Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Mai 2006, 22:21

KOMA FRAGE

hey bin neu hier, ich habe diese seite entdeckt durch google.
ich habe nämlich schonmal eine erfahrung gemacht... ich habe geträumt...alles war normal und schön...
aufeinmal war ich neben einer kirche am fenster und habe hineingesehen, da war ein mann gegenüber einer seltsamen satue, der man hat gebetet, die ganze zeit irgendwelche gebete aufgesagt.
Ich weiss nicht warum, aber ich hatte die ganze zeit im traum dieses gefühl das ich nicht in dieses fenster hineinsehen durfte, ich durfe noch zuhören , weder durfte ich reingucken....
aber das problem war, diese gebete waren so verlockend, jedenfalls habe ich bemerkt das ich erwischt wurde beim lauschen, ich weiss nicht von wem, ich hatte mir gedacht von gott persönlich oder vielleicht von etwas bösen, keine ahunung,aus irgendeinem grund den ich nicht erklären kann habe ich aufeinmal PANISCHE ANGST bekommen und mir war bewusst das ich wach werden wollte, aufeinmal denke ich die ganze zeit, hoffentlich komme ich nicht in die hölle und sowas.. ich hab mir 1000 gedanken durch den kopf fließen lassen, ich wusste ich kann diesen alptraum beenden.. jedenfalls kehrte ich zurück aus diesem traum ...
AUFEINMAL.. :shock:
ES WAR LEER IN MEINEM KOPF, LEER !! DUNKEL
HAB AN NIX GEDACHT, NIX GEFÜHLT, NIX, NADA, EINFACH
Ich war zwar fertig mit diesem alptraum und habe gemerkt das ich wieder langsam in die realität zurückkam, aber es war absolute stille, konnte nicht mal die augen öffnen.
1-2 minuten hielt es an, bei der zweiten minute ungefähr hab ich wieder gedanken bekommen, hab mir dacht : bin ich jetzt im koma , oder wieso werd ich nicht richtig wach? :x

Es kann schon sein das es eine schlafstarre oder sowas ähnliches ist, aber was ich jetzt eigentlich nur fragen wollte.....

Kann man ohne gehirnschäden oder krankheiten einfach so ins Koma fallen und nie wieder aufwachen nachdem man schlecht geträumt hat ?
ich habe echt angst manchmal vorm schlafen gehen:(
bitte sagt mir was ich tun kann, und kann man durch einem Alptraum ins koma geraten?
oder ist ein koma möglich wenn ich eine unbewusste obe habe?
ich will gar keine obe, will auch nicht extra astralreisen oder so, will EINFACH NUR NORMAL SCHLAFEN !!! -.-

gutemine

Spukhausbewohner

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Wohnort: nahe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 26. Mai 2006, 01:53

Willkommen paranormal,

ich habe noch nie davon gehört, daß jemand aufgrund eines Traumes oder einer AKE/OBE ins Koma gefallen ist. Meist hatten Komapatienten einen Unfall oder Schlaganfall, wobei das Gehirn verletzt wird oder einen Herzinfarkt, was dazu führen kann, daß das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und somit einen gewissen Teil sozusagen abschaltet.

Mit Medikamenten ist auch ein künstliches Koma möglich, in das Patienten versetzt werden, um z.B. Schmerzen nicht spürbar zu machen und dem Körper des Patienten Zeit zu geben, sich zu erholen. Ist eine Art Dauernarkose.

Es gibt natürlich auch Drogen, auf denen man "hängenbleiben" kann, was dann wohl so ähnlich wie ein Wachkoma sein kann.

s.a. [url]"[url=http://de.wikipedia.org/wiki/Koma_(Medizin)"[/url]
(bitte mit dem Anhängsel in den Browser kopieren - Verlinken leider unmöglich)


Es ist also sehr unwahrscheinlich, daß Du während du schläfst ins Koma fällst, wenn Du vollkommen gesund bist, wie Du ja sagst.
Du brauchst Dich also vor dem Schlafengehen wirklich nicht zu fürchten - im Gegenteil, genieße es: im Bett ist es schön warm, Dein Körper entspannt sich, Du kannst auch lernen, Deine Träume zu beherrschen (Stichwort: Luzides Träumen), so daß Du schöne Sachen träumst.

Zu dem Traum ansich, würde ich mal sagen, Du hast irgendwie ein schlechtes Gewissen.


Jetzt zu dem, was Du erlebt hast. Möglicherweise war es eine Schlafstarre/Schlafparalyse. Es wird bei AKEs auch öfter berichtet, daß es eine Phase gibt, in der man nur von "Schwärze" und "Dunkelheit" umgeben ist. Ich hatte das auch schon paarmal und finde es eigentlich sehr entspannend, wenn es so ruhig ist. Bin bis jetzt auch immer wieder aufgewacht, vorausgesetzt das hier ist die reale Welt :wink: (War natürlich ein Witz...). Echt kein Grund, sich Sorgen zu machen.


Wenn Du besser schlafen willst, hier ein paar Tipps:
- Zimmer vor dem Schlafengehen gut lüften
- wenn man nicht einschlafen kann, ein Glas warme Milch trinken
- nach Alpträumen, aufstehen, rumgehen (um sicher zu gehen, daß man wach ist), ggf. nochmal lüften und dann wieder hinlegen.
- um Träume steuern zu können, das Luzide Träumen erlernen und am besten mit dem Führen eines Traumtagebuchs beginnen (so wie Du den Traum hier aufgeschrieben hast)
- Entspannen, ruhig werden und keine Angst haben: es kann Dir echt NICHTS passieren, während Du schläfst!!!![/url]
Man weiß nie, wofür es gut ist.

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 26. Mai 2006, 02:41

Jo, wie gesagt, ich nehme keine drogen, bin vollkommen gesund, 100% gesund sogar;)

kann das vielleicht was damit zu tun haben das sich aus meiner
vergangenheit viel in meinem unterbewusstsein eingefangen hat?
weil ich hatte viele schlechte erfahrungen und probleme früher..
besonders in der familie und so, es wirkte sich auch ganz stark auf die schule aus,
konzentrationsschwäche,
unaufmerksam....
und ich bin auch ständig in gedanken meistens..
brauche auch viel schlaf damit ich am tag nicht müde werde.

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 26. Mai 2006, 02:50

sorry für doppelpost, mir ist noch was eingefallen, kann man durch klarträumen wenn man in diesem traum stirbt,
(z.b wenn man getötet wird von jemanden) real sterben?

ich hatte gehört, dass man obwohl man am körper nix hat und vollkommen gesund ist psychisch sterben kann, ich hoffe das ich mich täusche .... :?

gutemine

Spukhausbewohner

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Wohnort: nahe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 26. Mai 2006, 04:09

Nein, nein - Du kannst im Traum nicht sterben!!! Weder in einem normalen Traum, noch einem luziden Traum und auch nicht bei einer AKE !!!!

Alte Leute sterben im Schlaf und dann meist an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. DU WIRST NICHT STERBEN!!! Keine Panik - wir leben auch alle noch, obwohl wir auch täglich träumen, Astralreisen machen und noch verrücktere Dinge. Du bist körperlich gesund und wirst definitiv NICHT STERBEN! Eher fährt Dich ein Auto platt oder Du fällst die Treppe runter, aber Du stirbst sicher nicht, während Du schläfst!!!

Zitat von »"paranormal"«

weil ich hatte viele schlechte erfahrungen und probleme früher..
besonders in der familie und so, es wirkte sich auch ganz stark auf die schule aus, konzentrationsschwäche, unaufmerksam....
und ich bin auch ständig in gedanken meistens..


Gerade dabei kann die Klarträumen helfen. Du kannst herausfinden, was Dich belastet und dies verarbeiten. Auch gibt es die Möglichkeit, im Luziden Traum zu lernen z.B. für die Schule, Konzentrationstraining und Verbesserung des Selbstwertgefühls. Alpträume kriegt man damit auch in Griff. Man kann sich dem stellen, wovor man sich fürchtet oder hinterfragen, was das bedeutet, was man in dem Traum sieht. Probier es einfach mal aus - vielleicht hilft es Dir - außerdem ist das ein klasse Hobby, wenn man sowieso viel schlafen muß. :wink:

Nein, im Ernst - anscheinend hast Du ein paar Probleme - Träume sind der Schlüssel zu Deiner Seele - nutze diese Möglichkeit, Dein Unterbewußtsein zu erkunden und Deine Probleme zu lösen, bzw. Deine Situation zu verbessern. Und nochmal: Du stirbst nicht im Traum, auch wenn Du vom eigenen Tod träumst!
Man weiß nie, wofür es gut ist.

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 26. Mai 2006, 12:31

ok , ich merk mir das=)
jetzt würde ich aber gerne mal wissen wie ich bewusst einen luziden traum herbeirufe?
ich habe nur selten mal einen luziden traum, aber dann auch nur ganz ganz kurz..
schade eigentlich, gestern hab ich mal wieder nur durcheinander geträumt, ganz normal....

Wingman

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 7. September 2004

Wohnort: Z/R-I

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 26. Mai 2006, 12:59

Zitat von »"paranormal"«

jetzt würde ich aber gerne mal wissen wie ich bewusst einen luziden traum herbeirufe?

Da gibts z.B. die Methode der "Reality Checks". Hier eine Beschreibung:

Zitat

Als Reality-Check bezeichnet man eine willentlich durchgeführte Überprüfung, ob man gerade träumt oder sich im Wachzustand befindet. Ein klassisches Beispiel für einen Reality-Check ist das Ansehen einer Uhr, das imaginäre Verändern der Uhrzeit zu etwas Unmöglichem (z.B. 75:32 Uhr) mit anschließender Kontrolle, ob sich etwas verändert hat. Reality-Checks sind des Weiteren eine hervorragende und oft genutzte Möglichkeit zur Induzierung von luziden Träumen.

Einfach gesagt: Du stellst dir jeden Tag alle 15-30 Minuten die Frage (in Gedanken), ob du gerade wach bist, oder träumst. Wenn du Glück hast, tust du das dann auch irgendwann in deinen Träumen automatisch, wodurch du luzide werden könntest.
The only way to truly know is to find out for yourself
- Robert A. Monroe

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 26. Mai 2006, 15:42

ja, ist leichter gesagt als getan....
meistens spiele ich automatisch mit den gedanken, ob ich jetzt noch wach bin oder schon am träumen, dann schreck ich von alleine auf und merke das ich noch wach bin... das geht dann immer so weiter:(

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 26. Mai 2006, 22:39

ich habe heut im bericht im fernseher gesehen , dass jemand hypnotisiert wurde und er nicht mehr aufgewacht ist danach...
die ursache lag daran, dass der hypnotisierte seine ängste ERST bei der hypnose gesehen hat und dadurch diesen shock zustand bekommen hat und nie wieder aufgewacht ist halt...

deshalb halte ich es jetzt für keine gute idee das ich mir selbst die ganze zeit sage : ich träume.. ich träume....
weil wenn ich einen bewussten luziden traum herbeirufe , dass ist ja auch fasst wie hypnose oder nicht?

ich hab dann angst die tiefen ängste , was sich wirklich in meinem unterbewusstsein verbirgt zu entdecken und dann auch nicht mehr aufzuwachen oder nie wieder...

ich glaub ich mach das lieber nicht, einen luziden traum herbeirufen.. hab echt angst , man sollte nicht selbstmeditation oder sowas ähnliches machen,mein freund hat auch schon öfter gesagt das leute wegen solchen meditationen und hypnosen verreckt sind
und gerade ICH sollte es meiner meinung nach sein lassen, weil ich so viel im unterbewusstsein drin hab und auch viele ängste.....

Wingman

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 7. September 2004

Wohnort: Z/R-I

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 26. Mai 2006, 23:14

Zitat von »"paranormal"«

deshalb halte ich es jetzt für keine gute idee das ich mir selbst die ganze zeit sage : ich träume.. ich träume....
weil wenn ich einen bewussten luziden traum herbeirufe , dass ist ja auch fasst wie hypnose oder nicht?

Nein, luzide Träume sind wie Träume, nur das du dabei bewußt bist. Wenn du was furchterregendes träumst (Albtraum) bist du der Sache in einem normalen, unbewußten Traum viel mehr ausgesetzt, als einem objektiven, luziden Traum.

Du scheinst recht viel Angstmaterial zu haben. Das verstehe ich sehr gut, aber irgendwann mußt du dich IMHO deinen Ängsten stellen, um weiterzukommen. Sei es nun in diesem Leben, oder einem anderen... Das beste Mittel gegen Angst ist nämlich Wissen und Gewißheit, die im maximalem Maße nur durch Selbsterfahrung möglich ist.

Zitat

ich habe heut im bericht im fernseher gesehen , dass jemand hypnotisiert wurde und er nicht mehr aufgewacht ist danach...

Wo und wann war das? Sowas würde mich auch mal interessieren. Es ist bekannt, das es starke Traumata gibt, wodurch der Körper einen Dauerschock auslösen kann. Jedoch muß das schon was extremst heftiges sein, um eine solche Reaktion auszulösen. IMHO ist sowas äußerst selten.
The only way to truly know is to find out for yourself
- Robert A. Monroe

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 27. Mai 2006, 13:30

sorry, weiss net mehr um welche zeit es war, ich weiss auch net mehr programm, ich hab nur mal kurz reingesehen und diesen bericht kurz gesehen,der psychologe oder wer das war, hat das festgestellt das der hypnotisierte irgendwie seine ängste im unterbewusstsein gesehen hat und deshalb nicht mehr aufgewacht ist...

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 28. Mai 2006, 02:36

Da ist der Beweis;)
Das mit den Mönchen hatte ich auch im fernseher gesehen, und dann noch so ne frau die auch nich mehr aufgewach ist, lest euch das mal durch, da wird im forum auch drüber geredet, halt die gefahren bei meditieren,hpynose hab ich leider noch nix gefunden, glaub das ist nur beim meditieren so das man verreckt

www.paganforum.de/meditation/307 ... ieren.html

Wingman

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 7. September 2004

Wohnort: Z/R-I

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 28. Mai 2006, 10:13

Nunja, das scheint auch alles recht spekulativ zu sein. Sicherer kann mans nur wissen, wenn man diverse konkrete Berichte über sowas vorliegen hat. Direkte Berichte über solche Gefahren kenne ich nicht, sondern nur Erzählungen (wo meist Quellenangaben fehlen). Es werden viele Dinge um zehn Ecken erzählt, welche oft nur dazu zu dienen scheinen, um das eigene Ansichtensystem exklusiv (nicht für jeden geeignet) erscheinen zu lassen.
The only way to truly know is to find out for yourself
- Robert A. Monroe

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 28. Mai 2006, 23:53

ich will diese meditaitonen auch nicht mit den anderen sachen vergleichen ^__^

das ist ja schon krankhaft wie oft die meditieren diese mönche und so...
die sind nur am meditieren !! NUR!!
lol

Messias

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 29. Mai 2006, 00:14

Zitat

das ist ja schon krankhaft wie oft die meditieren diese mönche und so...
die sind nur am meditieren !! NUR!!
lol

Naja, nur meditieren tun sie sicherlich nicht, außerdem gibt es viele verschiedene Mönche, nicht alle meditieren gleich oft, gleich lang oder gleich an sich.

Die Mönche, die sehr viel meditieren, haben nunmal ihren Weg im Leben gefunden, sie verspühren zum Teil pures Glück, und brauch nichts anderes zu tun als zu meditieren um ganz und gar glücklich zu sein.
Ich finde das sollte man achten, und sich überhaupt nicht drüber lustig machen.
Nicht mehr im Forum, also bitte keine Messages mehr. Gilt auch für ICQ und co.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 198 | Hits gestern: 3 291 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 419 505 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03