Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: :: Paraportal.org :: Das Forum für Grenzwissenschaften. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 2. Mai 2007

Wohnort: Neuwied

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Mai 2007, 17:29

es gibt kein ,,nichts"
.::Bushido 4Ever!::.

SoulWind

Ehrenmitglied

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 23. Februar 2004

Danksagungen: 2

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. Mai 2007, 18:02

"Nichts" sieht gar nicht aus.

"Nichts" hat auch keinen Raum, nimt also auch keinen Raum ein. Es hat also auch gar keine Grösse oder räumliche Ausdehnung, denn sonst wäre es nicht mehr nichts (sondern "leerer" Raum).
Also sieht es gar nicht aus.
Je weniger jemand weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß.

feanor

Spukhausbewohner

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 24. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Mai 2007, 18:09

Also ich hätte ja zuerst gedacht das "Nichts" ist das komplette Vakuum, also ein Ort an dem es keine Materie gibt. Dann ist mir wieder die Schwarze Materie eingefallen, die ja überall sein soll. Folglich gibt es im Vakuum kein "Nichts", weil da die Schwarze Materie ist. Also ist in unserem Universum nirgends nichts. Dann die Frage: Was ist außerhalb unseres Universums? Außerhalb aller Universen? Nichts. Zuerst würde ich auch behaupten, dass Nichts farblos ist, da ja Nichts auch das Fehlen von Licht bedeutet.
Doch ist das Nichts auch das Fehlen jeglicher Definition? Definiere ich das Nichts als eine Art Gegenstand, als etwas, dass es gibt. Dann ist das Nichts doch Etwas, also gibt es das vollkommene Nichts gar nicht. Sage ich "Außerhalb unseres Universum ist nichts." dann ist dort ja etwas. Nämlich Nichts. Also ist das Nicht nicht leer, sondern bis obenhin gefüllt mit Nichts. Deswegen gibt es Nicht nicht, denn überall wo Nichts ist ist etwas...
Gurth an Glamhoth!

Chloe

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2006

Wohnort: Irgendwo in Hessen

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:08

Zitat

Das Nichts ist natürlich Schwarz...denn Licht = Photonen= Materie...wenn es fehlt ist es dunkel also Schwarz.


Ich hab' irgendwo mal gelesen, dass die Dunkelheit, also Schwarz, das einzigste ist, was immer irgendwo zurück bleibt. weil wenn nichts anderes da ist, würde es immer nur Dunkelheit geben. Oder so o.o Ich weiß aber auch nicht mehr wo.

Bin mir jetzt nicht sicher, ob das Logisch ist:
Aber wenn wir Menschen in das Nichts schauen, dann gibt es dort, weil es ja das Nichts ist, kein Licht. Also ist alles Dunkel. Also wäre das Nichts Schwarz. In unserer wahrnehmung. Und vielleicht ist es das einzigste was wir sagen können - Wie das in unserer Wahrnehmung ist, das Nichts.
"Es hört doch jeder nur, was er versteht."
Goethe
________

Ja, guck' mal. Der Stein da, der liegt einfach so da. Der existiert einfach nur so, Wahnsinn, wie viel wir gemeinsam haben, oder?

feanor

Spukhausbewohner

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 24. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:16

Es gibt kein Nichts.

Alles, was wir uns vorstellen können, begründet sich auf Objekte auf Orte, auf Körper und Räumlichkeiten. Das Nichts, das absolute Nichts ist weder Körper noch irgendein Ort außerhalb des Universums. Es ist überhaupt nichts und kann deswegen nicht so gedacht werden, wie es vllt beabsichtigt ist. Unsere Denkweise lässt dies schlicht und einfach nicht zu.

Soulwind hat alles gesagt:

Zitat

"Nichts" hat auch keinen Raum, nimt also auch keinen Raum ein. Es hat also auch gar keine Grösse oder räumliche Ausdehnung, denn sonst wäre es nicht mehr nichts (sondern "leerer" Raum).
Also sieht es gar nicht aus.


Es sieht nicht aus und deswegen können wir es uns nicht vorstellen. Es hat kein "Bild".
Gurth an Glamhoth!

Ategato

Psiball-Erzeuger

  • »Ategato« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:17

Hey Leute seht mal, was ich gefunden habe:

Zitat

...Wenn Schwarz denn überhaupt eine Farbe ist – eine Frage, an der sich die Geister nach wie vor scheiden. Schwarz ist entschieden unbunt, und in vielerlei Hinsicht der Inbegriff der Abwesenheit aller Farbe, das Nichts. Physikalisch gesehen ist Schwarz die Farbe eines nichtleuchtenden Körpers, der alles Licht schluckt. Ein Schwarzes Loch im Universum ist ein Gravitationsfeld solcher Stärke, dass weder Materie noch Licht oder Information ihm entkommen können...


Dih Kwälle :mrgreen:

@ gary1
Man könnte es doch mit den schwarzen Löchern in Verbiindung bringen ^^

Chloe

Bermudadreieck-Umflieger

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2006

Wohnort: Irgendwo in Hessen

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:19

Zitat

Es gibt kein Nichts.


steht doch dann aber leicht im Widerspruch zu:

Zitat

Unsere Denkweise lässt dies schlicht und einfach nicht zu.


Oder?

Aber es ist ja auch sehr gut Möglich, dass es das Nichts gibt, als etwas, dass zwar unserer Vorstellung entspricht, aber wir nicht definieren könnten, weil wir nicht fähig dazu sind es uns vorzustellen / es wahrzunehmen.
Praktisch, wir haben die Idee, dass es das Nichts geben könnte, können aber nicht sagen wie es aussieht, weil es nicht in unserer Möglichkeit steht das zu denken.
"Es hört doch jeder nur, was er versteht."
Goethe
________

Ja, guck' mal. Der Stein da, der liegt einfach so da. Der existiert einfach nur so, Wahnsinn, wie viel wir gemeinsam haben, oder?

Ategato

Psiball-Erzeuger

  • »Ategato« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 3. Mai 2007, 20:40

Zitat

Praktisch, wir haben die Idee, dass es das Nichts geben könnte, können aber nicht sagen wie es aussieht, weil es nicht in unserer Möglichkeit steht das zu denken.


Richtig! Und durch solche Diskussionen, wie wir sie grade führen, erweitern wir unser Bewusstsein und werden irgendwann dazu fähig sein wenigstens im Ansatz zu erklären, wie das Nichts aussieht. Vielleicht hat es ja eine uns noch unbekannte Farbe? Sehen könnten WIR es nicht, aber es irgendwie beweisen (falls es überhaupt der Fall einer unbekannten farbe ist). Wir können uv-licht auch nicht mit bloßem Auge sehen, aber bewiesen ist es schon längst.

Also logisch gedacht, gibt es das Nichts wirklich nicht. Aber die Frage taucht trotzdem auf, weil es vor ALLEM einen Anfang gibt. Und davor war nunmal nichts! Jedenfalls kann ich mir "jetzt" nichts anderes vorstellen. Also schreibt, damit wir durch unsere Posts vielleicht auf neue Ideen kommen...

feanor

Spukhausbewohner

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 24. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 3. Mai 2007, 22:54

Chloe,
Ich denke das "Nichts", so wie wir es uns vorstellen, existiert nicht, weil es kein richtiges "Nichts" ist. Eben weil wir uns das reale Nichts, sollte es es tatsächlich geben, nicht vorstellen können.
Als Beispiel: Das Gegenteil der Existenz ist doch die Nicht- Existenz oder? Das Fehlen jeglicher Existenz. In der Wissenschfft gibt es das aber nicht mehr. Es gibt Anti- und Schwarze- Materie--- aber nicht "Nichts".
Und sobald wir sagen: "Was ist dort, wo Das nicht ist?" definieren wir schon ein Objekt, dass in unseren Gedanken existiert--- es kann also gar nicht Nichts sein.


Vielleicht hätte ich sagen sollen "das Nichts existiert nicht für uns".



Pseudo1, hätte es eine Farbe wäre es nicht mehr Nichts, sonder eben ein Objekt, dass eine Farbe hat, was ja wohl ein eindeutiges Indiz dafür ist, dass es existiert.


Ich halte diese Diskussion für unsinnig und glaube nicht, dass wir irgendwann zu einem Ergebnis kommen werden. Allein die unglaubliche Tatsache, dass wir existieren und uns Gedanken über unsere Nichtexistenz machen, schließt schon aus, dass wir es verstehen können, da unser ganzes Vorhandensein ja auf Existenz beruht. Auf Dingen die nunmal da sind und nicht auf Dingen, die nicht da sind.

Es gibt in unserer Welt kein Ort, keine Zeit in dem nichts ist. Sobald wir auf etwas Leeres stoßen, füllen wir es mit Gedanken...
Gurth an Glamhoth!

Cyllíeth

Verschwörungstheoretiker

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2006

Wohnort: Neben der Stadt, die neben meiner liegt

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 3. Mai 2007, 23:07

Die Diskussion erinnert mich an meine sehr ermüdend gewesenen Philosophiestunden...1 1/2 Stunden über "das Nichts" sprechen >_<

Meine >sehr kurze< Meinung:

1. Der Mensch hat eine Idee vom "Nichts". Diese Idee befindet sich natürlich nur in seiner Gedankenwelt.
Diese Idee besagt, dass "das Nichts" für Nichtexistenz steht, wie oben schon gesagt worden ist.
2. "Das Nichts" ist in der realen Welt nicht vorhanden. Geht laut Definition auch nicht. Feanor schrieb bereits, dass unser Verständnis nur auf "Existenz" beruht und die alleinige Vorstellung eines "Nichts" in der realen Welt unseren geistigen Horizont sprengen würde.

Fazit:
Weil "das Nichts" lediglich in unserer Ideenwelt herumschwirrt, kann es auch kein Aussehen haben, da sich Sinneseindrücke auf die reale Welt beziehen.
&quot;Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.&quot; - Anonym

feanor

Spukhausbewohner

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 24. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 3. Mai 2007, 23:20

Selbst das "Nichts" in unserer Ideenwelt, kann nicht das reale "Nichts" sein. Wir füllen alles mit unserem Denken. Diese Diskussion ist der beste Beweis, dass es kein Nichts für uns gibt. Wir versuchem dem irgendwelche Farben, Größen und Eigenschaften zuzurodnen, Dinge, die zu existenten Objekten gehören. Wer das Nichts beweisen will, beweist, dass es so etwas nicht gibt. Denn wo Gedanken sind, da ist immer etwas.
Gurth an Glamhoth!

  • »Phobophobia« wurde gesperrt

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 3. Mai 2007, 23:27

Ich habe auch mal gehört, das schwarz keine Farbe ist.

Ich denke auch, dass das Nichts farblos ist.

Mir kam gerade folgender Gedanke:

Wir haben 5 Sinne, können wir einen davon nicht wahrnehmen, so würden wir es als Nichts bezeichnen.

Ein Blinder sieht Nichts.

Ein Tauber hört Nichts.

usw.

Wenn ich jetzt zB. im verlassenen Wald spazieren gehe, dann sage ich auch: Hier ist nichts.

Das bezieht sich dann auf die Menschenleere oder auch auf die Stille.

Nichts ist leer, Nichts ist nicht hörbar, sehbar, fühlbar, spürbar, riechbar.

Nichts ist einfach Nichts.

Wenn ihr euch in einem komplett dunklem Raum befindet, was seht ihr dann?

Nichts und dieses Nichts bezeichnet man als schwarz oder dunkel.

Also Nichts ist schwarz und schwarz ist Nichts.

Jetzt kommt aber ein weiterer Faktor dazu:
scheint Licht auf das schwarz, so kann man das schwarz erkennen bzw. sehen, also ist es in diesem Moment eine Farbe, denn Farben kann man nur mit Hilfe von Licht sehen bzw. erkennen.

Noch eine Frage:

Was ist Totenstille?

Totenstille ist im Grunde auch Nichts.


Gruß, Phobo. ;)
.
Die drei schmerzvollsten Dinge der Welt:

Etwas zu brauchen, das man hasst - Jemanden zu lieben, der einen zerstört - Jemanden zu vermissen, den man liebt.

Ategato

Psiball-Erzeuger

  • »Ategato« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 3. Mai 2007, 23:51

Da muss ich euch Recht geben. Das Nichts existiert wirklich nur in der Ideenwelt.


Zitat

Ich halte diese Diskussion für unsinnig und glaube nicht, dass wir irgendwann zu einem Ergebnis kommen werden.


Mag sein, dass wir zu keinem Ergebnis kommen, wie ich es mir vorgestellet habe, aber zu einem Ergebnis sind wir jetzt schon gekommen. Jetzt haben viele (u.a. auch Ich) herausgefunden, dass das Nichts nur in der Ideenwelt existiert. Diese Tatsache ist zwar ganz logisch und vielleicht leicht herauszufinden, aber da nicht jeder Mensch gleich ist, kommt auch nicht jeder zu den gleichen Gedanken.
Die Diskussion finde ich ganz und garnicht sinnlos. Ich war interessiert daran, wie sich jeder das Nichts vorstellt und habe deswegen das Thema aufgegriffen. Und wie schon gesagt, habe ich (und andere sicher auch) etwas dazugelernt.


Zitat

Diese Diskussion ist der beste Beweis, dass es kein Nichts für uns gibt. Wir versuchem dem irgendwelche Farben, Größen und Eigenschaften zuzurodnen, Dinge, die zu existenten Objekten gehören. Wer das Nichts beweisen will, beweist, dass es so etwas nicht gibt. Denn wo Gedanken sind, da ist immer etwas.


Hmm das mit den Versuchungen dem Nichts Farben etc. zuzuordnen, hast du richtig gesagt. Und der Satz: "Wer das Nichts beweisen will, beweist, dass es so etwas nicht gibt." ist in Bezug auf den Satz davor auch richtig. Aber halt nur in Bezug darauf und nicht allgemein. Schließlich könnte man versuchen das Nichts zu erklären, ohne dafür Richtlinien wie Farbe zu benutzen, die ja zur Existenz gehören. Ich würde mir das Nichts dann so erklären, dass dort rein garnix (das Wort NICHTS nervt langsam xD) ist. Wirklich überhauptnichts ist, wie als wäre man blind. (was ja wiederrum bedeutet, es ist schwarz, weil Blinde nur Schwärze sehen :? )
Ohh Gott, jetzt lese ich auch noch den letzten Beitrag von Phobo...


Wieso hat die Natur bloß die (nicht-)Farbe Schwarz für uns existierenden Menschen sichtbar gemacht???!!!??? -.-" :? :? :?

feanor

Spukhausbewohner

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 24. Februar 2007

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 4. Mai 2007, 00:21

Zu einer Erkenntnis sind wir schon gekommen, das stimmt. Das es unsinnig ist, heißt ja aber nicht gleich, dass es mir egal ist. Leider sind die meisten Dinge hier im Forum nichtig.


Zum Zweiten, da zitiere ich mich einfach mal selbst:

Zitat

Denn wo Gedanken sind, da ist immer etwas.
Sobald du sagst "das Nichts ist wie als ob man blind ist" dann gehst du ja davon aus, dass man etwas nicht sieht. Und diese etwas existiert ja dann, auch wenn wir es nicht sehen können und wir es uns nur (durch einen Umweg) vorstellen.
Oder meintest du es jetzt anders?
Andersherum: Merkt ein Blinder, dass er blind ist? Wenn ihm nun niemand sagt, dass er blind ist, woher weiß er dann, dass er theoretisch sehen könnte? Kann er sich dann vorstellen zu sehen? Kann er nicht. Er "sieht" deswegen auch nicht nix. Er hat einfach keinen Bezug zu Bildern. Im fehlt das Vorstellungsvermögen dafür und niemand wird es je schaffen ihm beizubringen, wie Grün denn nun ausschaut. Ähnlich verhält es sich mit dem "Nix", dir fehlt schlichtweg das Vorstelungsvermögen, dass Sinnesorgan, so etwas wahrzunehmen.

Blinde sehen nicht schwarz. Sie sehen einfach nicht. Sie sehen mit der Nase, den Ohren und ihrem Tastsinn.
Woher willst du wissen wie Dunkelheit aussieht, wenn du noch nie Licht gesehen hast?
Gurth an Glamhoth!

Ategato

Psiball-Erzeuger

  • »Ategato« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 4. Mai 2007, 00:50

Zitat

Sobald du sagst "das Nichts ist wie als ob man blind ist" dann gehst du ja davon aus, dass man etwas nicht sieht. Und diese etwas existiert ja dann, auch wenn wir es nicht sehen können und wir es uns nur (durch einen Umweg) vorstellen.


Ich meinte eher die Tatsache, dass was die Blinden sehen und nicht, dass da etwas ist, dass sie nicht sehen.

Zitat

Woher willst du wissen wie Dunkelheit aussieht, wenn du noch nie Licht gesehen hast?


Wenn ich jemand bin, der im Laufe des Lebens blind geworden ist, dann weiß ich sehr wohl, was Dunkelheit ist.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 4 653 | Hits gestern: 7 014 | Hits Tagesrekord: 53 992 | Hits gesamt: 12 178 461 | Gezählt seit: 11. September 2011, 15:03