Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Phobophobia« wurde gesperrt

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Juni 2007, 21:05

Lovecraft hat den Autor "Abdul Alhazred" erfunden und auch als Synonym benutzt.

Zitat

Zur Frage, wer Abdul Alhazred ist, bzw. in welcher Beziehung er zu H.P. Lovecraft steht, gab mir die Nationalbibliothek in New York eine Antwort, die die meisten Anhänger des Necronomicons verwundern, wenn nicht gar enttäuschen dürfte: Abdul Alhazred und H.P. Lovecraft sind einunddieselbe Person. Ein Synonym. So wie Steven King und Richard Bachmann. Alhazred als Person hat es nie wirklich gegeben!


Quelle: Klick - (4. Rezension)


Gruß, Phobo. ;)
.
Die drei schmerzvollsten Dinge der Welt:

Etwas zu brauchen, das man hasst - Jemanden zu lieben, der einen zerstört - Jemanden zu vermissen, den man liebt.

hexxje

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Wohnort: in meinem Innersten

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 22. Juni 2007, 19:46

Ich wollte nicht das Buch bei Amazon kaufen. Ich möchte etwas über dieses Buch erfahren. Es ist ein Mythos und mir fällt der Name nicht mehr ein. Habe damals zusammen mit meiner Schwester im Net gecruised aber wir können uns beide nicht mehr daran erinnern, wie es hieß und wo es sich angeblich befinden soll. Schon eigenartig.... Das war vor 3 Jahren und seitdem suchen wir erfolglos.... :roll:
Alles Leben ist ein Wunder...

hexxje

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Wohnort: in meinem Innersten

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 22. Juni 2007, 19:49

Ach... und Phobo....
Statt zu meckern, hättest du auch was sinnvolles zu dem Thema schreiben können... Soll keine Beleidigung sein :grins:
Alles Leben ist ein Wunder...

hexxje

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Wohnort: in meinem Innersten

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. Juni 2007, 19:58

Es gibt für so vieles keinen Beweis (noch nicht), dennoch wäre ich aber an Eurer Stelle vorsichtig im Umgang mit solchen Büchern. Ich besitze das Necronomicon und habe großen Respekt vor den Formeln und den Namen, die nicht laut gesprochen werden sollten...
Alles Leben ist ein Wunder...

Rainer

Spukhausbewohner

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 11. Juni 2005

Wohnort: Ösi-Land

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 22. Juni 2007, 20:16

@ Phobo
Eine Amazon-Rezension stellt für mich nicht unbedingt eine Referenz-Quelle dar. Der "Autor" kennt ja nicht einmal den Unterschied zwischen Synonym und Pseudonym.
Aber okay: Ich geb´s auf.

ghostwritter

Spukhausbewohner

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

Wohnort: Ebon Hawk

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 22. Juni 2007, 20:38

meinst du das necronomiom oder so
Immer das selbe mit der Menscheit, was man nicht sehen, anfassen oder wissenschaftlich beweisen kann gibt es laut ihr nicht... pahh

  • »Phobophobia« wurde gesperrt

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 22. Juni 2007, 20:50

Synonymie ist die Gleichheit oder zumindest Ähnlichkeit der Bedeutung verschiedener sprachlicher Ausdrücke (sprachlicher Zeichen, lexikalischer Zeichen; insbesondere Wörter).
Zwei Wörter sind synonym, wenn sie die gleiche (ähnliche) Bedeutung haben.

Statt von Synonymie kann auch von Bedeutungsgleichheit (Bedeutungsähnlichkeit), Sinnverwandtschaft oder (seltener) Verwendungsgleichheit (Verwendungsähnlichkeit) gesprochen werden.

Quelle: Klick


Es gibt auch synonyme Eigennamen.

Ich verstehe natürlich, das wir hier nicht weiter kommen, wir haben keine Beweise und bei den vielen Theorien wird einem ja ganz schwindelig.

Vielleicht bringt jemand nochmal frischen Wind hier rein mit einer ganz neuen Theorie.


Gruß, Phobo. ;)
.
Die drei schmerzvollsten Dinge der Welt:

Etwas zu brauchen, das man hasst - Jemanden zu lieben, der einen zerstört - Jemanden zu vermissen, den man liebt.

hexxje

Poltergeist

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Wohnort: in meinem Innersten

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. Juni 2007, 19:29

Nein, das Nec habe ich, das ist es nicht. Es ist schon eigenartig. Meine Schwester und ich können uns nur daran erinnern mal gesehen zu haben. Aber wir beide wissen nicht mehr wie es hieß und auch nicht mehr, wie es aussah. Wir können uns nur an diesen einen Fakt erinnern... Das ist auch keine verar...e. Es ist Tatsache.
Alles Leben ist ein Wunder...

GipsyD

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 5. Juni 2007

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Juni 2007, 12:39

weiss nich,
meint ihr vieleicht das buch von tanz der teufel ...necro...dingsda...??

weiss nich wies richtig heisst
Möge die Macht mit euch sein

GipsyD

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 5. Juni 2007

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Juni 2007, 12:57

ÄääHhMMMmm wie krig ich das gelöscht????
Sorry!!!!!!!!!!1
Möge die Macht mit euch sein

  • »Phobophobia« wurde gesperrt

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Juni 2007, 13:00

Gar nicht ;)

Es gibt hier aus rechtlichen Gründen keine Edit Funktion.

Du kannst einen Mod fragen, ob er so nett wäre das zu löschen.


Gruß, Phobo.
.
Die drei schmerzvollsten Dinge der Welt:

Etwas zu brauchen, das man hasst - Jemanden zu lieben, der einen zerstört - Jemanden zu vermissen, den man liebt.

samy

Spukhausbewohner

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Wohnort: Luzern / Schweiz

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 20. Juli 2007, 00:46

Meinst du das Necronomicon?

Das soll mit Blut geschrieben worden sein und "magisches Buch" trifft es auch ganz gut.

Das Necronomicon des Cthulhu-Mythos soll etwa im Jahr 730 n.Chr. von dem Schriftsteller Abd Al'Azrad (auch Abdul Al'hazred genannt) unter dem Titel Kitab Al'Azif (Buch vom Summen, das heißt vom Geräusch, das die Wüstendämonen machen) verfasst worden sein, und ausführlich von verschiedenen Gottheiten und vormenschlichen Rassen auf der Erde berichtet haben.

Al'Azrad soll um 700 in Sanaa im Jemen geboren und dort in seinen jungen Jahren ein relativ bekannter Poet gewesen sein. Im Alter von etwa 20 Jahren soll er sich auf eine zehnjährige Reise durch die innerarabische Wüste begeben und die Geheimnisse der vergangenen Hochkulturen von Ägypten und Babylon erforscht haben. Laut Lovecraft habe Al'Azrad von sich behauptet, im sagenumwobenen „Irem“ (Iram), der „Stadt der Säulen“, gewesen zu sein und in den Überresten einer namenlosen Stadt in der Wüste die Geheimnisse und Aufzeichnungen über eine Rasse mächtiger Wesen gefunden zu haben, die älter sei als die Menschheit.

Schließlich soll er sich in Damaskus niedergelassen haben, wo er sein Buch „Kitab Al'Azif“ verfasst habe, das schließlich unter dem Namen „Necronomicon“ das berühmteste okkulte Werk der Welt werden sollte. Lovecraft führt zudem die Figur des Ibn Khallikan ein, den er als bekanntesten Necronomicon-Biographen des 12. Jahrhunderts darstellt. Diesem zufolge soll Al-Hazred kurz nach der Vollendung seines Buches im Jahr 738 vor den Augen mehrerer Zeugen auf einer Straße in Damaskus am helllichten Tag von einem unsichtbaren Wesen bei lebendigem Leib aufgefressen worden sein.

Die Kopien der arabischen „Originalversion“ mit ihren arkanen Symbolen und verwirrenden Sternkarten seien seit dem 13. Jahrhundert verschollen. Im 19. Jahrhundert tauchten nach der Erzählung Lovecrafts einige Ausgaben in Los Angeles auf, wurden jedoch bei einem Feuer zerstört
Und Gott sah, dass es gut war

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 18. April 2007

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 20. Juli 2007, 09:01

~Ich weiß nicht, woher ich komme,
Nicht was später einmal wird.
Erstickte Blindheit und ich schwimme,
In Dunkelheit, habe mich verirrt.~

hexehusch

Verschwörungstheoretiker

  • »hexehusch« wurde gesperrt

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 6. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 23. Februar 2008, 14:43

Re: Das Necronomicon - Das Buch der Toten Namen

Ich habe mir dieses Buch vor ca. 18 Jahren gekauft. Habe es verliehen und leider nie wieder gesehen.
Also ist meine Erinnerung mehr schlecht als recht. :|
Soviel ich weiß, wollte der Autor in dem Buch beschreiben wie man zum ewigen Leben kommt. Und in dem Buch steht, das man durch acht Tore bzw. Portale gehen muß um zum ewigen Leben zu gelangen. Ist der Autor nicht in eine geschlosene
Anstalt gekommen, weil er bei dem Versuch durch diese Tore zu gehen, wahnsinnig geworden ist.
Aus meiner Erinnerung weiß ich, das da einige Sätze drin stehen, die man nicht laut sagen darf.
Oder liege ich da komplett falsch. Das Buch von mir hieß jedenfalls so.

Rainer

Spukhausbewohner

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 11. Juni 2005

Wohnort: Ösi-Land

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 23. Februar 2008, 14:50

Re: Das Necronomicon - Das Buch der Toten Namen

@ hexehusch
Es gibt kein "echtes" Necronomicon, da es sich um die geistige Erfindung von H. P. Lovecraft handelt. Als Autor des Buches gab er einen verrückten Araber namens Abdul Alhazred (Lovecraft ersann diesen Namen, weil er ihn hübsch fand) an, der mitten in einem Basar von unsichtbaren Monstren zerfleischt worden sein soll.
Auch wenn andere gegenteiliges behaupten: Es existierte und existiert kein "echtes" Necronomicon, genau so wenig, wie es eine Mondstation namens Alpha 1 gibt oder einen Jurassic Park nahe Costa Rica.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 990 | Hits gestern: 35 318 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 205 858 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03