Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 3. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

61

Mittwoch, 13. Juni 2007, 23:00

Zitat

Nette Geschichte gefällt mir Smile aber die Antwort auf die Frage " Was wäre wenn das kein Märchen sondern Realität wäre ?" jagt jedenfalls mir ein klein wenig Angst ein


Wir haben sie schon einmal besiegt, dann werden wir es auch ein zweites Mal.

ghostwritter

Spukhausbewohner

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

Wohnort: Ebon Hawk

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 14. Juni 2007, 18:50

aber der kampf wurde durch den gelben Kaiser vor Ca.300 jahren

Zitat

Ihre Kräfte waren groß, doch nach blutigen Kämpfen behielten die magischen Künste des Gelben Kaisers die Oberhand. Er schlug die Eindringlinge zurück, kerkerte sie in den Spiegeln ein

jetzt ist der nicht mehr da oder kennt jemand einen gelben 300-jährigen mann der sich kaiser nennt ich nicht das heißt wer soll uns diesmal retten
*schluck* :abhau:
Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 3. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 14. Juni 2007, 19:55

Vielleicht ist damit ja ein asiatische Kaiser gemeint.
Außerdem wurde ihnen ja wie gesagt die Kräfte genommen, also müssen sie sich mit Irdischen Mitteln zur Wehr setzen und zum Thema Hilfe aus dem Wasser... Leider wird es von dieser Seite nicht mehr mehr all zuviel Ünterstützung mehr geben.

ghostwritter

Spukhausbewohner

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

Wohnort: Ebon Hawk

  • Private Nachricht senden

64

Freitag, 15. Juni 2007, 11:12

wo ist denn da die rede von hilfe aus dem wasser oder überhaupt von Wasser
Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 3. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

65

Freitag, 15. Juni 2007, 13:01

Zitat

An der Seite der Spiegelgeschöpfe werden die Geschöpfe des Wassers kämpfen.


Na hier.

ghostwritter

Spukhausbewohner

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

Wohnort: Ebon Hawk

  • Private Nachricht senden

66

Freitag, 15. Juni 2007, 13:17

ah sorry aber sind damit jetzt geschöpfe wie haie aale under wasser spiegelwesen
Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

Thinker

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 14. Juni 2007

Wohnort: Asperg

  • Private Nachricht senden

67

Freitag, 15. Juni 2007, 19:01

was mir mal passiert ist: ich musste nachts einmal aufs stille örtchen und bei mir im zimmer steht ein schrank mit einer riesigen spiegeltür.
das mondlicht fiel direkt ins zimmer.
als ich dann stand hätte ich vor schreck beinahe einen schrei losgelassen.
ich war ernsthaft der meinung gewesen, es befände sich noch jemand anderes im zimmer.

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

  • Private Nachricht senden

68

Samstag, 16. Juni 2007, 10:13

Wenn man schon solche Angst vor Spiegeln hat frage ich mich, warum man ins Paraportal.de geht und in einem Thread wie diesen Dinge über Spiegelmagie liest.

Schon klar, dass dadurch der Glaube an einen Blödsinn wie Spiegelmagie entstehen kann und die Angst vor Spiegeln dadurch nur noch wächst.

Dämonia

Nachwuchsvampir

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 10. Mai 2007

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

69

Samstag, 16. Juni 2007, 23:03

Da bin ich geteilter Meinung. In diesem Forum zu lesen und zu posten kann die eigene Angst noch verstärken. Bei anderen (wie mir) wird das Unbekannte quasi zu etwas "alltäglichem". Man stumpft ab und verliert allmählich die Angst.

Zum Thema: wenn ich nachts (nach 2 Uhr) im untersten Stockwerk - wo das Licht durch die Sparlampe nur spärlich den Raum erleuchtet - vor dem Badezimmerspiegel stehe und ich die Vorhänge vor den offenen Fenstern hinter mir im Spiegel sehe, wie sie wehen und leise rauschen, dann bekomme ich auch immer Angst. Ich sehe mich mehrmals hintereinander um, um nachzuschauen, ob da etwas ist, was ich im Spiel nicht sehen kann.
Wenn ich dann nicht schnell genug vom Spiegel wieder wegkomme, kann es zu den ersten Anzeichen einer Panikattacke kommen (das heißt: die Ohren sensibilisieren sind, die Augen fangen leicht an zu "zoomen" wenn man länger auf eine Stelle schaut, die Nerven an der Haut werden empfindlicher und eine Gänsehaut bildet sich, das Herz schlägt schneller etc.).

PS: wurde in diesem Thread schon die Legende vom Candyman erwähnt? (vor'n Spiegel stellen, fünfmal "Candyman" sagen und warten was passiert :wink: ).
Würde ich mich nie im Leben trauen! :D

lg
Kann mir einer sagen, was das ist? http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=6&t=8982&p=192438#p192438

Beiträge: 1 761

Registrierungsdatum: 8. August 2004

Wohnort: Bensersil

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

70

Samstag, 16. Juni 2007, 23:14

Hier gehts zu :

Klick
Mehr als die Vergangenheit interessiert
mich die Zukunft,

denn in ihr gedenke ich zu leben.

*~'°*Albert Einstein*~'°*

Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel*
:roll:

Moonscreamer

Spukhausbewohner

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

71

Sonntag, 17. Juni 2007, 04:07

Auch ich habe etwas zum Spiegelthema zu berichten. Ich weiss noch, dass ich mich mit 6 Jahren vor den Spiegel stellte und mir sehr tief in die Augen schaute, einige Jahre später kam ein einfacher Spruch dazu, ("Ich bin Ich") den ich dabei laut aufsagte.
Dabei entsteht ein Gefühl, dass ich nicht beschreiben kann, es ist nicht negativ, oder macht mir Angst; es ist eher eine intensive Selbsterfahrung. Auch heute habe ich noch diese Gefühle wenn ich es mache. (und ich kann es nur jedem empfehlen zu probieren, wobei ich von Freunden gehört habe, dass sie nix dabei fühlen)
Ich denke, es geht hier um eine intensive Selbsterfahrung. Ich kann mich dem anschliessen, dass der Spiegel, zumindest ein kleines Tor zur eigenen Seele ist.
Schaut man anderen Menschen in die Augen, weiss man oft nicht genau, was derjenige denkt oder fühlt. Schaut man sich selber im Spiegel in die Augen, offenbart sich einem eine ganze Welt. (die eigene) Vielleicht findet irgendwie eine Überforderung im Kopf statt; man hat seine Gedanken und Gefühle im Kopf und gleichzeitig sieht man sie im Spiegel in den eigenen Augen.
Das hat alles schon etwas sehr philosophisches, wie ich finde und wie gesagt, dass Gefühl ist schwer zu beschreiben; vielleicht ist es auch eher ein "Zustand" in dem man sich dann kurze Zeit befindet.... ist es bei jemandem ähnlich?

the Passenger

Nachwuchsvampir

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 16. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

72

Sonntag, 17. Juni 2007, 11:23

Heftig bei mir war genau das selbe ich stand auch vorm Spiegel und hatte genau den selben Satz im Kopf "ICH bin ICH". Ganz genau so.... faszinierend.

Mfg

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

  • Private Nachricht senden

73

Sonntag, 17. Juni 2007, 17:18

Diese Ich-Bewusstsein kenne ich auch, allerdings habe ich als Kind dazu keinen Spiegel gebraucht. Ich hab mich in mein Bett gelegt und bin mir meiner selbst bewusst geworden. Ein tatsächlich ungewöhnliches Gefühl. Ein Spiegel kann dies sicherlich noch verstärken.

Mit Philosophie hat das nix zu tu, sondern mit Psychologie...die beiden Begriffe bitte nicht durcheinander werfen.

Moonscreamer

Spukhausbewohner

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

74

Sonntag, 17. Juni 2007, 17:49

Hatte 3 Jahre Psychologie als Hauptfach an einer FOS für Soziales gehabt und hatte als ich "philosophisch" geschrieben hab, auch den Gedankengang gehabt, ob es eher etwas psychologisches ist. Aber die Aussage "Ich bin Ich" ordne ich trotzdem in den Bereich der Philosphie ein. Jedoch hast du wohl auch recht. Ich denke beides spielt hier eine Rolle.
- Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -

(Abzugeben am 32.13.3011)

*Moonscreamer*


-Tu was Du willst -

*Unendliche Geschichte*

Der_Kelpie

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

  • Private Nachricht senden

75

Montag, 18. Juni 2007, 13:41

Nein, glaube die sind nur mit denen verbündet.
Geschichtsschreibung ist der Zweite Triumph des Siegers über den Besiegten

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 417 | Hits gestern: 4 441 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 639 873 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03