Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Keiki75

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. Juli 2013

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 7

  • Private Nachricht senden

301

Samstag, 27. Juli 2013, 17:37

Hallo!

Ich kenn mich jetzt nicht so wirklich mit solchen Themen aus, aber mir fällt dazu noch die sich selbst erfüllende Prophezeiung (?) ein. Dein Freund stand ja mit dem anderen vor dem Spiegel mit einer bestimmten Erwartungshaltung. Zusätzlich (kann ich mir vorstellen) standen beide ziemlich unter Spannung, denn gruselig ist es ja dann schon irgendwie, wenn man solche Dinge macht.

Und wenn dann (wie bei den Vorrednern schon erwähnt) der eine meint, er sieht z.B. Blut, sieht es der andere plöztlich auch, zumal wir ja auch nicht wissen, wie die Lichtverhältnisse waren. Das Wort Autosuggestion fällt mir dabei auch ein. Jetzt weiss ich nicht mehr, ob Dein Kumpel (und auch der andere) an den Teufel glauben, wenn man an bestimmte Sachen glaubt, ist es ja auch eher wahrscheinlich, dass man bestimmt Sachen hört oder sieht.

Voodoo oder Flüche sollen ja auch nur bei denjenigen wirken, die da fest dran glauben. Auch Exorzismus funktioniert ja nur mit Menschen, die selbst wirklich glauben, dass sie vom Teufel oder einem Dämon besessen sind.

Sorry, dass ich mich evtl. etwas wirr ausdrücke, wie gesagt, kenne ich mich nicht sonderlich aus und das waren jetzt nur so meine Gedanken, die mir zu diesem Thema eingefallen sind.

LG Keiki

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

302

Samstag, 27. Juli 2013, 18:18

Mir gehts nicht darum, herauszufinden ob er die Wahrheit gesagt hat oder nicht

Naja, wichtig ist es schon zu wissen, ob er dich verarschen wollte oder nicht. :?

Ich würde dir raten rede nochmal mit ihm und frage ihn nach dem Friedhof wo der vermeintliche Kollege zur Ruhe bettet. Dort kannst du am Grabstein Geburts- und Sterbetag nachlesen. Zumindest würdest du dann schon wissen, ob dieser Kollege auch wirklich existierte. :|

Ich finde nach wie vor die "Teufel-Geschichte" unglaubwürdig und etwas sehr eigenartig das er nicht mal mehr wusste wie das Buch hieß... .


LG

Valten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 423

  • Private Nachricht senden

303

Samstag, 27. Juli 2013, 19:43

Hoi

Zitat


Beide interessierten sich aus Spaß und Nervenkitzel für die Teufelsbeschwörung und besorgten sich ein Buch.

Also versteh ich das richtig ?
Dein Freund und sein Kollege hatten Bock auf Satan herbeirufen, haben bei Amazon ein Buch bestellt"Den Herrn der Finsternis herbeirufen für Dummies". Haben dann irgendwas aus dem Buch vorgelesen und Satan war da.
Meinst du nicht wenn es so einfach wäre , hätten 687878983233454 Menschen das nicht auch schon mit den gleichen Erfolg versucht? Und wenn ja, meinst du nicht Luzifer wäre ein wenig angepisst, weil er alle 2 Sekunden bei irgendwelchen Teenies im Spiegel erscheinen muss?


Zitat

Sie lasen laut aus diesem Buch vor und standen nachts vor dem Spiegel im Badezimmer.


Ich dachte das funktioniert nur beim Candyman.Oder Biggie Smalls ;)

Zitat

Dann irgendwann sahen beide plötzlich, wie Blut von den Wänden lief,


So wie in die purpurnen Flüsse? Oder wie in jeden zweiten Satansfilm?

Zitat

und im Spiegel erschien eine rote Gestalt mit Hörnern.


also so wie der in rot gehüllte Weihnachtsmann?
Roter Teufel mit Hörnern ist Hollywood.

Zitat

Eigentlich wollte ich eher die Meinung von Menschen hören, die an so etwas glauben und eigene Erfahrungen schildern können.


Die Leute die dir auf auf diese Frage antworten könnten, sitzen an Orten an den es wahrscheinlich kein Internet geben wird ;)

Zitat

Er hat den Titel selbst vergessen und konnte nur "Ghost of..." nennen. Ich wollte es genau wissen, aber er konnte sich nicht mehr erinnern.


Also wenn ich mit einen Buch den Fürsten der Finsternis herbei rufe, dieser dann in meinen Spiegel erscheint und dazu meine Wände ihre Tage bekommen, also dessen Titel würde ich mir doch schon merken können.
Weil es könnte ja sein, das ich unabsichtlich wieder so ein Buch in die Hände bekomme, daraus vorlese, Satan im Spiegel erscheint und meine Wände wieder anfangen bluten.
Und wahrscheinlich heißt das Buch dann nicht The Ghost of...

Zitat

Er meinte es war so eine Art hebräisch.

Der Teufel redet alt aramäisch oder Elk, das weiß man doch.

Zitat

aber als ich die Geschichte von einem guten und sehr ehrlichen Freund gehört habe

Dein Freund^^
Erinnert mich an meinen letzten Apothekenbesuch, da musste ich auch für einen "Freund" etwas besorgen ;)


In einen anderen Beitrag schriebst du das :

Zitat

Hätte ich das vorher gewusst, wären mir meine Anregungsversuche zu einer geistreichen Unterhaltung erspart geblieben. (haha ich weiß, Wortwitz :D )


Wenn das wirklich dein Ansinnen ist, dann solltest du vielleicht an der Aufmachung solcher Themen arbeiten.
Ein Beitrag der Sachen wie , blutende Wände,"mein Freund hat vor einigen Jahren...erlebt" beinhalten eignen sich eben nicht zu einer Diskussion.
Wäre deine Frage sowas wie Geschichte zum Teufel etc. gewesen, hätte man darauf aufbauen können.
So liest sich das wie das typische Bla Bla von irgendjemanden der denkt das Internet ist voll mit Spinnern die Nachts über Friedhöfe huschen und Klentiere den Kopf abbeissen.

Sorry seriös ist anders..aber ich hab zumindest gelacht

So long
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (27.07.2013), Kryton (28.07.2013)

Konquistadore

Geisterjäger

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Danksagungen: 447

  • Private Nachricht senden

304

Mittwoch, 31. Juli 2013, 11:15

Ich seh das ganze so, dein Kumpel und sein Freund haben wohl schlicht und ergreifend die Nerven bei der Aktion verloren.
Ein Freund von mir hat mir mal nachdem wir auf ner Party waren von Däniken und seinen lustigen Entführungstheorien der Aliens erzählt, als wir durch den Wald heimgelatscht sind. Eigentlich glaube ich an sowas überhaupt garnicht, aber irgendwann ist besagter Freund in totale Panik verfallen und losgesprintet. Ich dachte noch:"Ja du dummes Ar***loch, als ob ich jetzt Angst kriegen würde!" Aber nach 10-20 Metern allein im Wald hab ich bei jedem Schritt einen Blick über die Schulter geworfen und als dann ein Geräusch kam (heute denk ich mir halt, dass es wahrscheinlich sogar nur ein Eichhörnchen war, nur ich eben überreagiert habe), bin ich auch in Panik verfallen und losgerannt. Ich war tagelang überzeugt, dass da irgendwas war, bis ich mich mal wieder komplett eingekriegt hatte.

Wahrscheinlich ging es deinem Kollegen damals genauso, sie haben am Anfang ein Späßchen gemacht und später kam dann die Panik. Je nachdem wie sie den Raum ausgeleuchtet haben, kann es ja sein, dass einer sogar vorher Duschen war und sich das rötlich/gelbe Kerzenlicht in den Tropfen die eventuell noch da hingen/liefen gefangen hat und das ganze eben rötlich wie Blut aussah. Die Gestalt im Spiegel würde ich einfach auf deinen Freund selbst schieben, der sich im Halbdunkel sah und noch was zusammenfantasiert hat. Das passiert mir auch hin und wieder, grade wenn ich im Bett liege und meine Brille nicht trage, dass ich die zwei Poster von Spielen an der Tür sehe und durch dieses Glanzpapier das ganze wirkt als würde sich was bewegen.

Ohne die genaueren Äußeren Umstände wird wohl niemand wissen, woran es liegen könnte, dass dein Freund das Ganze gesehen respektive sich eingebildet hat.
'Sag mal, was meinst du, wie weit die Sterne da oben von uns entfernt sind? Sind sie genauso weit weg wie der Mond, oder sind sie uns näher?'
'Du meinst die Löcher im Himmel? Die hat der Mann im Mond mit seiner Mondnadel reingepiekst, damit die Sonne durchscheinen kann, die dahinter schläft.'

Walter Moers ~ Der Schrecksenmeister


Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor

Johann Wolfgang von Goethe ~ Faust, der Tragödie erster Teil

Paradice

Spukhausbewohner

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

305

Freitag, 2. August 2013, 13:50

Hier können wir uns also darauf einigen, dass das Erlebnis meines Freundes und das seines Kumpels höchst wahrscheinlich Produkt aus Fantasie und Massenhysterie war, ausgelöst durch das Hineinsteigern in dieses Thema mit dem Beschwörungsbuch, evtl. mit Drogen/Kräutern und
Panik und durch eine ungünstige Umgebung. Der daraus resultierende Tod des Kumpels ist wahrscheinlich durch Schlafmangel durch das Erlebnis zu stande gekommen.

Was wir allerdings niemals beantworten können, ist ob das ganze Ereignis Zufall war, oder ob vielleicht doch eine höhere Macht diese Halluzinationen und Panik ausgelöst hat.

Ich habe mir auch folgendes vorgestellt:

Gehen wir davon aus, es war sogar eine gutmütige höhere Macht, die das Erlebnis ausgelöst hat. (Ich weiß, schwer zu glauben :D )

Was ist aber, wenn sein Kumpel nach einigen Tagen ohnehin gestorben wäre? So etwas ist schwer zu verarbeiten.

Viele Menschen brauchen, um Dinge besser verarbeiten zu können, einen Sündenbock, einen Schuldigen.

Was ist, wenn er seinen Tod nun besser verarbeiten konnte, weil er fest davon überzeugt ist, der Teufel ist schuld? Somit nimmt der Teufel in dem Fall eine gute Rolle ein, weil er sich als Sündenbock zum Verarbeiten seines Todes zur Verfügung gestellt hat.
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

306

Freitag, 2. August 2013, 15:50

Und was ist wenn das alles einfach nur eine Geschichte war? Wenn sie einfach nicht wahr ist? Manchmal wünschte ich, ich wäre auch so leichtgläubig und blauäugig.
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (02.08.2013)

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

307

Freitag, 2. August 2013, 15:54

Zitat

Naja, wichtig ist es schon zu wissen, ob er dich verarschen wollte oder nicht. :?


Und das ist das was ich meinte! Vorerst solltest du mal herausfinden ob die ganze Erzählung überhaupt stimmt!

Paradice

Spukhausbewohner

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

308

Freitag, 2. August 2013, 17:04

Und was ist wenn das alles einfach nur eine Geschichte war? Wenn sie einfach nicht wahr ist? Manchmal wünschte ich, ich wäre auch so leichtgläubig und blauäugig.
Nicht dass mir etwas an deinen Ansichten liegen würde, aber leichtgläubig und blauäugig bin ich ganz sicher nicht. Ganz schön schwach von einem Bereichsmoderator, so etwas von sich zu geben.

Und ob die Geschichte wahr ist oder nicht, steht doch gar nicht mehr zur Debatte, falls ihr euch etwas Mühe gegeben hättet, um den ganzen Thread zu lesen.
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Ragnarsson

Bereichsmoderator

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: München

Danksagungen: 827

  • Private Nachricht senden

309

Freitag, 2. August 2013, 17:24

Für mich ist noch lange nicht geklärt ob die Geschichte wahr ist. Ich bin übrigens auch einfach nur ein normaler User hier, das heisst solange ich nichts offizielles Poste, bin ich einfach nur ein ganz normaler User. Warum sollte es denn nicht mehr zur Debatte stehen ob die Geschichte wahr ist? Weil du sagst "sie ist wahr!"?
Fürchte dich nicht vor dem Mann mit vielen Narben, sondern fürchte den, der sie Verursacht hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teufelchen (02.08.2013), Dietlinde (02.08.2013)

Paradice

Spukhausbewohner

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

310

Freitag, 2. August 2013, 17:47

Für mich ist noch lange nicht geklärt ob die Geschichte wahr ist. Ich bin übrigens auch einfach nur ein normaler User hier, das heisst solange ich nichts offizielles Poste, bin ich einfach nur ein ganz normaler User. Warum sollte es denn nicht mehr zur Debatte stehen ob die Geschichte wahr ist? Weil du sagst "sie ist wahr!"?

Danke für die Aufklärung, wusste nicht dass du hier eigenltich ein normaler User bist. Trotzdem würde ich dich darum bitten, als Mensch, solche beleidigenden Aussagen zu vermeiden.

Ich will euch ja nicht zwingen, diese Geschichte zu glauben, nur weil ich mir absolut sicher bin, dass er nicht gelogen hat. Aber auch wenn ihr an diese Geschichte nicht glaubt, könntet ihr doch trotzdem Dinge posten wie "Wenn man davon ausgeht, die Geschichte sei wahr, dann..."
Wenn ihr daran nicht glaubt, dann ist es okay, aber dann bringen Posts wie "Die Geschichte ist sicher gelogen" oder "Er wollte dich nur reinlegen" dem Thema überhaupt gar nichts.

Ich dachte dieses Forum sei vorwiegend da, um anderen Menschen zu helfen. Ginge es mir darum, herauszufinden ob er mich angelogen hat, dann hätte ich auch geschrieben "Glaubt ihr die Geschichte ist wahr, hat er mich nur auf den Arm genommen?"
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

311

Freitag, 2. August 2013, 20:33

Falls die Story wahr ist haste die doch schon selbst erklärt.

Halluzinationen und Panik wurden ausgelöst durch Drogen/Kräuter. Bei "Kräuterdrogen" denke ich an irgendein halluzigenes Naturzeugs. kurz gesagt der Freund hatte einen sogenannten Horrortrip.

Todesursache war höchstwahrscheinlich mentale Erschöpfung/Kreislaufzusammenbruch etc. durch die Drogen. Das Zeug hat nicht nur einen Trip erzeugt sondern ihn auch noch vergiftet.

Mit höheren Mächten hat das gar nichts zu tun, so etwas ist leider sehr normal.

Ob die Storv stimmt wird man in diesem Forum wohl eh nicht klären können.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradice (02.08.2013), Dietlinde (02.08.2013), Kryton (04.08.2013)

Paradice

Spukhausbewohner

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

312

Freitag, 2. August 2013, 20:50

Wie alles passiert sein könnte kann sich jeder denken, das stimmt.

Was ich aber wirklich will, hast du eigentlich auch schon selbst erklärt.

Es geht um höhere Mächte, die das Ganze verursacht haben könnten, auch wenn es durch Drogen, Halluzinationen und Mangelerscheinungen zurückzuführen ist.

Nur weil es auf natürlicher Art und Weise ablief, und es vielen Menschen so ähnlich ergehen möge, muss alles nicht ohne Grund und ohne höheren Einfluss passiert sein.

Darum gehts in dem Thread, welche Art von Macht im Spiel gewesen sein und welchen Grund es gehabt haben könnte.

Natürlich wäre es vom Vorteil, wenn nur diejenigen etwas posten würden, die daran glauben oder es sich vorstellen könnten, denn ich weiß ja schon, dass die meisten das für Schwachfug halten.

Edit:

Oder machen wir es doch einfach so, um die Skeptiker nicht auszuschließen: Habt ihr Beweise dafür, dass es keine höheren Mächte gibt? Wenn nicht, was macht euch so sicher, dass es sie nicht geben kann?

Wenn man es genau betrachtet, dann ist der Nicht-Glaube auch nur ein Glaube, jedoch ohne kreativen Begründungen und Ansatzmöglichkeiten. Wenn ich mit dieser scharfen Behauptung eurer Meinung nach falsch liege, dann lasse ich mich gerne belehren. :)
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradice« (2. August 2013, 21:05)


Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 3. November 2012

Danksagungen: 260

  • Private Nachricht senden

313

Freitag, 2. August 2013, 21:08

Ich kann da nichts übernatürchliches lesen.

Die Frage ist wohl warum ausgerechnet "der Teufel" in der Halluzination? Eine Zusammenwirkung der Halluzigene mit psychischer Erwartungshaltung durch die okultistische Spielerei. Wie beim Carpenterefekt durch Gläserrücken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dietlinde (02.08.2013)

Teufelchen

Geisterjäger

    Österreich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 4. Februar 2013

Danksagungen: 316

  • Private Nachricht senden

314

Freitag, 2. August 2013, 21:09

Zitat

Es geht um höhere Mächte, die das Ganze verursacht haben könnten, auch wenn es durch Drogen, Halluzinationen und Mangelerscheinungen zurückzuführen ist.

Das ist unrealistisch, warum soll es deiner Meinung nach an einer höheren Macht liegen, wenn man die Ursache weiß???? :roll:

Zitat

Darum gehts in dem Thread, welche Art von Macht im Spiel gewesen sein und welchen Grund es gehabt haben könnte.

Verrenn dich nicht in irgendwas, was dir irgendwer, irgendwann, irgendwo, irgendwie erzählt hat!
Man sollte schon auf dem Boden bleiben und vorerst mal das Ganze logisch aufklären. Anregende Vermutungen und Ideen hast du ja schon bekommen, warum das Ganze bei deinem Freund wohl möglich eskalierte. Warum also nach einer unlogischen und unrealistischen Ursache suchen, die so einfach nicht stattgefunden hat? Wenn du Gruselgeschichten erzählen willst, dann bitte woanders und nicht hier. :!:

Zitat

Natürlich wäre es vom Vorteil, wenn nur diejenigen etwas posten würden, die daran glauben oder es sich vorstellen könnten, denn ich weiß ja schon, dass die meisten das für Schwachfug halten.

Es wäre vom Vorteil wenn du dir ein anderes Forum aussuchst, wo du deine Bestätigung findest. :P Es gibt genügend Menschen auf dieser Welt die dir diesen Unsinn abnehmen und sich gerne in etwas reinsteigern um sich wichtig zu machen, das wirst du hier nicht finden, aber vielleicht in einem Esoterik-Forum. ;)

MFG
Teufelchen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nachdenker (02.08.2013), Dietlinde (02.08.2013)

Paradice

Spukhausbewohner

Beiträge: 309

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 71

  • Private Nachricht senden

315

Freitag, 2. August 2013, 21:28

Zitat

Es geht um höhere Mächte, die das Ganze verursacht haben könnten, auch wenn es durch Drogen, Halluzinationen und Mangelerscheinungen zurückzuführen ist.

Das ist unrealistisch, warum soll es deiner Meinung nach an einer höheren Macht liegen, wenn man die Ursache weiß???? :roll:

Das ist genau wie bei einer Krankheit:

Resultat: Ich habe die Grippe...
Ursache: Ein Mensch mit der Grippe hat mich angenießt
Grund: Er mag mich nicht und wollte mich anstecken

Nur weil man die natürliche Ursache kennt, muss es nicht heißen dass es keinen Grund dafür gibt. Klar der Grund hätte auch lauten können, dass er zufällig in meine Richtung nießen musste, und darüber kann man wiederrum diskutieren. :D

Zitat

Darum gehts in dem Thread, welche Art von Macht im Spiel gewesen sein und welchen Grund es gehabt haben könnte.

Verrenn dich nicht in irgendwas, was dir irgendwer, irgendwann, irgendwo, irgendwie erzählt hat!
Man sollte schon auf dem Boden bleiben und vorerst mal das Ganze logisch aufklären. Anregende Vermutungen und Ideen hast du ja schon bekommen, warum das Ganze bei deinem Freund wohl möglich eskalierte. Warum also nach einer unlogischen und unrealistischen Ursache suchen, die so einfach nicht stattgefunden hat? Wenn du Gruselgeschichten erzählen willst, dann bitte woanders und nicht hier. :!:


Ich will doch keine Gruselgeschichten erzählen, mir ist das hier schon ernst. Und da das ein Forum für Übernatürliches ist, solltest du dich mal vielleicht fragen, wo du hier eigentlich bist.

Zitat

Natürlich wäre es vom Vorteil, wenn nur diejenigen etwas posten würden, die daran glauben oder es sich vorstellen könnten, denn ich weiß ja schon, dass die meisten das für Schwachfug halten.

Es wäre vom Vorteil wenn du dir ein anderes Forum aussuchst, wo du deine Bestätigung findest. :P Es gibt genügend Menschen auf dieser Welt die dir diesen Unsinn abnehmen und sich gerne in etwas reinsteigern um sich wichtig zu machen, das wirst du hier nicht finden, aber vielleicht in einem Esoterik-Forum. ;)


Wie gesagt das hier ist meiner Meinung nach das richtige Forum für Übernatürliches und höhere Mächte, und ich will keine Bestätigung, sondern falls du den Thread ganz gelesen haben solltest, Erweiterungen für eure und meine Gedanken finden, die nicht lauten "Ich glaub an gar nichts und alles natürlich erklärbar"

Ich hoffe du verstehst.

Aber wenn es hier keinen gibt, der sich auf soetwas einlassen möchte, dann muss ich das akzeptieren oder warten, bis jemand kommt, der sich dafür interessiert und gerne seine Gedanken dazu äußern möchte.
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent van Gogh (1853-1890)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradice« (2. August 2013, 21:33)


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 184 | Hits gestern: 9 173 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 168 978 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03