Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 88.

Freitag, 29. Juli 2011, 18:16

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Grausame Orte - Warum spukt es hier NICHT?

Das es an solchen Orten nicht spukt ist für mich kein Beweis für oder gegen Geisterphänomenen. Was wissen wir denn tatsächlich darüber was nach dem Tod passiert? Dazu gibt es eine ganze Menge Theorien, die meisten Religiös bezogen. Fakt ist doch, dass es seit Menschengedenken ständig besonders grausame Tötungsdelikte aus den verschiedensten Gründen gibt. Theoretisch müsste es also von Geistern an manchen Orten, wie die oben genannten nur so wimmeln. Daraus zu schließen, dass es demzufolge keine ...

Donnerstag, 22. Juli 2010, 19:41

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Der Finger in der Konserve

Ich halte die Geschichte für glaubwürdig. Könnte mir vorstellen, dass so etwas während Hungersnöten kein Einzelfall ist. Das erinnert mich übrigens an eine ähnliche Urban Legend: http://paraportal.de/index.php?page=Thread&threadID=1527

Sonntag, 16. Mai 2010, 20:04

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Welches Buch lest ihr gerade?

Zur zeit: "Das verlorene Symbol" (Dan Brown) und "Die Säulen der Erde" (Ken Follett), danach, sofern nix neues reinkommt :-), werde ich mir zum x.ten Mal die Anhalter-Bücher von Douglas Adams und die Der dunkle Turm - Reihe von Stephen King vornehmen welcher auch mein Lieblingsschriftsteller ist. Grüße Gandalf

Donnerstag, 26. März 2009, 12:47

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Welche Märchen sind wahr ?

Zitat Zitat Ishtar X hat geschrieben: - Es gibt keine "fertigen, richtigen Antworten", - und die brauchen wir auch nicht, Na dass DU die nicht brauchst, hast du hier ja bewiesen. Willst du bei deiner Wahrheitsfindung nicht mal vom Dach hüpfen? Ich mein, die Gravitation kann man auch schlecht erklären. Man muss sie ERLEBEN! Zunächst mal @Nieselpriem: Klasse! You made my Day! @topic Wie viel Wahrheit in Märchen steckt hängt meist von der Quelle ab. So sind , wie hier schon öfter erwähnt z.B. die ...

Freitag, 18. April 2008, 11:19

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Lieblings Horrorfilme

@ irrwisch Ich stimme dir da vollkommen zu. Ich denke die Stimmung bzw. Atmosphäre ist das wichtigste an solchen Filmen. Von deinen genannten hab ich bisher leider nur "The Others" gesehen, welcher sicher auch in meine Lieblingsecke reinpasst. Wie gesagt, ne wirkliche Auflistung zu machen ist schwer. A) ist nicht alles Horror was als solcher bezeichnet wird und B) es wirklich ne Masse an Filmen dieses Genre gibt. Passt jetzt vielleicht nicht ganz hierher , aber kannst du ein paar gute Gruselfilm...

Freitag, 18. April 2008, 02:04

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Horror-/Grusel-Filme zum abraten!!

@mister x Also erstmal zu Uwe Boll muss ich dir recht geben, wobei BloodRayne noch eines seiner "besseren" Werke ist, was nicht bedeutet, dass er gut ist! Zu Resident Evil, kann man streiten, ich gebe dir auf jeden Fall recht, dass die Filme mit Originalstory wesentlich besser hätten sein können. Trotzdem sind sie ganz nette Unterhaltung und wenn man sie als eigenständige Horrorfilme betrachtet, auch nicht gaanz schlecht. Es gibt aber sicher bessere. Warum ich aber eigentlich noch mal antworte i...

Freitag, 18. April 2008, 01:05

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: ERAGON

@ draco Ich weiß und normalerweise bin ich der letzte, der sich darüber beschwert wenn Verfilmung nicht exakt der Buchvorlage entspricht. Es ist nicht leicht für Drehbuchautoren und/oder Regisseuren das wesentliche vom unwesentlichen zu unterscheiden und daraus eine entsprechende (neu) Interpretation der Story zu machen. Dennoch haben schon viele Filme bewiesen das es möglich ist. Ein immer wieder gutes Beispiel ist mal wieder Herr der Ringe, auch wenn sich viele beschwert haben, finde ich da si...

Donnerstag, 17. April 2008, 23:30

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Lieblings Horrorfilme

Danke @ Steven Inferno @ Lenci Der Film mit Eddie Murphy hieß Vampire in Brooklyn und war wohl eher eine Komödie als ein Horrorfilm. Aber ich gebe dir recht, er war irgendwie skurril. Typisch Eddie Murphy halt! Die ganz alte Frankensteinversion ist natürlich ein Klassiker, dennoch empfehle ich dir die Neuverfilmung mit Kenneth Brannag (wird der so geschrieben?) und Robert de Niro. Sie gibt das Thema sehr gut rüber, es ist alles drin was Mary Shelley damit ausdrücken wollte. Ist zumindest meine M...

Donnerstag, 17. April 2008, 21:11

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: ERAGON

Kann den Vorrednern nur zustimmen. Ich hatte den Film gesehen bevor ich das Buch kannte und fand ihn als bekennender Fantasy- und Drachenfan gut. Drachen müssen eben nicht immer böse und furchterregend sein, im Gegenteil oft werden sie als weise und magische Geschöpfe beschrieben. Wie dem auch sei, nach den vielen schlechten Kritiken überall dachte ich, ich muss wohl doch mal das Buch lesen. Gesagt, getan. Ein erneutes Anschauen des Filmes brachte dann die gleiche Erkenntnis wie so oft schon bes...

Donnerstag, 17. April 2008, 20:50

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Lieblings Horrorfilme

Es ist schwierig ne Wertigkeit festzulegen aber die Horrorfilme die immer einen Platz bei mir haben sind: Der Exorzist --- Unangefochten der Klassiker für mich. Da stimmt einfach alles. Poltergeist --- Gute Atmosphäre. Klasse gemacht und einer der wenigen Filme des Genres in dem keiner stirbt. The Crow --- Obwohl ich ihn nicht unbedingt in die Horrorecke stellen würde, er ist einfach Kult. The Sixt Sense --- Eher mystery, aber vor allem handwerklich sehr gut gemacht. Alles scheint zueinander zu ...

Donnerstag, 17. April 2008, 20:30

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Horror-/Grusel-Filme zum abraten!!

Zum Glück kann man ja über Geschmack nicht streiten, sonst würde ich wohl schreien müssen! *g* Also The Crow nicht gut zu finden ist schon hart an der Grenze. Aber ok, jedem das seine. Will dennoch auch mal 2 Filme in den Topf werfen: 13 Geister Dazu kann man nicht mehr viel sagen. Der Film ist übertrieben und entbehrt jeder Grundlage. Sicher müssen Horrorfilme nicht immer logisch sein, aber das was einem dort angeboten wird. Ich denke mal die Drehbuchautoren hatten viel spaß. Ich leider nicht, ...

Donnerstag, 17. April 2008, 20:07

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Der Filmsuche-Thread

Puh, es ist teilweise etwas schwierig hier durchzusehen was schon beantwortet wurde und was nicht. Wie dem auch sei, relativ am Anfang dieses Threats wird nach einer Art Endzeitfilm aus den 80ern gesucht. Mir fällt da spontan "The Stand - Das letzte Gefecht" ein. Waren zwar mehr als 3 Leute, aber der Rest deiner Beschreibung könnte stimmen. http://de.wikipedia.org/wiki/The_Stand

Montag, 14. April 2008, 20:11

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Verfluchte Filme oder viele Zufälle?

Hollywood liebt eben Legenden, man könnte auch sagen, dass so bester Filmstoff neu geschaffen wird. Jüngstes Beispiel Heath Ledger, sein Tod mag tragisch sein, aber nichts ungewöhnliches. Doch entsteht daraus bereits jetzt eine neue Legende: Wenige Monate vorher gab es verschiedene Interviews mit ihm. In einem sagt er, dass ihn die Rolle des Jokers psychisch fertig gemacht hat, er hätte diese Figur nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Weiterhin erzählt er nicht mehr schlafen zu können und unter Dep...

Montag, 11. Februar 2008, 12:21

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Nazigold und Bernsteinzimmer

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber es passt wohl am ehesten hier rein. Es gibt neues in Sachen Bernsteinzimmer. In dem deutsch-tschechischen Grenzort Deutschneudorf haben Messungen in den Hohlräumen der früheren Bergbauschächte geometrische Formen wie Quader gezeigt. Man sei optimistisch, dass darin Schätze lagern, möglicherweise gar das berühmte Bernsteinzimmer. Quelle

Sonntag, 10. Februar 2008, 20:31

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Stephan Vogelsang - Ein medizinisches Rätsel?

Ich bin eher durch zufall auf die Geschichte gestoßen, vor einiger Zeit gab es dazu auch einen Beitrag bei Sat.1 . Stephan Vogelsang erlitt 1987 durch einen schweren Verkehrsunfall ein Schädelhirntrauma mit Gehirnblutungen. Das Laufen musste er durch verschiedene Reha-Maßnahmen wieder neu erlernen, was anfangs auch gut gelang. 13 Jahre nach dem Unfall verschlechterte sich dieser Zustand allerdings wieder. Die meiste Zeit ist er auf Rollstuhl oder Krücken angewiesen. Das erstaunliche ist nun, das...

Montag, 4. Februar 2008, 12:50

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Das spiel der bösen Fee

Bitte, die Trauergäste gehören aber dazu. Ich wünsch mir Ruhe...

Sonntag, 3. Februar 2008, 16:19

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: 5 Facts - Game!

Na ok, ausnahmsweise Fakt 1: Ich hab zwar die 1,50m aber nicht die 1,60m geschafft, was mich wohl kleiner als Hoecker macht Fakt 2: Ich liebe gute Geschichten egal welches Medium (Buch, Film, Spiel etc.) Fakt 3: Ich bin gern mit Freunden unterwegs. Fakt 4: Ich erzähle ungern Dinge über mich ohne konkret nach etwas gefragt zu werden. Fakt 5: Ich hasse solche Spiele und weiß gar nicht wen ich damit strafen soll. Hmm... wie wärs mit Zatoichi, falls er sich hier nochmal blicken lässt?!

Freitag, 1. Februar 2008, 09:51

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Oh ja, Intelligenz ist ein Fluch

Genau darauf wollte ich hinaus. Um auf dieser Welt klar zukommen und seine "Fähigkeiten" optimal nutzen bzw. ausbauen zu können bedarf es ein wenig mehr als nur "besonders schlau zu sein" oder "Zusammenhänge schnell erfassen zu können". Zugegeben es macht einen bestimmte Dinge nicht gerade schwerer, doch das non-plus-ultra ist es auch nicht. Ein paar Bretter/Metallstangen, Räder, ein Motor und Lenkrad kann man auch noch nicht unbedingt Auto nennen, obwohl es vermutlich schon zum schnell fahren r...

Freitag, 1. Februar 2008, 00:21

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: Oh ja, Intelligenz ist ein Fluch

Intelligenz kann ein Fluch sein. Warum zeigt dieser Threat hier sehr deutlich. Zum einen wurde ja hier schon festgestellt, dass viele eine unterschiedliche Auffassung haben, was Intelligenz überhaupt ist, wo sie herkommt und sogar wie man sie am besten aussagekräftig misst. Zum anderen bringt Intelligenz ohne andere entscheidende Fähigkeiten (welche man wiederum als Intelligenz bezeichnen könnte) vor allem eins, Hochmut und Arroganz. Ich persönlich halte Arroganz in Maßen für nicht so schlimm. W...

Dienstag, 29. Januar 2008, 22:30

Forenbeitrag von: »Gandalf«

Re: URI GELLER SHOW: ERKLÄRUNGEN SAMMELN

Zudem ist der Raven Trick der einfachste. Die Show die dieser Raven dazu gemacht hat + den gegebenen Antworten waren mehr als peinlich. Lustig fand ich auch wie er (glaub ich) in der dritten Sendung der Katharina Witt "geweissagt" hat, dass sich ihr leben ändern wird und es positives und negatives geben wird. Mal abgesehen davon, dass jeder weiß das die Witt ihre Eiskunstlaufkarriere beendet sind das so schwammige Aussagen, die auf jeden zutreffen können. Im Prinzip glaube ich an übersinnliche F...