Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dark

Alien

  • »Dark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 30. November 2003

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Mai 2006, 15:32

Traummotiv Zähne

Es geht um folgendes: Ich träume hin und wieder mal, dass mir Zähne ausfallen, das erste Mal träumte ich, muss jetzt schätzen, mit 14 oder 15, das mir ein unterer Zahn ausfiel, natürlich war er im Nachhinein noch da, dann hatte ich bis zu meinem 20. Lebensjahr kaum so einen Traum, mittlerweile bin ich 21 und träume wieder verstärkt solche Träume, sonst fällt mir ja nur einer aus, vor ein paar Wochen z.B.: fielen mir sogar zwei Zähne aus, ich erklär euch auch mal hier kurz wie das von statten geht, wenn die rausfallen, also z.B.: waren es zwei untere Zähne und die habe ich dann so, wie bei einem Kleinkind was seine Milchzähne raushaben möchte wenn sie wackeln, mit der Zunge bearbeitet, bis sie rausfielen, hört sich ein bisschen eklig an, aber so wars, Nun, und gestern hatte ich mal wieder so einen Traum, dieses Mal fiel mir auf der rechten Seite ein hinterer Backenzahn raus, langsam wirds wirklich unheimlich. Ich hab ja mal gehört, wenn Zähne ausfallen stirbt jemand, aber ich weiß nicht, könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

gutemine

Spukhausbewohner

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Wohnort: nahe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Mai 2006, 00:43

Oh ja, das kenne ich. Meine Mutter hat dazu immer gesagt, wenn man träumt, daß einem die Zähne ausfallen, dann stirbt jemand. Ist natürlich totaler Krampf.

Ich weiß inzwischen, woher es bei mir kam - meistens hat es mit viel Streß oder innerer Anspannung zu tun (kann auch unbewußt sein).
Dann kann es passieren, daß man z.B. mit den Zähnen knirscht, d.h. die Zähne im Schlaf aneinander reibt. Oder die Zähne sehr fest aufeinander preßt. Manchmal tun einem am nächsten Morgen die Wangen weh oder ich hatte sogar ein paar mal Sand im Mund durch den Abrieb. Ist Dir sowas aufgefallen? Hast Du den Eindruck, Du bist irgendwie verkrampft? :?:
Möglicherweise verursacht das auch Schmerzen oder zumindest ein Druckgefühl - dieser Reiz wird im Traum verarbeitet und wird symbolisch mit etwas dargestellt, was man von früher her kennt (das Verlieren der Milchzähne).


Was da hilft? :?:
Erstmal sich bewußt werden, ob man gestreßt ist oder sowas - und dieses dann abstellen oder so gut wie möglich kompensieren.
Was ganz gut ist: man kann sich beim Zahnarzt eine Beissschiene machen lassen - das ist so ein Plastikding, was man nachts über die obere Zahnreihe stülpt. Dafür wird einmalig ein Abdruck gemacht. Das verhindert zwar nicht nicht das Zähneknirschen, aber die Zähne nehmen keinen Schaden mehr vom Knirschen.
Man weiß nie, wofür es gut ist.

chachak

Alien

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15. April 2006

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Mai 2006, 15:08

schau mal hier nach:

http://www.deutung.com/
GlAuBe NiE zU wIsSeN, wEr IcH bIn,
DeNn Du HaSt KeInE aHnUnG

Hollerio

Poltergeist

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

Wohnort: bei Nürnberg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Mai 2006, 16:04

Ich dacht ich les nicht richtig....

...aber anscheinend doch.
Ich habe genau das gleiche "durchgemacht" wie du, ebenfalls solche Träume exakt wie Du sie beschreibst. Zähne werden erst lose, man spielt immer mehr dran rum bis sie schließlich wirklich ausfallen :)
Krass und ich dacht schon ich spinne *g*

Hatte das eine Zeit lang ziemlich häufig, glaub das war noch in meiner Schulzeit ums Abi rum. Könnte also gut mit Streß zu tun gehabt haben. Ich weiss auch nicht mehr wann ich das letzte mal sowas hatte, ist schon ne Zeit lang her. Ich bin jetzt 24, das letzte mal könnte aber durchaus auch in der Ausbildung gewesen sein, sprich die letzten 3 Jahre. Würde zur Erklärung durch Streß passen.

Bagira

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 1. Mai 2006

Wohnort: Bautzen

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Mai 2006, 19:45

Hey euch gehts so wir mir! Ich hab früher oft geträumt das mir die zähne ausfallen! Aber ich war froh das alles noch heil war nach dem aufwachen.
Though I know I should be wary,
Still I venture someplace scary!
Ghostly hauntings I turn loose...
Beetlejuice!
Beetlejuice!!
Beetlejuice!!!

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Mai 2006, 20:25

total genial

es gibt auf dem kikaso eine sendung nahmens total genial oder so
in einer folge hatte ein mädchen den albtraum, dass ihr die zähne ausfielen und dann hat so eine "super schlaue" am nächsten tag dafür gesorgt, dass das passiert.
scheint als wäre das von vielen der horror überhaupt
Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
Smith

devilcat

Nachwuchsvampir

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 23. Mai 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Mai 2006, 18:39

Die Träume sind echt seltsam.. Aber ich würd mir mehr Gedanken machen das mit 20 oder so noch Zähne ausfallen. Ich habe meine Milchzähne vor jahren verloren und wenn jetzt noch einer locker werden würde, würde ich sofort zum nächsten Zahnarzt laufen. :)

Buh

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 25. September 2006

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 15:51

Zähne

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich ja recht skeptisch was Traumdeutung betrifft. Meistens verarbeitet man doch nur das, was sich am Tag so angesammelt hat.

Aber ich habe mal 2 bis 3 Jahre lang ungefähr jede dritte Nacht geträumt, dass mir die Zähne ausfallen. Mal sind sie brüchig geworden, sodass sie nach und nach zerbröselt sind und manchmal lagen sie ganz plötzlich alle in meiner Hand. Ich hatte richtig das Gefühl, als ob ich den Mund voller rausgebrochener Zähne hatte. Schlimm. Aber man gewöhnt sich daran. So sehr, dass ich im Traum zu meinem Papa sagte, als ich wieder Zähne in der Hand hatte, "Das ist nicht schlimm. Passiert öfter". Seit 3 Jahren habe ich schlagartig davon aufgehört zu träumen. Von einem Tag auf den anderen.
Hat jemand eine Idee bezüglich einer Deutung?
Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
Zitieren? Is nich.
Smileys? Vergiss es.

paranormal

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:49

Ja, ich habe das auch öfter gehabt...
und dann wieder ein paar jahre nicht, das ist voll eklig wenn man vor dem spiegel steht und einem die zähne blutig rausfallen :x
aber dann kam es irgendwann wieder... bevor ich meine freundin dann verloren hab...

also die traumdeutung ist ganz einfach: wenn du deine zähne verlierst , verlierst du anscheind eine wichtige person in deinem leben oder einen verwandten ...

es gibt aber noch eine traumdeutung : du könntest auch dein durchsetzungsvermögen in deinem leben verlieren ...

aber das alles kann auch irtum sein, dass du es nur so geträumt hast, weil du angst hast deine jugend zu verlieren.

hoffe ich hab dir genug geholfen, hab ja einiges drüber gelesen über zähne verlieren und so.. und viele haben diese träume

Ricya

Chefente

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 19:13

Da ich auch oft träume, Zähne zu verlieren, habe ich mich mal informiert, was das bedeuten kann.

In dem Buch über Traumdeutung(weiß nimmer wies heißt, müßte im Dachboden suchen) stand drin, das ausfallende oder bröselige Zähne bedeuten, daß der Körper eine Krankheit in sich trägt. Hab erst letzte Woche geträumt, daß ich einen Zahn verloren habe und prompt hab ich heute ne Grippe!
Muß aber nicht so offensichtlich sein! Hatte auch schon den Fall, daß mir im Traum die Zähne ausfallen und habe später einen geschwollenen Lymphknoten entdeckt. Kann also auch eine Krankheit oder Entzündung sein, die der Körper bekämpft ohne das man es gleich merkt.

LG Ricya

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 19:32

Ich hab das schon oft getraeumt und habe danach weder einen Menschen verloren noch irgendeine Krankheit bekommen. Koennte vielleicht meine Angst vorm Zahnarzt sein! :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Buh

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 25. September 2006

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 20:29

Erstmal danke für die Vorschläge und Meinungen. :lol:

Wie ich mir dachte: Nix Gutes. Wenn ich jetzt noch immer davon träumen würde, hätte ich nu aber Schiss. Ich habe (Gottseidank) danach niemanden verloren oder war krank. Vielleicht hat es was mit meinem jetztigen Mann zu tun. Seitdem ich ihn kenne, habe ich nie wieder davon geträumt. Vielleicht nicht jemanden verlieren, sondern gewinnen? Vorm Zahnarzt habe ich allerdings auch eine Riesen-Angst.

@Ricya: Das das so bei Dir zusammenpasst! Wahnsinn! Wünsche Dir keine Zahnträume.

@paranormal: Tut mir leid, dass zu hören.
Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
Zitieren? Is nich.
Smileys? Vergiss es.

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 20:36

Mir ist auch mal tatsaechlich ein Zahn abgebrochen. Und ich hatte immer Schiss davor. Daran kann es einfach liegen! Traeume muessen nicht immer was bedeuten und schon gar keine Vorahnungen sein.
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Buh

Psiball-Erzeuger

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 25. September 2006

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 20:44

Mir ist auch einer abgebrochen. Ich lief 15 Jahre lang mit einer riesigen Zahnlücke herum und habe mir nix dabei gedacht. Irgendein fieser Zahnarzt hat das dann in 5 Minuten wieder dichtgemacht. "Stört die Harmonie im Gesicht"(O-Ton fieser Zahnarzt). Nach 15 Jahren! Und keiner sagt was! Schweine! :lol:

Angst vorm Älterwerden habe ich auch nicht. Meinetwegen kann die 30 kommen. Ich stehe mit einer Bratpfanne zum Rüberhauen bereit.

Ich bin nur froh, dass das aufgehört hat. Ich habe immer so Angst um meine Schwester und um meinen Mann. Sonst würde ich vermutlich glauben, dass ihnen was passiert. Und wenn ich nächste Nacht davon träume, gebe ich einfach diesem Forum die Schuld :lol: und nehme den dritten Vorschlag von paranormal oder den von Tina. Alles schönmachen.
Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
Zitieren? Is nich.
Smileys? Vergiss es.

gutemine

Spukhausbewohner

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Wohnort: nahe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 13. Oktober 2006, 00:10

Oh ja, das kenne ich. Meine Mutter hat dazu immer gesagt, wenn man träumt, daß einem die Zähne ausfallen, dann stirbt jemand. Ist natürlich totaler Krampf.

Ich weiß inzwischen, woher es bei mir kam - meistens hat es mit viel Streß oder innerer Anspannung zu tun (kann auch unbewußt sein).
Dann kann es passieren, daß man z.B. mit den Zähnen knirscht, d.h. die Zähne im Schlaf aneinander reibt. Oder die Zähne sehr fest aufeinander preßt. Manchmal tun einem am nächsten Morgen die Wangen weh oder ich hatte sogar ein paar mal Sand im Mund durch den Abrieb. Ist Dir sowas aufgefallen? Hattest Du den Eindruck, Du warst irgendwie verkrampft? :?:
Möglicherweise verursacht das auch Schmerzen oder zumindest ein Druckgefühl - dieser Reiz wird im Traum verarbeitet und wird symbolisch mit etwas dargestellt, was man von früher her kennt (das Verlieren der Milchzähne). So erklär ich mir das zumindest.
Man weiß nie, wofür es gut ist.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 717 | Hits gestern: 10 043 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 579 586 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03