Du bist nicht angemeldet.

elperdido

Meister des Paranormalen

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Februar 2007, 07:06

Dass Unterbewusstsein wird ständig beeinflusst , aber nicht willentlich ...

was das "Phänomen" Pechvogel oder Glückspilz angeht ...das liegt nur an verschiedenen Wahrnehmungen , die natürlich auch das Verhalten beeinflussen ...wer pessimistisch ist , wird jede negative Erfahrung überbewerten , und natürlich nur auf den nächsten Fehler warten ...durch diese haltung wird er unsicher , was sich natürlich auch in seiner azusstrahlung wiederspiegelt ...er wird noch unsicherer und vorsichtiger ...jedes runtergefallene Ei , wird sich als Bestätigung seinen pechvogeldaseins unauslöschlich in sein gedächtnis brennen , wobei ihm sicher nicht mehr Eier runterfallen , als einem Glückspilz , doch bei letzteren wird dies nicht groß beweertet , abgespeichert und beeinflusst sein Verhalten ...Wer wills chon mit einem Pechvogel oder Pessimisten zusammensein ?????

  • »Phobophobia« wurde gesperrt

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Februar 2007, 07:41

Mal ein anderes Beispiel für den Eingriff ins Unterbewusstsein ist die Hypnose oder das luzide träumen, wo man erlernen kann das Unterbewusste bzw. seine Träume zu steuern.

Glück

Philosophie des Glücks

Ist Pech und Glück das einzige was ihr mit Unterbewusstsein verbindet?
.
Die drei schmerzvollsten Dinge der Welt:

Etwas zu brauchen, das man hasst - Jemanden zu lieben, der einen zerstört - Jemanden zu vermissen, den man liebt.

Foxy Mulder

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Februar 2007, 15:32

Ich halte nebenbei gesagt den Realismus für besser als den Pessimismus oder den Optimismus. Der Realismus sucht eher das Gleichgewicht und richtet sich an beiden Anschauungen aus, denn es gibt zu fast allen Dingen jeweils positive und negative Seiten und somit auch jeweils eine Grundlage für eine negative oder positive Herangehensweise.
Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.

(Oscar Wilde)

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 2 725 | Hits gestern: 8 923 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 408 944 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03