Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wingman

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 7. September 2004

Wohnort: Z/R-I

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 29. Mai 2006, 08:02

Zudem erreichen diese Mönche irgendwann Gehirnwellen im hochschwingenden Gamma-Bereich (35 bis über 350 Hz), wobei erst die mächtigen, transzendenten Erfahrungen auftreten sollen. So ein Ziel ist schon ein derartiges Training wert. Der Mensch soll nur einen geringen Anteil seines Hirnpotentials nutzen. Im Gamma-Wellen-Niveau könnte der Bereich liegen, wo neue Regionen genutzt werden können. Natürlich kann man auch binaurale Klangtechnologien a'la Hemi-Sync benutzen (was wesentlich schneller zum Erfolg führen soll), jedoch ist auch dort ein regelmäßiges Üben nötig.
The only way to truly know is to find out for yourself
- Robert A. Monroe

winni78

Poltergeist

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2006

Wohnort: wuppertal

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 2. Oktober 2006, 20:58

Hallo zusammen,
habe eben etwas gegoogelt und bin durch zufall auf diese seite geraten.
Als ich das gelesen habe, musste ich mich sofort anmelden :)

Also, als ich 9 jahre alt war hatte ich eine hirnhautentzündung und lag 5 tage im koma.
Ich weiss das ich quasi geträumt habe und zwar das ich alleine in einem großen haus rumgelaufen bin, vermutlich im krankenhaus, aber das haus und alles andere waren in schwarz weiss.
Dann weiss ich noch das ich geträumt habe das ich irgendwas schweres mit dem rücken hochhebe, im traum hatte ich eine hantel auf dem rücken liegen wo 100kg drauf gestanden hat.
Im nachhinein wurde mir erzählt das man mir rückenmark mit einer spritze entnommen hat und das ich mich dagegen gewehrt habe also muss es in der aufwachphase gewesen sein, als kind habe ich diese anstrengung wohl mit ner 100kg hantel im traum verarbeitet.

Wollte damit also nur sagen das man schon was im koma mitbekommt bzw vielleicht träumt.
Und ich schäme mich auch nicht das zu erzählen weil vielleicht jemand denkt ich sei verrückt oder so, warum auch?

Naja, das war erstmal nen kleines statement meinerseits :-)
Liebe grüsse winni78

khelev

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 29. Oktober 2006, 11:56

Koma oder ake

hallo erstmal.
ich komme direkt auf den punkt. ab und zu fühle ich mich plötzlich ganz leicht und kipp dan einfach um. ich war schon beim arzt denn ich dachte das ich vll ein schwachen kreislauf habe.der arzt jedoch hatt nciht festellen können und meinte ich weare körperlich topfit.dieses gefühl kommt immer wenn ich mich entspanne z.b wenn ich gähne, dann plötzlich fühle ich mich irgendwie befreit und kippe einfach so um .hab mir dabei schonmal ziemlich wehgetan^^.noch etwas. danach habe ich meisten für kurze zeit pochende kopfschmerzen. hoffe mal das ihr damit was anfangen könnt.

khelev

Alien

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 29. Oktober 2006, 12:10

www.paraportal.de/ftopic6567.html
hier steht es genau beschreiben was mir auch passiert. nur passiert mir dies nicht nur im bett sondern überall wo ich gerade stehe sitze oder liege.

Philmaster

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Wohnort: Österreich, nahe Wien

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 30. Oktober 2006, 22:56

Wenn du umkippst, verlierst du dabei dein Bewusstsein, oder versagen einfach deine Muskeln?

So wie ich das sehe, handelt es sich dabei möglicherweise einfach um einen Kreislaufkollaps, habe ich auch oft, kann auch beim Strecken passieren, besonders, wenn das Wetter wieder umschwinkt, wenn es heiß ist, wenn man gerade aufgestanden ist, usw. muss nichts mit fitness zu tun haben.

Wird dir schwarz vor Augen, wirken alle Geräusche weit entfernt? das wäre typusch für einen KK...

kann mich aber auch irren und das ist was anderes...

mfg, Philmaster
"das Leben gleicht dem Bau einer Straße"
(Philmaster, 2005)

kleine Hexe

Forenhexe

Beiträge: 1 512

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Wohnort: 1815 m.ü.M.

Danksagungen: 127

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 1. November 2006, 10:24

Hallo

Das erinnert mich ein wenig an folgende Krankheit:
de.wikipedia.org/wiki/Narkolepsie

und zwar wegen dem folgenden Symptom:

Zitat

Kataplexie
Ähnlich ausgelöst, meist durch starke Emotionen (Freude, Lachen, Verlegenheit, Begeisterung, Ärger...) oder Schreck, sind Kataplexien. Darunter versteht man vorübergehende Muskelerschlaffungen bei wachem Bewusstsein, je nach individueller Ausprägung am gesamten Körper oder nur lokal. Der Patient fällt beispielsweise in sich zusammen oder kann Dinge für einige Sekunden nicht mit der Hand festhalten, lässt den Kopf hängen, spricht undeutlich oder fängt an zu schielen.


Ist eher selten, würde auch erklären, weshalb der Arzt keinen Schimmer hat....aber möchte dir keine Angst machen. Vielleicht ist es auch blos ein Nerv der sich irgendwie einklemmt oder so? :roll:
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
- Albert Einstein

gutemine

Spukhausbewohner

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Wohnort: nahe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 3. November 2006, 01:30

Du solltest mal zu einem Neurologen gehen und Dich untersuchen lassen.
Schreib genau auf, wie Du Dich dabei fühlst und in welchen Situationen es passiert. Und wie oft usw. Beschreib dem Arzt ganz genau die Symptome.

Normal ist das nicht und zudem gefährlich - stell Dir vor, es passiert beim Autofahren oder Du stehst irgendwo auf der Straße oder am Bahnsteig - da kann ja alles mögliche passieren! Nicht auszudenken.

Laß Dich unbedingt von einem Facharzt durchchecken!!!
Man weiß nie, wofür es gut ist.

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 24. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 14. April 2010, 21:11

Kroatin wacht nach 24 Stunden Koma auf und spricht fließend deutsch

Hab grad gelesen, das ein 13-jähriges kroatisches Mädchen aus dem Koma aufgewacht ist, und danach fließend Deutsch gesprochen hat ...

Dabei hatte sie vorher nur ein paar Stunden Sprachschule genommen^^

Also wer weiß, was in unseren Kopf noch alles für verborgene Fähigkeiten lauern??!!

Grüße

edit Animus: Werbung entfernt! Bitte nur in dem dafür vorgesehenen Bereich werben
EDIT Cat: Titel korrigiert!

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 959

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 14. April 2010, 21:19

Eine Quelle für dein Thema wäre durchaus wünschenswert, so haben wir nur eine Geschichte ohne näheres Material welche sie untermauert.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

CatOfDarkness

Traumwanderer

Beiträge: 473

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 14. April 2010, 21:26

Das habe ich auch gelesen, aber das Mädchen lag 24 Stunden im Koma, nicht eine Stunde.

Quelle:
Web.de

Zitat

Der Teenager hatte erst kurz zuvor angefangen, in der Schule deutsch zu lernen. Um die neue Fremdsprache zu üben, hatte das Mädchen begonnen, deutsche Bücher zu lesen und deutsche TV-Sendungen zu sehen. Ihren Eltern zufolge sei sie jedoch noch weit davon entfernt gewesen, fließend zu sprechen.

Als das Mädchen aus dem Koma erwacht sei, habe es kein Wort kroatisch mehr sprechen können - stattdessen perfektes Deutsch.

Mediziner des Krankenhauses in Split sind bislang ratlos, wie es zu dem plötzlichen Wandel kommen konnte. Krankenhausdirektor Dujomir Marasovic: "Man weiß einfach nie, wie das Gehirn nach solch einem Trauma reagiert. Wir haben zwar einige Theorien, doch im Moment sind wir noch limitiert in dem, was wir sagen können, da wir die Privatsphäre der Patientin respektieren müssen."

Dr. Mijo Milas, Experte für Psychiatrie, ergänzt: "Früher hätte man das Ganze für ein Wunder gehalten. Wir gehen jedoch davon aus, dass es eine logische Erklärung gibt - wir haben sie nur einfach noch nicht gefunden."

Er sagt, es gebe Hinweise auf Fälle, bei denen Menschen, die zuvor krank waren oder im Koma lagen, aufwachten und in der Lage waren, andere Sprachen zu sprechen - manchmal sogar biblische Sprachen aus dem alten Babylon oder Ägypten.



Grüße,
Cat

hermundurus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 14. April 2010, 21:40

Es gibt nur noch eine, fast identische Meldung

http://magazine.web.de/de/themen/gesundh…nd-deutsch.html

Leider steht nicht genau dabei, was bei dem Unfall geschah. Ich möchte auf ein Schädeltrauma tippen. Bei diesen sind Amnesien nicht selten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4del-Hirn-Trauma

Ich kann mir vorstellen, daß bei diesem Aktivierungen im Sprachzentrum stattfinden. Das Mädchen hatte sich bereits mit Deutsch beschäftigt und nun könnte es plötzlich alles, was bisher nur nebenbei rezipiert wurde bzw. im Unterbewußtsein gelandet ist, aktiv verwenden.

Diskussionswürdig wäre der andere Fakt, nämlich das Sprechen in unbekannten Sprachen. Sollte es ein Erbgedächtnis für Sprachen geben?

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 959

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 14. April 2010, 21:51

Zitat

Diskussionswürdig wäre der andere Fakt, nämlich das Sprechen in unbekannten Sprachen. Sollte es ein Erbgedächtnis für Sprachen geben?


Frei nach Aristoteles' Prinzip der Mäeutik ? Wohl eher unwahrscheinlich.
Wie sollte denn auch ein Informationsaustausch stattfinden?
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

hermundurus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 14. April 2010, 22:25

@ animus
An die Mäeutik habe ich nicht gedacht.
Eher an das Zungenreden (ohne eine religiöse Komponente), fremde Sprachen bei angeblicher Besessenheit oder ander Umstände.
Habe mich noch nie weiter damit beschäftigt, wäre für Hinweise in dieser Richtung dankbar, egal ob pro oder contra.

ad_santiago

im Ruhestand

Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 18. November 2009

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 14. April 2010, 23:08

Was du meinst ist die Xenoglossie. Mir ist kein Fall bekannt, in dem nachweislich eine Sprache gesprochen wurde, die nicht auch auf gewöhnlichem Weg hätte gelernt werden können. Auch am hier diskutierten Fall ist nichts paranormales dran, wenngleich er durchaus interessant ist. Koma ist im Grunde eine Störung des Bewusstseins und kein kompletter Ausfall der kognitiven Prozesse. Es ist schon lange bekannt, dass die Konsolidierung von Gedächtnisinhalten auch im Schlaf stattfinden kann; die genauen Ursachen hierfür sind meines Wissens aber noch nicht geklärt. Dieselben neurochemischen Prozesse dürften auch in diesem Fall die Ursache sein.
~ felix qui potuit rerum cognoscere causas ~

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 15. April 2010, 07:46

Bei der Xenoglossie frage ich mich immer, wie man denn darauf kommt, dass eine biblische Sprache gesprochen wird! Wurde das ueberhaupt jemals zweifelsfrei nachgewiesen, dass es so ist? Das duerfte ja nicht schwer sein....das Gesprochene aufnehmen und mehreren Sprachexperten vorlegen ohne ihnen zu sagen woher es stammt. Wenn es dann alle als dieselbe Sprache identifizieren kann man das wohl als Beweis stehenlassen. :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 538 | Hits gestern: 3 438 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 423 283 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03