Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MOTT

Nachwuchsvampir

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 5. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

376

Dienstag, 23. September 2008, 19:46

Re: energie vampir

Guten Tag allerseits!

Dann will ich auch mal wieder aktiv werden.
Potatus hat es eventuell etwas ... direkt ausgedrückt, aber im Wesentlichen hat er es auf den Punkt gebracht, so Leid es mir tut!
Ich selbst hatte - genauso wie vampyr - einmal den Wunsch ein Energie-Vampir zu sein. Cool, dachte ich mir. Vampir und keienr weiss davon...klingt wirklich ziemlich spannend!
Das dumme ist nur...Potatus hat wie schon gesagt Recht. Energie-Vampire haben ihren Namen nicht umsonst, sondern weil sie Energie von anderen Menschen saugen. Die meisten tun das sogar unbewusst, weil sie in einer schwierigen Lebenssituation sind. An sich ist das ja auch nichts Schlechtes, die meisten "spenden" sogar automatisch Energie. Da gibt es dann allerdings folgende Probleme: Ersteinmal wirst du dich unbeliebt machen. Warum? Naja, würdest du gerne etwas mit jemandem unternehmen der ersteinmal ständig schlecht gelaunt ist ( ja, eine weitere häufige Folge, vor allem wenn man sich bewusst mental in den Energie-Vampirismus einstellt )? Oder mit jemandem, von dem du weisst, dass es dir in seiner Anwesenheit schlecht geht? Richtig. Ich auch nicht. Dann gibt es da noch das Problem, dass du wirklich fast immer saugen musst. Wenn du das auch nur mal drei Tage ausprobierst wirst du nach Stoppen "Entzugssymptome" feststellen, was dann zum vermehrten Saugen führt. Wie du siehst, ist das ein Teufelskreis aus dem du kaum entkommst, wenn du "keinen Bock" mehr hast ( du könntest dich auch zum unbewussten Energie-Vampir entwickeln). Übrigens wirst du ohne die richtigen Saugtechnicken ohnehin nicht weit kommen.
Ich habe das ganze auch einmal "angetestet", weil das ja alles so cool klang. Ich betone, es klang cool, jetzt tut es das nicht mehr. Ich persönlich rate dir gänzlich davon ab.
Vielleicht fühlst du dich aber wirklich zum Energie-Vampirismus hingezogen. Dann wirst du eventuell einer Gruppe beitreten. Und gerade dort - aber auch sonst - gibt es Regeln. Wen du anzapfen darfst und wen nicht und vieles mehr. Denn du schadest den Menschen, denen du Energie "aussaugst". Letztlich sind Energie-Vampire also nichts anderes als Energie-Räuber. Diebe.
Soviel von meiner Seite.

Ich hoffe ich konnte helfen, liebe Grüße

MOTT

P.S. : zwischen einem "Energie-Vampir" und einem "Vampir" besteht ein großer Unterschied. Zwischen einem "Vampir" und einem "Vampyr" ein noch größerer Unterschied. Doch zwischen einem "Energie-Vampir" und einem Dieb besteht nur ein kleiner Unterschied. :)

Mirja

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. September 2008

  • Private Nachricht senden

377

Mittwoch, 24. September 2008, 12:44

Re: Vampire

Hallo alle zusammen! :winks:

Zuerst einmal hoffe ich, dass es euch allen gut geht... Und nun zu dem was ich über diese
mysterösen Kreaturen der Nacht denke, die die Vorstellungskraft der Menschheit schon seit
Jahrhunderten - wenn gar nicht schon seit Jahrtausenden beflügelt.

Vor einiger Zeit lief eine U.S amerikanische Serie im Fernsehen ( welches Programm ist mir
jetzt bedauerlicherweise entfallen, aber einige kennen sie sicherlich...) von der eine Folge mich
ein wenig zum grübeln gebracht hat. In jener Folge ging es um einen Tulpa! Sicherlich
könnt ihr was mit dem Begriff anfangen. Für alle anderen zitiere ich aus Wikipedia, in dem es
heißt: " Der Begriff Tulpa bezeichnet in der Tibetischen Mythologie eine Manifestation von Gedanken, die durch reine Willenskraft entsteht. Alexandra David-Neel brachte im 19. Jahrhundert die Vorstellungen der Tulpa in die westliche Welt.

Die Anhänger dieser Mythologie gehen davon aus, dass bei bewusster Erzeugung jede beliebige gewünschte Gestalt entstehen kann. Unbewusst kreierte Tulpas sollen vielfach den Personen, denen sie entstammen, ähneln und sollen durch starke Emotionen ausgelöst werden. Tulpas, die beim Tod eines Menschen entstehen, werden mitunter auch Astralhüllen genannt."


In Wikipedia heißt es außerdem: " Auch in der Serie Supernatural taucht eine Tulpa auf. Dean und Sam wollen dieses Wesen besiegen, jedoch verändert der Geist ständig sein Angriffsmuster."

Könnte es also nicht sein, dass der Glaube vieler tausender von Menschen, derartig tief geschürrt war-das diese vollkommen davon überzeugt waren, dass diese Wesen tatsächlich exestierten und somit also - diese dunklen Geschöpfe- bewusst oder unbewusst erschufen... Ihre Urängste - durch diese tiefe Überzeugung also - nach außen manifestierten, wo jene anfänglichen Ideen, die durch große Emotionen aufgeladen wurden, sich nun verstofflichen konnten, um auf dieser Erde (In Form sogenannter "Vampire") zu wandeln und sozusagen ein Eigenleben zu entwickeln.

Und da die Fazination bezüglich dieser magischen Geschöpfe, bis zum heutigen Tag anhält, bekommt es somit immer mehr Futter, in Form von Energie, von uns und kann somit ewiglich leben.

Aber wie gesagt, dass ist nur eine Idee von mir. Nichts an dem ich zu 100 Prozent glaube. :)

Was die historischen Vampirberichte angeht, die es zuhauf gibt ( man muss nur die Augen offen halten) stehe ich einigen Dingen skeptisch gegenüber. Das fängt schon damit an, dass mein
Verstand danach giert zu verstehen, wie das überhaupt zustatten geht, dass ein Leichnam ( durch irgendetwas wiederbelebt werden kann, (die Frage steht aus, von was eigentlich...) um darauf einfach so umher zu wandeln und sich an dem der Blut der Lebenden labbt. Was soll eigentlich der Auslöser einer derartigen schauerlichen Wiederkehr sein? Viele Quellen geben verschiedenes an: Zuerst einmal steht da geschrieben, dass ein Mensch besonders Gefahr läuft ein schändlicher Wucherer zu werden, wenn er mit einem Mal auf dem Leib, dass Licht der Welt erblickt. Dann wiederum, wenn ein Säugling mit einer Glückshaube geboren worden ist ( Sieht man übrigens diese Haube nicht - bis zum heutigen Tag-, als Zeichen dafür, dass der Mensch das zweite Gesicht hat?) Dann die Verspeisung unreinen Fleisches, dass unglücklicher Weise von einem Werwolf gerissen worden ist, et cetera... Verschiedene Vermutungen nun, die ich alle nicht so recht nachvollziehen kann.


Einige von euch kennen sicherlich den Film " The Grunge" Vor Beginn des Film erscheint dem Zuschauer noch ein angeblich japanisches Sprichwort, dass lautet: "Wenn jemand in einem Zustand unbändiger Wut zu Tode kommt, lastet fortan ein Fluch an diesem Ort, an dem er
er in Gram verstorben ist"

Kann irgendetwas unbekanntes es bewirken, dass Leben wieder in die toten Glieder fährt und jenes unausprechliche fortan, die Seele jenes einst in dieser Hülle lebenden Menschen, in einer Welt zwischen Leben und Tod gefangen hält? Dieses Ding, dass zwar seelenlos, aber nicht leblos ist...ein Paradoxon sondersgleichen...ein ewiges Rätsel..Der Inbegriff von Sehnsucht, unbändiger Gier nach Leben und Weltenleid...Ich weiß es selber nicht...Vielleicht ahne ich tief in mir nur, dass ( sei es nun ein Vampir oder eine andere übersinnliche Kreatur/ Erscheinung) es Dinge gibt, die ich wohl nie mit meinem kümmerlichen Verstand begreifen werde...


Liebe Grüße,

Mirja

Potatus

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Franken

  • Private Nachricht senden

378

Donnerstag, 25. September 2008, 01:19

Re: energie vampir

Zitat von »"Zephon"«

Ich will daran erinnern, dass sie vierzehn ist und pubertäres Verhalten und Wunschdenken nunmal dazugehört. Ich würde also den Ton etwas mäßigen Potatus und es nicht kritischer sehen als es schon ist, danke...

Ich will daran erinnern, dass auch Vierzehnjährige ein Recht darauf haben, in Internetforen wie Erwachsene behandelt zu werden. Mein Ton ist durchaus angebracht, da ein Energievampir schon per definitionem ein Wesen ist, das von der Energie anderer Lebewesen abhängig ist - und warum wohl? Weil es keine eigene mehr bilden kann. Mein Ton ist insofern nicht angebracht, als Vierzehnjährige meistens (was ich aus Erfahrung weiß - ich war auch mal 14) sowieso nicht weitsichtig genug sind, um die Folgen einer realen "Energievampirwerdung" ausreichend abschätzen zu können. Derartige Vorhaben können aber fatal schief gehen, und gerade deswegen ist meine Ausdrucksweise durchaus sinnvoll. Für mich nämlich ist die von "vampyr" gestellte Frage ebenso auf die leichte Schulter zu nehmen wie etwa die Frage: "Wie werde ich ein Alkoholiker?".
Ich gehe davon aus, dass auch die hiesigen Moderatoren keinen Wert darauf legen, von fixen Ideen getriebene Jugendliche zu psychiatrischen Fällen zu machen. Somit eignet sich mein Beitrag als abschreckendes Beispiel und stellt in keiner Weise einen Verstoß gegen die Nettiquette dar, zumal er durchaus nett gemeint ist. Bitte dies zur Kenntnis zu nehmen. Danke...

Zitat von »"vampyr"«

sorry, aber blöde treads passen hier nicht rein.und das war auch unterste schublade.
Deine Meinung in Ehren. Dagegen, dass du meinen Beitrag für blöd hältst, kann ich natürlich nichts tun. Es liegt nicht im Wesen der Jugend, auf Warnungen Fremder zu hören - andernfalls hätte ich z.B. nicht mit dem Rauchen angefangen, als ich 14 war. Ich wünsche dir viel Spaß als Energievampir und werde mich in diesem Thread nicht mehr äußern.
PS: Wenn du von "blöde treads" sprichst, schließt du deine Beiträge mit ein. Sprich lieber von "blöden Beiträgen" oder von "blöden Äußerungen blöder Forenmitglieder". Das ist genauer. 8-)

viele Grüße,
Potatus
Beweise sind relativ.

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

379

Donnerstag, 25. September 2008, 11:07

Re: energie vampir

Zum Thema Threads nicht ernstnehmen und Jugendliche User:

Ich finde es eine frechheit wenn man die Beiträge solcher User nicht ernst nimmt. Natürlich gibt es auch welche die absulut müll sind aber dennoch muss man davon ausgehen das der Threadsteller seine Frage ernst meint. Auch dann wenn Sie für uns "Dumm" klingen mag.

Aber auch solche Fragen müssen gestellt werden, der Jugend muss die Möglichkeit gegeben werden zu lernen. Es gibt ja bekanntlich keine Dummen Fragen sondern nur Dumme Antworten.

Wem ein Thema zu dumm ist muss ja nichts dazu schreiben. Ich hasse diese nonkonstruktive Kritik!!!!!

ZUM Energievampir:

Ich denke auch wenn hier das Wort Vampir vorkommt darf das alles auf keinen Fall mit dem Klassischen Vampir verglichen werden. Er ist nicht pysisch auf seine Opfer angewiesen sondern nur Energetisch.

Hat ein Energie Vampir überhaupt einen pysischen Körper?
Aber die Frage ist ob ein Energievampir auch Pysische Nahrung benötigt?

Mindreader
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

Potatus

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: Franken

  • Private Nachricht senden

380

Donnerstag, 25. September 2008, 23:42

Re: energie vampir

Hallo Mindreader,

jetzt muss ich doch noch mal was sagen. Dass ich die Frage nicht ernst nähme, habe ich an keiner Stelle behauptet, sondern von Anfang an klargestellt, dass "Energievampirismus" meiner Meinung nach kein wünschenswerter Zustand ist. Auch basieren Aussagen, wonach 14jährige Menschen bestimmte Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen pflegen, nicht auf Kampfrhetorik, sondern auf Tatsachen. Nun bin ich der Meinung, dass gerade solche Entscheidungen - also z.B. "Energievampir" werden zu wollen, etwa weil das gerade spannend klingt - sich negativ auf die späteren Lebensjahre auswirken können. Charakterseiten, Gewohnheiten und Verhaltensweisen werden in jungen Jahren geprägt. Ist man erst mal den 30 nahe, hat man Riesenprobleme, so etwas wieder loszuwerden, wenn es sich schließlich als äußerst ungesund erweist. Darauf und auf nichts anderes wollte ich hinaus.

bg Potatus
Beweise sind relativ.

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

381

Freitag, 26. September 2008, 09:28

Re: energie vampir

Du hast natürlich recht. Ich bezweifle ob es so etwas wie einen Energeivampir überhaupt gibt. Selbst normale Vampire gibt es vermutlich nicht.

Und der Versuch zu etwas zu werden das real nicht existiert kann man ja nur scheitern. Man kann im besten Fall versuchen das nachzuahmen was man sich unter einem Energievampir vorstellt. Und etwas nur Nachzumachen kann nicht der Sinn und Zweck eines Lebens sein. Man muss seinen eigenen Weg gehen und auf eigenen Beinen stehen. Sonst hat das leben keinen Sinn.

Ich sehe das also genau wie du. 14 Jährige Mädels sollte glücklich sein und sich mit 14 jährigen Jungs treffen, mit Ihren Freundinnen treffen und in die Schule gehen! Nicht Energievampir werden!

Mindreader

PS: Ich find deinen Neologismus „Kampfrethorik“ echt geil!
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

mystica

Poltergeist

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. September 2003

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

382

Samstag, 18. Oktober 2008, 15:43

"Vampirgrab" entdeckt

In Mikulovice in der Tschechische Republik haben Archäologen bei Ausgrabungen ein etwa 4000 Jahre altes Grab gefunden. Aufgrund seiner Lage kann das Grab wahrscheinlich einem vermeintlichen "Untoten" zugeschrieben werden.
Da die Leiche mit 2 schweren Steinen auf Kopf und Brust beschwert wurde, nimmt man an, dass die Menschen damals zu verhindern versucht haben das der Tote wieder auferstehen und unrecht an den Lebenden übt.
Dazu meint der Archäologe Radko Sedlacek, das man zu früheren Zeiten nur Untote und vor allem vermeintliche Vampire auf solche Art bestatte.

Zum Foto:
Edit Nobby: Link entfernt, da Linkadresse nicht / oder nicht mehr existent

moonshaman

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

383

Samstag, 18. Oktober 2008, 19:44

Re: "Vampirgrab" entdeckt

ist zwar archäologisch gesehn interresant doch ich wüsste nicht was daran so spooky wäre ich meine ist ja kein geheimnis das die menschen früher an untote geglaubt haben
Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte

Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!

Im Wald ist es doch am Schönsten

TheOneandOnly

Traumwanderer

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2007

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

384

Samstag, 18. Oktober 2008, 19:46

Re: "Vampirgrab" entdeckt

Nun, ich denke nicht dass es sich hier um ein Vampirgrab handelt. Nur weil der Leichnam anders bestattet wurde als man kennt? Also die Katholische Kirche hat früher auch die Toten mit Münzen im Mund bestattet damit der "Böse Geist" im Körper bleibt und nicht die Lebenden heimsucht. Für mich ist dieser Fall nichts aussergewöhnliches.
Ich bin gerade von Ausserirdischen entführt worden. Bitte hinterlassen sie eine Nachricht und erwarten sie keine Antwort vor 2012.

Petestor

Spukhausbewohner

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Wohnort: Straubing

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

385

Montag, 20. Oktober 2008, 14:10

Re: "Vampirgrab" entdeckt

Vielleicht wurde dort auch nur einer der ersten Bodybuilder begraben und die Bestatter haben sich gedacht, dass er im Jenseits auch noch weiter trainieren möchte. Steine als Hanteln, warum nicht?
Tod ist nicht was ewig liegt, bis dass der Tod die Zeit besiegt

ulfkirsten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Kölner Bucht ;)

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

386

Dienstag, 21. Oktober 2008, 14:56

Re: "Vampirgrab" entdeckt

@theoneandonly: Der Brauch, Verstorbenen Münzen in den Mund zu legen, kam in erster Linie aus dem römischen Reich und wurde nur vereinzelt im Mittelalter weitergeführt. Die Motive, den Toten Geld ins Grab zu legen, waren sehr vielseitig, aber den gängigen Überlieferungen nach sah man die Münzen als "Fährgeld" an, das der Tote auf seiner Reise ins Jenseits zur Bezahlung des Fährmannes braucht.

@mystica: Ich finde das Thema recht interessant, schade nur, dass die Links unter dem Artikel leider nicht so viel hergeben. Ich habe mal gegoogelt und so ziemlich alle Artikel über das Thema beziehen ihre INformationen von Grenzwissenschaft.de oder Freenet.de, beide Seiten sind ja leider nicht für ernsthates Hinterfragen ihrer Para-Stories bekannt. Weißt du evtl. von anderen, besseren Quellen?

http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/paranormal/mystery/vampir_grab/index.html
I’ve been around the world and I have seen your love...

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. November 2008

  • Private Nachricht senden

387

Sonntag, 2. November 2008, 08:11

"Vampirgrab" entdeckt

Die Menschen früher haben aber auch anderen Leuten wenn sie verstorben waren Steine auf den Körper gelegt weil es unfreundliche Menschen waren die einen nicht sehr guten Charakter hatten! Sie mussten also nicht zwangsläufig denken das der tote ein Vampir o.ä. ist!

knolle

Nachwuchsvampir

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2008

Wohnort: sittensen

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

388

Montag, 3. November 2008, 14:01

Re: "Vampirgrab" entdeckt

der beweis dafür dass das ein vampirgrab ist, wär wenn dort auch die ,,altbekannten'' spitzen zähne entdeckt worden wären. aber solange die nicht da waren glaub ich nicht dran... :pope:
Optimisten sind Menschen, die wissen wie schlecht die Welt ist, Pessimisten sind Menschen, die es täglich neu erleben müssen.

katakis1

Spukhausbewohner

Beiträge: 310

  • Private Nachricht senden

389

Montag, 3. November 2008, 16:40

Re: "Vampirgrab" entdeckt

Zitat von »"knolle"«

der beweis dafür dass das ein vampirgrab ist, wär wenn dort auch die ,,altbekannten'' spitzen zähne entdeckt worden wären. aber solange die nicht da waren glaub ich nicht dran... :pope:

Ich halte dass mit den Zähnen eher für ein abgedroschenes Klischee..
Ich meinerseits glaube nicht an Vampire, allerdings finde ich die Bestattungsart schon recht interessant..
Vieleicht wurde der Mensch auch absichtlich lebendig begraben.
Er wurde einfach in den "Sarg" gesteckt und dann haben sie was auf den Deckel gelegt damit er a) erstickt oder b) verhungert.

Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

ulfkirsten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Kölner Bucht ;)

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

390

Dienstag, 4. November 2008, 19:15

Re: "Vampirgrab" entdeckt

Zitat

Ich halte dass mit den Zähnen eher für ein abgedroschenes Klischee..


:-) Wie meinst du das? Vampire ohne spitze Zähne wären für mich keine richtigen Vampire, wenn man den gängigen Vorstellungen folgt :mrgreen:
I’ve been around the world and I have seen your love...

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 648 | Hits gestern: 5 337 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 213 511 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03