Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sweetheart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 29. April 2006, 21:18

Ihr und Sekten

Ist oder war jemand von euch schon mal Mitglied einer Sekte?(egal was für eine)
Wie wurdet ihr angeworben?
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
War das Austreten aus der Sekte schwer(Drohungen etc.) oder war es leicht für euch ?
Gibt es jemanden von euch der vielleicht selbst eine Sekte gegründet hat?
Wenn ja was ist das für eine Sekte? (nur wenn ihr es verraten wollt)

Ich entschuldige mich bei denen, die meine Fragen für unerhört finden(warum auch immer).
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. :D
Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.

Moichego

Traumwanderer

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Mai 2006, 01:11

Ich wurde in eine Sekte hineingeboren, welche sich Christentum nennt. Da macht man ganz verrückte dinge, so bewässert man Babies mit geweihtem Leitungswasser, wird dazu angehalten, Sonntag für Sonntag in die Gotteshäuser, genannt Kirchen, zu gehen und sich stinklangweilige Reden, genannt Predigten, von Rednern, sogenannten Pfarrern, anzuhören (Obwohl ich das noch nie gemacht habe) und ausserdem muss man für diesen ganzen Quark auch noch Abgaben, genannt Kirchensteuern, zahlen.

Jetzt im Ernst: Ich selbst hatte noch keinen Kontakt zu Sekten. Allerdings kenne ich einige, welcher in einer Sekte sind (Das glaube ich zumindest - oder zählen da die Mormonen, oder die Mitglieder der "Kirche Jesu Christi der heiligen der letzten Tage" dazu?)

Auf jeden Fall hat er sich vehement gewehrt, als wir sagten, er sei in einer Sekte und redete uns steif und fest ein, er sei in keiner Sekte...
Hasse nicht das Böse, liebe das Gute!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Brainsen_Overkill (11.11.2015)

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 672

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. Mai 2006, 11:00

Also die Mormonen wuerde ich jetzt nicht unbedingt als Sekte bezeichnen, dazu sind sie bei weitem nicht streng genug.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Stella

Nachwuchsvampir

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2006, 11:15

Ich sehe das so: sobald man dafür zahlen muss, ist es eine Sekte :)

Ich war selbst nie bei einer. Aber meine Eltern interessieren sich für diese indischen angeblichen "lebenden Meister". Ich weiß aber nicht, wie sich diese "Sekte" nennt. Mich haben sie immer fein herausgehalten, und das, finde ich, ist ein feiner Zug. Ich finde es nämlich nicht fair, ein Kind so zu erziehen, dass es zwangsläufig den Glauben der Eltern annimmt...

  • »sweetheart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Mai 2006, 11:58

Also für mich ist eine Sekte, wo man okulte Sachen betreibt z.B. irgendwelche Geister rufen durch bestimmte Handlungen(Gläserrücken usw.)

Schlimm find ich auch, wenn man noch nicht einmal merkt,dass man für eine Sekte angeworben wird.
Meine Mutter hatte mal ein Buch von einem Ex-Satanisten gelesen, dem sein Freund war ein Satanist, dieser sollte ein neues Mitglied für die Sekte erwerben. Dieser Freund hat nun dem Ex-Satanisten, der da noch kein Satanist war,gefragt ob er mal mit zu einer Party(mit viel Alkohol und natürlich mit vielen Mädchen) kommen wolle.Er ließ sich überreden, was er nicht wusste war,dass auf dieser Party alles Mitglieder dieser Sekte waren. Er ging mit und wurde so automatisch ein Mitglied dieser Sekte.
Für ihn war es sehr schwer wieder auszutreten, sie verfolgten ihn und drohten ihm mit dem Tod eines Familienmitgliedes oder eines Freundes.

Er hat es geschafft auszutreten,aber er musste die Stadt verlassen, seinen Namen ändern, musste jeglichen Kontakt mit seiner Familie und seinen Freunden abrechen und konnte keine T-Shirts mehr tragen wegen den ganzen Narben und den Tattoos auf seinen Armen(man hätte sonst gewusst was er mal gewesen war).
Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.

Der Perfectibilist

Spukhausbewohner

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2004

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 3. Juni 2006, 00:16

Egal was für ein Glaube....das ist alles nur Opium fürs Volk, wie schon Marx sagte
Gott würfelt nicht und pokern kann er erst Recht nicht

adept

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. August 2006, 23:10

ich würde gerne mehr über die mormonen hlt wissen. mir haben passive mitglieder berichtet ( e-mail) das viel wert auf die zahlung des zehnten , sowie spenden gelegt wird. auch wird das privatleben geregelt, schade das ist mir zuviel nach sekte, da gehe ich lieber bei die baptisten oder nazarener ( geistige gemeinschaft hat halt was)

übrigens, seinen namen kann man in deutschland nicht ändern lassen soviel ich weiss. und wenn ja, bitte wie gehts , muss ich unbedingt wissen !!!


gruss adept

adept

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. August 2006, 23:13

religion ist opium für das volk


komisch das dies von marx ist, denn marx war jude,bzw. jüdischer abstammung

das passt überhaupt nicht zusammen

adept

Exodus

Professional Wizard

Beiträge: 1 677

Registrierungsdatum: 29. Juni 2006

Wohnort: Großherzogtum Baden

Danksagungen: 838

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 11. August 2006, 00:36

Also Adept, du solltest dich mit deinen Posts über Juden meiner Meinung nach zurückhalten.

Karl Marx konvertierte als er 6 Jahre alt war, zusammen mit seinem Vater zum Protestantismus.

Was bitte "passt" an dieser Aussage nicht? Ob er jetzt Jude, Hindu, Christ oder meinetwegen ein Zeuge Jehovas war, seine Aussagen haben doch nichts mit seiner Religionszugehörigkeit zu tun.
Irgendwie kommt es mir so vor als wolltest du Juden als böse Menschen darstellen. Sag es mir bitte wenn ich mich täusche, aber das habe ich so aus deinen Posts herausgelesen.

Ich habe diverse Erfahrungen mit Sekten gesammelt, habe schonmal eine 2 stündige Diskussion mit Zeugen Jehovas geführt (Verwandtschaft), war bei einem "Schnupperseminar" der Scientologen (aus reiner Neugier versteht sich) und hatte auch schon mit Angehörigen der Mun-Sekte zu tun.
Der Begriff "Sekte" definiert sich für mich eindeutig daraus, ob jemand versucht mir seinen Glauben aufzuzwingen. Insofern war die katholische Kirche auch schon eine Sekte, aber heutzutage ist man da ja relativ liberal.

Zitat

seinen namen kann man in deutschland nicht ändern lassen soviel ich weiss


In Deutschland kann man seinen Namen nur ändern wenn er "anstössig" ist oder man einen wirklich sehr guten Grund dafür hast (z.B. der Name verletzt einen psychisch, oder hat Nachteile, die man mit einem anderen Namen nicht hätte)
Ob du ihn ändern kannst oder nicht, hängt stark von dem Fall ab um den es sich handelt.
Für die Durchführung musst du auf's Standesamt und es kostet 250 Euro. Andere Mittel wären: Heiraten oder sich adoptieren lassen.
Den Vornamen kann man gar nicht ändern lassen, nur, z.B. den ersten Vornamen streichen, und den zweiten als offiziellen Vornamen eintragen lassen (kostet aber auch was).

Im Fall mit der Sekte kann ich mir durchaus vorstellen dass die Namensänderung möglich war.

cya

~€X~
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
-- George Bernard Shaw

Tibetfee

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 4. Juli 2006

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 11. August 2006, 09:40

Seckten und Religionen

Meine Meinung nach solten Diskusionen über Seckten und Religione in einem Forum als Thema nicht diskutiert werden.
Weil das ein sehr heises Eisen ist, und eine den anderen in seiner Überzeugung und Glauben Verletzt. Ich binn für keinen Glauben und keine Religion, den allen haftet ein gewisser Fanatismus an.
Jeder von ihne behaubter Ihr Gott ist sei der wahre Gott und ihre Religion ist die Wahre Religion.
Liest man aber in der wergangener Geschichten dieser Religionen oder Sekten. Dann stellt mann fesst das sie alle ihre Leichen im Keller haben. Die Christen hatte Ihr Kreuzritter und die Hexenverbrenungen im Mittelalter.
Die Muslime Schlugen jedem früher den Kopf ab der nicht Moslime werden wollte. Die Zeugen Jehovas behandeln ihre Kinder mit Stromschlägen als erzihungmasnahmen
Ich frage mich einfach, wozu muss ich das haben, und wie naif muss ich sein. Mir und meiner Familie das anzutun, und dann dafür auch noch zu
bezahlen. Für mich ist das ein unerklähbares Phenomen. Und wir behaubten vortschritlich und aufgeklährt zu sein.

L.G. Tiebet fee

Morpheus

Spukhausbewohner

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 15. November 2005

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 11. August 2006, 14:30

Zitat

Meine Meinung nach solten Diskusionen über Seckten und Religione in einem Forum als Thema nicht diskutiert werden.
Weil das ein sehr heises Eisen ist, und eine den anderen in seiner Überzeugung und Glauben Verletzt.


:?: :?: :?: :?:

Zitat

Ich frage mich einfach, wozu muss ich das haben, und wie naif muss ich sein. Mir und meiner Familie das anzutun, und dann dafür auch noch zu
bezahlen.



Dafür das du es nicht diskutieren willst, weil andere verletzt werden könnten, greifst du mit dem letzten Satz erstmal alle Religionen an ???
:schizo:
Ich bin Paranormal

Minge beste Fründ es a Bergkristall
Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

Tibetfee

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 4. Juli 2006

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. August 2006, 18:24

Religion

Ich greife nimanden wegen seine Religion an, aber ich muss ja keine Pracktizieren. Ich denke das man seine Meinung eußern darf.

L.G. Tibetfee

adept

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. August 2006, 23:33

hallo exodus,

natürlich sind juden nicht generell böse menshcen. da gibt es auch normale und fanatische wie bei den moslems und überall.

ich fand diesen satz von marx deswegen komisch, da juden ja generell sehr gläubig sind. und wenn dann ein jude sagt, religion ist opium für das volk macht mich das etwas stutzig, da dies ein gläubiger jude so nicht sagen würde.

ein gläubiger würde sagen: findet zur religion , zu gott zurück, oder so ähnlich jedenfalls.

deswegen hat mich dieser satz irritiert.

böse gibt es in jeder nation , fanatische auch, für die christen minderwertig sind, die gibts auch in meinem wohnumfeld, das sind zwar friedliche moslems , die sagen aber: wenn es hart auf hart kommt, gilt allahs gesetz und nicht deutsches gesetz.

das war ja wohl deutlich .

gruss adept

Morpheus

Spukhausbewohner

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 15. November 2005

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 12. August 2006, 09:24

Tibetfee deine 1. Meinung war:

Zitat

Meine Meinung nach solten Diskusionen über Seckten und Religione in einem Forum als Thema nicht diskutiert werden.
Weil das ein sehr heises Eisen ist, und eine den anderen in seiner Überzeugung und Glauben Verletzt.



und bei deiner 2. "Meinung" schreibst du



Zitat

Ich frage mich einfach, wozu muss ich das haben, und wie naif muss ich sein. Mir und meiner Familie das anzutun, und dann dafür auch noch zu
bezahlen.



Wo liegt da der Sinn?
Du willst nicht darüber diskutieren weil niemand verletzt werden soll und anschliessend schreibst du alle Gläubigen sind Naiv.

Ich habe nichts gegen deine Meinung(en) nur sollten die doch bitte nicht im Widerspruch zueinander stehen.
Das hat was von Wasser predigen und Wein trinken.
Ich bin Paranormal

Minge beste Fründ es a Bergkristall
Dä höht immer zo, dem verzäll ich dat all
Ich leje ming Hand op, un heile janz schnell
Maach wieder e Ferkel us ner Frikadell

Tibetfee

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 4. Juli 2006

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 12. August 2006, 10:42

Beruge dich doch wieder

Seit Menschen Gedenken wird immer und überal Wasser gepredigt und Wein Getrunken ist doch kein Geheimnis mehr das gegenteil kannst du nicht beweisen. Der Mensch befand sich schon immer Im Wiederspruch.
Was ist an meine Beitrag so schlimmes das du dich so ergerst.
Stelle dir einfach vor ich habe das geschriben was mir in den Sinn kam und wie ich es emfand, ohne darüber nazudenke das da jeman ist der alles aber auch ganz genau nimmt, und das zu einer so wichtigen Sache macht. Oder hast du personlich etwas gegen mich, dan schreibe mir bitte eine P.N. dan will ich mich gerne mit dir ausernandersetzen.

L.G. Tibetfee

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 136 | Hits gestern: 5 337 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 11 212 999 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03