Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

661

Montag, 19. Dezember 2016, 19:45

dann würde ich dir raten, so bald wie möglich einen englischkurs zu belegen, den müssten dir eigentlich deine gasteltern zahlen!

mir ist noch was einfallen: wenn du einen spukort besuchst, solltest du unbedingt fotos mit blitz machen, auch wenn du glaubst, dass du nix siehst, denn wenn die fotos entwickelt werden, könnte es sein, dass man darauf geister und andere astralwesen sieht. geisterjäger haben übrigens spezialkameras für geister und andere astralwesen. wenn sie da durchkucken und einen blauen schatten sehen, ist das ein geist, und wenn sie einen roten schatten sehen ist das ein dämon. das find ich voll gruslig.
ich hab mir über den google playstore eine app runtergeladen, die "ghost box" heisst. wenn man die anschaltet und eine weile laufen lässt und dann abspult, kann es sein, dass da tatsächlich stimmen von astralwesen drauf sind. allerdings trau ich mich nicht, die zu benutzen, hab viel zu viel angst, dass ich dann was wirklich grusliges zu hören bekomm. wobei es mir schon ein paar mal passiert ist, dass sich die ghost box selbst angeschaltet hat, es versucht wohl jemand kontakt zu mir aufzunehmen, darüber hab ich schon in einem thread von mir geschrieben. ich wüsste nur zu gern, ob dieses wesen gut oder böse ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kali« (19. Dezember 2016, 19:55)


    Deutschland

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2016

Wohnort: Louisville, KY

  • Private Nachricht senden

662

Montag, 19. Dezember 2016, 19:48

Ich kann das ja eigentlich, ich hab mich am anfang nur noch nicht so wirklich getraut zu sprechen... Mittlerweile klappt es super :)

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

663

Montag, 19. Dezember 2016, 21:12

Willkommen im Forum, MissWolfstange!
Die Wege deines Herrn scheinen ja sehr unergründlich zu sein.
zugleich hab ich mich aber auch gefragt, warum Gott nicht zugelassen hat, dass mir etwas passiert

und verstehe das so, dass Gott mir vielleicht nicht immer helfen kann.

Ist dein Gott nun eher bestrafend oder beschützend? Er wirkt auf mich recht widersprüchlich in seinem Verhalten.
Ich finde es seltsam einerseits sich die Mühe mit der Schöpfung sowie deren Erhalt zu machen, um dann zuzulassen, dass diese sich dann aufgrund eigens begangener Fehler selbst zunichte macht.
Außerdem, wo bleibt denn da die Freude am Entdecken, wenn dein Gott ständig regulierend auf die eine oder andere Weise eingreift?

ich bin ohnehin nicht die vorsichtigste Autofahrerin.

Zu meiner Verteidigung muss ich jetzt sagen, dass viele Kreuzungen hier total unübersichtlich sind und die Verkehrslage nicht unbedingt gut geregelt sind.

Das klingt für mich nach einer einleuchtenden Erklärung, die das Wirken eines Gottes in dem Fall außer Acht lässt. Zudem stehst du doch sicherlich in gewisser Weise unter Stress aufgrund der Situation in einem fremden Land, eventuell zudem Umgewöhnung auf PKW mit Automatikgetriebe.

Ich hatte einfach bis jetzt so unverschämt viel Glück und kann mir nicht vorstellen, womit ich das verdient habe!

Weshalb solltest du dir Glück erst verdienen müssen? Bist du nicht deines eigenen Glückes Schmied? Und heißt es nicht sogar "hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"?
Ich bin mir dahingehend überzeugt, dass du nach einer Weile der Eingewöhnung deutlich sicherer sowohl im Straßenverkehr als auch in allen anderen Lebensbereichen sein wirst.

Bezüglich dieser netten, hilfsbereiten und lebensfrohen Frau...welche Merkmale eines Engels konntest du denn an ihr wahrnehmen?
Vielleicht ist sie ja nur einfach eine religiöse (soll ja in den Staaten häufig vorkommen), lebensfrohe, nette und hilfsbereite Frau. Ich selbst kenne eine ganze Menge solcher Menschen mit diesen Eigenschaften und bezeichne sie dennoch nicht als Engel. (Wobei ich Engel nur rein mythologisch kenne.)


@Kali
Erklärst du mir ungläubigem Laien einmal fix den Unterschied zwischen Geistern und Dämonen?
Und gehst du wirklich davon aus, dass Google Apps zur Erfassung paranormaler Phänomene vertreibt? Also welche, die man selbst im paranormalen Kontext als seriös betrachten kann.
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





664

Montag, 19. Dezember 2016, 23:51

Zitat

@Kali
Erklärst du mir ungläubigem Laien einmal fix den Unterschied zwischen Geistern und Dämonen?


na gut, für die ahnungslosen:

geister sind die erdgebundenen seelen von verstorbenen menschen, die noch nicht in eine andere sphäre übergegangen sind.
dämonen sind nicht menschlichen ursprungs. in der christlichen mythologie heisst es, sie wären gefallene engel, so wie luzifer, der ehemalige lieblingsengel von gott. eines tages gab es einen aufstand im himmel, angeführt von luzifer, was zu einer himmlischen schlacht führte. sieger waren gott und seine erzengel, verlierer waren luzifer und seine anhänger. zur strafe wurden sie auf die erde gestürzt (himmelssturz). dort sollen sie als körperlose wesen bis zum jüngsten tag ihr dasein fristen, danach sollen sie für immer in der hölle sein und ewige qualen ertragen. es heisst zwar, man hat den prinzipielllen anspruch auf gottes vergebung, aber das soll nur für uns menschen gelten, nicht jedoch für die gefallenen engel. irgendwie misst gott da mit zweierlei mass. vielleicht auch deshalb, da sie unglaublich böse sein sollen. es soll auch so sein, dass die dämonen den menschen in unversöhnlichem hass gegenüber stehen, es soll eine mischung aus arroganz und neid sein. arroganz, da wir für dämonen minderwertige wesen sind (wir wurden aus schlamm erschaffen, sie aus feuer) und neid, da wir gottes liebe haben, sie haben sie aber angeblich für immer verloren. wegen diesem hass versuchen die dämonen, die menschen zum bösen zu verführen und in ihre körper zu fahren (besessenheit).
in der jüdischen mythologie heisst es, dämonen wären die seelen von vestorbenen riesen (nephilim).




Zitat


Und gehst du wirklich davon aus, dass Google Apps zur Erfassung paranormaler Phänomene vertreibt? Also welche, die man selbst im paranormalen Kontext als seriös betrachten kann.


klar, die app "ghost box" hat gute bewertungen. deinen letzten satz hab ich nicht verstanden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Djinnbeam (20.12.2016)

Selbstmacher

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2016

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

665

Dienstag, 20. Dezember 2016, 05:09

RE: Habe ich einen Engel getroffen?

Das Auto hat ziemlich viel abbekommen, mir ist aber nichts passiert. Den Vorfall habe ich dann als Weckruf gesehen, und verstehe das so, dass Gott mir vielleicht nicht immer helfen kann.

Oder dir war damit besser geholfen, daß das Auto dann kaputt war.

Zitat

Jedenfalls sind die ganzen Vorfälle erst passiert, nachdem ich sie getroffen habe und es fühlt sich so an, als hätte sie einen besonderen Draht zu Gott.

Das kann gut sein und passt aus meiner Sicht auch gut zur römischen Lehre.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

666

Dienstag, 20. Dezember 2016, 07:35

Hallo MissWolfstange, Willkommen im Forum!

Zunaechst: pass bitte besser auf Dich auf! Manchmal hat man Glueck, und zwar voellig unabhaengig von Gott, aber irgendwann hat man einfach auch mal Pech! In den USA fahren die Leute deutlich defensiver als bei uns, das koennte mit dazu beitragen, dass noch nichts passiert ist.

Die Frau im Bastelladen war mit Sicherheit kein Engel, sondern einfach eine typische Amerikanerin. Es gibt dort viel mehr stark glaeubige Leute bei uns, und Amerikaner sind allgemein sehr viel ueberschwaenglicher und freundlicher als Deutsche, die sich meist irrsinnig freue, Europaeer zu treffen, gerade in einem Staat wie Kentucky. Ich empfinde das von Dir geschilderte Verhalten als ganz normal und ueberhaupt nicht engelhaft!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (20.12.2016)

Selbstmacher

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2016

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

667

Dienstag, 20. Dezember 2016, 07:37

Die Frau im Bastelladen war mit Sicherheit kein Engel,

Wie kommst du "mit Sicherheit" darauf?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

668

Dienstag, 20. Dezember 2016, 08:28

Wieso fragst Du nicht Kali, wie sie darauf kommt, ein blauer Schatten waere ein Geist und ein roter ein Daemon?

Aber ich kann's Dir gerne sagen: Engel gehen nicht in Bastellaeden!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Selbstmacher

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2016

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

669

Dienstag, 20. Dezember 2016, 08:34

Aber ich kann's Dir gerne sagen: Engel gehen nicht in Bastellaeden!

Steht das in der Bibel?

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

670

Dienstag, 20. Dezember 2016, 09:39

Wenn's da stehen wuerde, wuerde ich's nicht glauben!

Aber bevor ich mich dazu hinreissen lasse, genauso zu "diskutieren", wie Du das tust:

Warum sollte ich geneigt sein, zu glauben, dass eine Frau, die sich genauso verhaelt wie Millionen anderer Leute auch, ein Wesen ist, dessen Existenz bis heute nicht bewiesen wurde? Da halte ich es doch lieber wie in meiner Unterschrift!
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Djinnbeam

Spukhausbewohner

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

671

Dienstag, 20. Dezember 2016, 10:01

@Kali
Danke dir für die ausführliche Beschreibung.
Ein paar Fragen bleiben dennoch. Wie du selber schilderst und nach meinem eigenen Kenntnisstand gibt es sowohl Engel als auch Dämonen in diversen religiös motivierten Mythologien. Wie geht dies mit der Entstehungsgeschichte einher, die du beschreibst?
Du erklärst mir die Herkunft anhand christlicher Vorstellungen. Wären Engel und/oder Dämonen aus morgenländischer oder anderer Überlieferung in irgend einer Hinsicht unterschiedlich bezüglich ihrer Eigenschaften oder Motivation/Einstellung den Sterblichen gegenüber?

sieger waren gott und seine erzengel, verlierer waren luzifer und seine anhänger

Welche Umstände hätten eintreten müssen, damit es zu einem anderen Ausgang dieser "Schlacht" gekommen wäre?
Was mich an dieser Geschichte gleichermaßen fasziniert wie verwirrt, ist die Annahme eines Engels, der um die Qualitäten seines Herrn (allwissend, allgegenwärtig, allmächtig usw.) bestens Bescheid weiß, sich gegen diesen erfolgreich auflehnen zu können.
Abgesehen davon, dass ausgehend von Gottes Fähigkeiten ich mich frage, weshalb er irgend eine Form der Unterstützung seitens der Erzengel bräuchte. Hätte Gott das alles nicht bereits vorhersehen bzw. wissen müssen? Und eine Umgebung schaffen können, um dem allem präventiv entgegen zu gehen?

Allerdings unterliegt diese meine Sichtweise einer sehr menschlichen Wahrnehmung. Mir zumindest bleibt keine andere.
Aber insgesamt betrachtet klingt die ganze Geschichte für mich nach einem sehr menschlichen Setting: Du hast nen obersten Feldherrn, sein bester General lehnt sich gegen ihn auf, es kommt zu einer Schlacht, der General wird verbannt usw.
Im Prinzip, neulich bei GoT...verstehst du, was ich meine?

Zitat

Und gehst du wirklich davon aus, dass Google Apps zur Erfassung paranormaler Phänomene vertreibt? Also welche, die man selbst im paranormalen Kontext als seriös betrachten kann.


klar, die app "ghost box" hat gute bewertungen. deinen letzten satz hab ich nicht verstanden.

Worauf ich hinaus will, ist die Möglichkeit einer manipulierten Software, die gutgläubige Anhänger von paranormalen Phänomenen in die Irre führen soll. Also ob die Stimmen, Geräusche und sonstigen Phänomene, die diese App angeblich aufspürt, nicht erst überhaupt von dieser App erzeugt werden. Und wenn man das nicht überprüft, denkt man sich natürlich: "Oh, tolle App! 5 Sterne! Oh, und hier gibts ja auch noch ne Zusatzfunktion, mit der ich direkt mit meiner verstorbenen Tante chatten kann, aber die kostet 2,99 Euro! Aber egal, die App hat ja schon vorher immer gut funktioniert! Und voll cool, das ist echt meine Tante, mit der ich da im Jenseits chatte, weil die weiß ja Dinge, die nur meine Tante wissen kann!"
Dass diese App aber dann nur dein Smartphone scannt und dir Infos als Gespräch mit deiner toten Tante verkauft, die du eh bereits weißt...

Ich will dich dahingehend lediglich sensibilisieren, dass in vielen Fällen die Programmierung und der Vertrieb von Apps mit vorrangig monetären Motiven einhergeht. Die wollen alle immer nur dein bestes, nämlich dein Geld.
"Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)


"Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)





Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (20.12.2016), Tina (20.12.2016)

672

Dienstag, 20. Dezember 2016, 20:00

@jimbeam: ich weiss, dass die apphersteller nur unser bestes wollen, also unser geld. :mrgreen: ich habe keinen beweis, dass diese ghost box wirklich nur das aufzeichnet, was da ist (stimmen von astralwesen) und nicht eine riesenverarsche ist und ab und zu gefakte geisterstimmen ausspuckt. das einzige, was ich weiss, ist, dass sie gute bewertungen hat.

bezüglich der schlacht im himmel und des himmelssturzes hab ich natürlich auch keinen beweis, kann sein, dass sich das auch irgendein mensch ausgedacht hat. warum luzifer andere engel anstachelte und einen krieg im himmel anzettelte, wohlwissend, dass er es mit einem allwissenden und allmächtigen gott zu tun hat, kann ich dir nicht sagen. vielleicht überschätzen sich ja auch engel, gepaart mit einer gehörigen portion hybris.
übrigens gibt es nicht nur in der christlichen mythologie dämonenglauben, sondern auch im judentum, im hinduismus und im islam. kann sein, dass es noch viel mehr sind, aber in weiteren religionen bin ich nicht bewandert.

Estebenjo

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Danksagungen: 286

  • Private Nachricht senden

673

Dienstag, 20. Dezember 2016, 21:26

Oh du Große Kali :anbet:
"Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens


Wer weiß muss nicht glauben.

DocMaT

Spukhausbewohner

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 14. September 2009

Danksagungen: 274

  • Private Nachricht senden

674

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 20:49

Hallo,

Du hast hast keinen Engel getroffen. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ne... nicht weil Engel nicht in Bastelläden gehen. Du hattest Probleme mit der Sprache. Einem Engel sollten menschliche Sprachen relativ egal sein. Du hättest Dich mit der Dame unterhalten, als ob es Deine Muttersprache gewesen wäre, selbst wenn ihr chinesisch rückwärts gesprochen hättet.

Aber trotzdem hast Du eine gute Erfahrung gemacht, die Du natürlich weiter geben kannst. Versuche andere so zum lächeln zu bringen, wie diese Frau das bei Dir geschafft hat. Stell Dir vor, das Licht, dass diese Frau in Dein Leben gebracht hat, zu verbreiten, als ob Du mit Deiner Kerze weitere Lichter anzündest. Es ist eine sehr dunkle Zeit, und jedes Lächeln mehr hilft.
Die letzten Worte des Biologen: Die Schlange kenn' ich, die is' nicht giftig!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manetuwak (21.12.2016)

675

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 21:53

ich glaub auch nicht, dass die frau ein engel war, hak es einfach als besonderes erlebnis ab.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 555 | Hits gestern: 2 706 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 425 832 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03