Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr. T

Traumwanderer

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 26. September 2007

Wohnort: Gera

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 19. Oktober 2007, 20:18

@chill
Heißt es nicht, das man mit exotischer Materie SL bilden könnte? Wer weiß was man damit alles anstellen kann?
Die Wahrheit braucht keinen IQ.

TWONKY

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 8. Juni 2006

Wohnort: Da wo die Vws herkommen

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 19. Oktober 2007, 20:44

Omg. Schwarze Löcher hier auf der Erde?!
Wisst ihr eigentlich, wie viel Energie man erstens aufbringen müsste, um ein schwarzes Loch zu erzeugen? Das Projekt oder das Vorhaben würde schon daran scheitern, dass es Schichtweg zu Teuer wäre.
Und wenn ihr mal ein Paar Dokumentarfilme gesehn Habt, wisst ihr auch, dass ein Schwarzes Loch in etwa so Gross wie 1 Zehntel Atom ist, und eine so grosse Dichte hat, dass es nur den Winzigsten Bruchteil einer Sekunde bräuchte, um die Komplette Erde zu verschlingen.
Und Wie stellt ihr euch das vor, ein Schwarzes Loch zu "kontrollieren"?
Nehmen Wir mal an, es Gelänge wirklich, ein Schwarzes Loch zu erzeugen und in Schach zu Halten. Ich denke, Man müsste ungefähr 10 Atomkraftwerke betreiben, um die Kontrolle auch nur eine Halbe Minute aufrecht zu erhalten.
"Ach, Romeo, ich wollt, sie wär ein Arsch,
weit offen für dein bestes Teil."

(Shakespeare, Romeo & Julia, Szene 7)

Ach ja, und schreibt meinen namen bitte nicht GECAPST, es handelt sich hier um einen Fehler.. xD

res

Herr der Zahlen

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 19. Oktober 2007, 21:02

Wenn es wirklich mehr als unsere 3 Raumdimensionen existieren braucht man gar nicht so viel Energie (Der LHC reicht dafür aus).
Ein winziges Schwarzes Loch würde schon längt zerstrahlt sein, bevor es überhaupt was aufsaugen könnte. Außerdem was soll so ein Leichtgewicht denn saugen?
Und ich kann es nicht oft genug erwähnen, die kosmische Strahlung hat teilweise deutlisch höhrere Energien als der LHC aufbringt. Also kann beim LHC nichts passieren was der Erde schaden könnte (Außer vielleicht der CO2-Ausstoß bei der Produzierung des benötigten Stroms).
Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
Tötet alle Schmetterlinge!

vodkanator

Spukhausbewohner

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Wohnort: Irgendwo zwischen Nirgendwo

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 23. September 2008, 23:40

Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

In letzter Zeit hat man mehrere berichte über Ashtar Sheran* und seiner Sternenflotte ( die den Planeten Erde Bewacht ) gehört oder gelesen.
* sowie noch weitere ALien-Mitteilungen --> E-Mails, Videos, Audio-Dokumente,etc..



Wenn den Heinis wirklich alles Bekannt ist und wenn sie wissen was mit uns geschieht, wieso haben sie uns dann nichts von einem wohlmöglich erschaffenden Schwarzen Loches dank dem LHC berichtet?
Geschweige denn "überhaupt" vom LHC oder Cern gesprochen. Wieso haben sie uns nicht davor gewarnt??
Man Bemerke sie "sind nur bei uns um uns zu schützen und wenn Cern wirklich so gefährlich sein sollte dann hätten sie was unternehmen sollen.
FÜr mich ist das ehrlich gesagt der Beweis dass es sie nicht gibt, sondern dass sie irgendjemand (Sekte oder so) erschaffen hat um seine Macht spielen zu lassen.

Wenn einem noch unklar sein sollte wär er/es ist oder mehr darüber erfahren will:

http://wwwuser.gwdg.de/~agruens/UFO/ufo_apdx/ashtar.htm
http://home.arcor.de/chaan/phoenix/seiten/ashtar.htm

Ps: Ashtar Sheran ist nur einer/es unter vielen. Ich hab nur einen als Beispiel genommen, sonst wärs zu viel.

Also Runde frei ;)
Warum trauerst du dem Mantel nach, den man dir stahl, wenn du dir, mit der dir verblieben Zeit, einen Neuen kaufen könntest.

"In diesem Sinne..."
Prof. Dr. Harald Lesch

TAURUS

Traumwanderer

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. September 2008, 00:24

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Zitat

und wenn Cern wirklich so gefährlich sein sollte dann hätten sie was unternehmen sollen.

Tja - WENN. Ist uns denn was passiert? Vielleicht wussten unsere extraterrestrischen Beschützer ja einfach, dass ganz sicher nichts passieren kann. Ein echter Beweis gegen ihre Anwesenheit ist das jedenfalls nicht.
Wird aber wohl trotzdem Quatsch sein, das mit unseren außerirdischen Schutzengelchen. Wenn ich mir das Logo vom Herrn Ashtar so anguck, kommt mir das irgendwie zu menschlich aufgemacht daher. Sieht ja beinah aus wie ein Verkehrszeichen oder das Wappen von nem Fußballklub. :P
Abgesehen davon: Wenn ich jetzt die Treppe runterfall und mir den Hals brech oder einfach nen Herzinfarkt krieg, was hab ich dann davon, dass Lord Ashtar mit seinem Schutz-Kommando da oben die "Menschheit" (was für ein abstrakter Begriff :roll: ) beschützt?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.”
David Ben Gurion (1886-1973), isr. Politiker
Duerme. La noche es larga, pero ya ha pasado.
Vicente Aleixandre

tomtom

Poltergeist

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 9. April 2006

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 24. September 2008, 01:42

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Wieso ? Die Truppe da oben hat das Teil (LHC) doch schon sabotiert:

Teilchenbeschleuniger steht bis zum Frühjahr still !! ...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc…,580064,00.html



:mrgreen:

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 24. September 2008, 02:31

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

@vodkanator:
Herrlich! Bitte mehr davon. Diese Spinner sind eigentlich unerträglich, sorgen aber immer für Unterhaltung :winks: !
Ich würde mal gerne einen Menschen kennen lernen der an diesen Murks glaubt, ist mir leider noch nicht möglich gewesen.

Lg Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

Schattenkanzler

Hexenmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Wohnort: zurück in Köln

Danksagungen: 90

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 24. September 2008, 08:00

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Da sagte was mein Freund :lol: , ich kann persönlich kaum glauben das es Menschen gibt, die so einen hahnebüchernen Unsinn als Wahrheit titulieren würden.
Also wer an so einen Humbug glaubt, dem ist glaube ich kaum mehr zu helfen, denn sowas kommt im Medienzeitalter dabei raus, wenn irgendwelchen Couchkartoffeln vom zuviel GZSZ und Telenovela gucken die Birne mürbe geworden ist, anders kann man ich mir so einen Hirnrissigen Schwurbelfug nicht erklären. Oder irgendwelche Pseudo-zurück-in-die-naturfreaks die falschen Pilze gegessen haben, oder was weiß ich, oder vielleicht war die Morgentoilette großer Mist, ich kommt dann auch immer auf die beklopptesten Gedanken, während ich am Klo verzweifelt versuche den Wunschschiss(siehe "gute Witzetread") loszuwerden, und ich kann mir vorstellend das geistig nicht gefestigte Leuten beim qualvollen drücken und drängen auf dem Pott denken sie hätten eine Telethrill mit Ashtar...oder sowas in der Art :lol: .
Naja jedenfalls sind diese Geschichten fürs WC, und die gehören auf den Dung der Internationalen Medienlandschaft, und nicht in die Köppe total verzweifelter EMO-Eso-Teenies ;)
Also nein meine lieben MitPP`ler ich denke die sind höchstens für einen Lacher gut, und weiter nichts immer wieder erheiternd, aber leider leider eher was für unsere Witzeecke ;).

Trotz meiner harschen Worte finde ich es gut das vodkanator dieses Thema auch mal von der ernsthaften Seite betrachten möchte, immerhin gibt es tatsächlich arme Seelen die auf einen solchen Unsinn hereinfallen, und da ist es wichtig denen die Ungereimteiten und die Unmöglichkeiten der Aussagen dieser Esofreaks vor Augen zu führen, bei dem einen oder anderen hilft es vielleicht ja doch noch. :mrgreen:

amüsierte Grüße euer Schattengalatiker :winks:
Wenn das, was du sagen möchtest, nicht schöner ist als die Stille, dann schweige!

Petestor

Spukhausbewohner

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Wohnort: Straubing

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 24. September 2008, 09:47

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Also Ungereimtheiten würde ich nicht gerade sagen. Vielleicht ist LHC ja total ungefährlich und es sind nur einige Spinner die Panik verbreiten. Desweiteren funktioniert LHC ja im Moment nicht.

Aber noch zu Ashtar Sheran, wer glaubt an diesen totalen Schwachsinn??????????
Tod ist nicht was ewig liegt, bis dass der Tod die Zeit besiegt

vodkanator

Spukhausbewohner

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Wohnort: Irgendwo zwischen Nirgendwo

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 24. September 2008, 16:08

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Dies beweist auch noch nur wieder das Menschen unordentlich sind und ihr meistes Befreiungs Geschwätz aus dem Hirn ziehn ohne darüber nachzudenken dass es in die Realität passt. Ich bin genauso der Meinung wie bei Schattenkanzler dass es einffach irgendwelche Teenies witzig fanden son Schwachfug ins Netz zu stellen.

Ich bin grad DAbei selbst ein Buch (naja eher Text^^) zu schreiben der dem Lacerta bericht ähnelt. Das Buch soll "Der Atrecal-Bericht" heisen, werde ihn wahrscheinlich auch in kürze hier rein posten
Warum trauerst du dem Mantel nach, den man dir stahl, wenn du dir, mit der dir verblieben Zeit, einen Neuen kaufen könntest.

"In diesem Sinne..."
Prof. Dr. Harald Lesch

Matze78

Nachwuchsvampir

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 27. August 2008

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 24. September 2008, 17:03

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Zitat von »"vodkanator"«

Dies beweist auch noch nur wieder das Menschen unordentlich sind und ihr meistes Befreiungs Geschwätz aus dem Hirn ziehn ohne darüber nachzudenken dass es in die Realität passt. Ich bin genauso der Meinung wie bei Schattenkanzler dass es einffach irgendwelche Teenies witzig fanden son Schwachfug ins Netz zu stellen.

Ich bin grad DAbei selbst ein Buch (naja eher Text^^) zu schreiben der dem Lacerta bericht ähnelt. Das Buch soll "Der Atrecal-Bericht" heisen, werde ihn wahrscheinlich auch in kürze hier rein posten


Hui da bin ich aber mal richtig gespannt auf dein Buch!

Naja der 14. Oktober Fred ist ja geschlossen :winks: Also geht es hier jetzt weiter :?:

Die Glaubwürdigkeit dieses ganzen gechannele tendiert bei mit = 0, aber wer weiß, vieleicht trinken wir ja wirklich am 14. Oktober ein Bierchen im Garten, hoffentlich macht das Flagschiff der Galaktischen Föderation auch das Wetter schön....


Viele Grüße

Matze

vodkanator

Spukhausbewohner

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Wohnort: Irgendwo zwischen Nirgendwo

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 24. September 2008, 19:31

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

naja, ich glaub nicht.

Wird wahrscheinlich wieder wegen "Kostengründen" verschoben^^.
Ich werde aber jedoch dem drausen sitzen und warten bis was passiert.
Und wer weis, vielleicht bringen sie uns nen neuen Spore Patch mit x)

DAs mit meinem Buch könnte noch n bisschen dauernd ( Kreative Lücke sprich mir fällt nix mehr ein :/ )
Warum trauerst du dem Mantel nach, den man dir stahl, wenn du dir, mit der dir verblieben Zeit, einen Neuen kaufen könntest.

"In diesem Sinne..."
Prof. Dr. Harald Lesch

vikynator

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 25. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 24. September 2008, 20:42

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Lol...........
Mir fällt ein Zitat ein: Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Universum und die menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Univrsum nicht sicher bin. :mrgreen:

Ltkilgor

Geisterjäger

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 460

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 25. September 2008, 01:42

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

@Schattenkanzler:

Absolut Hombre! WORD! Am lustigsten sind die Namen:
Andromeda REX und Kaptitän Avalon! Das ist um längen besser als Kampfstern Galactica mit Apollo und Starbuck. Aber ich glaube Ashtar heißt jeder in diesen Eso-Zirkeln :). Das ist Comedy pur.

@vodkanator:
Dank Dir nochmal für die Links, haben die letzten Tage für ein lächeln gesorgt!

Lg Ltkilgor
Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
Nietzsche
Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
Karl Kraus

30

Donnerstag, 25. September 2008, 01:57

Re: Ungereimtheiten zwischen Ashtar Sheran und dem LHC

Irgendwie muss ich dabei an Perry Rhodan denken. :mrgreen:


Also es wird bestimmt Leute geben die das alles Ernst nehemn und sich im Internet gegenseitig bestätigen das alles Real ist.

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 1 901 | Hits gestern: 2 867 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 420 456 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03