Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnnBonny

Traumwanderer

Beiträge: 375

Registrierungsdatum: 5. Mai 2007

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 25. April 2008, 14:10

Re: Existieren Werwölfe?

ich kann mich nicht entsinnen, das wort "nie" in meinem Beitrag vorkommen gelassen zu haben! :mrgreen:

Stimmt, Ricya hat sich viel Mühe gegeben, und ich fand es war sehr interessant, ihren Beitrag zu lesen! :taetschel:
Smile, it confuses people

Ich gehe nie wütend ins Bett. Ich bleibe wach und plane meine Rache

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 25. April 2008, 18:57

Re: Existieren Werwölfe?

Werwölfe waren wohl nichts anderes als mit tollwut infizierte menschen. nicht mehr nicht weniger!
beissen sie andere, so werden diese auch zu werwölfen - weil sie auch infiziert werden.
die werwölfe benehmen sich auffällig und aggresiv - stimmt auch.

von daher bin ich der meinung, dass dies der ursprung der legende ist, es spricht zumindest sehr viel dazu und die these hab ich auch schon oft im tv gesehen ^^
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 25. April 2008, 19:39

Re: Existieren Werwölfe?

@TheOnex90; Annbonny;

Danke für die Blumen....... :mrgreen:


@Realist;

Hmmm.....also an die "Tollwuttheorie" glaube ich weniger.....

Menschen die von einem mit Tollwut infizierten Tier gebissen wurden, werden nicht aggressiv. Geistig verwirrt, Lähmungserscheinungen, Schmerzen, all das, ja......aber sie werden keine reißenden Bestien. Zumal eine Tollwutinfektion meist tödlich verläuft, und das innerhalb weniger Tage nach Ausbruch der Krankheit, glaube ich nicht, daß die Menschen damals da eine Wiedergeburt als "Werwolf" hineininterpretierten.

Da erscheinen mir die von mir oben geposteten Möglichkeiten noch wahrscheinlicher!

Infos zur Tollwut beim Menschen:
http://www.medizin-netz.de/icenter/tollwut.htm

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 25. April 2008, 19:54

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

Menschen die von einem mit Tollwut infizierten Tier gebissen wurden, werden nicht aggressiv. Geistig verwirrt, Lähmungserscheinungen, Schmerzen, all das, ja......aber sie werden keine reißenden Bestien. Zumal eine Tollwutinfektion meist tödlich verläuft, und das innerhalb weniger Tage nach Ausbruch der Krankheit, glaube ich nicht, daß die Menschen damals da eine Wiedergeburt als "Werwolf" hineininterpretierten.


ja, weißt du was wahrheit und was ausschmückung ist?

wenige tage nach ausbruch ja, aber tollwut hat auch eine inkubationszeit! udn vielleicht bricht es gerade zu vollmond aus?

wer redet hier eigentlich von ner wiedergeburt, ich versteh jetzt nicht was du meinst...
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 25. April 2008, 19:56

Re: Existieren Werwölfe?

he, wiki schreibt sogar was drüber:

letztler abschnitt beim ursprung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Werwolf#Ursprung
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 25. April 2008, 20:10

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

wer redet hier eigentlich von ner wiedergeburt, ich versteh jetzt nicht was du meinst...


Mein Gedankengang war folgender.............

Beim Werwolfmythos wird ja davon ausgegangen, daß derjenige, der von einem Werwolf gebissen wird, sich immer wieder selbst in einen Werwolf verwandelt.
Wenn wir aber die Tollwut als Ursprung des Mythos nehmen, und die Menschen ja wie gesagt, sterben, wie sollen sie sich dann in Wölfe verwandeln, wenn sie tot sind???

Dann hätte der Mythos ja nur Sinn, wenn sie als Werwölfe nach dem Tod wiederauferstehen würden............

Darauf wollte ich hinaus! ;)

Und den Wiki-Eintrag kenne ich schon, denn hatte ich gelesen, als ich Infos für diesen Thread gesucht habe. Manche Theorien davon stehen ja auch oben in meinem Anfangspost!

Zitat

Die Symptome dieser Krankheit passen zur Beschreibung von Werwölfen: Anfälle, bei denen der Erkrankte wild um sich zu beißen beginnt, Angst vor Wasser, aber gleichzeitig starker Durst, was zu spastischen Schluckkrämpfen führt etc


Und das ist ja alles richtig, nur wie gesagt, Menschen die sich schon in diesem Stadium der Krankheit befinden, sterben bald darauf......da kann ich irgendwie keinen Zusammenhang zur Verwandlung bei Vollmond herstellen! :?

Aber da es ja eine Menge Theorien zum Ursprung des Mythos gibt, wird es wahrscheinlich schwer werden, die wahre Quelle herauszufinden.
Oder aber, von jedem "Ursprungszweig" ist etwas dabei und hat den Mythos erst zu dem werden lassen, was er heute ist! Ein "Mix" sozusagen! ;)

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 25. April 2008, 22:02

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

Beim Werwolfmythos wird ja davon ausgegangen, daß derjenige, der von einem Werwolf gebissen wird, sich immer wieder selbst in einen Werwolf verwandelt.
Wenn wir aber die Tollwut als Ursprung des Mythos nehmen, und die Menschen ja wie gesagt, sterben, wie sollen sie sich dann in Wölfe verwandeln, wenn sie tot sind???

Dann hätte der Mythos ja nur Sinn, wenn sie als Werwölfe nach dem Tod wiederauferstehen würden............


naja, ich nehm an man ist direkt nach dem biss ein werwolf... mit der verwandlung würde ich eher ein ausbrechen der krankheit assoziieren.

und bevor sie sterben können sie ja wohl noch jemanden beissen - wer weiß was man für sitten hatte ^^
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. April 2008

Wohnort: Gronau (westf)

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 29. April 2008, 00:21

Re: Existieren Werwölfe?

ich glaube kaum das es wehrwölfe gibt oder jemals gegeben hatt. ausser meine brustbehaarung wächst weiter

Cyberfreack

Poltergeist

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 1. August 2008

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 1. August 2008, 05:39

Re: Existieren Werwölfe?

Werwölfe die sogenannten Lycandropen sind sie nur ein amenmärschen oder ein hirngespinsst.

Nein Leute ich kann euch versichern es gibt sie so wie Zahlreiche anderer Dämonen

Der Lycandrop ist ein verfluchter Mensch der sich bei Vollmond in ein Mischwessen aus WOlf und Mensch verwandeln muss naja vll war es früher mal so doch heut zu tage können sie wie die meisten der Dämonen ihre Kräfte kontrolieren jedoch wird uns normalen Menschen vorgetäuscht das es nur ein Märchen sei da wir Menschen den großteil der Magischen wessen ob friedlebende oder bösartige ausgerottet haben aus angst deshalb vertrauen uns diese nicht mehr.


MFG
Cyberfreack
Adept in Lehre

EARS of EARTH

Poltergeist

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 21. Juli 2008

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 1. August 2008, 06:18

Re: Existieren Werwölfe?

Hier sind doch schon viele interessante Theorien, die Sinn machen. Irgendwo, muss der Mythos doch herkommen.

Zu Cyberfreak:
1. Also die Dämonentheorie finde ich nicht schlecht. Menschen, die von etwas besessen sind und sich wie Tiere verhalten. Vielleicht ja tatsächlich von einem Wolfsgeist.
Oder ein mächtiger Dämon hat sich eines Wolfes bemächtigt, der dann schlauer, bestialischer, gewitzter waren, als ein normales Tier. Und das zu Vollmond vielleicht, weil die Energiefrequenz auf der Erde höher ist zu der Zeit und Hormone stärker die Triebe/ Agrressionen aktivieren und für (Schlaf-)Unruhe sorgen, wegen dem Licht und so.


Audioslave 2404 schrieb:

Zitat

ich glaube kaum das es wehrwölfe gibt oder jemals gegeben hatt. ausser meine brustbehaarung wächst weiter


2. Hi, hi. Na, das bringt mich doch dazu zu glauben, dass Menschen vielleicht Männer verstoßen haben, die an der Wolfskrankheit litten. Lupus irgendwas. Also Menschen mit extremer Körperbehaarung, ja Fell. Menschen neigen doch psychologisch dazu, andersartige, komisch und beängstigend zu finden. Und als Stereotyp haben sie dann gesagt, dass der Verstoßene eh nicht menschlisch ist, sondern ein Tier. Ein Werwolf eben. Und im Lichte des Vollmondes fand er den Weg in der Nacht zurück in das Dorf, von wo er verstoßen wurde. "Was naht da? Was schleicht? Mit jedem Monat wird er mehr wie die Tiere im Walde, wo er nun lebt!" Und dann hat er sich ein Weib jeden Monat geholt, die dann auch ein Waldmensch wurde und Kinder mit ganz viel Fell gekriegt hat. Hahaha. Immer mehr Werwölfe :lol: Würde ich mich auch nicht beißen lassen ;)

Realist 2 schrieb:

Zitat

naja, ich nehm an man ist direkt nach dem biss ein werwolf... mit der verwandlung würde ich eher ein ausbrechen der krankheit assoziieren.


3. Hm, wie wäre es mit einer Virus-theorie? Eine tatsächlich ansteckbare Krankheit. Vielleicht sogar etwas vergleichbares mit Syphillis. Jedenfalls etwas, dass Wahnsinnig macht und Schwachsinnig, und -schwupps- wird aus dem Mensch ein Tier. Und der wurde zuerst von einem Wolf übertragen...

4. Oder die Frauenkrankheit- ihre Monatsperiode. Die hat doch irgendetwas mit dem Mondzyklus zu tun. Und wie Bestien werden die Frauen ja dann tatsächlich manchmal harharhar. Aber ansteckend ist das doch nicht? Obwohl, kriegen Freundinnen, die viel Zeit verbringen nicht auch oft gleichzeitig die Tage. na, ich höre jetzt mal auf, sonst heimse ich noch den Ärger aller Frauen hier an. Ihr seid doch eigentlich das sanfte und unaggressive Geschlecht ;) Also vergessen wir die Theorie lieber!

Ricya schrieb

Zitat

Wenn wir aber die Tollwut als Ursprung des Mythos nehmen, und die Menschen ja wie gesagt, sterben, wie sollen sie sich dann in Wölfe verwandeln, wenn sie tot sind???

Dann hätte der Mythos ja nur Sinn, wenn sie als Werwölfe nach dem Tod wiederauferstehen würden............


5. Oh wunderbar, die Theorie gefällt mir. Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob höhere Seelen, also Menschen, in Tieren wiedergeboren werden können! Doch stellt euch das vor: eine menschliche Seele, die die Vernunft und den Verstand in sich trägt gepaart mit den Instinkten und Trieben, die im Wesen des Wolfskörpers stecken. das gibt eine gefährliche Mischung. oh, ja,vor solch einem gerissenem Raubtier hätte ich auch Angst. Vielleicht wurden solche Ausgeburten immer zu Vollmond reinkarniert.

Para-Cid

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 1. August 2008, 19:29

Re: Existieren Werwölfe?

hmm...okay wissenschaftlich muss man sagen,das ne verwandlung in so kurzer zeit unmöglich ist ("Oh,sieh mal der mann dahinten bricht die gesetze der thermodynamik")
wenn wir natürlich mit geistern,dämonen,etc argumentieren,können wir nur augenzeugen glauben^^
los leute wer hats gesehen,bitte hand hoch^^ dacht ich es mir doch^^

hmm...wiedermal die tollwut. sorgt die nicht auch für ein rückgang des zahnfleisches? (reisszähne)
wölfe mit tollwut sind aber aggressiv -> beißen andere,die dann empfindlichkeiten entwickeln und reisszähn -> tada,er ist ein werwolf,noch nicht aggressiv,aber ein werwolf!! raus ausser stadt!
diese verstoßenen mußten dann mit der wildnis klarkommen und fanden vlt zuflucht bei tieren,die sie domestiziert haben,so entstand vlt die sage das manche werwölfe verhändler mit und wächter über die natur sind. wäre meine theorie. btw starke behaarung hat meistens zu dem werwolf verdacht geführt (zusammngewachsene augenbrauen, haare auf der hand,etc)

werwölfe = dämonen...hmmm dämonen sind eigentlich wesen zwischen den göttern (die für cyberfreack nur mächtige magi oder andere dämonen sind,weswegen eine bessere wortwahl angebraht wäre,imo,aber egal^^) und dann frag ich mich was ihre aufgabe ist. oder meinst du böse dämonen,dnn ich kannte werwölfe immer eher als mischwesen die nicht frundsätzlich böse,sondern eher ruhig und helfend waren(natürlich nur aus geschichten,denke ich^^).
"Das Leben ist wie eine große Autobahn "

"Jeder Freund Ist Am Anfang Ein Fremder"

nach längerer Zeit wieder zurück^^

Cyberfreack

Poltergeist

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 1. August 2008

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 10. August 2008, 01:49

Re: Existieren Werwölfe?

Para-Cid

Die verwandlung dauert nicht nur wenige sekunden oder minuten sondern bis zu 2-3 stunden und ist wie gesagt nicht auf den Vollmond bezogen nur die kraft des Mondes verstärkt diesen efekt und kann ihn auch einwenig verschnellern sprich 1-2,5 stunden
Gesetze der Physik Zählen nicht bei paranormalen ( Mystichen ) dingen.

Die Verwandlung ist auch seh Schmerzhaft und Kraft aufwendig für den Werwolf deswegen sind die meisten bei der ersten verwandlung so verstört und wissen nicht mehr das sie Menschen sind erst wenn man sich an die Verwandlung gewöhnt hat ist dieser Lycaner keine Gefahr mehr für Menschen.

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 10. August 2008, 05:16

Re: Existieren Werwölfe?

Selbst wenn die Verwandlung Tage oder Wochen dauern würde, würde es nicht funktionieren. Knochen und Haare wachsen und verändern sich nicht in so kurzer Zeit. Das gilt auch für die inneren Organe. Eine Mensch-Wolf-Metamorphose ist daher völliger Unsinn.

Zitat von »"Cyberfreak"«

Gesetze der Physik Zählen nicht bei paranormalen ( Mystichen ) dingen.


Na dolle Wurst! Bei manchen Menschen scheinen die Gesetze der Evolution ebenfalls nicht gegriffen zu haben. Da scheint die Intelligenz noch in den Kinderschuhen zu stecken. :roll: Die Gesetze der Physik gelten immer. Deshalb nennt man sie auch Gesetze und nicht etwa unverbindliche Richtlinien. Meine Güte.! Wo ist mein Orgonkäppi? Es dummschwallt gar sehr! Tun dir nicht langsam die Finger weh, so oft wie du dir hier im Forum die haarsträubensten Geschichten aus eben jenen saugst? Mannmannmann...

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 10. August 2008, 11:40

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

Na dolle Wurst! Bei manchen Menschen scheinen die Gesetze der Evolution ebenfalls nicht gegriffen zu haben. Da scheint die Intelligenz noch in den Kinderschuhen zu stecken. :roll: Die Gesetze der Physik gelten immer. Deshalb nennt man sie auch Gesetze und nicht etwa unverbindliche Richtlinien.


niesel ist wieder da : )

... das die Gesetze der Physik nicht immer gelten will ich jetzt einfach mal überlesen haben, sonst gibts ärger ;)
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 10. August 2008, 15:43

Re: Existieren Werwölfe?

Ok, ich korrigiere mich: Die Gesetze der Physik haben im uns bekannten Universum immer Gültigkeit. Aber vielleicht sind Werwölfe ja auch wandelnder Quantenjoghurt oder existieren nur innerhalb von Schwarzen Löchern. Zufrieden?

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 340 | Hits gestern: 3 072 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 283 117 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03