Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

436

Samstag, 2. April 2011, 02:22

@Sam Diamond
Ich hab gerade die Rezensionen zum Buch von Colin Wilson auf Amazon gelesen. Hört sich sehr interessant an.
Wie findest du es denn?


Als Sachbuch über Sekten und Kulte ist es ein wirklich ausgezeichnetes Werk, vor allem, da Wilson nicht nur bei den "klassischen" Fällen bleibt, sondern auch eher untypische Persönlichkeiten wie den japanischen Schriftsteller Yukio Mishima oder Siegmund Freud als "Guru" der Psychoanalyse behandelt. Man muss allerdings anmerken, dass der Autor seinen Fokus vor allem auf sexuelle Aspekte wie Dominanz und Promiskuität legt. Außerdem spricht er in seinen Schlußbetrachtungen auch Aspekte der menschlichen Bewusstseinserweiterung an. Zumindest diesen Teil empfand ich als relativ schwer verständlich, aber vermutlich muss man sich einfach noch etwas intensiver mit seinem Gesamtwerk beschäftigen, da derartige Themen in puncto Wilson eine Art roten Faden darstellen. Tanz der Teufel ist nach Die Seelenfresser auch erst das zweite Werk von Colin Wilson, das ich bisher gelesen habe.
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

437

Samstag, 23. April 2011, 19:10

Beendet:

Kenneth Grant: Outside the Circles of Time

Oliver Fehn: Vampire wollen nur das Eine

Oliver Fehn: Satans Handbuch

Marjane Satrapi: Sticheleien


Gerade beim Wickel:

Nema: Maat Magick. Ein Leitfaden zur Selbstinitiation.

Jacques Vallée: Passport to Magonia


Eine kleine Anmerkung zu Passport to Magonia: Generell sind Vallées Werke zu Folklore und Ufologie sehr interessant, aber speziell bei dem Werk hier gibt es das Problem, dass es inhaltlich zu etwa 50% fast wortwörtlich seinem Dimensionen entspricht. Leute, die Dimensionen schon gelesen haben, sollten daher Passport to Magonia ruhig auslassen, und umgekehrt. Ich selbst werden dann mal direkt zum vielversprechenden Appendix springen, der einen Katalog mit mehr als 900 Sichtungsberichten enthält (und die anderen 50% des Werkes ausmacht).
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

438

Mittwoch, 4. Mai 2011, 23:24

Beendet:

Ivan T. Sanderson: Invisible Residents: The Reality of Underwater UFOs

Der bekannte Zoologe setzt sich hier mit dem Phänomen der unidentifizierten Unterwasserobjekte sowie mit UFOs auseinander, die dabei beobachtet wurden, wie sie in Gewässer eintauchten oder aus diesen emporstiegen. Daneben spricht Sanderson auch Themen wie das sogenannte Bermuda-Dreieck, Zeit-Anomalien und mysteriöse Lichtphänomene in den Gewässern des Indischen Ozeans an.

Ansonsten habe ich gerade Peter J. Carrolls Liber Null und Psychonaut im Doppelband beim Wickel. Quasi Chaosmagie für Einsteiger.
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

439

Donnerstag, 5. Mai 2011, 11:04

Derzeit lese ich im englischen Original

A. Lee Martinez - A nameless witch.

Habe bereits drei andere Bücher von ihm gelesen, eins davon in deutsch, aber in englisch kommt er einfach witziger rüber. So ein bißchen im Stile von Douglas Adams geschrieben.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

440

Montag, 9. Mai 2011, 22:46

Beendet:

Kenneth Grant: Hecate's Fountain

Grants Werke zeichnen sich ausnahmslos durch einen so großen Anteil Zahlenmystik aus, dass man manchmal Schwierigkeiten hat, den roten Faden zu definieren. In Hecate's Fountain beschreibt er im Wesentlichen den (sexual)magischen Kontakt mit extraterrestrischen Entitäten. Ich habe heute gleich mit Aleister Crowley & the Hidden God weitergemacht, was laut Grants eigenem Vorwort eine Studie über Aleister Crowley und seine Praxis der Sexualmagie und tantrischen Kali-Magick sein soll.
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

441

Dienstag, 10. Mai 2011, 20:50

Peter Sloterdijk - Du musst dein Leben ändern

Demonstriert schön den Unterschied zwischen Eloquenz und verbaler Aufgedunsenheit... zwischen dieser Wortflut geht der Inhalt ein bisschen verloren.
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Jagd Elite

Lord of War

    Deutschland Israel

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 3. August 2008

Wohnort: Müllheim (Baden)

Danksagungen: 114

  • Private Nachricht senden

442

Freitag, 20. Mai 2011, 19:59

Ich hab die Tage ein wirklich sehr überragendes Buch gelesen: Voodoo von Nick Stone und Heike Steffen.
Das kann ich wirklich nur jeden empfehlen. Ansonsten hat ich generell die letzen Monate viel Zeit zu lesen und hab auch einiges geschafft.
Das hier kann ich auch nur jeden wärmstens ans Herz legen:
Jon Krakauer: Auf den Feldern der Ehre - Die Tragödie des Soldaten Pat Tillman
ÜBER UNS SIND NUR DIE STERNE

mister x

der Fox Mulder des PP

Beiträge: 3 853

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Danksagungen: 170

  • Private Nachricht senden

443

Samstag, 21. Mai 2011, 21:22

Star Wars-Unter Feuer-Medstar 1
The Truth Is Out There!
I WANT TO BELIEVE!

LIVE LONG AND PROSPER!

Amalia

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Hermannsburg

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

444

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:40

Also ich hab vor kurzem mal wieder in einem Buchladen gestöbert und hab seit langem mal wieder ein Buch gefunden, was mich gleich angesprochen hat.
Scott McBain - Der Judasfluch
Und zu meinem Glück stand direkt daneben auch noch die Fortsetzung davon^^
Scott McBain - Das Judasgift

Also für Fans von Dan Brown sind die beiden Bücher durchaus zu empfehlen^^

LG Amalia
Never a failure, always a lesson!

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 22. Mai 2011

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

445

Sonntag, 22. Mai 2011, 21:20

Eat Pray Love von Elizabeth Gilbert.
Hatte dieses Buch eigentlich nicht auf dem Plan, doch es wurde mir auf meinem Segeltörn von einer Mitseglerin geschenkt. Gestern habe ich angefangen es zu lesen, scheint leichte Kost zu sein :gut:

LG RedDarkness

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pain (14.12.2011)

Sam Diamond

Spukhausbewohner

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

446

Freitag, 3. Juni 2011, 01:40

Beendet:

Julius Evola: Cavalcare la tigre. Den Tiger reiten.

Evolas berüchtigtes Spätwerk. Er entwirft daran einen Leitfaden für den "anders seienden" Menschen, undzwar für buchstäblich alle Lebenslagen, von Politik, Sex und Familie bis hin zum (Frei)Tod. Außerdem beinhaltet der Band eine faszinierende philosophische Auseinandersetzung des alternden Traditionalisten mit Nietzsche, Heidegger, Sartre und Nihilismus/Existenzialismus generell. Dem Gedanken daran, die Welt der Tradition zu restaurieren, kehrt er hier vollends den Rücken und begrüßt sogar die Beschleunigung des Untergangs und Verfalls, freilich mit dem Hintergedanken, dass der Zyklus der Weltzeitalter dann von Neuem beginnen kann. Ansonsten könnte man noch das evolianische Konzept der Apolitea erwähnen, dass einen nur allzuleicht dazu verführt, es misszuverstehen. Demnach kann der andersartige Mensch (imho) durchaus politisch handeln und wirken, undzwar in jeder erdenklichen Weise, solange sein Wesen im Innersten allein auf das Transzendente ausgerichtet bleibt.
Wir Kinder der Hölle erinnern uns an das Zeitalter des Grals

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 130

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

447

Freitag, 3. Juni 2011, 09:04

Harald Lesch - Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 1. Juni 2011

Wohnort: plauen

  • Private Nachricht senden

448

Freitag, 3. Juni 2011, 23:03

Die Edda, Die Bibel , den Koran, Verbotene Ägyptologie, Die Welt des Unerklärlichen, dieverse Bücher als PDF auf dem OYO davon alleine 50 Kochbücher, jeden tag eines ein bis zwei Kapitel
koch in walhalla

Black-Devotion

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 20. August 2009

Wohnort: Passau

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

449

Sonntag, 5. Juni 2011, 01:45

Zurzeit les ich "Die Verrückte Welt der Paralleluniversen".
Sehr gutes und wissenschaftlich geschriebenes Buch trotz des "reißerischen" Titels ;)

Black Devotion
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut.


(Chinesisches Sprichwort)

Xero89

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

Wohnort: Linz-Land

  • Private Nachricht senden

450

Dienstag, 5. Juli 2011, 11:32

Joa war gerade in der Bibliothek und jetzt lese ich ja halt aus der Situation heraus:

Jack Canfield- Hühnersuppe für die Seele

und dann:

Rhonda Byrne- The Secret

Mal schauen obs weiterhilft sollen recht gut sein :lol:
„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 016 | Hits gestern: 5 505 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 192 171 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03