Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Wohnort: Lahti

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 4. Dezember 2005, 09:28

und wenn es Zeit nun gar nicht gibt? :?:
Wenn du deine Träume verwirklichen willst musst du zuerst einmal aufwachen!

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 680

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 18. Dezember 2005, 15:08

Komisch...immer wenn ich Jan van Helsing als Quellenangabe sehe, spare ich es mir schon, den Rest zu lesen!! Jan van Helsing ist keine besonders glaubwuerdige Quelle! Die meisten seiner Fussnoten laufen bei genauerer Recherche ins Leere!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

ulfkirsten

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Kölner Bucht ;)

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 18. Dezember 2005, 18:55

I’ve been around the world and I have seen your love...

Liloo

Geisterjäger

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 24. Januar 2006, 15:51

auf wunsch von thekoa wieder geöffnet - also bitte beim thema bleiben, danke

PS: beiträge von thomas simon und dazugehörige kommentare aller anderen wurden gelöscht
Was uns die Geschichte lehrt ist, daß wir nichts aus ihr gelernt haben !

thekoa

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 23. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 24. Januar 2006, 16:01

dank dir sehr liloo

also ich habe mir hier alles durchgelesen und finde das es noch ein paar überlegungen bezgl. des grafen gibt.
die erste überlegung war , warum sich der graf immer unter pseudonymen wieder sehen läßt und nicht unter seinem richtigen namen. er erzählt ja eh jedem von seiner vergangenheit und seinen erfindunge n und das er schlauer ist als die gesammte menschheit, also warum braucht er dann ein pseudonym ? :roll:
und desweiteren frage ich mich, da er ja in den kreisen der rosenkreuzer und freimaurer unterwegs ist, wie er es schafft ( davon ausgegangen das er sich unter seinem jeweiligen pseudonym sozusagen bewirbt) innerhalb kürzester zeit so großes ansehen zu erlangen ? :roll:

irgentwie erscheint mir das ganze nicht besonders logisch. warum soviel unmuß ? ist ihm vielleicht langweilig :shock: :wink: ????

Jaqui

Alien

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Wohnort: France

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 22. Februar 2006, 19:01

ein mensch existiert nur , weil genau eine bestimmte vergangenheit stattgefunden hat. ist es nun möglich zurückzureisen, verändert er zwangsläufig diese eine vergangenheit. und somit erschafft er eine andere. er braucht aber genau die eine damit er geboren wird.

Vielleicht hat er ja die eine, die er braucht, durch die Zeitreise geschaffen??
Nur ein Gedanke...
LG Jaqui

Gummimann

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 22. Februar 2006, 20:09

Also eins steht fest es existiert keine Zeit, die Menschen haben Zeit erfunden um ein geregelten Tagesablauf zu bekommen!

Vllt werden wir auch nur alt, weil unser körper glaubt älter zu werden Oo

und was meinste wenn die Leute wüssten wer der Graf wirklich wär, was meinste wieviel Kopfgeldjäger etc die Regierungen auf ihn hetzen würden!

Ich denke man kann nur in die Zeit reisen wo man nicht existiert! Erst wo andere Leute merken das man existiert beeinflusst man die Zeit ! ;)

Talas

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 24. Februar 2006, 20:59

Letzter Satz widerlegt.
Um mal als Physik-geek zu klugscheissen.

Physikalisch gesehen sind bisher Zeitreisen möglich, wenn auch mit einigen Abstrichen.
Man kann sich theoretisch mithilfe einer Zeitmaschine die nicht stationär ist, und beinahe die Lichtgeschwindigkeit erreicht, und dazu noch die Quantenverschränkung effektiv nutzt um die subatomaren Teilchen des Körpers in information umzuwandeln, und diese an deren Verschränke teilchen in der Vergangenheit mitteilt.

Nun ist es aber leider nicht möglich unverschränkte Teilchen dazu zu bringen sich mit Teilchen in der Vergangenheit zu verschränken, mit denen sie nicht verschränkt waren.
Also kann man mit einer zeitmaschine (die nicht stationär und daher in extrem schneller bewegung sein muss..) nur in die Vergangenheit reisen, wo die Zeitmaschine schon existiert hat, weil es nur da verschränkte Quantenteilchen gibt.

Jaqui

Alien

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Wohnort: France

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 25. Februar 2006, 13:01

Zitat

Um mal als Physik-geek zu klugscheissen.


LOL:-)

Wärst Du bereit, Dir mal diese Seite anzusehen:

http://www.mysan.de/modules.php?name=New…=print&sid=2090

(Die Zeitmaschine - Bilder)

Es würde mich interessieren, was Du als Fachmann davon hälst - ich kann mit den Zeichnungen der Zeitmaschine nichts anfangen.

Sollten Zeitreisen überhaupt möglich sein (was ich dahin gestellt lasse) stelle
ich mir das eher so vor, als wenn man einen Schritt zur Seite macht und in
einem anderen Raum ist...ich glaube nicht, dass dafür eine Maschine erforderlich ist.
LG Jaqui

Jaqui

Alien

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Wohnort: France

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 25. Februar 2006, 13:05

Zitat

Vllt werden wir auch nur alt, weil unser körper glaubt älter zu werden


Was für eine nette Idee:-))
Dann brauche ich meinem Körper nur einzureden, er sei 'forever young' -
und schon klappt das:-)
Leider steht dem der Verschleiss und Verfall der Körperzellen entgegen...
somit ist das Alter trotz alle Überredungskunst nicht aufzuhalten.
LG Jaqui

Wishbone

Spukhausbewohner

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2004

Wohnort: Schwaben

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 25. Februar 2006, 14:37

verfallen unsere körperzellen, weil wir glauben, dass wir alt werden, oder glauben wir es, weil die zellen verfallen?

den gedanken müssen wir beachten, wenn das stimmen sollte.

Zitat

Vllt werden wir auch nur alt, weil unser körper glaubt älter zu werden



PS: hättest du was dagegen, wenn ich die Titor geschichte ein einem neuen, übersichtlichen thread reinstelle?
R.I.P.:

ParaPortal
Aug. 2003 - Okt. 2006

Jaqui

Alien

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Wohnort: France

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 25. Februar 2006, 15:18

Zitat

hättest du was dagegen, wenn ich die Titor geschichte ein einem neuen, übersichtlichen thread reinstelle?


Selbstverständlich nicht (Hauptsache, ich finde sie dann auch wieder:-)
LG Jaqui

Talas

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 25. Februar 2006, 17:20

Zitat

verfallen unsere körperzellen, weil wir glauben, dass wir alt werden, oder glauben wir es, weil die zellen verfallen?


Sie verfallen, weil es organische Verbindungen sind, die nunmal nicht unbegrenzt haltbar sind.

Wenn sie nur verfallen würden, weil wir GLAUBEN oder wissen das sie verfallen, warum "altern" dann selbst einzeller? Und die sind mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit (aufgrund fehlender Botenstoffe) nicht in der Lage daran zuglauben das ihre Zelle vefällt.

Talas

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 25. Februar 2006, 17:34

Ah, hier gibt es keinen EDIT oder Ändern knopf. Das ist doof, naja dann halt ein Doppelposting.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Es würde mich interessieren, was Du als Fachmann davon hälst - ich kann mit den Zeichnungen der Zeitmaschine nichts anfangen.

Sollten Zeitreisen überhaupt möglich sein (was ich dahin gestellt lasse) stelle
ich mir das eher so vor, als wenn man einen Schritt zur Seite macht und in
einem anderen Raum ist...ich glaube nicht, dass dafür eine Maschine erforderlich ist.[quote]

Als Fachmann würde ich mich nicht direkt bezeichnen, ich interessiere mich nur sehr für sämtliche Arten von Physik.

mit den Zeichnungen der Zeitmaschine als solches kann ich auch nichts anfangen, denn ich kann selbst nach längerer beobachtungsdauer, mit dem DIng überhaupt nichts anfangen.
Meiner bescheidenen Meinung nach, ist dieses ding nur als Stromverbraucher ohne weiteren sinn gebräuchlich. Und einige bestandteile sind physikalisch unmöglich. Wie auch DIESE Zeitmaschine an sich, wenn auch Zeitreisen gut möglich sind, wenn auch nicht realisierbar.

Wie ich schon erwähnte braucht man, sofern die allgemeine Relativitätstheorie recht behält (und sie ist bisher die meistbewiesenste wissenschaftliche Theorie die es gibt), um Zeitreisen zumachen etwas, das einen auf fast auf die lichtgeschwindigkeit beschleunigt, wirklich sehr fast. Und das muss noch ziemlich schnell geschehen. 
Dann müsste man -in der Theorie möglich, praktisch bei derzeitiger Technologie nichteinmal für etwas komplexeres als ein paar Wasserstoff-moleküle möglich- sämtliche Atome des "Zeitreisenden" mit anderen teilchen verschränken, die in der vergangenheit dafür, und nur dafür, bereitliegen müssten. dann geht die Information über die Teilchen anordnung des Originalobjekts, auf seine verschränkten Partner über, und so sollte man, in der Theorie zumindest ein zu 100% identisches Abbild des Zeitreisenden haben.
Aber da die verschränkungspartner  nur für diesen Zweck bereit liegen müssten, sind reisen in die Vergangenheit nur soweit möglich, wie die Zeitmaschine bereits existiert, da es im bereich davor einfach keine Teilchen gibt, die nur mit den zeitreise-teilchen verschränkbar sind.

Im übrigen die Energie (ich nenne die elektrische), die um auch nur die Atome eines einzenen Menschen zu verschränken, benötigt wird, liegt ungefähr in dem Bereich, das die derzeitigen Atomkraftwerke (und zwar alle zusammen) 160 Jahre lang im höchstbetrieb schuften müssten.

Also kann man sobald nicht damit rechnen, Zeitreisenden zu begegnen.[/quote]

Wishbone

Spukhausbewohner

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2004

Wohnort: Schwaben

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 25. Februar 2006, 18:45

Zitat

Sie verfallen, weil es organische Verbindungen sind, die nunmal nicht unbegrenzt haltbar sind.

Wenn sie nur verfallen würden, weil wir GLAUBEN oder wissen das sie verfallen, warum "altern" dann selbst einzeller? Und die sind mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit (aufgrund fehlender Botenstoffe) nicht in der Lage daran zuglauben das ihre Zelle vefällt.


schon klar, ich glaube auch, dass die sachen von allein altern, wollte nur den gedankengang weitertreiben.

das mit dem einzeller ist ein sehr
interresantes argument.

auch da könnte man natürlich wieder in die richtung antworten, das alles um uns herum nur eine von uns geschaffene illusion ist, die sich je nach einbildung verändert.

aber nun sollten wir wieder back-to-topic und auch john titor kann nun hier diskutiert werden
R.I.P.:

ParaPortal
Aug. 2003 - Okt. 2006

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 107 | Hits gestern: 3 636 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 466 984 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03