Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aristoteles

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Aristoteles« wurde gesperrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

376

Freitag, 18. Januar 2008, 14:35

Re: Zeitreisen bald möglich ?

*lol*
Hi, Daedalus,

Zitat

Ich habe Dir die Probleme der MWT versucht logisch zu erklären, das macht scheinbar, wie es zu erwarten war, keinen Sinn, da Du dich völlig resistent gegen irgendeine Art von Argumentation gegen deinen Glauben zeigst.

Erstens:
Der einzige, der hier ein problem mit der MWT zu haben scheint, bist eindeutig DU. Sonst hat sich keiner hier wegen ihr beschwert. Das hätten wir ansonsten beide lesen können!
Zweitens:

Zitat

[...] da Du dich völlig resistent gegen irgendeine Art von Argumentation gegen deinen Glauben zeigst

Finde ich wunderbar formuliert, da es auf dich paßt, wie der Hammer auf den Nagel! Oder die Faust aufs Auge, aber ich werde hier ja nicht polemisch und martialisch. Im Gegenteil, ich akzeptiere sogar deinen häretischen Standpunkt und toleriere ihn, erfahre aber nur die Unterstellung, das ich einem Techno-Glauben anhängig wäre.
Wirklich, selten so gelacht!

Zitat

Weil deine Theorie nicht belegbar ist mit irgendwas gehst du einfach in die Offensive und unterstellst mir "Gottesglaube" der mich daran hindert deine "brillante" Theorie zu verstehen.

Ok, ich kam dir entgegen. Indem ich vorher schrieb, das du dem Glauben anhängst, das jede Zeitreise automatisch ein Paradoxa auslösen müsse, da wir in einer schon vorbestimmten Welt leben. Darauf kam von dir, wie erwartet, kein Kommentar!

Im Gegensatz zu dir, nehme ich Paradigmen erst dann ernst, wenn sie mich betreffen. Da dein Paradigma, dem du folgst, an für sich schon unlogisch ist (wo bliebe denn da der freie Wille?), verstehe ich nicht, das du darauf herumreitest, das man dich hier als an Gott Gläubigen geoutet hat. Menno, men Jung, das is nix Schlimmes und ansteckend schon gar nicht! :mrgreen: Mir persönlich sagen ja solche Kleingeister zu, die nicht in der Lage sind, über ihren eigenen einsteinschen Tellerrand zu blicken!

Zitat

Auch eine schöne parallele zu fast allen Galubensgemeinschaften.

Im Gegensatz zu dir, glaube ich weder an deinen Gott, noch an Allah! Also scheine ich dir etwas voraus zu sein, da ich den freien Willen universell als Standpunkt vertrete und mich nicht auf ein absolut unabänderliches Universum festlegen lasse. Im Gegensatz zu dir bin ich schon in der Lage, meinen freien Willen zu leben - da ich Halt eben nicht irgendeinem Techno-Glauben anhänge, der mir verbietet, die Geheimnisse des Universums so zu akzeptieren, wie sie nun einmal sind.

Zitat

Dass Du nicht auf meine Fragen oder die Probleme mit der MWT eingehst ist symptomatisch für deine Diskussionskultur. Die Antwort auf die Frage was denn nun bei Limes X->0 mal unendlich rauskommt bleibst du schuldig, gibst aber in einem anderen Post an eine Formel für deine MWT zu haben, die genau die Lösung dieses Problems vorraussetzt.

Nochmal für den total unverständigen hier: Ich schrieb davon, das die Forem unvollständig sei, da mir das Energieproblem auffiel, als es darum ging, aus Variablen Konstanten zu machen. Aber wie ich meine, verbietet dir dein Glaube, Texte richtig zu lesen - und das findet meine volle Toleranz!

Auf deine Sticheleien und Beleidigungen in einem Posting gehe ich sonst nicht ein. An dieser Stelle muß ich es jedoch ...

Zitat

Dass Du den unterschied zwischen "Relativgeschwindigkeit" und einer "relativistischen Geschwindigkeit" nicht kennst zeigt ja wie sehr du dich mit der klassischen Physik beschäftigt hast.

Der Unterschied ist mir schon geläufig, nur keine Bange. Aber dein Posting beweist mir eher, das du ein Problem damit hast. Relativgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit eines Objekts im Ruhesystem eines anderen Objekts. 'Relativistische Geschwindigkeit' ist die Geschwindigkeit eines Objekts geht hierbei jedoch von einem ruhenden Beobachter in einem entsprechenden System aus. Wie du siehst, ist mir der Unterschied durchaus geläufig. Und im Moment bringst du dich in den Bereich der relativistischen Geschwindigkeiten des sich selbst widerlegens. Aber bitte, mach weiter so, du hast meine volle Toleranz dabei! :mrgreen:

Zitat

Dass Du nicht auf meine Fragen oder die Probleme mit der MWT eingehst ist symptomatisch für deine Diskussionskultur
Finde ich auch schon wieder mehr spaßig, diese Aussage von dir, bleibst du bisher doch selbst einiger meiner Erwiderungen oben drüber einer Aussage oder Stellungnahme schuldig. Schließe also bitte nicht von deiner Diskussionskultur auf meine. Ich gehe auf dich ein, du gehst an mir vorbei!

Das du übrigens die Probleme der MWT nicht verstehst, kann ich sogar in diesem besonderen Falle nachvollziehen. Würde es doch dein Weltbild effektiv schreddern, in dem ein solches Verhalten des Universums nicht möglich ist! Wie gesagt, ich gehe auf dich ein, du an mir vorbei!

Zitat

Problem dabei ist, wenn ich steif und fest behaupte sie ist unlogisch, und gleichzeitig aber offenbare sie überhaupt nichtmal ansatzweise zu kennen, dann ist dass eben unglaubwürdig.

Wenigstens gibst du an dieser Stelle deine Unglaubwürdigkeit zu, sonst hätte ich darauf nicht mehr geantwortet.

Zitat

Das ist wie der Christ der einzelne Koranverse zitiert und anhand dieser paar Fetzen die er kennt sich die Meinung bildet der Koran ist "böse", und darus die Rechtfertigung zieht das sein Glaube der einzige wahre sein muss.

Da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten!
Wenn du mal die Seitenanzahl zwischen Bibel und Koran vergleichst und dann vergleichst, wie oft in beiden Büchern von Mord und Totschlag von Ungläubigen gesprochen wird, wirst du kaum bestreiten können, das der Islam die eindeutig blutrünstigere Religion auf die Anzahl vorhandener Seiten ist! Dies hat jedoch nichts mit Glauben zu tun, sondern mit verstehen können! Und ich toleriere den Glauben von anderen Leuten, da ich selbst keinem Glauben anhänge. Nicht einmal den an die MWT, da es da, wie du ja so schön schreibst, 'angeblich' keinen Beweis dafür gibt! Zum kringeln komisch, wirklich. Aber ich trage dir dies nicht nach, da dein Vergleich echt so was von rassistisch ist und mit Krückstock läuft, das es einem echt weh tut. Wenn du eine schlechte Meinung von den Moslems hast, laß dich bitte darüber in katholischen Foren aus, aber nicht hier in diesem Thema, da es hier nichts verloren hat.

Zitat

Du versuchst Dich gleichzeitig so darzustellen als wärst du extrem offen für alles, andererseits bist Du absolut nicht in der Lage deine Theorie wenigstens kritisch zu hinterfragen.

Komisch, ich hinterfrage die Theorie jeden Tag und weiß, das ich der Lösung rein theoretisch Nahe bin. Aber mich wundert, das du nicht deine Einweltentheorie einmal hinterfragst und dies hier zur Disposition stellst. Ist es nicht eher so, das genau die Menschen immer wieder andere Menschen deshalb nieder machen, weil sie nicht damit zurande kommen, das der andere vielleicht Recht hat? Ok, liefere mir den unumstößlichen Beweis für deine Einweltentheorie und wir sind quitt. Ansonsten aber unterlaß solche Polemik wie nachfolgendes ...

Zitat

Das ist leider etwas schiz...äh...komisch.

-----------------------------------------------------

Zitat

Das du jetzt überhaupt nichtmehr auf irgendwas eingehst zeigt doch nur dass Du mit deiner Theorie schon jetzt nach nur einigen kritischen Fragen, völlig am Ende der Argumentation angekommen bist

Falsch!
Ich warte nach wie vor auf deine Einweltentheorie mit genauer Erklärung, wie du sie mir von mir abverlangst. Aber dies ist dir ja in deinem einsteinschen Elfenbeinturm unmöglich, da meine Argumentation dich ja schon im Ansatz widerlegt hat. Nur gibts du es hier leider nicht zu. Was Schade ist, ich dachte eigentlich ....
[spielt hier keine Rolle, da es genauso wenig wie die Religion, die du vertrittst, zum Thema gehört.]

Zitat

Das spricht nicht gerade für eine gute Theorie.

Dies könnte ich beispielsweise über die Einweltentheorie behaupten, wären wir dann quitt?
Da bleibst du ja nach wie vor die Antwort schuldig.

Zitat

Auf das Problem mit den Unendlichkeiten und Singularitäten beispielsweise gehst du garnicht erst ein, wäre ja wohl auch zu komplex.

Für dich bestimmt!
Aber ich will hier wirklich nichts über dich schlußfolgern, das deine reputation gefährden könnte.
Ich würde übrigens sehr gerne auf diese beiden Nebengebiete eingehen, wenn du deine verdammte Polemik, mit der mich ständig stichelst, in den großen grünen Abfallsack packen würdest, der hinter dir steht. Dann ginge es bedeutend einfacher, da ich nicht auf einen Rechtfertigungsstreit mit dir aus bin, sondern nur an einer Lösung des gestellten Problems. Begrabe deine Polemik, werde wacher im Geist, dann nehme ich dazu auch Stellung. Solange du mich jedoch persönlich 'anmachst, sehe ich nicht ein, warum ich dir noch eine einzige Frage beantworten soll! Vor allem, da du die Einweltentheorie nach wie vor schuldig bleibst.

Zitat

Von mir aus können wir gerne weiterdiskutieren, aber dann wäre es wünschenwert dass Du mal irgendwas neues bringst und nicht nur Abwandlungen dessen was Du bereits in deinem ersten Post dargelegt hast.

Komisch, dasselbe erwarte ich auch von dir! Aber du gibst dich ja lieber der Polemik hin. :P

Zitat

du bist völlig resistent und deine nächsten Posts kann ich schon jetzt lesen, ich brauch nämlich nur deine vorigen zu lesen, was neues scheint nichtmehr zu kommen.
wo bleibt die von dir vertretene Einweltentheorie? Das wäre mal was Neues in diesem Thread, das bestimmt einigen Aufschluß darüber gibt, wer nun Recht hat. Obwohls mir eigentlich weniger darum geht, als darum, das ein Theorem wie meines jederzeit in der Lage ist, dich zu widerlegen. Aber nicht einmal das kommt bei dir an. Also los, hör mit der Polemik auf und bring die Einweltentheorie. Die anderen hier werdens dir bestimmt danken - und wenn du sie bringst, beantworte ich dir das mit den Singularitäten und den unterschiedlichen Zeitebenen auch ohne weiteres.

Zitat

Kannst dich ja wieder melden wenn Du mehr als nur den festen in deinem Fall leider schon fast fanatischen Glauben an die Richtigkeit deiner Theorie hast, oder wenn Du gelernt hast das man über Glauben nur in sehr begrenztem Umfang diskutieren kann.
Einwelttheorie, klingelt es da nicht bei dir? Liefere die nach und ich nehme entsprechend Stellung, ansonsten unterlaß die Polemik, da es so mit deinen fanatischen Glauben keinen Zweck hat, mit dir weiter zu diskutieren.

Zitat

Die Hoffnung dass Du meine eingeworfenen und von Dir geflissentlich überlesenen Fragen beantwortest ist wohl ein Wunschgedanke.
Das ist auch mein Wunschgedanke, ehrlich!
Wo bleibt deine Einweltentheorie, die du als Nonplusultra hier anpreist. Stelle sie hier ein und ich beantworte Fragen. Aber laß verdammt nochmal die Polemik. Dies würde ja eigentlich nur beweisen, das alle Vorwürfe, die du gegen mich vorbringst, in erster Hinsicht auf dich selbst passen.

MfG

Ps.: Ich mag dich dennoch, auch wenn du dem falschen Glauben anhängst - selbst wenn du Moslem sein solltest.
Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.

Greyghost

Spukhausbewohner

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 31. August 2007

Wohnort: Hinter dem Mond

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

377

Freitag, 18. Januar 2008, 15:06

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Guten Morgen.

Ich würde darum bitten, dass das hier sachlich bleibt. Und wenn möglich bitte auch beim Thema. Die Religion der einzelnen Diskussionsteilnehmer ist wohl kaum ein wesentlicher Faktor beim Zeitreisen. Oder möchte mir nun einer erklären dass nur Angehörige der Religion X dazu imstande sein werden?

Also bitte.. :roll:


Viele Grüsse,
Grey..
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.

Aristoteles

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Aristoteles« wurde gesperrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

378

Freitag, 18. Januar 2008, 15:13

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Entschuldige bitte, Grey,

das kommt von meiner Seite nicht wieder vor, ich werde es demnach ein wenig anders beschreiben als Religion oder Glaube, obwohl es bei diesem Thema wirklich zum größten Teil eine reine Glaubenssache ist!

Entschuldige bitte, ich wollte nicht zu dreist rüber kommen!

MfG
:oops:
Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.

Greyghost

Spukhausbewohner

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 31. August 2007

Wohnort: Hinter dem Mond

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

379

Freitag, 18. Januar 2008, 15:16

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Du warst eigentlich nichtmal gemeint. Beim nächsten mal formuliere ich es unmissverständlicher :mrgreen:
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.

Daedalus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

380

Freitag, 18. Januar 2008, 15:40

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Zitat

Die Religion der einzelnen Diskussionsteilnehmer ist wohl kaum ein wesentlicher Faktor beim Zeitreisen. Oder möchte mir nun einer erklären dass nur Angehörige der Religion X dazu imstande sein werden?

Ich hoffe Du hast gelesen dass ich diese Geschichte nur als Beispiel deklariert habe, und ausdrücklich darauf hingewiesen habe dass ich darüber an dieser Stelle keinen Diskussionsbedarf sehe. Wenn dass von anderer Stelle überlesen wird ist dass natürlich ursächlich sogar wirklich meine Schuld und ich entschuldige mich für das unglücklich gewählte Beispiel.


Es ist einfach der Hammer, ich habe die Einweltentheorie niemals als "meine" Theorie dargestellt noch habe ich behauptet dass ich sie glaube.

Zitat

Wo bleibt deine Einweltentheorie, die du als Nonplusultra hier anpreist

Das schiebst Du mir in die Schuhe. (man, das wir so öde langsam)
Ich habe NUR und absolut ausschliesslich deine Theorie hinterfragt.
Dass passt Dir nicht, logisch, da Du ja daran glaubst und es Dir in deiner festgefahrenen Ansicht nicht möglich ist die Falschheit deiner Theorie zumindest als Option zu aktzeptieren.
Wenn ich die Einweltentheorie erwähne, dann sage ich nur dass sie mir logischer erscheint als die MWT, nicht aber das sie für mich die absolut endgültigste und unverrückbare Thoerie ist so wie es für Dich dein MWT Glaube ist. Das unterscheidet uns.

Zitat

Wenn du eine schlechte Meinung von den Moslems hast, laß dich bitte darüber in katholischen Foren aus, aber nicht hier in diesem Thema, da es hier nichts verloren hat.

Liest du eigentlich nur jedes zweite Wort oder so? (Warum frag ich das überhaupt) Warte ich zitiere mich selbst nochmal um die Wahrscheinlichkeit dass es bei Dir ankommt zu erhöhen...

Zitat

(Das ist ein Beispiel, bitte keine Diskussion über Religionen)

Muss ich das wirklich noch ausführen.

Alles andere in deinem Post hast Du schon zum erbrechen ausgeführt und bedarf in der Tat keinem weiteren Kommentar.
Das Problem mit der unendlichkeit...zum dritten Mal kein Kommentar von Dir, die Formel, zum wiederholten mal eine Ausrede warum Du sie hier nicht postest.
Meine Fragen, zum widerholten mal...absolut überlesen.


Das Du jetzt versuchst eine Diskussion über die Einweltentheorie zu entfachen ist auch ein sehr bescheidener Schachzug um von deiner Theorie abzulenken.
Du erwartest echt, dass ich Dir glaube...

Zitat

und wenn du sie bringst, beantworte ich dir das mit den Singularitäten und den unterschiedlichen Zeitebenen auch ohne weiteres.

Sind wir im Kindergarten, erwartest Du jetzt von mir dass ich sage "ich hab aber zuerst gefragt" oder was. Du kannst es nicht erklären, sonst hättest Du es schon längst gemacht.
Leicht zu erkennen daran dass Du auf diesbezügliche Fragen garnicht reagierst.

Das Du mit deinen Post immer mehr von der Theorie weggehst und in pure Prosa abgleitest, sogar noch Absätze einbaust in dennen Du plötzlich über religionen philosophierst obwohl ich ausdrücklich schrieb dass es nur ein Beispiel war, zeigt mir wie sinnlos es ist neue Argumente oder auch offene Fragen mit Dir zu diskutieren.

Problem ist, Du verfährst permanent gleich, seit deinem ersten Post.
Du schiebst einem was in die Schuhe...Gottesglaube, Glaube an die Einweltentheorie, alles mögliche, und meinst allen ernstes wenn du es tausendmal widerholst wird es irgendwann wahr. Problem ist du führst einfach nie an wo ich denn unlogisch war oder wo ich gesagt habe an Gott zu glauben, darum habe ich dich gebeten, darauf eingehen tust Du nicht, warum wohl?
Frage (obwohl ich sicher bin dass Du sie nicht beantworten wirst)
Wird deine Theorie wirklich durch deine taktik alle Argumente dagenen einfach umzudrehen und sie gegen den Fragesteller zu verwenden besser?

Zitat

Relativgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit eines Objekts im Ruhesystem eines anderen Objekts. 'Relativistische Geschwindigkeit' ist die Geschwindigkeit eines Objekts geht hierbei jedoch von einem ruhenden Beobachter in einem entsprechenden System aus. Wie du siehst, ist mir der Unterschied durchaus geläufig

Au man, dass Du deine Unwissenheit auch noch wiederholst ist allerdings echt witzig.
Ich erkläre Dir jetzt mal nicht was eine "relativistische" Geschwindigkeit ist, da man es sogar einfach googeln kann. Dass Du Dir nichtmal die Mühe machst zeigt doch wie ernst Dir eine wirklich fruchtbare Diskussion ist, von deinem angesprochenen Physikwissen mal abgesehen.

Zitat

und weiß, das ich der Lösung rein theoretisch Nahe bin

Wirklich, das ist ein gut gemeinter Rat und soll keine Provokation sein.
Mach Dich nicht lächerlich. Solange du mir meine Fragen nicht beantwortest, völlige ahnungslosigkeit von der mathematischen Definition von Unendlichkeit an denTag legst und Dich in reinen Text und aus der Luft gegriffenen Anschuldigungen und Vermutungen über meine Person flüchtest, solange glaubt Dir wirklich niemand das Du nah an einer Formel bist die die MWT beweist.

Deine Diskussionskultur beruht darauf dass Du versuchst Fragen, Einwürfe und andere Anmerkungen solange zu ignorieren bis der Gesprächspartner entnervt aufgibt und Du dich dann als "Sieger" fühlen kannst. Das Prinzip "der Klügere gibt nach" hat für Dich keine Bedeutung.

Für mich schon, deshalb gebe ich auf!

Es macht einfach keinen Sinn mit Leuten wie Dir zu diskutieren, wirklich sorry.
Es heisst nicht umsonst "Diskussionskultur" dass hat nichts damit zu tun dass man nicht provozieren darf, es hat etwas damit zu tun auf den Gesprächspartner einzugehen und zumindest zu versuchen seine Fragen zu beantworten und VOR ALLEM, seine Argumente nicht einfach zu übergehen und sich in Anschuldigungen zu flüchten.

Ich würde gerne mit Dir über Argumente deinerseits diskutieren, ich hab auch schon immerhin Anregungen und Fragen zu Deiner Theorie gebracht. Du gehst hingegen in keinster Weise auf meine Posts ein, ausser in der Form dass du sie jedesmal mit genau dem selben Text kommentierst. Also wo soll ich bitte noch argumentieren wenn du mir dafür keine Basis in Form von Argumenten deinerseits lieferst.

Ohne diese Grundvorraussetzung kann keine Diskussion entstehen, leider hast Du diese Grundvorraussetzung noch nicht.
.W I D E R S T A N D.
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore

......the Psychocivilized Society......

Greyghost

Spukhausbewohner

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 31. August 2007

Wohnort: Hinter dem Mond

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

381

Freitag, 18. Januar 2008, 16:25

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Ok, mein schöner Beitrag über Sachlichkeit und zurück zum Thema hat wohl nichts genützt.

Da die Beantwortung irgendwelcher Fragen hier der zentrale Streitpunkt zu sein scheint, versuche ich mal diese zu beantworten.

Zitat von »"Daedalus"«

Das Problem ist dass Du diese schwierige Frage einfach umschiffst mit deiner Theorie, indem Du einfach sagst...es gibt kein Paradoxon weil es einfach keines gibt. Dass ist eine in höchstem Masse unbefriedigende Sache.


Nicht wirklich. Die Frage wurde doch beantwortet. Da das Ergebnis jeglicher Handlungen in der Vergangenheit bereits feststeht (da es in der Gegenwart ja schon passiert ist), macht es einfach keinen Unterschied, wie der Zeitreisende in eurem Beispiel handelt. Denn egal wie er sich entscheidet, diese Entscheidung wird das Ergebnis zur Folge haben, welches sich längst auf die Gegenwart ausgewirkt hat. Das stellt an sich nicht die Handlungs- oder Entscheidungsfreiheit in Frage, da du dich entscheiden kannst wie du möchtest. Nur wie auch immer die Entscheidung ausfällt, in der Gegenwart ist die längst passiert und damit schon miteinbezogen.

Zitat

Denn dein Zeitreisender kann ja nicht entscheiden, sondern er ist ja praktisch dazu verdammt genau dass zu tun was in seiner Wirklichkeit bzw. Gegenwart schon geschehen ist.


Auch nicht ganz, siehe oben. Der Zeitreisende kann, von seinem Standpunkt aus, entscheiden wie er will. Nur die Auswirkung ist schon geschehen, da er zu dem Zeitpunkt in der Gegenwart, zu dem die Entscheidung schon feststeht, ja in der Vergangenheit ist. Das bedeutet aber auch, dass er seine freie Entscheidung auch aus seiner Gegenwartsperspektive frei getroffen hat, nur eben x-tausend Jahre früher.

Zitat

Sobald er etwas anderes machen würde, bestünde die Möglichkeit dass er überhaupt nicht existiert, laut deiner Theorie sollte das unmöglich sein, da frage ich mich doch warum, warum sollte hier KEIN Paradox entstehen??


Weil er, wenn es so wäre, in seiner Gegenwart auch nicht existieren würde um in die Vergangenheit zu reisen. Zu dem Zeitpunkt ist die Auswirkung seiner Taten ja längst wieder mit einbezogen da schon passiert.

Zitat

Dass bedeutet er kann nicht entscheiden, es wird ihm vielleicht so vorkommen, aber laut deiner Theorie kann er dass nicht, er würde immer das selbe entscheiden.


Nicht unbedingt. Selbst wenn er anders entscheidet, wird es zum selben Ergebnis führen. Wenn er statt x eben y tut, ist in der Gegenwart aber y schon passiert und nicht x. Ist doch eigentlich logisch?

Zitat

Im Umkehrschluss bedeutet das aber dass alles schon feststeht, auch die Zukunft, denn wenn man im Jetzt nicht entscheiden kann, kann man dass auch in der Zukunft nicht, sie ist ja nur das Jetzt von "in einer Sekunde".
Daraus muss man folgern das es überhaupt keine alternativen Zeitebenen geben kann, da alle Entscheidungen schon getroffen wurden. Also von aussen, praktisch zeitlos betrachtet, würde deine Theorie konsequent zu Ende gedacht nur aussagen dass Alles schon passiert ist.


Nein, das ist der selbe Fehler wie mit der Vergangenheit. Wenn man in der Gegenwart entscheidet x zu tun, wird das eine Auswirkung x auf die Zukunft haben. In der Zukunft, ist dann x ja schon passiert. Das setzt die freie Entscheidung in der Gegenwart aber deshalb ja nicht ausser Kraft.


Viele Grüsse,
Grey..
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.

Mr. T

Traumwanderer

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 26. September 2007

Wohnort: Gera

  • Private Nachricht senden

382

Freitag, 18. Januar 2008, 16:33

Re: Zeitreisen bald möglich ?

@res

Zitat

zu deiner verworfenen Theorie, du könntest es ja versuchen sie zu erklären und vorallem warum sie das Paradoxum löst.

Naja, ich ging von dem Gedanken aus, das man durch einen Eingriff in einer anderen Dimension vieleicht die Vergangenheit verändern könnte, und zwar so, das es zu zufälligen Ereignissen kommen kann, die wir als unsere Vergangenheit interpretieren. Allerdings (und deshalb habe ich sie verworfen) würde das bedeuten, das sich unsere Eingriffe einem bestimmten Ereigniss zugeordnet werden müsste. Und das klingt lächerlich.

Zu der Zeitschleife:
Also ich gehe davon aus, das das Universum in einer Zeitschleife vorliegt. Damit hätte es zeitlich ein Anfang und ein Ende, und ist dennoch unendlich und geschlossen. Bezüglich Zeitreisen ergeben sich folgende Vorteile:

1. Paradoxen der Art Großvater töten treten nicht auf. Wir müssten in die Zukunft reisen, um in die Vergangenheit zu reisen. Das heißt, man kommt in eine eigentlich völlig neue Zeit, die sich genau so verhält, wie der aus der der Reisende kommt, bis zu seinem Eingreifen. Dadurch wird die Zeitschleife verändert.

2. Singularitäten wären aufgelöst. Da müsste man allerdings die Anfangsbedingungen neu definieren, so das man sie passieren kann.

3. Der freie Willen wäre weiterhin vorhanden, da sich der Reisende relativ ja eben nur in die Zukunft bewegt.

Das Problem sehe ich noch darin: Irgendwann wäre das Universum voll von Zeitreisenden und deren Energie! Da fällt mir keine Lösung ein.

MfG Mr.T (welcher unbedingt durch die Zeit reisen will :mrgreen: )
Die Wahrheit braucht keinen IQ.

Daedalus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

383

Freitag, 18. Januar 2008, 17:33

Re: Zeitreisen bald möglich ?

OK

Also ich führe es nochmal aus.
Lassen wir mal die unbequemen Sachen wie Energieerhaltungssatz etc. weg, bringt ja nix.

Also, die MWT erschafft einen Raum aus unendlich vielen Zeitlinien (in diesem Beispiel eigentlich "Zeitpunkten") in dem ich mich, eine Möglichkeit der Zeitreise vorausgesetzt, frei bewegen kann.
Also sowohl in x,y und z Achse. Alles andere wäre unlogisch.
Das macht die Zeit praktisch dreidimensional.
Woher aber will ich dann die Möglichkeit haben auf meinem derzeitigen Zeitstrahl in die Vergangenheit zu reisen. Ich kenne ja die Richtung des Zeitstrahls nicht, d.h. mein nächster Zeitpunkt könnte je nachdem welche Entscheidungen ich treffe in x,y oder z richtung sein.
D.h. ich kann garnicht in eine "meiner" Vergangenheiten reisen, da ich ja nicht linear von einem Punkt zu einem unendlichen Raum gehen kann. Ich kann auch nicht einfach die Richtung umdrehen um in die Vergangenheit zu reisen, da ich mich ja laut der MWT garnicht auf einem linearen Zeitstrahl befinde, sonder auf einer "Zeitkurve" die mit jeder Entscheidung eine andere Richtung annimmt.
D.h. ich wüsste garnicht wo ich bei einer Reise in die Vergangenheit landen würde, die Chance in der Zukunft zu landen wäre dieselbe wie die Chance in der Vergangenheit zu landen.
Weiter noch, es wäre unlogisch dass ich durch Zufall überhaupt einen Zeitpunkt treffe in einem unendlichen Raum der einen vorigen Zeitpunkt meiner Zeitkurve schneidet.
D.h. ich würde mit einer Wahrscheinlichkeit die praktisch grenzwertig gegen unendlich strebt in einer völlig anderen Zeitkurve landen die mit meiner absolut nichts zu tun hat.
Da ist das erste und grösste Logikproblem mit der MWT. Viele kennen den Versuch mit dem Flugzeug und den Atomuhren, dieses Flugzeug hat praktisch eine Zeitreise gemacht in die Zukunft, schliesslich verging die Zeit ja langsamer als auf der Erde.
Nimmt man jetzt die MWT und ihre Konsequenzen mit irdischer Logik und ohne "glauben" währe die Wahrscheinlichkeit dass dieses Flugzeug wieder hier in unserem Zeitstrahl existiert eine Wahrscheinlich gegen Null.
Man könnte jetzt sagen, OK, aber wenn es landet passt sich seine Zeitkurve wieder der unseren an. Dann wäre das Flugzeug aber während des Fluges praktisch nicht von der Erde aus zu beobachten gewesen, da es zu diesem Zeitpunkt ja auf einer anderen Zeitkurve war.
Da dieses Phänomen ja prinzipiel bei jeder Geschwindigkeit auftritt, messbar oder relevant aber nur bei relativitischen Geschwingkeiten wird könnte man das auch noch in abrede stellen.
Es wurden ja aber schon Versuche gemacht in denen Teilchen auf relativistische Geschwindigkeiten beschleunigt wurden. Diese Teile konnte der Beobachter auch noch von seiner Zeitkurve aus beobachten, sie sind nicht verschwunden.

Das problem ist nur, wenn ich die Zeit als dreidimensional annehme und in jedem unendlich kleinen Zeitabschnitt unendlich viele Richtungen habe in die mein nächster Zeitpunkt sich bewegt bekomme ich eine Kugel die mir praktisch nach einem bestimmeten Zeitpunkt eine Auffenhaltswahrscheinlichkeit im dreidimensionalen Zeitkoordinatensystem angibt ausgehend von der Jetztzeit.
Die Wahrscheinlichkeit bei nahezu unendlichen Entscheidungen die in jedem Moment getroffen werden ist aber relativ hoch dass sich irgendwann, eigentlich wenn man der MWT folgt und unendlichkeit der Entscheidungen annimmt sogar permanent, Zeitkurven schneiden müssten. Man kann diskutieren ob im unendlichen Raum unendlich viele kurven sich irgendwann schneiden, aber dass ist Mathe und wird der MWT ja offensichtlich nicht gerecht.
Ein Schnittpunkt der Zeitkurven würde aber bedeuten dass für diesen einen Moment zwei unterschiedliche Zeiten treffen. Das ist aber nicht wirklich erklärbar und zeigt eine weitere nicht logisch nachvollziehbare Konsequenz der MWT.

Zitat

Nicht unbedingt. Selbst wenn er anders entscheidet, wird es zum selben Ergebnis führen. Wenn er statt x eben y tut, ist in der Gegenwart aber y schon passiert und nicht x. Ist doch eigentlich logisch?

Zu der Entscheidungsfreiheit. (habs eigentlich auch schon ausgeführt, aber ...)
Der Zeitreisende in der MWT hat also bevor er in die Vergangenheit reist schon die Entscheidung in der Vergangenheit getroffen dass er sich für x,y oder irgendwas entscheiden wird. Das würde aber vorraussetzen dass er die Entscheidung in die Zeitmaschine zu steigen auch schon getroffen hätte. In dem Moment in dem er vor der Zeitmaschine steht und entscheiden soll ob er in die Vergangenheit reist oder nicht hätte er also eben KEINE Entscheidungsfreiheit. Ist doch nur die logische Schlussfolgerung aus euren eigenen Aussagen. Du schreibst "weil eben x oder y" in der Vergangenheit schon passiert ist. wie soll es aber gleichzeitig schon passiert sein, andererseits aber die Entscheidung erlauben in die Zeitmaschine zu steigen oder nicht? ODER und dass ist die Alternative der MWT, er würde einfach unendlich oft existieren, also in einem anderen Zeitstrahl würde er dann eben in die Maschine steigen (müssen!). Wenn aber jetzt keiner seiner unendlichen Existenzen in die Zeitmaschine steigt, haben wir ein astreines Paradox. D.h mindestens einer müsste einsteigen. Da stellt sich dann die Frage warum ausgerechnet dieser eine dann den schwarzen Peter hat und nicht entscheiden kann.

Nochmal ich wiederhole das gerne, die MWT ist eine wirklich tolle Theorie die einem alles schön erklärt, schon alleine deshalb lehne ich sie ab.
Dass sie den Energieerhaltungssatz und praktisch die komplette Physik über Bord wirft mag euch zwar aufregend und gradezu bahnbrechend erscheinen, ändert aber nichts daran dass ich weiterhin von dieser seltsamen Gravitation auf der Erde gehalten werde.

Zudem, und dass ist die leichteste Frage zur Multiweltentheorie...
Ist es denn nicht etwas überheblich eine Entscheidung eines Menschen jedesmal eine komplett neue Realität schaffen zu lassen?
Steckt da nicht nur der Wunsch dahinter wahnsinnig wichtig zu sein?
.W I D E R S T A N D.
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore

......the Psychocivilized Society......

Aristoteles

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Aristoteles« wurde gesperrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

384

Freitag, 18. Januar 2008, 18:37

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Daedalus,
das du dich mit 'angeblich' meiner Theorie besser auskennst als ich, habe ich dir schon abgekauft.

Ich will von dir die EINWELTENTHEORIE hören.

Alles andere ignoriere ich solange!

MfG
Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

385

Freitag, 18. Januar 2008, 19:04

Re: Zeitreisen bald möglich ?

@deadalus: du hast mein beistand.....

ich hab das schon längst aufgegeben. wo grundlagen fehlen, kann man auch nciht viel machen.

ich dachte mit dem thread sei alles geklärt, aber jetzt gehts ja wieder los: http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=57&t=4237&start=165

:shock:

warum eigentlich MWT ?? Megawatt thermisch?
ich schätze ihr meint die viele welten theorie. warum sagt ihr das nciht? fühlt ihr euch cooler wenn ihr den englischen begriff verwendet? oder soll es multi-world-theory heißen oder so was in der art?
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Intruder

Traumwanderer

  • »Intruder« wurde gesperrt

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2007

Wohnort: International

  • Private Nachricht senden

386

Freitag, 18. Januar 2008, 19:22

Re: Zeitreisen bald möglich ?

"...Das macht die Zeit praktisch dreidimensional.
......................................................
D.h. ich wüsste garnicht wo ich bei einer Reise in die Vergangenheit landen würde, die Chance in der Zukunft zu landen wäre dieselbe wie die Chance in der Vergangenheit zu landen.
Weiter noch, es wäre unlogisch dass ich durch Zufall überhaupt einen Zeitpunkt treffe in einem unendlichen Raum der einen vorigen Zeitpunkt meiner Zeitkurve schneidet.
D.h. ich würde mit einer Wahrscheinlichkeit die praktisch grenzwertig gegen unendlich strebt in einer völlig anderen Zeitkurve landen die mit meiner absolut nichts zu tun hat.
......................................................
Wenn aber jetzt keiner seiner unendlichen Existenzen in die Zeitmaschine steigt, haben wir ein astreines Paradox. D.h mindestens einer müsste einsteigen. Da stellt sich dann die Frage warum ausgerechnet dieser eine dann den schwarzen Peter hat und nicht entscheiden kann."

Wie würde das Model jetzt aussehen, würde man die Zeit anhalten können?
Wir hätten unendlich verschiedene Punkte aus denen man unendlich viele Kurven konstruieren könnt, auch solche, die z.B.
von (-12/23/16) auf (7/-14/21) springen...
da wir ja von unendlich Existenzen ausgehen, gibt es genauso unendlich Existenzen, die in die Zeitmaschine steigen, wie unendlich nicht
einsteigen.
Können wir entscheiden mit welcher Geschwindigkeit wir uns bewegen, durch die Zeit reisen?
Wir haben die Lichtgeschwindigkeit zunächst als "Grenze", aber dann käme da die rel. Massezunahme.Kommt jetzt die
nächste Grenze? Was kommt nach dem schwarzen Loch?
Dann hätten wir die newtonschen Axiome, bzw. solange dem Körper nichts "zustößt" ändert sich auch nichts an der "Zeitkurve".
Aber die Zeit steht ja nicht still!? Also wirken permanent irgendwelche Kräfte und jeder trägt dazu bei.
Könnten wir so weit in den Mikrokosmos vordringen, dass er uns völlig schlüssig erschien, oder uns soweit aus dem Makrokosmos
entfernen, als hätten wir es mit Quanten zu tun?
Ich sehe zunächst die physikalischen Gesetze nicht verletzt, da sind wir ja auch noch nicht am Ende...
gibt es eine Welt in der Kühe fliegen können?
Wir haben da z.B. die komplexen Zahlen ,Wurzeln aus neg. mit real- und imaginärteil, und umfangreiche Gleichungen, etc. pp mit denen
wir unsere Realität beschreiben. Die postulierte dunkle Materie, angenommene masselose Teilchen...
Angenommen wir hätten ein System das sich mit nahezu lichtgeschw. zu unserem bewegt, würde die Zeit dort genauso vergehen, die Leute
würden ihrem Leben nachgehen, usw., aber andere Systeme, in denen es vergleichbar abliefe, z.B. als Augenzwinkern wahrnehmen, bis sich irgendwelche Teile möglicherweise begegnen, z.B. weil einer durch die "Zeit" gereist ist. :twisted:

Daedalus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

387

Freitag, 18. Januar 2008, 19:39

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Zitat

du hast mein beistand.....

Kann ich wirklich brauchen, hier gehts richtig ab, Partyalarm :)

Zitat


Ich will von dir die EINWELTENTHEORIE hören.
Alles andere ignoriere ich solange!

Auch gut, schon einer weniger, harhar (Spass!!)
Im Ernst, die normale Standardtheorie, hier in diesem Fall "Einweltentheorie" genannt, sollte Dir doch bekannt sein. Ich bin "aufm Sprung", aber wenn du es wirklich hören willst verspreche ich hiermit diese morgen zu posten.

@Intruder
soweit kein Widerspruch von meiner Seite, spinn das Ganze mal noch nen Stück weiter, ich hab (zugegeben) die Multiweltengeschichte auch noch nicht komplett zerlegt und vollkommen zu Ende analysiert. Mein Post ist mehr als Frage zu verstehn, bzw. ich lege damit meine ersten Überlegungen zu der Thematik offen, die ich wenn es stimmig argumentiert ist auch gerne nochmal überdenke. Finde eben die Aussage in Richtung "alles ist erklärbar, unendlich viele Zeitstrahlen, unendlich viele Entscheidungen" zur Zeit noch sowohl philosophisch als auch logisch unbefriedigend.

Vielleicht kommen wir ja aber doch noch zu einer brauchbaren Logik hier.
.W I D E R S T A N D.
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore

......the Psychocivilized Society......

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

388

Freitag, 18. Januar 2008, 19:55

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Zitat

Angenommen wir hätten ein System das sich mit nahezu lichtgeschw. zu unserem bewegt, würde die Zeit dort genauso vergehen, die Leute
würden ihrem Leben nachgehen, usw., aber andere Systeme, in denen es vergleichbar abliefe, z.B. als Augenzwinkern wahrnehmen, bis sich irgendwelche Teile möglicherweise begegnen, z.B. weil einer durch die "Zeit" gereist ist. :twisted:


die frage ist wohl wie man die lorenztransformation zu verstehen hat.
wie wirkt sich die längen und zeitdilitation z.b. auf ein gehirn aus?

whatever, haben HEUTE, nachdem wir alle möglichen symetriebetrachtungen gemacht haben mit Relativitätstheorie angefangen. unser prof war völlig von seinem laser begeistert wie er damit rumlaufen kann xD

wenn die lampe sich von einem wegbewegt gibt es eine rotverschiebung. das ist auch der grund warum die bremslichter am zug und am auto rot sind ;)

lol, der war geil, prof musste selbst lachen.
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Aristoteles

Bermudadreieck-Umflieger

  • »Aristoteles« wurde gesperrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 7. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

389

Freitag, 18. Januar 2008, 19:58

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Hallo, Daedalus,

ich hoffe, das du bei deinen weiteren Ausführungen des Umschiffens der Offenlegung der Einweltentheorie dabei nicht noch Greyghosts durchaus nachvollziehbares und noch leixhter verständliches Posting hier miteinbeziehst. Sie hat es merkwürdigerweise komplett verstanden und beißt sich nicht an einem abgenagten Knochen fest und beharrt wie du darauf, das deine Sicht der Dinge die einzig richtige ist!

Wie gesagt, ich habe deine Weisheit und deine Intelligenz als gegeben angenommen und akzeptiert und zeige Toleranz!
Nur wenn du hier denjenigen spielst, der schwer von Begriff ist, kann ich da auch nichts für. Ich setze mich gerne weiterhin mit dir auseinander. Aber mit einem Unbelehrbaren hat es keinen Sinn zu diskutieren. Ich hoffe, du weißt, wie ich das meine.

MfG

Ps.: Bis morgen dann, ich nehme dich beim Wort. Nicht jeder ist so allwissend wie du, auch das akzeptiere ich. Aber laß dich korrigieren, wenn du aufs falsche Pferd setzt.
Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

390

Freitag, 18. Januar 2008, 20:27

Re: Zeitreisen bald möglich ?

@Mr.T
du hast mir immer noch nicht erklärt wie sich die Zeit schließen soll. Also dass es einen stetigen Übergang gibt. Also dass Teilchen sich nicht plötzlich umwandeln oder irsinnige Sprünge machen müssen.

@Aristoteles
wäre schön wenn du auf meinem Post antworten würdest (ist schon 2 Seiten her).
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 514 | Hits gestern: 2 696 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 222 535 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03