Du bist nicht angemeldet.

Ricya

Chefente

  • »Ricya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Februar 2007, 12:10

Massenaussterben

Der Tasmanische Teufel ist von einer Krebsart befallen, die den Wissenschaftlern Rätsel aufgeben. Er überträgt sich durch Bisse der Tiere. Leider ist dadurch der Bestand der Teufel dramatisch gesunken:

[url=http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,450831,00.html]www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 31,00.html[/url]

Beängstigend! Wenn Tiere von so einer seltsamen Krebsart befallen werden können, vielleicht bsteht die Gefahr auch irgendwann für den Menschen! :shock:

Ich hoffe jetzt erstmal, das es den Wissenschaftlern gelingt, den tasmanischen Teufel zu retten.

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Februar 2007, 20:05

Naja, beim Menschen wird die Gefahr der Uebertragung durch Bisse eher gering sein :)
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Ricya

Chefente

  • »Ricya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 28. September 2006

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 854

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2007, 09:31

Sag´das nicht! GGrrroaaaarrr! :lol:

Nein im ernst. Da hast Du natürlich recht. Aber da er durch Bisse übertragbar ist, folgere ich daraus, daß er schon fast ähnlich wie HIV ist, also Kontakt von Speichel und Blut. Und stell Dir mal vor, dieser Krebs wäre vom tasmanischen Teufel auf den Menschen übertragbar.......wah, mag gar nicht daran denken! :?

Lg Ricya
_______________________________

Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

sertis

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 6. Juli 2006

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Februar 2007, 14:53

Ich fände es sehr bedauerlich, würden sie aussterben. Dafür sind sie einfach viel zu niedlich! :-( Da bleibt nur auf die Forschung in der Medizin zu hoffen.

Corvus Corax

Geisterjäger

Beiträge: 785

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2009

Wohnort: Oldenburg, Niedersachsen

Danksagungen: 503

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. Juni 2015, 12:06

Großes Massensterben unter Saigaantilopen

Hallo!

Die meisten von euch haben sicher schon davon gehört und sich vielleicht schon selbst die eine oder andere Theorie zusammengebaut.
Es geht um das große Massensterben unter den sehr seltenen Saigaantilopen, welches sich vor einer Woche zutrug. Dabei wurde ein Drittel des weltweiten Gesamtbestandes ausgelöscht. Einige vermuten eine Seuche als Ursache des Massensterbens, andere Raketentreibstoff.
Was denkt ihr?


http://www.tagesspiegel.de/wissen/saiga-…n/11861430.html

Augenzeugenbericht, Video:
https://www.facebook.com/Andreas.Kieling…?type=2&theater




Gruß, Sina
"Man behauptet von mir, ich sei wahnsinnig - aber es ist doch die Frage, ob der Wahnsinn nicht die höchste Stufe der Durchgeistigung ist."
-Edgar Allan Poe

"Ausländer sollen anständiges Deutsch sprechen? Was ist "anständiges Deutsch"? Die meisten Kölner können schon in der Eifel nicht mehr nach dem Weg fragen."
-Volker Pispers

Tina

Lebendes Mysterium

    Deutschland

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 824

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Juni 2015, 08:43

Na also....in dem Artikel steht doch, dass es schon in der Vergangenheit immer wieder Massensterben gegeben hat. Dass Tierbestaende immer mal auf natuerlichem Wege durch Seuchen reduziert werden, ist doch bekannt. An Raketentreibstoff glaube ich nicht, denn dann, wie auch schon im Artikel steht, wuerden nicht nur diese Saiga-Antilopen dabei sterben, sondern auch andere Tiere.

Trotzdem ganz fuerchterlich. :(
Tina

Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!

Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

Rônin

Moderator

    Deutschland

Beiträge: 3 395

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: NRW

Danksagungen: 901

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 18. September 2018, 15:29

Es gab in der Geschichte der Welt sechs gigantische Extinktions-Ereignisse; im sechsten, vom Menschen verursacht, befinden wir uns aktuell.

Extinction is a natural process, but it’s happening at 1,000 times the normal speed
https://theconversation.com/extinction-i…mal-speed-99191
"I knew this day would come. Now that it's here, it seems so sudden, and at the same time as if it took forever.
I know this opponent well..."

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 185 | Hits gestern: 11 070 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 13 532 909 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03