Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pierre10

Spukhausbewohner

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 30. März 2008

Wohnort: Frankreich

  • Private Nachricht senden

556

Dienstag, 10. Juni 2008, 22:54

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Es gibt ein faszinierendes Buch, ein Roman, von Gabaldone zu diesem Thema: Feuer und Stein.

Pierre
Grenzen im Kopf sind sehr hinderlich

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

557

Dienstag, 10. Juni 2008, 23:48

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Zitat von »"Paccman"«

Solange ich nichts gravierendes ändere (wie im allseits beliebten Großvater-Paradoxon) kann ich auch kein alternatives Parallel-Universum erzeugen.

Und wo ist denn der Unterschied ob ich ein Atom verschiebe oder meinen Großvater töte? Beides führt zum selben Paradoxon nur ist die Sache mit den Großvater anschaulicher.
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Paccman

Alien

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

  • Private Nachricht senden

558

Mittwoch, 11. Juni 2008, 12:55

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Zitat von »"res"«

Und wo ist denn der Unterschied ob ich ein Atom verschiebe oder meinen Großvater töte? Beides führt zum selben Paradoxon nur ist die Sache mit den Großvater anschaulicher.

In der Tat hast du da vollkommen recht ... um es überspitzt auszudrücken, könnte ich in der Vergangenheit ein Atom aus der Bahn kegeln, welches dann theoretisch alles Mögliche in der Zukunft auslösen könnte (vom Schlecht-werden der Milch bis zum Meteoriteneinschlag wäre alles drin) ...

Das Großvater-Paradoxon ist doch tatsächlich ein wenig anschaulicher ... :)

Zeitreisen in die Vergangenheit halte ich persönlich für nicht machbar, da die Vergangenheit etwas ist, was sich nur in unseren Erinnerungen/Vorstellungen befindet und nicht wirklich existent ist. Orwells Wahrheitsministerium in seinem "1984" hat den Dreh raus gehabt: Ändere die Erinnerungen so änderst du die Vergangenheit ....

Zeitreisen in die Zukunft ... wäre deutlich einfacher und heute schon theoretisch machbar, allerdings auch hier ohne Rückfahrkarte: Cryo-/Winterschlaf heisst die Lösung ... Genau wie eine fiktive Maschine überspringt man auch dabei einen Zeitraum X ohne etwas zu merken, während der Rest der Welt seinen Lauf nimmt ...

bitfire23

Nachwuchsvampir

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 6. Juni 2008

Wohnort: irgendwo an der Mosel im Saarland

  • Private Nachricht senden

559

Mittwoch, 11. Juni 2008, 15:10

Re: Beweisen von Zeitreisen?

In der Zeit passiert fogendes: Atome werden verschoben, Moleküle gebildet/zerstört, Energie wird abgegeben, Licht wird ausgestreut,....
Um in der Zeit zurückzureisen, müsste man das alles IM GANZEN UNIVERSUM h-genau so wiederherstellen wie es vorher war. Während wir uns bewegen (Energieabstrahlung) um diese "Unordnung" wieder rückgängig zu machen, machen wir mindestens genau so viel Unordnung oder sogar noch mehr. Um diese Unordnung, die wir gemacht haben, wieder in Ordnung zu bringen, machen wir wieder Unordnung und so weiter....
Und wer schaft es schon Energie, die wir abstrahlen, aus der Luft zu hollen :)
Gruß bitfire ;)

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 238

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

560

Freitag, 13. Juni 2008, 06:25

Re: Beweisen von Zeitreisen?

wer weiss...vieleicht würde durch eine solche Veränderung unser Universum aufhören zu bestehen ? es einen zweiten umgekehrten Big Bang geben :twisted: ...oder es ist schlicht unmöglich , auch wenn Mensch da erhebliche Schwierigekiten hat zu akzeptieren ,das ihm etwas nicht möglich ist , und er nicht Gott werden kann
Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

bitfire23

Nachwuchsvampir

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 6. Juni 2008

Wohnort: irgendwo an der Mosel im Saarland

  • Private Nachricht senden

561

Freitag, 13. Juni 2008, 14:36

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Glaube es ist nicht möglich. Und was würde uns das nützen. Die Atome, Elektronen, Photonen, etc. sind von der Zeit abhängig. Wenn der Zeitstrahl mal kurz für drei Tage zurückversetzt würde, würden ja nicht nur die Atome und das um uns herum sich verändern, sondern auch wir und unsere Erinnerungen, alles würde sich dann, wenn die Zeit wieder vorwärts läuft wiederhollen. Wir würden, wenn wir denn angekommen wären, nicht wissen, dass wir zurückgereist sind, und es würde alles nochmal passieren.
Wär auch ne schöne Vorstellung, wenn man mal an Lottozahlen denkt... :)
Gruß bitfire ;)

Raptor2k

Nachwuchsvampir

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

  • Private Nachricht senden

562

Sonntag, 29. Juni 2008, 19:07

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Zeitreisen sind natürlich möglich, bis jetzt nur theoretisch weil die Energie die dazu nötig ist noch nicht aufgebracht werden kann. Aber es lässt sich mathematisch beweisen.

Wer das nicht glaubt sollte sich mal ne doku zum Thema Einstein & Quantenphysik anschauen.

-> Schwerkraft hängt mit der Zeit zusammen
-> Lichtgeschwindigkeit dauert unterschieldich lang je nachdem ob man vom Stand oder aus bewegung misst.

Daraus resultiert:

Zeit vergeht unterschidlich schnell je nachdem ob man steht oder sich im Raum bewegt.

Das wiederum heißt:

Ich kann bestimmen ob ich früher oder später am Ziel sein will....

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

563

Sonntag, 29. Juni 2008, 19:51

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Ja, aber nur Zeitreisen in die Zukunft. Würde man die Prinzipien nicht beachten würde z.B. GPS nicht funktionieren. Wobei man dafür keine Quantenmechanik braucht sondern die Relativitätstheorie.
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Raptor2k

Nachwuchsvampir

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

  • Private Nachricht senden

564

Sonntag, 29. Juni 2008, 22:13

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Theoretisch auch in die Vergangenheit. Nur da bin ich mir mit der Theorie nicht so sicher vom Verständnis her.

Wenn ich durch bewegung oder stand einen Lichtstrahl mit verschiedenen Zeiten von Punkt A nach punkt B schicke heißt das doch daß ich vom 0-Punkt aus gesehen (Stand) mich in die gegengesetze Richtung bewegen kann. Heißt daß die Messung des Lichts einen negativen wert bekommen müsste.

Wie gesagt ich bin mir da nicht sicher, anscheinend funktionierts auch in die Vergangenheit (von dieser Licht Theorie her) Befasse mich eig. nicht zu sehr mit solchen Wissenschaften.

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

565

Sonntag, 29. Juni 2008, 22:21

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Zitat von »"Raptor2k"«

Theoretisch auch in die Vergangenheit. Nur da bin ich mir mit der Theorie nicht so sicher vom Verständnis her.

Wenn ich durch bewegung oder stand einen Lichtstrahl mit verschiedenen Zeiten von Punkt A nach punkt B schicke heißt das doch daß ich vom 0-Punkt aus gesehen (Stand) mich in die gegengesetze Richtung bewegen kann. Heißt daß die Messung des Lichts einen negativen wert bekommen müsste.

Nö, die Geschwindigkeit des Lichts (im Vakuum) ist immer gleich egal ob man sich bewegt oder nicht, gerade darauf basiert ja die Relativitätstheorie.
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Daedalus

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

566

Montag, 30. Juni 2008, 02:29

Re: Beweisen von Zeitreisen?

Zitat

Theoretisch auch in die Vergangenheit. Nur da bin ich mir mit der Theorie nicht so sicher vom Verständnis her.

Wenn ich durch bewegung oder stand einen Lichtstrahl mit verschiedenen Zeiten von Punkt A nach punkt B schicke heißt das doch daß ich vom 0-Punkt aus gesehen (Stand) mich in die gegengesetze Richtung bewegen kann. Heißt daß die Messung des Lichts einen negativen wert bekommen müsste.

Wie gesagt ich bin mir da nicht sicher, anscheinend funktionierts auch in die Vergangenheit (von dieser Licht Theorie her) Befasse mich eig. nicht zu sehr mit solchen Wissenschaften.

Wenn man die gängige "Theorie" nimmt, dann funktioniert es eben nicht.
Zeitreisen in die Zukunft macht man übrigens jeden Tag, weis nicht wer hier behauptet dass sei nur theoretisch. Sobald man sich relativ zu einem anderen Objekt bewegt macht man eine Zeitreise. Wenn ich also in den ICE steige mache ich relativ zu meiner Umwelt eine Zeitreise in die Zukunft da meine Zeit langsamer vergeht als ihre.
Für mich ist also X Zeit vergangen während für die anderen nicht im ICE sitztenden "X+Y" Zeit vergangen ist. Ich bin also per Definition in die Zukunft gereist.
.W I D E R S T A N D.
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore
nothing can stop us now cause we don´t care anymore

......the Psychocivilized Society......

MoRpH9833

Poltergeist

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

567

Freitag, 11. Juli 2008, 16:32

Re: Zeitreisen bald möglich ?

völlig absurt, dass es irgendwann zeitreisen geben wird

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

568

Freitag, 11. Juli 2008, 16:41

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Zitat von »"MoRpH9833"«

völlig absurt, dass es irgendwann zeitreisen geben wird

Zeitreisen in die Zukunft sind ja möglich (man muss sich nur relativ zu etwas bewegen und dann wieder zurückbewegen also sein Bezugssytem ändern), die Effizienz hängt vom Energieaufwand ab (je schneller, desto größer der Effekt).

Zitat von »"dracopainter"«


ein erschreckender Gedanke von mir:

wen ich in die Vergangenheit reise, meine Großeltern kennen zu lernen, dabei eine Affäre mit meiner Großmutter habe und sie schwängere, dies aber mein Großvater niemals erfährt und das Kind für sein eigenes hält-bin ich dann nicht eigentlich mein eigener Großvater???

Da hat wohl einer zuviel Futurama gesehen (Rosswell-Folge).
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

569

Freitag, 11. Juli 2008, 16:57

Re: Zeitreisen bald möglich ?

Zitat

ein erschreckender Gedanke von mir:

wen ich in die Vergangenheit reise, meine Großeltern kennen zu lernen, dabei eine Affäre mit meiner Großmutter habe und sie schwängere, dies aber mein Großvater niemals erfährt und das Kind für sein eigenes hält-bin ich dann nicht eigentlich mein eigener Großvater???


omg, was stellst du dir bitte vor? ^^

Zitat

Zeitreisen in die Zukunft sind ja möglich (man muss sich nur relativ zu etwas bewegen und dann wieder zurückbewegen also sein Bezugssytem ändern), die Effizienz hängt vom Energieaufwand ab (je schneller, desto größer der Effekt).


eigentlich gutes stichwort um noch mal aufs zwillingsparadoxon zurückzukommen.
ich weiß gar nicht ob das dieser thread war oder nicht, aber ich weiß jetzt endlich was an meiner überlegung falsch war.

theoretisch sieht der zwilling in der rakete ja genau die gleiche zeitdilitation auf der erde (relativitätsprinzip), ergo müssten beide gleich gealtert wieder ankommen.

ganz wichtig dabei ist unter anderem der begriff der gleichzeitigkeit der in der SRT nur für unbeschleunigte Systeme gilt.

der knackpunkt war aber das man das zwillingsparadoxon nicht mit der speziellen relativitätstheorie lösen kann, weil der zwilling in der rakete im moment der umkehr beschleunigt (relativ zu relativ ruhenden erde) ... wodurch er sein inertialsystem verlässt und man folglich dies nicht mit der SRT betrachten kann. nun braucht man die allgemeine relativitätstheorie und kann ausrechnen, dass im moment der umkehr (sofern die geschwindigkeitsrichtung instantan sich umkehrt, was natürlich nicht der fall ist, aber bei langsamen abbremsen, und wieder beschleunigen ist der effekt gleich, dauert halt nur länger) ... die Zeit auf der Erde aus der sicht des raketenzwillings sprungartig um einen gewissen betrag springt. kann man ausrechnen aber man braucht dazu wie gesagt die art, die wir noch immer nicht hatten, aber der seminarleiter hat uns einfach gesagt was in unserem beispiel rauskam (waren 3,6 paar zerquetschte jahre)...

wäre das auch geklärt ...
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

PocoLoco

Meister des Paranormalen

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

570

Freitag, 11. Juli 2008, 17:21

Re: Zeitreisen bald möglich ?

@Morph
Bitte unterlasse diese nichtssagenden und nicht helfenden Einsatz-Postings. Ich danke dir.
"Perhaps you could delay your... chemical reaction?" Dr. Watson

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 091 | Hits gestern: 6 014 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 181 913 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03