Du bist nicht angemeldet.

Ichbins

Traumwanderer

  • »Ichbins« wurde gesperrt

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Danksagungen: 32

  • Private Nachricht senden

271

Samstag, 6. April 2013, 22:30

Zitat

. In einem Brief an Eden klärte der
Ständige Staatssekretär des britischen Außenministeriums, Sir Robert Vansittart, ein
Mann von geradezu paranoider Germanophobie, seinen Minister über die wahren
Gründe des britischen Kriegseintritt auf: "Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht
etwa der Nazismus und diejenigen (in den britischen Behörden), die das bislang
noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts begriffen... Alle Möglichkeiten für
einen Kompromiß sind passé, und es wird jetzt einen Kampf bis zum Ende geben,
und zwar bis zum bitteren Ende... Wir haben mehr als genug von
(Friedensbemühungen von) Leuten wie Dahlerus , Goerdeler , Weißauer und
Konsorten." Während man in der Presse der eigenen Bevölkerung vorgaukelte, es
ginge um den Endkampf zwischen Demokratie und Diktatur, ging es in Wirklichkeit
um eine Auseinandersetzung zweier Imperien: der europäischen Kontinentalmacht
Deutsches Reich und dem britischen Empire. Statt um Ideologie ging es wie immer
um reine Machtpolitik und die Zerstörung der aktuell stärksten Kontinentalmacht.

http://www.deutschlandjournal.de/Deutsch…iedensfalle.pdf


Zitat

Daß Heß nicht aus freien Stücken in einem Akt von konfusem Heroismus und als "geflügelter Parzifal" gen Großbritannien flog, sondern einem Komplott der Briten aufsaß, ist der deutschen Forschung seit langem bekannt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bu…ug-1179770.html

Desweiteren:
https://www.youtube.com/watch?v=PSb1-BqBrsE

silvercloud

Meister des Paranormalen

    Deutschland

Beiträge: 2 417

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Wohnort: Links von da wo die Sonne verstauben tut

Danksagungen: 1247

  • Private Nachricht senden

272

Samstag, 6. April 2013, 23:41

Ich zitiere aus einer deiner Quellen:

Zitat

Die mit teilweise wenig analytischer Stringenz vorgetragene Interpretation bietet denn auch weniger eine bahnbrechende neue Deutung an. Ihr Wert liegt vielmehr in den im Anhang faksimiliert abgedruckten neuen Dokumenten, die den Forschungsstand untermauern und weiterführen. Darüber versäumt Allen jedoch, diese in den Kontext der Kriegslage einzubinden, die Motive für das Heßsche Unternehmen aufzuhellen und die Fragen zu markieren, die trotz allen Spürsinns offenbleiben


Und so eine Quelle nennst du valide um deine These zu untermauern? *kopfschüttel*
Silver

Ichbins

Traumwanderer

  • »Ichbins« wurde gesperrt

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Danksagungen: 32

  • Private Nachricht senden

273

Sonntag, 7. April 2013, 00:28

Und so eine Quelle nennst du valide um deine These zu untermauern? *kopfschüttel*

Ja stell dir mal vor, mit solche Aussagen wird kritisch umgegangen, und man findet auch wenig dazu, meist nur im rechten Lager.
Woran mag das liegen? Vielleicht daran, weil man die Geschichte mit den guten Alliierten doch so belassen möchte?

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

274

Sonntag, 7. April 2013, 00:55

Ist das so schwer nachzuvollziehen, wenn man sich die Links durchgelesen hat?

Ja, ist es. Die seriösen Quellen belegen nur das es die OSS gab (was ja nie fraglich war). Deine pseudo-esotherischen Quellen sind kompletter Nonsens.

Fakt ist, Hitler wurde von Wallstreetkreisen wie etwa vom Bankier Warburg als Treuhänder des New Yorker Bankhauses Kuhn, Loeb und Co. finanziert

Hey BOI, oder darf ich Antisemit sagen? Die Juden haben Hitler finanziert? Ich hoffe Du bist noch sehr jung, dann kann man ja noch auf Hirnregen hoffen.
Ich persönlich hab auf diesen antisemitischen Scheißdreck keine Lust.

Hitler war kein Geheimagent, sondern nur Mittel zum Zweck, wovon er selber gar nichts wusste.

ES REICHT!

LG
Ltkilgor
made my day:-) das ist eine ganz schön hohe Zahl..wie spaltet sich die auf? Zumal der Krieg nicht allein Deutschlands schuld war...es gab viele Länder, die diesen Krieg provoziert haben/hatten.

sind bei den 55mio auch stalins opfer bei?

einige behaupten auch..der 2. WK war unausweichlich..egal ob wir eine NS Regierung gehabt hätten oder nicht....

wie gesagt..diese aussage hat mich zum schmunzeln gebracht


Kriechen hier im Forum jetzt die Nazis aus ihren Löchern? Der 2.WK nicht Deutschlands Schuld??? Ah, ich vergaß. Polen hat uns ja angegriffen :hirn: . Die über 20 Millionen Toten lassen Dich wahrscheinlich auch schmunzeln, ekelhaft!

Ich bitte ernsthaft einen Mod hier einzugreifen. Diese rechtsradikale Scheiße ist nicht zu ertragen.

Doppelpost, ich weiß. Sorry!

LG
Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

275

Sonntag, 7. April 2013, 09:10

Ich vermute das April es anders meinte, nämlich das Deutschland speziell von England und Frankreich ziemlich ausgepresst wurde nach dem ersten Weltkrieg, was natürlich auch daran lag, das beide Nationen sehr hohe Schulden bei den USA hatten.

Ich würde nicht von Kriegsschuld reden, aber zumindest hat man durch dieses "Ausquetschen" den Weg für Extremisten wie Hitler sicherlich mitgeebnet.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

276

Sonntag, 7. April 2013, 16:38

Zitat

made my day:-) das ist eine ganz schön hohe Zahl..wie spaltet sich die auf? Zumal der Krieg nicht allein Deutschlands schuld war...es gab viele Länder, die diesen Krieg provoziert haben/hatten.

sind bei den 55mio auch stalins opfer bei?

einige behaupten auch..der 2. WK war unausweichlich..egal ob wir eine NS Regierung gehabt hätten oder nicht....

wie gesagt..diese aussage hat mich zum schmunzeln gebracht


Diesen Unfug kannst du doch nicht wirklich glauben, oder?

Zitat

es gab viele Länder, die diesen Krieg provoziert haben/hatten.


Beweise, Quellen, irgendetwas dieser Art? Natürlich nicht.... bei manchen Leuten frage ich mich wirklich...

Zitat

sind bei den 55mio auch stalins opfer bei?


Ah, also war Hitler nicht "ganz" so böse....

Zitat

einige behaupten auch..der 2. WK war unausweichlich..egal ob wir eine NS Regierung gehabt hätten oder nicht....


Personen mit denen ich definitiv nichts zu tun haben möchte.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Dirk

Meister des Paranormalen

  • »Dirk« wurde gesperrt

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 29. August 2008

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 863

  • Private Nachricht senden

277

Sonntag, 7. April 2013, 16:58

Was mehr als wahrscheinlich war, ist die Annahme, das Stalin auf jeden Fall Polen angegriffen hätte. Man kann mutmaßen, daß er sich Polen mit Deutschland aufteilen wollte. Wie gesagt ist das eine Mutmaßung, die man niemals beweisen werden kann; es sei denn man fände dazu eindeutige Dokumente.
Außerirdische mit Tentakelarmen haben es schwer, einen Lötkolben zu halten. (Professor Harald Lesch)

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

278

Sonntag, 7. April 2013, 17:10

Zitat

Wie gesagt ist das eine Mutmaßung,


Nicht mehr, nicht weniger. Dies als einen Fakt darzustellen ist für mich persönlich widerlich.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (07.04.2013), Kuttensau (07.04.2013), Ltkilgor (09.04.2013)

Manta

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 30. August 2008

Danksagungen: 7

  • Private Nachricht senden

279

Sonntag, 7. April 2013, 19:10

Was mehr als wahrscheinlich war, ist die Annahme, das Stalin auf jeden Fall Polen angegriffen hätte. Man kann mutmaßen, daß er sich Polen mit Deutschland aufteilen wollte. Wie gesagt ist das eine Mutmaßung, die man niemals beweisen werden kann; es sei denn man fände dazu eindeutige Dokumente.



Ehm.....wieso Mutmaßung?Es ist doch so passiert.

Ich zitiere mal Wiki.Geht schneller und der Inhalt ist in Ordnung.

"Am 17. September ließ Josef Stalin die Rote Armee auf breiter Front über die Grenzen Polens vorrücken. Hintergrund war das geheime Zusatzprotokoll zum deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt vom 23. August 1939, das zwei Tage später auf diplomatischem Wege ergänzt worden war. Demnach sollten die Flüsse Pissa, Narew, Weichsel und San die Grenze zwischen den Interessensphären Deutschlands und der UdSSR bilden. Der sowjetische Einmarsch, zu dem Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop die sowjetische Führung bereits am 3. September aufgefordert hatte, wurde vom Oberkommando des Heeres (OKH) als militärische Entlastung begrüßt. Nachdem im deutsch-sowjetischen Vertrag vom 28. September 1939 die territoriale Teilung Polens festgeschrieben wurde, blieb Ostpolen sowjetisch besetzt."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dirk (08.04.2013)

Null Eins

Spukhausbewohner

  • »Null Eins« wurde gesperrt

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 29. Januar 2011

Danksagungen: 39

  • Private Nachricht senden

280

Sonntag, 7. April 2013, 20:56

Es ging wohl eher darum, ob dies auch ohne den Pakt passiert wäre. Das ist eher unwahrscheinlich.
Außerdem ist der vor etwa 5 Jahren vermutlich überspitzt dargestellte Gedanke des Threaderstellers, den er ja primär mit seinem Eindruck vom amerikanischen Wahlkampf begründet hat, doch ohnehin schon durch die Beiträge von Zensur und Elperdido widerlegt worden.

Animus

Hexenmeister

Beiträge: 1 696

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Danksagungen: 958

  • Private Nachricht senden

281

Sonntag, 7. April 2013, 20:59

Zitat

den er ja primär mit seinem Eindruck vom amerikanischen Wahlkampf begründet hat, doch ohnehin schon durch die Beiträge von Zensur und Elperdido widerlegt worden


Durchaus, Aprils Beitrag ist jedoch frisch un konnte jedenfalls von mir nicht unkommentiert bleiben.
Da kommt einem Galle hoch.
Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

Der Beitrag von »Null Eins« (Sonntag, 7. April 2013, 21:21) wurde vom Benutzer »Rônin« gelöscht (Freitag, 20. Juli 2018, 16:54).

Der Beitrag von »Animus« (Sonntag, 7. April 2013, 21:55) wurde vom Benutzer »Rônin« gelöscht (Freitag, 20. Juli 2018, 16:54).

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 291

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 879

  • Private Nachricht senden

284

Freitag, 20. Juli 2018, 17:01

FBI: Hitler Didn’t Die, Fled To Argentina – Stunning Admission
https://yournewswire.com/fbi-hitler-didn…ning-admission/
https://vault.fbi.gov/adolf-hitler/adolf…t-01-of-04/view



Puh, Hitlers Ende ist schon insgesamt n bisschen merkwürdig. Dass er, wie zig andere Nazis, irgendwie nach Argentinien geflohen ist, ist definitiv eine der Verschwörungstheorien, bei denen es mich nur bedingt umhauen würde, wenn sie bewiesen werden würde.
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 801 | Hits gestern: 4 051 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 215 361 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03