Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:17

Der Meinung bin ich auch! Vlad Tepes war einfach nur ein sadistischer Irrer! Ich denke, die Vampirlegende hat sich aus den zoologischen Vampiren, den Fledermaeusen, entwickelt.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Force-of-h8

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2004

Wohnort: heilbronn

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:49

Vampire und Vlad Tcepecz

so hier mein angedrohtes zum zerpflücken bereites kleines referat ;)

hier erstmal ein Link zum Lebenslauf und Lebenswandel von Vlad dem Pfähler,frei von jedem Vampir humbug.

P.S den Liedtext von den Ärzten kann man ruhig überlesen,ist nicht von bedeutung und dumm.


Bram Stoker der Erfinder des uns heutigen bekannten Dracula lebte in einer Zeit in der Okkultismus,Paranormales,sexuelle ausschweife usw sehr weit verbreitet war, in den obrigen Schichten der damaligen Gesellschaft,woraus viele charakterische Merkmale auf seine kreatur übertragen wurden wie ich sie versuchen werde zu erläutern:

Der Biß: in Bram Stokers Roman wird der Vampir Fluch durch einen Biß in den Hals (wird noch erklärt warum gerade der hals) übertragen, wie eine Seuche,dies ist eine Anspielung auf die Geschlechtskrankheit Syphilis die damals sehr weit verbreitet war und sich durch Sex übertrug,Bram Stoker litt und starb selber darunter.In allen Volksweisheiten allerdings ist es ein Pakt mt dem Teufel oder der tod eines werwolfs der dazu führt.Der Biß ist nicht einfach nur eine Behauptung die ich aufstelle sondern sondern ist dadrauf zurück zu führen das Dracula ursprünglich als Pornoroman gedacht war.Der Einband des Buches war damals Gelb,was ein erkennungszeichen der damaligen Zeit war das es sich um einen Roman handelt mit eindeutig pornografischem inhalt.Was beim lesen des Romans auch ersichtlich ist.

Der Hals:ebenfalls eine für damalige Zeiten typische Verhaltensweise die bis heute weiter getragen wurde,der Hals der frau galt damals als erotische Zone wie heute die Brüste,von einer Frau mit Rang und Anstand erwartete man damals das sie ein korsett bis zum Hals trug um ihn zu verdecken weil es als anstößig galt diesen zu zeigen.

Der Pfahl: Eine beliebte Hinrichtungsmethode Des Fürsten Vlad Draculae war es seine Gegner zu Pfählen,allerdings nicht auf die Art wie es
Bram Stoker darstellt,Der Pfahl wurde damals sauber abgerundet und mit Fett eingeschmiert um ihn in den Anus einzuführen,eine äußerst schmerzhafte und lanwierige Art zu sterben,vorausgesetzt es wird richtig gemacht.Bram Stoker empfand es eher romantischer dies Pflock in das Herz zu treiben was auch bei vielen Vamppirjägern der damaligen zeit angewandt wurde.Es war damals bekannt das das herz die Blutpumpe des Körpers ist,bei der ausgrabund kürzlich verstorbener erschracken die Leute meißt,weil diese leichen sich stark von Leichen die man liegen sah unterschieden,sie unterschieden sich dadurch das sie aufgequollen waren und größer als zu lebzeiten erschienen (Fäulnissgase),Trieb man diesen Leichen einen Pflock ins Herz spritzte das Blut wie aus einer Fontäne da es sich im Herzen sammelte.

Das Blut:es ist bekannt das Dracula gelegentlich das Blut seiner Feinde trank,wohl aber eher aus Rachegelüsten und kannibalistisch/sadistischer Anwandlung heraus,das er sich aber dadurch verjüngte kam eher dadurch das Bram Stoker die Geschichte von Dracula und der Blutgräfin Bathory vermischt
http://www.vampyrbibliothek.de/die_blutg…eth_bathory.htm wies der Zufall so will,war diese Frau eine entfernte Verwandte von Vlad dem Pfähler.

Nun den etwas kurz gehalten aber ich gab mir nicht all zu viel Mühe ;) aus Faulheitsgründen,jedenfalls ist es meine Meinung das Dracula eher ein aus heutiger Sicht Kriegsverbrecher war als ein Frauen verführender Romeo der Nacht mit homosexuellem Akzent.

Force-of-h8

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2004

Wohnort: heilbronn

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:50

beim ersten link hab ich nen fehler gemacht hier der richtige

http://www.vampyrbibliothek.de/ueber_vam…ber_dracula.htm

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:54

Zitat

Der Pfahl wurde damals sauber abgerundet und mit Fett eingeschmiert um ihn in den Anus einzuführen,eine äußerst schmerzhafte und lanwierige Art zu sterben,vorausgesetzt es wird richtig gemacht.Bram Stoker empfand es eher romantischer dies Pflock in das Herz zu treiben was auch bei vielen Vamppirjägern der damaligen zeit angewandt wurde


Ich wuerde mal sagen GOTT SEI DANK!! :) Stellt euch nur mal "Buffy" vor, wenn sie den Vampiren einen Pflock in den A.... stecken muesste!!! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Force-of-h8

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2004

Wohnort: heilbronn

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:56

Zitat von »"Tina"«

Zitat

Der Pfahl wurde damals sauber abgerundet und mit Fett eingeschmiert um ihn in den Anus einzuführen,eine äußerst schmerzhafte und lanwierige Art zu sterben,vorausgesetzt es wird richtig gemacht.Bram Stoker empfand es eher romantischer dies Pflock in das Herz zu treiben was auch bei vielen Vamppirjägern der damaligen zeit angewandt wurde


Ich wuerde mal sagen GOTT SEI DANK!! :) Stellt euch nur mal "Buffy" vor, wenn sie den Vampiren einen Pflock in den A.... stecken muesste!!! :)


jop,es wäre nicht romantisch,was es ja sein sollte :)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 28. Dezember 2004, 16:59

Dann kaeme es in etwa auf die Romantik von den Supersoakern gefuellt mit Weihwasser in "From Dusk till Dawn". :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Force-of-h8

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2004

Wohnort: heilbronn

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 28. Dezember 2004, 17:00

Zitat von »"Tina"«

Dann kaeme es in etwa auf die Romantik von den Supersoakern gefuellt mit Weihwasser in "From Dusk till Dawn". :)


falsch,from tusk till dawn und john carpenters vampire,waren die filme wo ich wieder angefangen habe an die menschheit zu glauben,den diesen glauben hatte ich nach interview mit einem vampir verloren.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 28. Dezember 2004, 17:33

Ich fand From Dusk Till Dawn auch cool! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Anonymous

unregistriert

24

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 11:07

Zitat von »"hannibal"«

knoblauch hat eine reinigende wirkung, welche als abstoßend für die "dunkle und schwarze" seele eines vampirs gilt...

deswegen der knoblauch


jeder der schonmal knoblauch gegessen hat weiss das er durch die schweissporen sehr start riecht. selbst für nicht-vampiere unangenehm :)
kranke menschen riechen auch oft schlecht. vielleicht schützt es der legende nach deshalb vor vampiren weil sie die qualität oder gesundheit des opfers nicht riechen können.

ich glaube nicht dass es vampire gibt freue mich aber trotzdem auf Blade III :)

PS Hannibal
musst du nakte brüste als avatar haben? oder ist das dein gesicht?

Force-of-h8

Poltergeist

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2004

Wohnort: heilbronn

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 13:51

Zitat von »"Alukana"«

Zitat von »"hannibal"«

knoblauch hat eine reinigende wirkung, welche als abstoßend für die "dunkle und schwarze" seele eines vampirs gilt...

deswegen der knoblauch


jeder der schonmal knoblauch gegessen hat weiss das er durch die schweissporen sehr start riecht. selbst für nicht-vampiere unangenehm :)
kranke menschen riechen auch oft schlecht. vielleicht schützt es der legende nach deshalb vor vampiren weil sie die qualität oder gesundheit des opfers nicht riechen können.

ich glaube nicht dass es vampire gibt freue mich aber trotzdem auf Blade III :)

PS Hannibal
musst du nakte brüste als avatar haben? oder ist das dein gesicht?


die leute damals glaubten das der gestank vom knoblauch gegen untote schützt,weil der für sie scheins unerträglich sein sollte.
Was ist wenn der Tod nicht die Erlösung bringt?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 13:54

Dann bin ich wohl ein Untoter! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Penthasilea

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 23. Januar 2005, 20:37

Zitat von »"Mr. Perfect"«


Und ein alter Aberglaube besagte zum Beispiel, dass ein Silbertaler unter der Zunge oder auf dem Kopf, da bin ich mir nicht mehr sicher, die Rückkehr als lebender Toter verhindert.


Also die Silbertaler (genau gesagt 2 davon) legte man auf die Augen eines Toten. Es galt als Fährgeld für den Fährmann, der die Toten über den Totenfluss ins Totenreich überführte.

Penthasilea

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 23. Januar 2005, 20:44

Bild am Sonntag vom 05.05.1996:

Mörder-Vampir saugte 100 Ziegen aus

Ein blutsaugendes Ungeheuer sorgt im Nordwesten Mexikos für Angst und Schrecken. Der Vampir soll schon mehr als 100 Ziegen, Schafe und Truthähne getötet haben. Die verängstigte Bevölkerung taufte das fledermausähnliche Untier "Chupacabras" - Ziegensauger. Mehrere Polizeibeamte jagten es mit Netzen, Fallen und Käfigen.
Eine wissenschaftliche Erklärung für das Phänomen gibt es noch nicht. Mitarbeiter eines Institutes für Tierpathologie bestätigten jedoch den Tod der Tiere durch hohen Blutverlust.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 23. Januar 2005, 20:47

Ist das nicht der falsche Thread fuer diesen Artikel? :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Penthasilea

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 23. Januar 2005, 20:53

Wieso ist das der falsche thread? Hier geht es doch um Vampire, oder nicht?

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 8 013 | Hits gestern: 4 875 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 184 932 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03