Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nonpretium

Nachwuchsvampir

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 28. März 2006

Wohnort: gefangen im System

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 25. Mai 2006, 13:01

I - L - L - U - M - I - N - A - T - I

Nun ein Thread, welcher für Alle hier im Board das nötige Grundverstehen zum Thema Illuminaten ergeben soll.


Das Wort Illuminat stammt ursprünglich aus den sumerischen; die lateinische Übersetzung lautet "Erleuchteter". Menschen welche großes Wissen besitzen welches anderen Menschen nichteinmal bekannt ist, bezeichnet man demnach als illuminiert (erleuchtet).

Am 1. Mai 1776 wurde im bayerischen Ingolstadt der "Bund der Perfektibilisten" von zwei Studenten und ihren Staats- und Kirchenprofessor, sowie ehemaligen Jesuiten "Adam Weishaupt" gegründet, welcher 1777 auch Mitglied der Freimaurer wurde. Später wurde der Bund in "Bienenorden" und schließlich zum "Illuminatenorden" umbenannt.

Sein Ziel lag in der Durchsetzung des "Lichts der wahren Vernunft", d. h. in der Verbreitung der Aufklärungsideen. Der Mensch sollte dazu gebracht werden, seinen eigenen Verstand zu gebrauchen und die Welt als Ganzes zu sehn.

So ein Zitat von Weishaupt:
"Der, der die Seelenruhe sucht, komme herbey! Wir wollen Dich mit der Welt aussöhnen; wir wollen Dich zur Glückseligkeit führen, wollen Dich die grosse Kunst lehren, aus allen Gegenständen der Welt, aus allen Vorfallenheiten des Lebens Vergnügen zu schöpfen. Die Gegenstände, welche Dich umgeben, und die Ursach Deines bisherigen Mißvergnügens sind, sollen ihre Häßlichkeit verlieren: dieses Häßliche soll Dir angenehm, das Kleine Groß, und mancher Gegenstand Deiner Abneigung begehrungswerth werden. Weißheit ist der einzige Weg zum Vergnügen, zur Seelenruhe, zur Glückseligkeit. Komm' herbey! Wir wollen Dich - Weißheit lehren."

Die Mitglieder des Ordens mussten bestimmte Bücher lesen und über vorgegebene Themen Abhandlungen schreiben. Desweiteren sollte jeder für neue Mitglieder werben.

Eine revormierte Ordenshierarchie sah wie folgt aus:

I. Pflanzschule (oder Vorbereitungsklasse)

1. Novize
2. Minerval
3. Kleiner Illuminat


II. Maurerklasse

1. Lehrling - Geselle - Meister
2. Illuminatus major (Schottischer Novize)
3. Illuminatus dirigens (Schottischer Ritter)


III. Mysterienklasse

1. Kleine Mysterien
a) Priester
b) Regent
2. Große Mysterien
a) Magus
b) Rex


Die Illuminaten hielten ihre Arbeit weitestmöglich geheim. So benutzten sie die altpersische Zeitrechnung, erfundene Buchstaben, sowie Codes und Decknamen. Sogar die Mitglieder selbst benutzten solche um ihre wahre Identität nicht hergeben zu müssen.

Den Illuminaten werden verschiedene Symboliken zugeschrieben, so beispielsweise eine Schlange welche sich sich in den eigenen Schwanz beist (Ouroboros); elipsenförmige Kreise welche für die Planetenumlaufbahnen stehen, sowie ein Dreieck auf welchen ein allsehendes Auge zu sehen ist. Jedoch ist es nicht, wie das fälschlicher Weiße sehr oft beschriebe, Pyramidensymbol auf den One Dollar Schein. Als die USA sich gründete dauerte es schließlich noch ein paar Wochen bis sich auch nur der Bund der Perfektibilisten aus gerade mal 3 Mitgliedern schuf. Desweiteren hatten die Illuminaten nicht wie durch Mythen behauptet, enorme Geldsummen von Rotschild, da dieser zu diesen Zeitpunkt selbst erst in den Startphasen stand, und mühe hatte sich selbst zu finanzieren!

Zwei Jahre nach der Gründung (also 1778) umfasste der Orden gerade einmal 10 Mitglieder, welche sich größtenteils damit befassten, ersteinmal eine Ordensstruktur aufzubauen.
Bald darauf fanden sich jedoch sehr starke Illuminatverbreitungen in Bayern.
Adolph Freiherr von Knigge wurde 1780 im Orden aufgenommen und wurde schon bald mit einer der wichtigsten Mitglieder für Adam Weishaupt. Denn dieser konnte hunderte neue Mitglieder binnen kürzester Zeit gewinnen. Unter Ihnen war auch Johann Joachim Christoph Bode, welcher nun Mitglieder aus Nord- und Mitteldeutschland herranzog. Knigge war es auch, welcher die Reform schrieb, das es nun Vorraussetzung sei Mitglied einer Freimaurerloge zu sein, um im Illuminatenorden aufgenommen zu werden.

Unter der Blütezeit des Ordens zählte er über 2500 Anhänger, meist Adlige, Beamte und Gelehrte auch in Ländern wie Belgien, Frankreich, Dänemark, Italien, Niederlanden, Schweden, Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz!

Es kam schließlich zum Streit, da Weishaupt befürchtete den Orden völlig außer Kontrolle zu verlieren, weshalb er Knigge versuchte gewaltsam von seiner weiteren Mitarbeit auszuschließen.

1784 änderte sich das Ganze, als Mitglieder, Teile der staatlichen Korrespondenz entwendeten und so versuchten sich in die bayrische Außenpolitik einzumischen. Dies hatte schwerze Folgen, denn der Kurfürst Karl Theodor, verbot am 22. Juni in ganz Bayern sämtliche Geheimgesellschaften, worunter auch der Illuminatenorden fiel.

Nach den Streitereien verlies schließlich Knigge 1784 den Orden.

1785 erklärte dann der Papst Pius VI die Lehren des Illuminatiordens auch als unvereinbar mit den katholischen Glauben.

Bode war seid 1785 Vorsitzender des Illuminatenordens geworden.

Weishaupt floh zuerst nach Regensburg und kam schließlich im August 1786 in Gothe an.

1785 und 1787 folgten von Karl Theodor noch drei weitere verschärftere Verbote. In dem letzten, vom 16. August
1787 stellte das Werben für neue Mitglieder für den Orden, und sogar der Freimaurerloge, unter die Todesstrafe.
Anhänger wurden später verhaftet oder mussten außer Landes fliehen, da Rosenkreuzer und Jesuiten die Stimmung noch weiter anheizten.

1787 reiste Weishaupt weiter nach Frankreich und verbeitete dort von Neu die Gedanken des Ordens. Laut Gerüchten sollen diese 1789 mit den Jakobinern zusammen an der Französischen Revolution beteiligt sein, jedoch ist existieren dafür keine Beweise.

Der französische Jesuit, Barruel Abbé Augustin war für diese Gerüchte verantwortlich: Denn er veröffentlichte 1797 Theorien darüber, wie es den französischen Illuminatenorden angeblich gelang, die Revolution durch eine Unterwanderung der französischen Freimaurerlogen auszulösen. Er hatte zwar für seine Behauptungen keinerlei Beweise, was ihn aber nicht daran hinderte seine Theorie in den nachfolgenden Jahren, weiter auszubauen und abzuändern. Zum Ende hin hatte er schließlich eine ganze Weltverschwörung konstruiert und meinte damit, die Illuminaten hätten schon seit dem neunten Jahrhundert existiert und wären außerdem völlig indentisch mit den Templerorden, welcher aber schon 1309 verboten wurde, da seine Anhänger Sodomie und Teufelsanbetungen angeschuldigt wurde.

Barruel Abbé Augustin stimmte im übrigen den Anschuldigungen nicht nur zu, sondern unterstellte nun auch noch den Templern, das sie sich mit den arabischen Assassinnen verbündet hätten und nun nach ihrer Auflösung als die Illuminaten weiter existieren würden. Um den ganzen noch eines Drauf zu setzen behauptete er schließlich sogar die Juden im ganz Allgeminen, und besonders die Rothschild Bankiere, seien die eigentlichen Drahtzieher des ganzen gewesen. Meyer Amscheln Rothschild soll der Hauptfinanzier des Illuminatenordens gewesen sein, obwohl dieser 1776 gerade mal eine Karriere als Münzlieferant für den hessischen Kurfürsten begann, und so unmöglich die finanziellen Mittel für eine riesie Verschwörung verfügen hätte können.

1790 rief Bode nach mehrjähriger Vorbereitung den „Bund der deutschen Freimaurer“ ins Leben, wodurch jedoch der französische Illuminatiorden auch sein Ende fand.

Die Ideale und Ideen der Illuminaten, sollten radikal in einer reformierten Freimaurerrei aufgehen, was letztlich zu einer Neugestaltung von Staat und Gesellschaft führen sollte.

1793 starb Bode jedoch, wodurch sein Vorhaben misslang. Seine Pläne jedoch wurden in einer etwas abgewandelten Form durch die Schrödersche Logenreform verwirkicht. Jedoch hatte diese nun rein gar nichts mehr mit den ursprünglichen Lehren des Adam Weishauptordens zu tun.

Der Illuminatenorden durfte bis ins 19te Jhd. Nicht wieder gegründet werden, da dies gesetzlich mit dem Tod bestraft wurde.

1880 jedoch haben sich zwei Gruppierungen gebildet, welche sich ebenfalls Illuminaten nannten. Es ist allerdings umstritten ob diese die Ideale des originalen Weishauptordens verfolgten, oder, was wahrscheinlicher ist, nur Kopien dessen waren.

Die eine Gruppe entstand in Paris, blieb jedoch ohne weitere großen Einfluss. Viel Bedeutender war die Zweite, welche vom Apotheker und Freimarer Theodor Reuss in München gegründet wurde.

1893 entstand in Berlin die Weltliga der Illuminaten, welche vom Schauspieler Leopold Engel gegründet und geführt wurde.

Der Illuminatenorden des Reuss, der Okkultist Franz Hartmann und die Weltliga der Illuminaten schlossen sich schließlich 1896 zusammen zur Deutschen Theosophischen Gesellschaft.

1901 unterzeichnete Reuss mit Engel eine Urkunde, welche ihnen die Autorität der neugegründeten Illuminaten offiziell bescheinigte.
Noch im selben Jahr gründete er mit Hartman und den Metallurgen Karl Kellner den Ordo Templis Orientis.

1925 schlossen sich dann noch mehr dieser Gruppierungen zum Weltbund der Illuminaten in Berlin zusammen.

1929 verschwand dieser Weltbund jedoch schon wieder aus dem Berliner Vereinsregister. Die Akten über ihn befinden sich heute noch im deutschen Sonderarchiv, Moskau.

Ab 1934 wurde der Ordo Templis Orientis, der Illuminatenorden und auch alle Freimaurerlogen von der nationalsozialistichen Regierung verboten, und auch von der GeStaPo gewaltsam unterdrückt.

Die Freimaurer und der Ordo Templis Orientis konnten sich nach 1945 wieder ausbreiten, doch die Illuminaten sollen laut Wilson heute nur noch in der Schweiz tätig sein.

Berühmt wurde der Illuminatenorden durch Science-Fiction-Trilogie „Illuminatus!“ von Robert Shea und Robert Anton Wilson. Dieser schrieb auch noch weitere Bücher wie „Die Illuminaten-Chroniken“, „Die Illuminati Papiere“, „die Masken der Illuminaten“ und „Cosmic Trigger“.

Quellen:
-Encarta Enzyklopädie
-Schuster, Georg: Geheime Gesellschaften, Verbindungen und Orden. Neudruck der Ausgabe von 1905, Köln o. J.
-Schüttler, Hermann: Freimaurer und Illuminaten. Bodes Wirken in den geheimen Gesellschaften
-Schüttler, Hermann: Zwei freimaurerische Geheimgesellschaften des 18. Jahrhunderts im Vergleich: Strikte Observanz und Illuminatenorden
-Weishaupt, Adam: Größere Mysterien. Erste Klasse. Philosophi. Weltweise. Abgedruckt in: Johann Joachim Christoph Bode: Journal von einer Reise von Weimar nach Frankreich. Im Jahr 1787, Hg. Hermann Schüttler, München 1994
-Wilson, Robert Anton: Das Lexikon der Verschwörungstheorien. Eichborn, Frankfurt am Main 2000
-Zwackh, Franz Xaver: Beurkundete Geschichte des Illuminaten-Ordens von seiner Entstehung biss auf gegenwärtige Zeiten, mit ernstlichen Bemerkungen über die Gebrechen dieser Gesellschaft, über die Beschuldigungen, welche man in Bayern dem Orden und einzelnen Mitgliedern gemacht hat und über das Verfahren des Münchener Kabinets in dieser Sache. 1787. Aus: Engel, Leopold: Geschichte des Illuminatenordens. Ein Beitrag zur Geschichte Bayerns, Berlin 1906
Wikipedia/Illuminaten
Lexikon/Illuminaten
Gemeinschaft der Suchenden
Weltverschwörung
Disskussionsboard über Bünde und Orden
Weishaupt


© by psycho 05.01.2006 - 20:16 ODK
What does it all mean? And why do I keep doing this all to my self?

beziehungsWEISE

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

77

Dienstag, 20. Juni 2006, 18:49

Adam Weishaupt, seine von ihm gegründete Geheimorganisation weiß durch ihn das Hauptsächliche: Wenn sie es über das anscheinende Bedürfnis der Kinder versucht, so gewinnt sie das Herz der Mütter, und alle müssen ihrer Wegbereitung somit folgen. Wer dem organisierenden Verführer nämlich nicht in die Hölle folgt, der wird von allen Frauen, die über ihren aufkommenden Muttertrieb (=der Trieb, für den sie Bestätigung ernten wollen) nach der Mutterschaft trachten, verlassen werden. Und das ganz unter dem Motto: „Was willst du skeptischer Zwerg, es gibt eine riesige UNO-Weltorganisation und ihr alle Nationen unter Kindervergötterungsdruck setzendes Kinderhilfswerk.
Und so organisationsbelehrt verfolgen wir dann, auf seinem Wegen, das noch jedem bewussten Geist entbehrende Kind (das Goldene Kalb als mütterliches Verehrungswerk, um welches wir dabei sehr bekümmert herumtanzen, das macht uns für alles andere ganz blind), doch werden wir es dabei schnell spüren, dass wir durch die diesbezügliche Bewusstseinsverdrängung (=Selbstverdrängung) für die unendliche Leere der Depressionshölle geboren sind (dumm bleibend wie ein unbewusstes Kind, da wir nun mal durch das kindlich Süße verführt sind).
Für das wahre Bedürfnis des Kindes sind wir blind, denn die Lüge hat uns eingeholt, sodass es uns trotzt, da wir ihm zur wahren Größe hin kein Vorbild sind. Jedes Welt-Kinderhilfswerk die Gefühle der großen Mutter gewinnt, die peinlichst darauf achtet, dass ihre Kinder immer nur Kinder für sie sind, und wer größer sein will als sie, der wird von ihr verlassen weil er, nach ihrer fragwürdigen Meinung, spinnt.
Ist Satan der, der mit allen möglichen Schmeichler- und Verführungsmitteln die Materie und Mutter für sich zurückgewinnt, zum Beispiel über die ganz groß von ihm herausgestellte Liebe für ihr süßes Kind, da die Mütter als Schöpferinnen nun mal etwas ganz Besonderes sind (hoch gelobt und eitel blind).
Und durch die Organisation des wissenden Weishauptes und der hohen Wertschätzung des Freiherrn von Knigges schmeichlerische Brüder, da werden die Mütter dann sogar immer (zur eigenen Wertsteigerung entsprechend eines hohen Ansehens) moralischer und prüder, und geben sich deswegen nur noch hin, der Organisation aller ordentlichen Ordensbrüder.
Knigge anständig und (Albert Pike) pikefein, so muss die nächste Weltregierung, die den Frauen gefällt, schon sein.

Ihr Männer mit noch etwas eigenem Geistverstand, seid mal nicht so gemein, benehmt euch bitte so wie eure verehrungssüchtigen Mütter es Wünschen, nämlich Knigge anständig und pikefein, denn als anerkannte Göttinnen möchten sie nun mal die Schöpferinnen aller sie beeindruckenden Götter sein.

beziehungsWEISE

Nephtys

Nachwuchsvampir

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

78

Mittwoch, 21. Juni 2006, 12:38

Beziehungswese hat schon sehr sehr Interessante Einsichten!

Selbst wenn dies nicht organisiert oder gewollt aufgebaut wurde hat es doch einen Hauch von Wahrheit...aber ist nur ein Teil der Kontrollmechanismen die uns einengen.
Zum Teil allerdings schon genetisch vorgegeben, jedoch wurden einige Aspekte extrem verstärkt durch die 68er Revolution!
Seid stolz, seid ehrenvoll, seid weise, denn das ist das einzige, das sie fürchten!

nonpretium

Nachwuchsvampir

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 28. März 2006

Wohnort: gefangen im System

  • Private Nachricht senden

79

Mittwoch, 21. Juni 2006, 14:14

Gruß,

kannst du für Kinder und Mütter auch 2 andere Metaphern verwenden?
Bei sowas sollte man aufpassen das man in der sachlichen Realität bleibt.

Satan da mitreinzubringen ist nur das Ergebnis aus dem Erfolg des zu emanzipierenden verhinderten Systems.
Die Christliche Organisation zu damaliger Zeit, welche besonders in Italien, bzw Seitens des Papstes, versuchte die Menschen vor der illumination zu bewahren, indem sie sagte das dies das Werk Luzifers, des Lichtbringers wäre. Gleichbedeutend allerdings komischer Weise mit dem Bösen. Wer mag schon Licht *ts* xD.
Fortfolgend umspannte man das ganze Illuminatentum mit verschiedenen Thesen und Voruteilen, so das sie gotteslästernd sind und Kreuze falsch herrum aufhängen, das sie blutige Rituale durchführen usw. Im Prinzip schuf man dadurch die Satanisten ;).
Die Illuminierten verschwanden in den Untergrund, da ihnen sonst der Tot blühte. Zu allem Überfluss gab es ja tatsächlich Menschen die schon immer gegen den Christlichen Glauben waren, und eher ein Passiv als Aktiv sein wollten. So handelten sie nach den Beschreibungen der Illuminaten seitens der Kirche und gaben sich so aus, als ein Gegner gegen die Dogmen der Kirche, das dumme nur, das sie nicht wirklich verstanden was sie taten, da es wahrhaftig, eine neue Religion bildete -.- .
Soviel zur Entstehung des Satanismusses durch die Illuminaten.
What does it all mean? And why do I keep doing this all to my self?

beziehungsWEISE

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

80

Mittwoch, 21. Juni 2006, 18:10

99.9% der Menschen sind Träumer, und die lassen sich nun mal von dem, der ihnen den gesellschaftlichen Schlaf der schönsten Träume verspricht, ganz einfach lenken.
Doch irgendwann werden sie aus ihrem schönen Traum gerissen, indem sie feststellen: Es regiert jemand über sie in Schadenfreude und ohne jegliches Gewissen, wobei sie jedoch die Geisteskraft zur Selbsthilfe bei sich vermissen.
Und der behandelt dann jeden Schlaftrunkenen wie ein Stück Vieh, welches endlich, von seinem hoch gehaltenen Recht und Gesetz, zur Notschlachtung geführt werden muss. Über eine ausgeklügelte und zumeist verdeckte Kriegsführung bereitet er den Träumern dann, die ihn noch nicht einmal richtig erkennen, einen schmerzlichen Schluss.
Ihr sagt: Wer schläft der sündigt nicht. Ich sage: Die Unwissenheit, der in geistiger Fäulnis Verhafteten, schützt sie vor Strafe nicht, denn jeder wollte es so, der da nicht strebte zum durchschauenden Wahrheitslicht.
Doch wenn es so weit ist, dann muss sich der Geist es Träumers sputen, denn sonst wird der Traumtänzer durch den Fleischwolf gedreht vom Weltgericht. Und dabei ist es dann ganz egal, ob der schadenfrohe Satan oder die machtvoll aufkommende Weltgerechtigkeit das Recht spricht.
Der Überwachungsstaat hält dann über jeden, der ruhig schlafen möchte, Gericht, und wird die, die da neigen zum Schlafen, blutig bestrafen.

beziehungsWEISE

nonpretium

Nachwuchsvampir

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 28. März 2006

Wohnort: gefangen im System

  • Private Nachricht senden

81

Montag, 26. Juni 2006, 11:05

Jo,

da stimme ich dir vollkommen zu ;). Doch versuch erstmal zu begreifen warum es ein solches Machtwerk überhaupt gibt/geben soll :roll: ...
What does it all mean? And why do I keep doing this all to my self?

adept

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

82

Montag, 6. November 2006, 20:38

Loge der Illumis

abend allerseits,

ich weiss über die illuminaten ist schon vielzuviel geschrieben worden. dennoch müssten die ja eine loge haben (in deutschland),doch keiner kann mir eine loge nennen, komisch oder ?
die müssen weil es sie ja gibt ein logenhaus haben
adept

Buh

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 25. September 2006

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

83

Dienstag, 7. November 2006, 09:08

Mir ist nicht ganz klar, was Du möchtest; eigentlich überhaupt nicht.

Eine Adresse? Die haben ihren Stammsitz bestimmt in Bielefeld. Vielleicht mal in den "Gelben Seiten" nachschauen. Unter I...

Wenn es sie denn gibt, dann werden sie ja wohl kaum veröffentlichen, wo sie zu finden sind und wer ihre Mitglieder sind.
Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
Zitieren? Is nich.
Smileys? Vergiss es.

adept

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

84

Mittwoch, 8. November 2006, 21:59

hallo buh,

mal angenommen du interessierts dich für die illus ,dann musst du doch wissen wie du da hinkomnmst oder nicht ???

adept

Leroen

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 9. Februar 2006

  • Private Nachricht senden

85

Mittwoch, 8. November 2006, 22:16

Sie finden dich nicht du sie... kleine Fanboys kann keiner gebrauchen :wink:
Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus,
ärgert dich deine Hand, so hau sie ab,
ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab,
und ärgert dich deine Vernunft,
so werde katholisch

Heinrich Heine

Buh

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 25. September 2006

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

86

Donnerstag, 9. November 2006, 11:20

Genau! Und jeder Möchtegern-Illuminat füllt einen Antrag auf Mitgliedschaft aus!

Wie schon gesagt wurde: Wenn sie dich für "würdig" halten, finden sie dich.

Was wäre das für eine Geheim-Organisation bei der Hinz und Kunz bei Treffen auftauchen und fragen: "Du, darf ich bei euch mitmachen!"?
Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
Zitieren? Is nich.
Smileys? Vergiss es.

Sophie

Alien

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21. November 2006

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 21. November 2006, 16:18

Die Illus von heute

Hallo Adept,
ich kann verstehen, dass Du die Logenhäuser der Illus suchst. Sei bitte vorsichtig. Vielleicht hälst Du mich für paranoid, aber ich denke, es kann gefährlich sein, seine Nase zu tief in etwas reinzustecken. Was wäre, wenn Du so ein geheimes Logenhaus entdecken würdest und die merken das?
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es die Illus heute noch gibt. Und dass sie überall ihre Finger im Spiel haben (naja fast überall). Ich kenne auch eines ihrer Logenhäuser. Da ich mir aber nicht sicher bin, wer hier alles diese Nachricht lesen kann, verrate ich lieber nicht mehr darüber. Ich könnte sonst schnell einen Kopf kürzer sein.

Gruß,
Sophie

SilverSurfer

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 19. November 2006

Wohnort: Köln

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

88

Dienstag, 21. November 2006, 18:27

Erst mal ein herzliches Hallo an alle. Bin schon ein paar Tage in eurem Forum registriert, hab aber erst mal alles erkundet. :)

So jezt leg ich los.

@Sophie

Du schreibst: 'Ich kann Dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es die Illus heute noch gibt.'

Da würd ich gern mehr drüber erfahren. Will auch gar keine Adressen haben. Möchte nur wissen woher du diese Überzeugung nimmst (bzw. wann und wie du deine Erfahrung gemacht hast). Nur andeuten find ich da etwas wenig!
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.
Albert Einstein

ZeitundRaum

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 2. November 2006

  • Private Nachricht senden

89

Dienstag, 21. November 2006, 19:18

Es ist überhaupt gar nicht bewiesen , dass es die Illuminati noch gibt.
Rein zufällig blabbern seit dem Erscheinen des Buchs von Dan Brown
"Illuminati"(was ich selbst gelesen habe und ich war nich sehr begeistert)
alle davon das es die Illuminati noch gibt und das sie wissen wo :lol:
Wenn dann möchte ich und viele andere auch mal ein paar Fakten :!:
Alles ist relativ , sogar die Menschheit! :)

ZeitundRaum

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 2. November 2006

  • Private Nachricht senden

90

Dienstag, 21. November 2006, 19:21

//edit:
Ach ja und man darf nicht vergessen dass dieses Buch
ein Fantasyroman ist und nicht auf Fakten beruht. Also man sollte nicht alles glauben was in Fantasyromanen steht :wink:


P.S: Ich weiß wo Hogwarts ist :!: :lol: :lol: [/quote]
Alles ist relativ , sogar die Menschheit! :)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 602 | Hits gestern: 6 872 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 590 104 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03