Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Moichego

Traumwanderer

  • »Moichego« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. August 2006, 23:47

Die vollkommene Kugel

Die Idee kam mir, als ich den Film "Sphere" schaute. Als die Helden des Filmes vor der Sphere (=Kugel) standen, stellten sie erstaunt fest, dass die Kugel "vollkommen" war, dass sie also keine Ein- oder Ausgänge, Schweissnähte, Unregelmässigkeiten usw. aufwies. Darauf sagten sie, dass das enorm erstaunlich sei, weil dies eigentlich gar nicht möglich sei.
"Vollkommene" Kugeln sollten also gar nicht existieren können.



Dazu fiel mir allerdings eine Kugel ein, welche weder Schweissnähte noch Ein- oder Ausgänge besass: Seifenblasen!



de.wikipedia.org/wiki/Seifenblase



Perfekt sind diese Kugeln leider noch immer nicht. Allerdings sind sie es, die der perfekten Kugelform am nächsten kommen - das heisst, sie bilden die kleinstmögliche Oberfläche zwischen Punkten. (Ohne Schwerkraft und Luftreibung wäre die Kugelform sogar "perfekt"). Manchmal setzen uns die einfachsten und alltäglichsten Dinge in Erstaunen, finde ich!






Wishbone

Spukhausbewohner

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2004

Wohnort: Schwaben

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. August 2006, 03:11

nimmt nicht ein gas unter wasser auch die form einer perfekten kugel ein?

also perfekt immer in anführungszeichen, wegen der schon genannten reibungen.

luft/kohlensäurebläschen z.B.

ich kann mir aber dennoch nicht vorstellen, dass es nicht möglich sein soll, eine perfekte kugel zu schaffen
R.I.P.:

ParaPortal
Aug. 2003 - Okt. 2006

Zerg

Spukhausbewohner

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 14. Juli 2006

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. August 2006, 09:39

Den Film Kenne ich.
Besonders wo der eine über den Zeichner ezählt, der seine Zeichenkunst
bewiesen hat in dem er einen perfekten Kreis zeichnete.

Kann man das?
Back in Black!

Wishbone

Spukhausbewohner

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2004

Wohnort: Schwaben

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. August 2006, 12:33

albrecht dürer konnte angeblich einen perfekten kreis mit bloser hand zeichnen. wobie hier "perfekt" natürlich dehnbar is
R.I.P.:

ParaPortal
Aug. 2003 - Okt. 2006

Jochen

Spukhausbewohner

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2005

Wohnort: Hameln

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. August 2006, 12:36

Wie definiert man denn eine perfekte Kugel..?
Welche Toleranzen sind da ausschlaggebend..?
Redet man von Millimetern (mm) oder Mikrometern (µm) oder sogar Bruchteilen davon...?

mfg
Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
------
§1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

Wishbone

Spukhausbewohner

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2004

Wohnort: Schwaben

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. August 2006, 03:18

eine perfekte kugel ist nicht definiert würde ich sagen.

der eine sagt: "wow, die ist absolut glatt" und somit perfekt,
wo der atomphysiker mit seinen messaparaten noch riesige hügel auf der kugel feststellt und etwas anderes behauptet
R.I.P.:

ParaPortal
Aug. 2003 - Okt. 2006

Foxy Mulder

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 15. August 2006, 05:32

Perfekte Dinge gibt es wohl nur in der Theorie und nicht in der Wirklichkeit. Es sei denn man benutzt den Begriff "Perfekt" nicht im eigentlichen Sinne, sondern als subjektive Wertung, wie z.B. "schön" oder "klasse".

Perfekt sagt aus, dass etwas absolut ist. Absolute Dinge können in einer relativen Welt jedoch niemals existieren. Siehe Relativitätstheorie.

Selbst die Zeit und der Raum sind relativ.


Kugelformen finde ich trotzdem faszinierend und sie kommen in der Natur recht oft vor. Die Planet auf dem wir leben ist ebenfalls kugelförmig, genauso wie eine Fruchtblase im Mutterleib, und auf gewisse Art und Weise ist die Erde die Fruchtblase der Menschheit. Ohne das Habitat der Erde können wir auf lange Sicht hin nicht überleben.

Den Film "Sphere" habe ich ebenfalls gesehen. Der war wirklich nicht schlecht. :)

toham

Nachwuchsvampir

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 6. November 2005

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 21. August 2006, 20:05

Die Erde ist z.b. nahezu perfekt rund - wenn sie auf die Größe einer Billiardkugel verkleinert werden würde. Dann wäre sie nämlich glatter als eine solche.

Liloo

Geisterjäger

Beiträge: 759

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. August 2006, 09:25

also das ist mir ehrlich gesagt vollkommen neu, daß die erde rund ist... vielmehr ist sie an den polen abgeflacht und mitnichten eine kugel.
Was uns die Geschichte lehrt ist, daß wir nichts aus ihr gelernt haben !

Jochen

Spukhausbewohner

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2005

Wohnort: Hameln

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. August 2006, 17:36

Zitat

Die Erde ist z.b. nahezu perfekt rund -

Nee, siehe Liloo´s Post..

Zitat

wenn sie auf die Größe einer Billiardkugel verkleinert werden würde.


Und da sie nun mal so groß ist, wie sie ist... Ist sie keine perfekte Kugel...
Auch in der Größe einer Billiardkugel würde die, durch die Rotationsgeschwindigkeit entstandene "Abflachung" der Polregionen in gleichen Verhältnis übernommen...

mfg
Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
------
§1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

Menirules

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 17. August 2006

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 22. August 2006, 17:48

@ Foxy

Zeit und Raum sind meiner Meinung nach alles andere als Relativ. Auch die Mathematik ist nicht relativ, genau so weing wie die Liebe.
Nicht alles ist Relativ. Aber die Relativitätstheorie mit sicherheit :wink:

Tobsen86

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Wohnort: Lübeck

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 22. August 2006, 22:46

@ Jochen
Also, dass die Polarregionen durch die Rotationsgeschwindigkeit abgeflacht sind ist mir auch ziemlich neu.

@Menirules
Wo sind Raum und Zeit denn nicht relativ?
Natürlich sind sie relativ...
Warum macht sich das Universum die Mühe zu existieren?

Ragnarok

Nachwuchsvampir

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 19. April 2006

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. August 2006, 13:32

Zurück zur perfekten Kugel. Im Universum gibt es eine nicht von Menschenhand erschaffene Kugel, die annähernd perfekt ist: der Neutronenstern. Er entsteht, wenn eine Sonne nach einer Supernova zusammenfällt. Hatte die Sonne wenig Masse, dann wird sie zu einem Weißen Zwerg; wenn viel, dann zu einem Schwarzen Loch. Liegt ihre Masse dazwischen, dann entsteht der Neutronenstern. Er bsitzt eine Dichte von etwa 1012 kg/cm3 im Zentrum und mehr. Eine Portion dieser Materie von der Größe eines Stecknadelkopfes wiegt daher über 1.000.000 Tonnen und damit mehr als ein Wasserwürfel mit 100 m Kantenlänge. Aufgrund der daraus resultierenden, enormen Gravitation ist die Oberfläche flach; es gibt lediglich im atmoaren Bereich Schwankungen.
Estuans interius
ira vehementi
Estuans interius
ira vehementi
Sephiroth!

Jochen

Spukhausbewohner

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2005

Wohnort: Hameln

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. August 2006, 14:04

Zitat

Also, dass die Polarregionen durch die Rotationsgeschwindigkeit abgeflacht sind ist mir auch ziemlich neu.


Länge des Aquators ist 40075161 m;
Länge eines Meridians ist 40008005 m (also über die Pole gemessen)

mfg
Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
------
§1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

Tobsen86

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Wohnort: Lübeck

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. August 2006, 14:27

Das stimmt zwar schon, aber dennnoch ist eine Differenz von ca. 67 km zu finden. Diese Differenz ist allerdings NICHT ausschließlich auf die Rotationsgeschwindigkeit zurückzuführen. Hinzu kommt ja auch noch, dass dies nur Mittelwerte sind. Dabei sind Kräfte, wie z.B. die Anziehungskraft des Mondes, kaum berücksichtigt.
B2T:
Ich glaube nicht, dass natürliche perfekte Kugeln möglich sind. Diese könnten meiner Meinung nach nur in einem Inertialsystem existieren und da diese in unserem Universum nicht vorkommen, möchte ich behaupten, dass es somit auch keine natürlichen perfekten Kugeln gibt.
Warum macht sich das Universum die Mühe zu existieren?

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 985 | Hits gestern: 19 222 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 568 811 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03