Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 10. August 2008, 16:40

Re: Existieren Werwölfe?

Aber vielleicht war es ja früher anders. Die Schwerkraft wurde ja auch erst von Newton erfunden oder wie erklärst du die ganzen Präastronauten für die ein ganzes Unterforum eingerichtet worden ist?
Das gleiche gilt für die Hauptsätze der Thermodynamik die erfunden worden sind um die bösen Leute zu stoppen die Perpetuum Mobile gebaut haben. Da es aber schwer ist bereits bestehende Gesetze wieder rückgängig zu machen wurde von den Esoterikern die Freie Energie erfunden. Da sie aber nicht an der Macht sind, funktioniert das nicht, zumindest nicht wenn man hinguckt (wie bei den Strafgesetzen auch). Aber wenn die Esoteriker sich weiter vermehren, dann wird sich das Gesetz bestimmt durchsetzen.
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Skyway

Spukhausbewohner

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 21. Juni 2008

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 10. August 2008, 16:46

Re: Existieren Werwölfe?

Ich denke auch nicht das es so dinger gibt. Was es aber gab ist ein stamm von menschen die sich ber der jagd ein Wolffell anzogen. Sie brüllten und machten auch den jagdsteal nach. Sie konnte man schon als Werwölfe bezeichenen....
Glaube was du siehst und sehe das Unglaubliche

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 10. August 2008, 16:51

Re: Existieren Werwölfe?

Und wenn ich mir ein Bettlaken überstreife, mir Flügel anklebe und die Harfe spiele, bin ich automatisch ein Engel? Irgendwie fehlt mir da die grundsätzliche Logik. :roll:

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

64

Sonntag, 10. August 2008, 16:54

Re: Existieren Werwölfe?

@res,

wie jetzt? (speziell für Niesel: :ironie: )

physikalische Gesetze wurden nicht "erfunden", sie wurden festgestellt und belegt!

Zitat

Aber wenn die Esoteriker sich weiter vermehren, dann wird sich das Gesetz bestimmt durchsetzen.


Da setzt sich bestimmt gar nichts durch, weil ich nicht einfach einen bestehenden Fakt als solches über den Haufen werfen kann um dann zu sagen:
"Ach, ab heute glauben wir wieder an ungreifbare Sachen, verbrennen unsere Physik und Chemiebücher und hüpfen mit Licht und Liebe genäht durch die Welt! Lalalala.......*Blumen umherwerf´*"

Das kann sich schon deswegen nicht durchsetzen, da alles, was heute unseres Alltägliches Leben betrifft auf den Gesetzen der Physik aufgebaut ist?
Wie soll ich denn z.b. neue Mikrowellengeräte bauen, wenn ich aufhöre an die Strahlen zu glauben?
Sage ich dann: "Die Strahlen extistieren zwar laut unserem Wissensstand, aber weil wir ab heute alle physikalischen Begebenheiten über Bord werfen, und uns den Esoterikern anschließen, bauen wir auch keine solchen Geräte mehr?"

Grüße Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

65

Sonntag, 10. August 2008, 17:00

Re: Existieren Werwölfe?

reicht Ricya eine Tüte Ironie

Es freut mich immer wieder, wenn ich helfen konnte. :mrgreen:

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

66

Sonntag, 10. August 2008, 17:12

Re: Existieren Werwölfe?

Oh, Danke für die Tüte Ironie.....*in sich reinfrißt*

Wenngleich ich auch nicht weiß, warum ich die verdient habe!?*Kopfkratz´*

Ich dachte eigentlich, die letzten Beiträge von uns allen waren Ironie und sollten den "Ich glaube an Werwölfe und Vampire, auch wenn es pysikalisch nicht möglich ist" - Menschen die Augen öffnen?

Oder hätte ich bei meinem Post bezüglich res noch fünftausend Smilies einsetzen sollen, damit es alle sehen.... :ironie: :ironie: :ironie:

Grüße Ricya

P.s., kann ich ja nachholen, damit es auch alle merken
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Para-Cid

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

67

Sonntag, 10. August 2008, 17:54

Re: Existieren Werwölfe?

oh, wie Nieselprim gesagt hat ist die Verwandlung nicht so schnell möglich,sondern hmm,sagen wir mal generationsmäßig zu sehen...ein hoch auf die Evolution!!

hmm,wenn diese physik gesetzte nicht für sie gelten,warum fliegen sie dann nicht alle (newton kann mich werwolf mal) oder warum erzeugen die paranormalen vampire nicht strom (perpetuum mobile aus vampiren^^) ujnd tauschen das gegen blut. ultimative kontrolle scheienen sie ja dann nicht zu wollen,so sie denn in der form existieren.

btw Cyberfreack - du benutzt das wort "Lycaner ", heißt das das die alte sage mit Lycaon von Arkadien doch stimmen soll,oder weshalb benutzt ein eingeweihter dieses wort auch?
"Das Leben ist wie eine große Autobahn "

"Jeder Freund Ist Am Anfang Ein Fremder"

nach längerer Zeit wieder zurück^^

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

68

Sonntag, 10. August 2008, 18:07

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

btw Cyberfreack - du benutzt das wort "Lycaner ", heißt das das die alte sage mit Lycaon von Arkadien doch stimmen soll,oder weshalb benutzt ein eingeweihter dieses wort auc


ich nehm an, er ist ein "underworld" fan....
vor allem weil kate backinsale die Hauptrolle spielt - lecker! ;)
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

69

Sonntag, 10. August 2008, 22:31

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat

wie Nieselprim gesagt hat ist die Verwandlung nicht so schnell möglich


Eben, drum habe ich auch den Faden von res´Post weitergesponnen......

Wenn es nun mal festgelegte physikalische Gesetze gibt, und die sind nun mal Fakt. Und wenn es auch festgelegte Vorgänge gibt, die unsere Anatomie betreffen, wie zur Hölle soll sich dann jemand einfach mal so ein Fell oder spitze Zähne wachsen lassen?

Ich kann doch nicht kommen und sagen: "Ich bin ein extremer Vetreter der Eso-Gemeinde und ich werfe dies mal alles schnell über den Haufen und behaupte, daß geht........"

Und mir gefallen dann immer die Argumente ala :"Ihr seid ungläubig, es existiert mehr, als wir mit unseren Augen sehen und mit unserem Denken verstehen können!"

Tja, das mag ja sein, daß es Dinge gibt, die wir noch nicht erforscht haben, aber wenn man dann genauer nachfragt, wie sie denn funktionieren soll, solch eine "Verwandlung", dann wird man auch nur immer lapidar mit einem: "Ach, ich gebe auf, ihr wollt es nicht verstehen!" oder sowas abgespeist....

Also, wirklich, wenn Cyberfreack wirklich so ein "Ding" in der Nacht gegen die Wand geklatscht ist, daß ihn in diese "Geheimnisse" eingeweiht hat, dann dürfte es ihm ja auch nicht schwerfallen es uns zu erklären, oder nicht?

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Cyberfreack

Poltergeist

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 1. August 2008

  • Private Nachricht senden

70

Montag, 11. August 2008, 22:08

Re: Existieren Werwölfe?

Dann Antworte ich doch mal wieder da ich einige mehr PM´s von Leuten bekommen haben die mehr erfahren wollen.


Ricya ich bin kein Wissenschaftlehr ich kann di Leider nicht beantworten wie dies nach den Gestzen der Physik möglich
seien sollte oder könnte jedoch ist es anscheinend so das
diese gestze umgangen ( gebrochen ) werden können.
Wenn wir zum beispiel auf das Akasha Prinzip zurückgreifen
Äther ( Akasha ) ist das erste Element aus dem alles
entstanden ist wir Menschen tragen dies in geringen
Mengen in unserem Blut da dieses Element seine Form
und seine eigenschaften dadurch je belibig verändern
kann liegt es wascheinlich daran da Werwölfe ( Lycaner )
mehr Äther ( Akasha ) besitzen als ein Normaler mensch und
benötigen.
Der Mond verstärkt diese wirkung da er das Äther ( Akasha )
anregt.

Dies ist glaub ich verständlich ausgetrügt für die jenigen die die Lehre der Elemente nicht kennen.

Hoffe es ist für euch verständlich.

Nieselpriem

Hexenmeister

  • »Nieselpriem« wurde gesperrt

Beiträge: 1 796

Registrierungsdatum: 22. Februar 2007

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

71

Montag, 11. August 2008, 23:50

Re: Existieren Werwölfe?

Zitat von »"Cyberfreak"«

Ricya ich bin kein Wissenschaftlehr


Das wäre auch das allerletzte, was ich dir unterstellen würde.

Zitat von »"Cyberfreak"«

ich kann di Leider nicht beantworten wie dies nach den Gestzen der Physik möglich
seien sollte oder könnte jedoch ist es anscheinend so das
diese gestze umgangen ( gebrochen ) werden können.


Ach, ist das so? Na dafür hätte ich doch jetzt sehr gern mal einen Beweis!

Zitat von »"Cyberfreak"«

Wenn wir zum beispiel auf das Akasha Prinzip zurückgreifen


Warum sollten wir das tun?

Zitat von »"Cyberfreak"«

Äther ( Akasha ) ist das erste Element aus dem alles
entstanden ist wir Menschen tragen dies in geringen
Mengen in unserem Blut


Also was du so in deinem Blut trägst, ist höchstwahrscheinlich Ether.

Zitat von »"Cyberfreak"«

da dieses Element seine Form
und seine eigenschaften dadurch je belibig verändern
kann liegt es wascheinlich daran da Werwölfe ( Lycaner )
mehr Äther ( Akasha ) besitzen als ein Normaler mensch und
benötigen.


Das Dummschwallkarrussell, es dreht sich, dreht sich, dreht sich... Tut mir leid, aber dazu fällt mir echt nix Netteres mehr ein... :shock:

Zitat von »"Cyberfreak"«

Dies ist glaub ich verständlich ausgetrügt


Ja, trügerisch war das durchaus. Und du bist ja sowas von aus! Meine Fresse! Ich pack das echt nicht mehr... :roll:

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

72

Montag, 11. August 2008, 23:58

Re: Existieren Werwölfe?

@Nieselpriem: oh mann, ich kann mich nicht mehr halten - ich hau mich weg, rofl so zu sagen ...

oh man, jedesmal echt zu geil, passendere comments würden mir echt nicht einfallen...
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

73

Dienstag, 12. August 2008, 02:02

Re: Existieren Werwölfe?

Gefunden auf akasha-healing.de:

Von der Sanskrit-Wurzel kash abgeleitet, was soviel wie Strahlen, Leuchten bedeutet, definiert Akasha die kosmische Geist-Substanz, die alle Seinsvielfalt und alle Wesen in sich enthält, das universelle, kosmische Bewußtsein.

Für die brahmanischen Mystiker und Wissenschaftler ist das Akasha-Prinzip der Raum, in dem sich Bewusstsein enfaltet und darin verschiedenste Dichtegrade von Materialisation einnehmen kann. Jedes sich individuell wahrnehmende Wesen wird innerhalb dieses Feldes bis zu einem gewissen Grade Schöpfer, ob bewusst oder unbewusst, ob Mensch oder Lichtgestalt.

In den vielfältigen Akasha-Ebenen wird auch die Sphäre des Ich-Bewusstseins lokalisiert Hier ist der Ort, an welchem sich die entkörperte Persönlichkeit - was gemeinhin als die Seele verstanden wird, nach dem Tode aufhält.

Oftmals, wenn von einer vierten bzw. fünften Dimension die Rede ist, in welcher man freien Zugriff auf die so genannte "Wunschmaterie" hat, wird auf die Akasha-Ebene Bezug genommen. Hin und wieder besuchen wir sie in unseren nächtlichen Träumen, und in ihr erschaffen wir auch unser Leben nach dem Tod - gemäß unseren Erwartungen und Glaubensvorstellungen.

Akasha besitzt die Eigenschaft, auf Projektionen zu reagieren und die in ihm enthaltenen Informationen bei erhöhter Intensität zu Bündeln zu verdichten. Diese können dann sogar wahrgenommen werden: als Engel, Dämonen oder Geister, als Meisterwesen und alle möglichen feinstofflichen Geschöpfe.

Gleichzeitig funktioniert Akasha oder das Ätherfeld als eine Art emotionaler und mentaler Datenspeicher, aus welchem ein Großteil der (Channel-) Medien ihre Informationen beziehen.

Unsere Leben, unsere Erfahrungen, Fähigkeiten und Emotionen prägen sich in Akasha ein, wie in eine Datenbank und werden wiederum aus Akasha heraus gespeist.

Wovon Jahrtausende alte Schriften schon wussten, lässt sich mittlerweile im Labor nachvollziehen: Wirklichkeit ist das Produkt eines wahrnehmenden Bewusstseins, das mit seiner Erwartungshaltung die Art und Weise der Erfahrung bestimmt;
es gibt nicht eine Realität, sondern so viele Realitäten wie es wahrnehmende Bewusstseinseinheiten gibt; und schließlich stellt sich die Materie selbst als verdichtetes Bewusstsein heraus, welches mit ebensolchem beeinflusst werden kann.

Auch die meisten Wunderheilungen nehmen hier ihren Ausgang.



Kann man also ins Reich der Hirngespinnste verweisen. Jetzt mal echt, was für ein Scheiß.....
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

74

Dienstag, 12. August 2008, 08:56

Re: Existieren Werwölfe?

Ja, aber jetzt nehmen wir einmal an, so eine "Verwandlung" würde wegen des Akasha-Dingens wirklich funktionieren (nur mal so theoretisch)........

Dann stört mich immer noch der Aspekt: "Warum sehen wir solche Wesen dann nie, oder besser gesagt, warum weist nichts auf sie hin?"

Würden wirklich Werwölfe in der Nacht durch unsere Gefilden streifen, warum trifft man keinen? Warum findet man keine Spuren?
Oder noch besser: Warum findet man keine grausam zugerichteten Leichen?

Nichts, aber auch rein gar nichts, ist von alledem greifbar.........

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

dracopainter

Geisterjäger

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 5. März 2008

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

75

Dienstag, 12. August 2008, 09:27

Re: Existieren Werwölfe?

Ricya hat absolut Recht - selbst wenn es soetwas wie Werwölfe überhaupt geben sollte/könnte - es fehlen jegliche Hinweise...
Früher kam es vielleicht des öfteren vor dass Menschen in harten Wintern von hungrigen Wölfen angegriffen wurden, oder bei der Jagd einem Bären mit Jungen über den Weg liefen - die eventuell gefundenen, zerfetzten Leichen hat man dann vielleicht Werwölfen zugeschrieben - aber heutzutage...
wenn es Werwölfe gäbe, müssten sie von irgendwas leben, ich mein - sie laufen ja nicht zum Metzger und kaufen ein paar blutige Steaks...
es fehlen einfach jegliche Hinweise
außer ein paar undeutlichen Sichtungen von irgendetwas - was ein Werwolf gewesen sein könnte, aber ebensogut wie Frau Schulze im Pelzmantel - gibt es nichts...keine Fußspuren, keine Fellhaare, keine Bissspuren an Tieren oder Menschen die nicht logisch erklärbar wären...

Aber halt - dass ist bestimmt eine großangelegte Verschwörungsgeschichte, in Wahrheit beherrschen die Werwölfe längst die Welt, bekommen ihre "Opfer" per Luftpost aus irgendwelchen Armutsländern lebendig nach Hause geliefert, wo sie sich mit ihren Freunden zu irgendwelchen "WerwolfMenschzerfetzingpartys" treffen und all dass wird von unseren Staatsorganen natürlich gut vertuscht und geschützt... :twisted:

Diese ganze Akasha-Gerede ist ja wohl nur eine New-Age-Verarsche alter indischer Religionen, entwickelt von irgendeinem Guru oder Spinner (oder beides) der versucht mit ein paar naiven (um nicht zu sagen durchgeknallten) Anhängern eine neue Religion zu gründen...wahrscheinlich aus finanziellen Aspekten, wie meistens - vielleicht ist er aber auch wirklich nur ein Spinner - soweit meine Meinung
Die Titanic wurde von Profis gebaut - die Arche Noah von einem Laien!

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 197 | Hits gestern: 5 641 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 210 706 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03