Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

coldculture

Verschwörungstheoretiker

  • »coldculture« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 20. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. März 2007, 14:11

CERN und der Large Hadron Collider

Hey liebe Forumsfreunde,

das habe ich bei der Frankfurter Allg. Zeitung gefunden. Ein Teilchenbeschleuniger der den Urknall simulieren soll. Dadurch könnte doch auch ein Paralleluniversum entsehen. Schaut es euch an...sehr interessant...

F.A.Z Teilchenbeschleuniger
Stelle alles in Frage, denn erst dann bekommst du die Antwort

Schnoeddel

Spukhausbewohner

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 4. April 2005

Wohnort: Flensburg

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. März 2007, 14:34

Ich find dieses GErät ja einfach zu cool. Eine unglaubliche Anlage.

Laut diesem Zeitreisenden Typen (Namen vergesen) müsste man dort ja sogar schon die Möglichkeit des Zeitreisens mit 2 gegenüberliegenden Singularitäten entdeckt haben. Jaja!

Dagoba

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 3. März 2007

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. März 2007, 14:55

Aber wenn es schief läuft sind wir alle am A****. Aber an sich eine sehr gute wissenschaftliche Einrichtung und Idee. Hoffe es wird uns vom grossen Nutzen sein.

Realist

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. März 2007, 20:41

Was soll den bitte schön schiefgehen? Allerhöchstens ein Stromausfall und ein Ausfall der Notstromagregate, und der Schwungräder, dann fliegen dir die Magnetfelder um die Ohren. Ergibt ne riesige Explosion die dir die Anlage wegruppt. Ansonsten kann da nicht allzuviel passieren.
Wenn ich richtig gerechnet habe, wiegen die Protonen zusammen nicht mal ein halbes Milligramm... da kann nicht allzuviel passieren.

Dagoba

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 3. März 2007

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. März 2007, 23:46

War das mit dem Teilchenbeschleuniger nicht das wo sich auch unter Umständen ein schwarzes Loch bilden könnte? So habe ich das jedenfalls in Errinerung.

coldculture

Verschwörungstheoretiker

  • »coldculture« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 20. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. März 2007, 13:22

ein scwarzes Loch..nicht schlecht...ist das Ding dann stabil und könnte man es kontrollieren ?!?!?! Wäre schon ne krasse Sache
Stelle alles in Frage, denn erst dann bekommst du die Antwort

Schnoeddel

Spukhausbewohner

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 4. April 2005

Wohnort: Flensburg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. März 2007, 14:04

Richtig, man könnte kleine Microsingularitäten kreiren meine ich. Aber ob man das kontrolliert tun kann weiss ich nicht.

coldculture

Verschwörungstheoretiker

  • »coldculture« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 20. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. März 2007, 18:53

Wow überlegt mal was dann alles möglich wäre?! Reise in andere Dimensionen, Zeitsrpünge evtl. sogar Teleportation??? ;)
Stelle alles in Frage, denn erst dann bekommst du die Antwort

Realist

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. März 2007, 10:39

"Reise in andere Dimensionen, Zeitsrpünge evtl. sogar Teleportation???"
- ich fasse es einfach mal als Witz auf ;)

na und, dann entstehen schwarze Löcher, nur sind die dann so winzig, dass sie unmittelbar zerstrahlen. (siehe Hawkingstrahlung)

Wenn man dazu die Gleichung t=M hoch 3 /(3 mal N) benutzt mit N= 3,968 mal 10 hoch 15 und für M 2 Protonenmassen, komme ich auf eine Zerstrahlungzeit von:
3,14 * 10 hoch -97 s
Also eine Null mit 96 nullen dahinter und dann ne 3
Also: 0,000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 314 sekunden....

Dagoba

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 3. März 2007

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. März 2007, 10:43

Den Bericht den ich gelesen hatte meinten sie, es bestehe eine geringe Chance das sich das schwarze Loch ausweiten könnte und, naja die Welt dann in sich verschlingen könnte.

Schnoeddel

Spukhausbewohner

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 4. April 2005

Wohnort: Flensburg

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. März 2007, 10:47

Kann eine derart kurze Zeit schon langen damit etwas von dem schwarzen Loch "verschluckt" wird?

Namronia

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 18. März 2007

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 18. März 2007, 15:17

ist das net so, dass ein schwarzes loch alle atome an "sich ran zueiht" und damit immer größer wird?

also jedes schwarze loch (auf der erde) würde sie auf jeden zerstören

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. März 2007, 07:01

ja man will mit dem Beschleuniger schwarze Löcher herstellen. Dies ist aber nur möglich wenn es mindestens 8 Dimensionen gibt (sonst reicht die Energie des Beschleunigers nicht aus). Diese schwarzen Löcher zerstrahlen aber extrem schnell (ich glaub ich habe 10^-21 Sekunden oder so gelesen). Sorgen brauchen wir uns so und so nicht machen, da solche Energien auch in der Atmosphäre von der kosmischen Strahlung auftreten. Ein schwarzes Loch zieht auch so gut wie nichts an (es bräuchte eine hohe Masse um dies zu tun). Selbst wenn sich ein Teilchen im schwarzen Loch verirrt wird das die Zerstrahlungszeit nur wenig verlängern. Interessant finde ich, dass dieser Beschleuniger mit Supraleitermagneten arbeitet und das mit mehreren 1000 Liter supraflüssigem Helium (steht aber auch im Artikel vom Post 1).
Wie auch immer der Beschleuniger wird wohl einige Theorien ins wanken bringen und andere bestärken. Ich bin mehr als gespannt auf die Ergebnisse.

Knauser

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: Nürtingen - BW

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. April 2007, 21:50

ich würd mal sagen das wenn es passiert mit dem schwarzen loch es sich so schnell ausbreitet das unsere errde dann weg is und wir natürlich auch die idee mit dem kontrollieren eines schwarzen lochen is interresannt doch denke ich weniger das man es schaffen kann dies zu kontrollieren müsste man relativ schnell sein und eine technologie weit über unserem aktuellen status haben (oder?)

chill

Alien

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 25. August 2007

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 26. August 2007, 17:27

mhh also ich habs nichmehr genau im kopf aba ich hab auch schonmal iwo inem bericht inem fernsehn gesehndas swas wie exotische materie entstehen könnte. und die hatt wohl auch ne erdvernichtenden kraft. will aba jez nix falsches sagen sind nur errinerungen.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 711 | Hits gestern: 3 343 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 417 399 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03