Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pioneer9

Nachwuchsvampir

  • »pioneer9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 22. August 2006

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. August 2006, 04:47

Meditation

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, will aber keine langweiligen Vorstellungsakte abziehen, sondern mal ohne Umschweife über meine erste bewusste AKE berichten und wie es dazu kam....

Ich hab mich damals ausgiebig mit dem Thema "Meditation" auseinandergesetzt und auch eine Zeit lang intensiv praktiziert. Mir war zu dem Zeitpunkt der Begriff AKE fremd, sodass ich mich einfach nur im stillen nach Innen kehrte, was u.a. auch Sinn und Zweck der Übung ist.

Eines tages bekam ich ein Buch zur Hand, in dem u.a. Astralreisen flüchtig thematisiert wurden. Ich las etwas über Silberschnur und dergleichen, was für mich damals eher lächerlich klang. Dennoch beschloss ich während einer Meditationsphase es mal zu probieren und als ich meinen Körper schließlich vollends entspannt hab (nach einem bestimmten Entspannungsmuster typischer Meditationen), wiederholte ich mir im Geiste folgende Affirmation "Ich verlasse meinen Körper".

Es dauerte nicht lange und ich bekam den ersten Schock, da ich zumal quasi garnichts über das Phänomen wußte...

...ich war plötzlich paralysiert, was mich sehr erschrack und konnte keinen Finger rühren obwohl ich "vollkommen" wach war. Einige Augenblicke später "stand" ich in aufrechter Position über meinem Bett.
Ich hab keinerlei Schwingungen wahrgenommen, es war ein nahtloser Übergang. Ich war verblüfft über das vorging, und schaute mich im Zimmer um (das Licht war an dem Abend an). Mein Bett stand damals direkt neben dem Fenster. Plötzlich dann der nächste Schrecken...etwas zog mich am linken Arm in Richtung Fenster...etwas unsichtbares...eine art Sog...wie auch immer, ich wehrte mich dagegen und nach einigen Augenblicken hörte es auf. Ich war wieder im körper, doch könnte ich mich immernoch nicht bewegen und war paralysiert, ich hab auch versucht um Hilfe zu rufen, es drang aber kein Wort über meine Lippen. Ich muss noch hinzufügen, dass sich zu dem Zeitpunkt mein Bruder in dem Zimmer befand...nach einigen sekunden konnte ich mich dann doch wieder bewegen.

So hat es sich im groben das erste mal zugetragen.

ich sprach meinen bruder sofort darauf an, ob er mich sprechen gehört hat und dass ich eben eine AKE hatte. Er sagte mir, ich hätte kurz etwas leise gemurmelt, nichts ungewöhnliches aber auch.

Ich hab es damals als einen Traum abgetan und mich auch nicht weiter darüber informiert, weil es für mich mehr oder weniger schockierend war. Monate später sollte mich dieser "Alptraum" wieder einholen....ungewollt und spontan... diesmal, für meinen damaligen Wissensstand, eine Stufe gruseliger...

soviel mal zu Nr.1

Ich will mit diesem Beitrag auch darauf hinweisen, dass eine gewisse Übung in Meditation einen sehr gorßen Vorteil in Richtung AKE bringt und bin der Meinung, dass ein "AKE - Neuling" sich zumindest parallel mit dem Thema Meditation beschäftigen sollte, wenn er eine maximale Erfolgsquote rauskitzeln will.

sorry...mein Beitrag ist wohl länger geworden als geplant... :shock:

grüße alle die es bis hierhin durchgehalten haben :)
See You On The Other Side

pioneer9

Nachwuchsvampir

  • »pioneer9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 22. August 2006

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. August 2006, 04:50

PS:

es hat bei mir also gleich beim ersten Anlauf geklappt
See You On The Other Side

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 5. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:33

Suche Hilfe bei Meditation

Ich brauche Hilfe bei der Konzentration auf meine Chakrapunkte.
Ich schaffe es nur sie für wenige Sekunden zu öffnen, das gelingt mir aber in nahezu jeder Lebenslage.
Hätte also gerne Tipps wie ich es schaffe einen nach den anderen zu öffnen und offen zu halten.

Thx schon mal im voraus^^

silra

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:49

Re: Suche Hilfe bei Meditation

Hallo Der-Andere!! :)
Ich glaube das dich Meditation ans Ziel bringt. Am besten du beginnst mit Autogenem Trainig.
Atemübungen um deine Konzentration zu stärken. Wenn du stark genug Konzentrirt bist, ist es nur noch eine übungsache. ;)
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt.

Silvannaruto

Nachwuchsvampir

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 22. Januar 2008

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Februar 2008, 18:03

Re: Suche Hilfe bei Meditation

Jetzt frägst du dich sicher was autogenes Training ist. Ich erklär's dir.

Du kannst es gebrauchen um loszulassen dich zu entspannen und Stress abzubauen etc.

Die Atemübung:
Leg dich bequem hin und entspann dich. Stell dir vor dein Körper wird so schwer wie Blei und ganz angenehm warm. Konzentrier dich auf den Atem und spür wie er kommt und geht. Sag dir immer wieder vor dich hin:
Es atmet mich.

Finde beim tief ein und aus-atmen deinen eigenen Rythmus. Leg nun die Ruheformel in die Atmung hinein, so das du innerlich wie folgt formulierst:
beim einatmen: "Mit jedem Atemzug..." und
beim ausatmen:"gleite ich tiefer in die Entspannung."

Lass genau das geschehen.
Konzentrier dich dann auf folgende Formeln:
Ich bin ganz ruhig.
Mit jedem Atemzug gleite ich tiefer in die Entspannung.
(3 mal)
Ich bin ganz ruhig.
Führ die Rücknahme durch.

Rücknahme:
Zähle von 3 bis 1.
Bei 3 wird der Körper wieder frei und beweglich, Müdigkeit und Schwere verschwinden.
Bei 2 wird der Kopf wieder frei und frisch, Müdigkeit und Schwere verschwinden.

Hoffe konnte helfen.

MfG

Silvannaruto
Ich bin ein echter Fan von Naruto!!!

chosun

Nachwuchsvampir

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. Januar 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:26

Re: Suche Hilfe bei Meditation

Zitat von »"Silvannaruto"«

Jetzt frägst du dich sicher was autogenes Training ist. Ich erklär's dir.

Du kannst es gebrauchen um loszulassen dich zu entspannen und Stress abzubauen etc.

Die Atemübung:
Leg dich bequem hin und entspann dich. Stell dir vor dein Körper wird so schwer wie Blei und ganz angenehm warm. Konzentrier dich auf den Atem und spür wie er kommt und geht. Sag dir immer wieder vor dich hin:
Es atmet mich.

Finde beim tief ein und aus-atmen deinen eigenen Rythmus. Leg nun die Ruheformel in die Atmung hinein, so das du innerlich wie folgt formulierst:
beim einatmen: "Mit jedem Atemzug..." und
beim ausatmen:"gleite ich tiefer in die Entspannung."

Lass genau das geschehen.
Konzentrier dich dann auf folgende Formeln:
Ich bin ganz ruhig.
Mit jedem Atemzug gleite ich tiefer in die Entspannung.
(3 mal)
Ich bin ganz ruhig.
Führ die Rücknahme durch.

Rücknahme:
Zähle von 3 bis 1.
Bei 3 wird der Körper wieder frei und beweglich, Müdigkeit und Schwere verschwinden.
Bei 2 wird der Kopf wieder frei und frisch, Müdigkeit und Schwere verschwinden.
Bei 1 öffnest du die Augen


Hoffe konnte helfen.

MfG

Silvannaruto
Das unsichtbare am unsichtbaren ist unsichtbar.
Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt

Silvannaruto

Nachwuchsvampir

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 22. Januar 2008

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. März 2008, 19:52

Re: Suche Hilfe bei Meditation

Tschuldigung, hab ich vergessen. Viel Spass beim Üben. Übrigens mein Vater hat mir noch etwas über Zen-Meditation erzählt:
Man kann den Atem zählen immer von 1-10 während dem Meditieren.

Hoffe konnte helfen.

MfG
Silvannaruto
Ich bin ein echter Fan von Naruto!!!

Misk

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 2. November 2006

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 2. März 2008, 14:10

Re: Suche Hilfe bei Meditation

Wenn du Hilfe zur Meditation suchst, dann wirst du die sicher nicht in Inernetforen durch Beiträge völlig, noch dazu anonymer, Fremder finden.
Schaue lieber mal in deiner Stadt nach geeigneten Kursen. Die meisten Volkshochschulen bieten Meditationskurse der verschiedensten Art an, ebenso bieten die meisten Glaubenseinrichtungen so etwas.
Das aktuelle Userzitat:
Ein Atom besteht aus viel mehr "Luft" als aus Materie

Phrenorium

Spukhausbewohner

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 8. August 2007

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. Mai 2008, 22:14

Meditation aus Wissenschaftlicher Sicht

Erneut hat man sich mit der Meditation beschäftigt. Diesmal am Bender Institute of Neuroimaging der Universität Gießen.
Der Artikel ist von Ende Januar 2008 damit relativ "Aktuell"
Der Psychologe Ulrich Ott hat sich in folgendem Artikel dazu geäußert.

www.zeit.de/2008/06/P-Ulrich-Ott?from%3Drss

Was meint ihr zu den Aussagen und Forschungsergebnissen von Ulrich Ott ?

MfG Phrenorium
-Working in Progress-

Realist2

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 17. Mai 2008, 20:41

Re: Meditation aus Wissenschaftlicher Sicht

Zitat

Was meint ihr zu den Aussagen und Forschungsergebnissen von Ulrich Ott ?


besonders aufschlussreich und ergiebig ist der artikel ja nicht... was war für dich denn so sensationell neu?
zitate des monats: *geschlossen*
wegen gefährdung des verstandes leider dicht....

Phrenorium

Spukhausbewohner

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 8. August 2007

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Mai 2008, 12:09

Re: Meditation aus Wissenschaftlicher Sicht

Er ist Immerhin nen Wissenschaftler und erforscht eben Gehirnaktivitäten etc im Bereich Meditation ...
Für jemanden wie ihn fand ich die Aussage gewagt das die Realität in unserem Gehirn erzeugt wird.

Um nur ein Beispiel zu nennen.

MfG Phrenorium
-Working in Progress-

SyQ

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Danksagungen: 17

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Juli 2008, 06:42

Re: Meditation aus Wissenschaftlicher Sicht

die realität WIRD erst in unserem gehirn erzeugt. du kannst natürlich alles was es "tatsächlich" in unserem umfeld gibt (gegenstände, personen etc.) wahrnehmen. genauso kannst du dir aber auch dinge derart intensiv einbilden - wie bei wahnvorstellungen und halos - das dein geist nicht mehr trennen kann, welche sinnesreize nun von realen gegebenheiten ausgelöst werden und welche nur im kopf entstehene.

nimm dir nur als beispiel träume. einige träume kommen dir so real vor, dass man keinen unterschied zum tatsächlichen bewusstsein bemerkt. also... meiner meinung nach definiert sich ein jeder seine realität selber.
"Quod sumus, hoc eritis. Fuimos quandoque, quod estis."

Pierre10

Spukhausbewohner

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 30. März 2008

Wohnort: Frankreich

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 10:11

Religion und Meditation

Spannender Artikel:
www.zeit.de/2008/44/P-Singer

Pierre
Grenzen im Kopf sind sehr hinderlich

merodach

Poltergeist

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 30. April 2007

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 23:27

Re: Religion und Meditation

SERVUS!
Das Gebet ist Gefühl! Religion bietet eine Möglichkeit von Meditation, das Gebet! Zentriertheit, ein Gefühl herbeigeführt durch Meditation, ist Suche nach dem Gott in UNS!!!

Merodach

Nosce te ipsum - Erkenne Dich selbst (Delphi)

sign

Nachwuchsvampir

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Dezember 2008, 19:00

AKE durch Meditation

Hallo Zusammen

Ich würde gerne wissen, wie ihr zu Ake's im Meditationszustand steht? Sprich in der Meditationslage (Schneidersitz) eine AKE ausführen.
Ich bin seit Monaten am üben mit Schlaf Ake's sprich im Bett. Hatte aber nur kleine Erfolge. Seit zwei Wochen habe ich angefangen täglich zu meditieren. D.h. täglich etwa 10-20 Minuten. Seit zwei Tagen schaffe ich es sehr tief in Trance zu verfallen und verliere dabei jegliches Einschätzungsvermögen des Raumes in welchem ich mich befinde. etc. Ich denke der Zustand ist der gleiche wie bei einer Schlafstarre. Den Körper spüre ich nur noch sehr schwach bis gar nicht mehr. Nun habe ich gelesen, dass teils Mönche es schaffen AKE's aus dem Meditationsstand zu vollbringen.

Was meint ihr dazu. Wie seht ihr die Möglichkeiten.

Gruss
Sign

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 6 075 | Hits gestern: 5 761 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 587 705 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03