Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 197.

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 20:25

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Wenn Menschen verschwinden

@Der-Neue Soweit mir bekannt ist, tauchte diese Story mit dem "Timewarp" im Wolkentunnel erstmals im Charles Berlitz Bestseller über das Bermuda-Dreieck auf. Seither kursiert sie durch die Medien. Eines der Time-Life Bücher hat die Geschichte sogar mal mit ganzseitigen Illustrationen unterlegt. Irgendwelche Beweise, das dieser Tunnelflug wirklich stattfand, gibt es aber bis heute nicht!

Freitag, 6. November 2009, 21:41

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Wenn Menschen verschwinden

@Midgardschlange Die Geschichte um die Norfolks taucht nur in relativ wenigen deutschen Büchern auf. Eines davon ist "SPURLOS VERSCHWUNDEN" (aus der Reihe "Die Welt des Unerklärlichen", 1993 bei Moewig herausgegeben). Auf rund 20 Seiten wird dabei der Fall beschrieben. Der sich hauptsächlich um eine Geschichte dreht, das ein paar ANZAC - Soldaten im August 1915 beobachtet haben sollen, wie ein ganzes Regiment in eine brot-förmige, über einem Flussbett hängende Nebelwolke hinein marschierten. Wor...

Montag, 19. Oktober 2009, 14:03

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Das Bermudadreieck - Verschwinden da wirklich Objekte ?

Noch was zu den Mythen um einen "verschwundenen Flugzeugträger". Grace ist da vielleicht einer nicht unbeträchtlichen Verdrehung von Tatsachen aufgesessen. Denn die 1918 spurlos verschwundene U.S.S. Cyclops hatte ein ursprünglich baugleiches Schwesterschiff. Die U.S.S Langley. Und die wurde der erste amerikanische Flugzeugträger! Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Langley_(CV-1 Die echte Cyclops hingegen hat widerum einen Großmeister wildester Räuberpistolen in Romanform (nämlich Clive...

Montag, 19. Oktober 2009, 13:42

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Piratenschatz oder doch Raumschiff auf Oak Island??

Hier bin ich! Und stehe selbstverständlich Rede und Antwort zur Sache mit dem Pfeife rauchenden Fuchs: Diese Story entstammt aus Die Welt des Unbegreiflichen vom bekanntesten Bermuda-Dreieck Faseler Charles Berlitz. Ist nur ein paar Zeilen auf Seite 203 (Knaur Taschenbuch 4024, Deutsche Erstausgabe 1990). Und man erfährt, das auf einem Steinrelief im Schloß Cawder Castle ein Fuchs eine Pfeife wie ein menschlicher Raucher hält. Darunter steht 1510. Und dabei soll doch erst 1585 von Walter Raleigh...

Montag, 19. Oktober 2009, 00:18

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Piratenschatz oder doch Raumschiff auf Oak Island??

@Realist schrieb Zitat Ich meine das Bauwerk an sich, also den Schacht. Ich lese immer unterschiedliche Daten, niemand sagt aber konkret: "Das wurde im Jahr X gebaut". Zumindest eine Eingrenzung wäre schön. Da dir bislang noch niemand diese Frage beantwortet hat, hoffe ich einfach mal, es dir erklären zu können: Niemand weiss heute mehr genau zu sagen, welcher Schacht auf der Insel die eigentliche "Money Pit" ist. Beziehungsweise einmal war... Denn weder die ursprünglichen Entdecker (also Daniel...

Freitag, 16. Oktober 2009, 06:12

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Spielevernichtung durch Aktionsbündnis Winnenden

@DavyJones schrieb: Zitat Genau. Es wäre zumindest sinnvoller so ne Aktion mit Schusswaffen zu machen. Hat man schon! Nur das so manche dieser Ballermänner aus Privatbesitz - nach der Abgabe an die Behörden - wieder bei Waffenhändlern landeten! @Nieselpriem Die Idee mit den Büchern ist super!! (Zu schade, das ich meinen einzigen Konsalik und einige äußerst üble HEYNE Bücher vor Jahren weggeschmissen habe...)

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19:19

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Welches Buch lest ihr gerade?

Zitat Carl Sagan: Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven. Ein sehr gelungenes Werk. Sollte glatt Pflichtlektüre im deutschen Schulunterricht werden. Um die verfluchte Leichtgläubigkeit nicht so endlos ausufern zu lassen. Ich selber lese gerade "Das Kopernikus Syndrom". Ein Roman/Thriller mit schizophrenem Hauptdarsteller!

Samstag, 15. August 2009, 15:57

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Suche Buch über Aliens

Ach Leute, kommt doch nicht immer gleich einzig und allein mit dem ollen Erich. Und verweist nicht bloß auf Amazon. Der Thread-Ersteller freut sich sicher auch über ein paar persönliche Empfehlungen. Mir zum Beispiel hat (in Sachen UFO-Roman) H E X von Kai Mayer und Marion von Schröder recht gut gefallen. Ist relativ spannend geschrieben und die Handlung führt einem unter anderem in das Deutschland der zwanziger Jahre. Auf jeden Fall ist es besser als etwa DREAMLAND (angeblich von einer waschech...

Mittwoch, 29. Juli 2009, 09:03

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Das Fernsehen und was von der Unterhaltung übrig ist

@Irrwisch Richtig, es gibt noch mehr. Curd Jürgens etwa. Der ja (wie auch Gerd Fröbe) die großartige Ehre eines Bond-Schurkens erhielt. Die Komiker Theo Lingen & Heinz Erhardt haben sich beispielsweise auch nicht schlecht auf der Leinwand geschlagen. Oder Hans Clarin, der den meisten jedoch mehr als Stimme des Kobolds "Pumuckl" vertraut sein dürfte. Doch bevor ich jetzt auch noch Peter Alexander, Peter Kraus oder Cornelia Froebess aufzähle (die in bestimmten Filmen auftauchten, die man heute wir...

Dienstag, 7. Juli 2009, 20:55

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Wie bekannt bist du hier im Forum?

Irrwisch kriegt 95 von 100 (und ich bin gespannt, was ich zusammen kriege)

Dienstag, 30. Juni 2009, 23:58

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Die PARTEI

Nein, diese PARTEI würde ich auf gar keinen Fall wählen. Sowas wie Elite ist nämlich einfach Schei**. Das hat mir schon früher auf dem PC überhaupt keinen Spaß gemacht. Da fand ich Wing Commander, Privateer und sogar Blast Radius auf der PS1 viel besser. Mein Vorschlag wäre die FOP. Das ist die FUCK OFF PARTEI. Deren Wahlplakate (in bestechender Schlichtheit, aber zugleich höchst provokant) lediglich eine einzelne Hand zeigt... Auch ihr gesamtes Programm nach dem Motto "No Future!" ist in seiner...

Samstag, 20. Juni 2009, 08:40

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Die letzten Rätsel der Archäologie

@Gamma Die Geschichte vom Grab des ersten chinesischen Kaisers gab es bereits (vor unzähligen Jahren) in einem Artikel der Zeitschrift PM. Und auch dort wurde erwähnt, das der alte Mann (komplett in Jade gehüllt) inmitten einer Goldplatte stünde, die sein gesamtes Reich nachbildet. Inclusive bewegter Flüsse aus Quecksilber. Und das eben Bodenproben aus dem Grabhügel tatsächlich eine erhöhte Konzentration des giftigen Metalls ergaben. Der für diese "Silberströme" verantwortliche Autmatisierungs-M...

Dienstag, 2. Juni 2009, 02:27

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Welches Buch lest ihr gerade?

@Fr33d0m Wenn du dir mit Hetzer Huntington schon den "Star of 911" zugute führst, habe ich noch einen Tipp für dich: Besorge dir: "Ein Imperium verfällt Wann endet das Amerikanische Jahrhundert" von Chalmers Johnson (erschinenen bei Blessing) Obwohl 2000 erstmals in deutscher Sprache erschienen, ist Johnsons kritische Analyse des Weltpolizisten USA weitaus hilfreicher, die verhängnisvollen Ereignisse der letzten Jahren zu bewerten. Topic: Inspiriert durch eine längere telefonische Diskussion übe...

Sonntag, 17. Mai 2009, 19:41

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Eurovision songcontest

@Yeti81 So wie ich es letztes Jahr mitbekommen habe, ist ein Ausstieg Deutschlands aus der Veranstaltung NICHT möglich. Denn irgendwer vom Fernsehen soll (anscheinend eben ohne jegliches Nachdenken) derartig rigorose Knebelverträge unterschrieben haben, durch die unsere Öffentlich-Rechtlichen bis zum Ende der Welt (also irgendwann Dezember 2012... ) zur Teilnahme & Übertragung verpflichtet sind. Und von den ARD-Är*** und ZDF-Zipf*** wird die ganze Sache zusätzlich gerechtfertigt, das der dämlich...

Sonntag, 17. Mai 2009, 13:26

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Eurovision songcontest

Obwohl ich letztes Jahr zumindest gelegentlich in die Fernsehübertragung reingezappt habe und mir dann diesen immer wieder unglaublich witzigen Schluß (Germany: Zero Points!) nicht entgehen ließ, habe ich es diesmal komplett darauf verzichtet. Alles, was ich daher gestern nacht/heute morgen irgendwie mitbekam, war die Internetmeldung vom Sieger Norwegen und diesem Platz 20 für Titta von Käse...

Dienstag, 12. Mai 2009, 06:20

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Angestrebtes Verbot von Paintball & Co

@PocoLoco Nicht lachen! Aber im Jahre 1995 schlug allen Ernstes in Deutschland jemand eine altersabhängige Ausgangssperre für Jugendliche von 16 bis 25 Jahren vor! Es handelte sich damals um den Vorsitzenden der Polizeigewerkschaft. Der in seiner Vorstellungswelt die Jugend von Freitag nachmittag bis Montag morgen von den Straßen verbannen wollte... Grund: Die sogenannten "Disco-Toten", die mit seiner Art "Mini-Kriegsrecht" (Verzeihung, aber anders kann man solche Ideen kaum nennen) quasi nicht ...

Freitag, 10. April 2009, 13:56

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Abwrackprämie

@Mindreader Wahrlich, dieses kleine Geschenk des Staates zur Konjunktur-Belebung ist nicht für alle der große Segen. Im Fernsehen sah ich beispielsweise des öfteren Berichte über Schrotthändler, die sich vor Altautos (manche davon "Oldtimer" in Topzustand!!!) kaum retten konnten. Die Lagerstätten füllen sich... ...und zugleich sinkt der Preis für Altmetall rapide. An den Ausbau von noch brauchbaren Ersatz-Teilen und deren Aufbewahrung ist auch gar nicht mehr so richtig zu denken. Auch zu bedauer...

Samstag, 14. März 2009, 20:46

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Grand Theft Auto - Urbane Legenden in und um ein Videospiel

Wenn es erlaubt ist (und ich nehme mir jetzt einfach mal die Frechheit heraus....) dann sollte hier auch "Street Fighter 2" nicht unerwähnt bleiben. Schuf doch die amerikanische Zeitschrift EGM mit einem Aprilscherz & Screen-Shot die Legende, das sich innerhalb dieses Spiels mit dem Ryo's Lehrmeister Shen Long ein weiterer geheimer Kämpfer tummeln soll. Und noch schnell zu GTA: Das solche Sandbox-Games geradezu gespickt sind mit Möglichkeiten & Geheimnissen, ist ja gerade ein Teil ihres besonder...

Sonntag, 8. März 2009, 16:56

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Ende der Ufo Vertuschung ?

@Yokuzuna/ MrX tut mir leid. Ich habe da (teilweise inspiert von jener Clinton-Ansprache und dem momentanen Obama/Messiah-Gehabe mancher Leute) etwas gescherzt. Klar, das die Area 51 mit ihren Geheimflugzeugen und Forschungslaboren für die Presse weiterhin tabu bleibt. Die einzig bekannte private "Betriebsbesichtigung" erfolgte ja mal für die Frauen der U-2 Piloten! Und noch schnell was zu solcherlei Kontakt-Anküdigungen im Fernsehen: Es gab da noch einen zweiten Fall. Ich habe meine Videobänder...

Sonntag, 8. März 2009, 10:06

Forenbeitrag von: »Kemprecos«

Re: Ende der Ufo Vertuschung ?

Ah ja! Die vielen, vielen Abstürze... ...inclusive Bergungen, Hangars voller Wracks und jeder Menge Augenzeugen. Überlebende Aliens im PSI-Verhör auf düsterem Videoband oder grottig schlecht dokumentierte Autopsien nicht zu vergessen. Nun könnte man ja die "Liegenbleiber" von Alien-Raumschiffen (anscheinend schlimmer als bei typischen Montagsautos) damit wegerklären, das es irre viele außerirdische fliegende Untertassen im irdischen Luftraum gibt. Würde ja auch zu haufenweise Sichtungsmeldungen,...