deine Geschichte mir so bekannt vor, dass ich erst dachte das es von mir geschrieben wurde und ich vergessen hatte das ich das mal gepostet hatte sowie ich hier registriert bin.

Ich hatte ein ähnliches Erlebnis im Alter von 6 - 10, bei mir tauchte die dunkle Gestalt aber eher nachts auf und oft auch auf vielen verschiedenen Spiegelnden Objekten, bei mir war es jedoch auch oft nur auf einem bestimmten Bild zu sehen. Auf diesem Bild konnte ich nur das Gesicht sehen, welches man aber auch nicht erkennen konnte es war wie ein dunkles Nichts, umrandet von einer schwarzen Kapuze. Ganz selten hatte es eine bleiche Maske auf, wie eine Parodie eines menschlichen Gesichts.
Da ich es meist nur nachts sah konnte ich es auch nicht so oft sehen wie du, also nur wenn mich die neugier packte, so sah ich die Gestalt mal in der Spieglung vom Fernseher wie sie einfach auf dem Sofa mehr oder minder saß und den Fernseher anstarte. Es schien mich überhaupt nicht wahrzunehmen, es wollte nicht kommunizieren oder sonstiges. Oftmals hat es mich jedoch einfach angestarrt, was mir gewaltige Angst einjagte. Anders als du habe ich meinen Eltern davon berichtet und sie sagten mir das es wahrscheinlich nur eine Spieglung von irgendwas sein könnte was meine Phantasie anders Interpretieren würde. Eine optische Täuschung quasi, meine Eltern räumten alles aus meinem Zimmer, jedoch erschien die Gestalt trotzdem, also konnte es keine optische Täuschung sein. Eines Nachts bin ich mal in die Küche gegangen und wollte mir einen Kakao machen. Dann sah ich ihn in einer Spieglung im Löffel. Da es mich nicht anstarrte suchte ich etwas größeres was eine spiegelnde Oberfläche hatte und sah dass das Wesen auf einem Küchenstuhl saß. Es saß ähnlich wie auf dem Sofa einfach so da, tat nichts außer nach oben zu starren. Dann ging ich wieder in mein Zimmer und erst in der nächsten Nacht sah ich es wieder auf seinem Platz in dem Bild. Mit 10 sah ich es dann gar nicht mehr.

Daher ein paar Fragen, Wie alt bist du bzw wann war das Ereignis also Jahreszahl. bei mir müsste es 1997 - 2000 gewesen sein.
Hattest du während dieser Zeit oder auch danach andere nicht in Relation stehende merkwürdige Erlebnisse im Ansatzweise Paranormalen Bereich?
Wohntest du in der Vorfallszeit in Deutschland oder im Ausland?
Und natürlich hatte sich die Gestalt bei deinen Sichtungen auch einmal eine bleiche Menschengesichts ähnliche Maske aufgesetzt?

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

274

Donnerstag, 8. November 2012, 14:24

Was ich nicht verstehe, wenn man "Geister" nicht sehen kann, wie man die dann im Spiegel sehen kann?

physikalisch dürfte man im Spiegel doch auch nicht mehr sehen als sonst.

Obs Geister jetzt gibt oder nicht, sei mal dahingestellt, aber selbst wenns die gebe, wäre es nicht trotzdem unlogisch?

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

275

Freitag, 8. Februar 2013, 11:23

Spiegelbild

Ich habe hier noch einen Fall, der mich seit 4 Jahren beschäftigt, vielleicht könnt ihr mir Ratschläge geben, was das war oder ob ich mir das eingebildet haben könnte :?: Also vor etwa 4 Jahren zogen mein Mann und ich in das Haus meines verstorbenen Taufpaten. Ich ging wie gewöhnlich gedankenlos duschen und es bildet sich Dampf im Bad, da ich sehr gerne heiß duschen gehe. Neben der Badewanne ist das Waschbecken mit einem Spiegel. Während des duschen sah ich (warum auch immer) Richtung Waschbecken plötzlich tauchte ein männliches Gesicht im Spiegel auf und ich erschrak. (Bin leider sehr schreckhaft) Ich rief nach meinem Mann, der sofort zur Stelle eilte. Die Badezimmertür war zu aber nicht verschlossen. Mein Mann versuchte die Tür zu öffnen, sie ging aber nicht auf. In meiner Panik versuchte ich ebenfalls die Tür zu öffnen aber es ging nicht. Erst nach ein paar Sekunden ließ sie sich durch gewaltsames Öffnen aufmachen. Seit diesem Tag an kann ich nicht mehr duschen gehen, wenn die Tür verschlossen ist, daher lehne ich sie immer ein Stück an. Seit dem ich die Tür anlehne war nichts mehr. Könnt ihr mir helfen um der Sache auf den Grund zu gehen? Denn es beunruhigt mich sehr. :shock:

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 866

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1528

  • Private Nachricht senden

276

Freitag, 8. Februar 2013, 11:43

Also wegen der Tür würde ich mir gar keine Gedanken machen.
Durch die Feuchtigkeit beim Duschen wird die sich wohl einfach verzogen haben und hat sich im Rahmen verklemmt...

Und zu dem Gesicht brauchen wir noch mehr Fakten!
War es menschlich? Nur schemenhaft, oder bis ins Detail erkenntlich? In Farbe? etc....

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

277

Freitag, 8. Februar 2013, 12:12

Hm, das erklärt einiges mit der Feuchtigkeit, da könntest du recht haben, auf das hab ich gar nicht gedacht ;) Zu dem Gesicht: Es sah durch den Dampf irgendwie schwarz-weiß aus. Und ich erkannte nur ein männliches Gesicht mit Bart (Stoppelbart) ohne Körper. Mehr Details habe ich nicht gesehen, es war leider auch nur sehr kurz da. Kann ich mir das durch den Dampf nur eingebildet haben?

Davy Jones

mürrischer Meeresgeist

Beiträge: 2 866

Registrierungsdatum: 25. November 2008

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Danksagungen: 1528

  • Private Nachricht senden

278

Freitag, 8. Februar 2013, 12:21

Zitat

Es sah durch den Dampf irgendwie schwarz-weiß aus.
Das kommt meiner Vermutung nahe:
Du hast nur etwas gesehen, was sich hinter dir befand: ein dunkles, Handtuch oder einen Schattenwurf. Das Menschliche Hirn ist darauf Konditioniert bekannte Muster zu erkennen (Das ist der Grund für "Die Wolke sieht aus wie ein Elephant!" ;) ). Dein Gehirn hat den Schatten/Handtuch/Whatever also durch den kurzen Blick in ein Muster gepresst.
Ein Dunstschleier auf dem Spiegel (nach dem Duschen logisch) begünstigt solche Verzerrungen nur.

lg Davy
"Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dietlinde (08.02.2013), Yensaya (09.02.2013)

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

279

Freitag, 8. Februar 2013, 12:24

Da kannst du recht haben, wird wahrscheinlich nur eine optische Täuschung gewesen zu sein ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (08.02.2013)

Goganzeli

Traumwanderer

Beiträge: 385

Danksagungen: 294

  • Private Nachricht senden

280

Freitag, 8. Februar 2013, 14:29

@mostwanted
Ich kann nichts dafür, aber darüber musste ich erstmal lachen! :D

Zurück zum Thema. Man sieht ja manchmal Sachen, die nicht da sind. Zum Beispiel aus dem Augenwinkel einen Schatten vorbei huschen oder der Ast von einem Baum wird in der Nacht schnell zu einem Arm. Ist dann vermutlich genau das gleiche. Oder?

Zur Tür. Die kann auch durch die Panik, die du hattest und auf deinen Freund übertragen hast, nicht aufgegangen sein. Dann drückt man, anstatt zu ziehen oder drückt die Klinke nicht richtig runter. Passiert öfter mal.
Es ist besser auszubrennen, als langsam zu verblassen.
Kurt Cobain

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (08.02.2013), Dietlinde (08.02.2013)

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 416

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1247

  • Private Nachricht senden

281

Freitag, 8. Februar 2013, 14:53

Skepsis, Zweifel und was mich so zum Nachdenken bringt

Man verzeihe mir meine zunehmende Skepsis, aber wenn deine Zeitangaben in beiden Threads von dir stimmen, dann bist du im zarten Alter von 16 nicht nur verheiratet gewesen, sondern auch mit deinem Mann bereits in ein eigenes Haus gezogen...

Bei der Wolkenbeschreibung habe ich noch nichts gesagt, du warst in deinen Beschreibungen recht authentisch, aber jetzt kommen mir langsam ernsthafte Zweifel. Ich werfe dir nicht expliziet vor, Dinge zu erfinden, aber die Häufung von Erlebtem in Verbindung mit deinen Altersangaben wirkt so, als erhoffst du dir durch möglichst spektakuläre Geschichten Aufmerksamkeit. Und damit gleichst du etlichen anderen Usern, die vor dir ein ähnliches Verhalten zeigten. Deren Geschichten zwar in sich durchaus logisch waren, jedoch in der Verknüpfung so extrem unwahrscheinlich wurden.

Ich gehöre nicht zu denen, die sofort jemanden der Lüge bezichtigen, ich gebe dir nur den Hinweis wie es hier grade auf viele wirkt. mostwanted hat das schon sehr prägnant auf den Punkt gebracht.
Silver

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goganzeli (08.02.2013), mostwanted (08.02.2013), Davy Jones (08.02.2013), Jugger (09.02.2013), Fraggman (09.02.2013), Helios.Prime (11.02.2013)

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

282

Freitag, 8. Februar 2013, 17:01

Ich würde euch um eines bitten und zwar: Respektiert die anderen User.

Die Threaterstellerin hat etwas gepostet und auch eine rationale Erklärung hingenommen. Ich bin bekanntlich selbst ein sehr skeptischer User hier im Forum, aber gerade die Post von dir Mostwanted sehe ich alles andere als angebracht. Auch dieses Profilgestalke und nachgerechne finde ich einfach unangebracht. Einfach aus dem Punkt weil ich selbst beispielweise auch nicht genau war ob irgendwelche Vorfälle jetzt vor 3 Jahren oder vor 4 waren. Teufelchen hat NICHT behauptet "Das ist ein Geist gewesen ganz sicher" sondern wollte einfach eine Erfahrung loswerden und Rat hören und hat dies auch angenommen, aber bitte lasst es doch endlich jeden User hier zu bashen der etwas postet, was er sich selbst nicht erklären kann.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

littleCaitlin (08.02.2013), Dietlinde (08.02.2013), Teufelchen (08.02.2013), Yensaya (08.02.2013), Ricya (10.02.2013)

Adonai

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 104

Danksagungen: 43

  • Private Nachricht senden

283

Freitag, 8. Februar 2013, 17:27

nur mal wegen dem rechnen ....

Also wie ich es sehe oder mit dem anderen Thread vergleiche , dann ist das Teufelchen 22 Jahre alt .
Und 4 Jahre zurück komm ich auf 18 -- bitte berichtigen wenn falsch ist ....
Zum Inhalt der beiden Sachen möchte ich mich nicht äussern , mich hat halt wirklich das Alter von 16 Gedanken gemacht .

Also ich war mit 18 schon Vater und habe einen Tag nach meinem 18ten geheiratet .
Und habe narürlich auch in der Zeit schon mit meiner Frau zusammen gewohnt .

also da seh ich keine Differenzen !!!

adonai
wer von oben auf die Menschen herab blickt
erkennt ihre Gesichter nicht

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (08.02.2013), Yensaya (08.02.2013)

Dietlinde

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 644

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Danksagungen: 495

  • Private Nachricht senden

284

Freitag, 8. Februar 2013, 17:43

Ich verstehe nicht, warum diese Geschichte eine Erfindung sein soll. Davy Jones hat sehr gute Erklärungen für die Vorfälle gefunden, und die Threaderstellerin hat sie auch angenommen. Außerdem ist es nichts Ungewöhnliches, wenn man in Panik ist und eine Tür nicht sofort aufbekommt (nach ein paar Sekunden klappte es ja).

Und wenn ich an andere User denke, die sich wohl eher in Szene setzen wollten: Die haben sich ganz anders aufgeführt: Sie erzählten erst eine eher banale Geschichte, steigerten sich dann zum immer Extremeren und sagten oft von Anfang an, dass sie keine natürliche Erklärung akzeptieren wollten. All das finde ich bei Teufelchen nicht. Ich finde z.B. ihre /eher geschriebene) Wolken-Geschichte sehr viel merkwürdiger als das Spiegelbild. Aber dort (bei der Wolkengeschichte) könnten noch ein paar Erinnerungsfälschungen nach so langer Zeit hinzukommen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Davy Jones (08.02.2013), Teufelchen (08.02.2013), Yensaya (08.02.2013)

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

285

Freitag, 8. Februar 2013, 19:04

ja, ich bin damals mit meinen 18 Jahren mit meinem Freund zusammen gezogen und vor fast 2 Jahren haben wir geheiratet :) Richtig, ich habe nicht erklärliche Erlebnisse erlebt und wollte logische Erklärungen dafür finden, mehr nicht. Daher finde ich es sehr unfreundlich und unfair mich als "Lügnerin" oder als eine Person herzustellen die ein "Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom" hat. :evil: Aber okay, jeder Mensch hat andere Ansichten und ich finde es sogar gut, das es Skeptiker gibt :| Da sie meistens rationale Denker sind ;) Danke für eure Antworten und Hilfeleistung.

Liebe Grüße
Teufelchen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dietlinde (08.02.2013), Yensaya (08.02.2013)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 11 640 | Hits gestern: 35 708 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 143 716 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03