Verschwundene Pyramide aus Kristall

  • Zitat

    Beweise, das ist letztendlich das Problem.
    Was man von der Geschichte gelernt hat ist das so manch Theorie erst viele Jahre,Jahrhunderte oder gar Jahrtausende brauchen um bewiesen zu werden.


    ..das mag alles richtig sein was du schreibst, aber wenn jemand behauptet schon etwas gefunden zu HABEN, dann muss zwingenderweise auch ein gefundener Beweis existieren. Das hat dann mit einer Theorie nicht mehr viel zu tun.


    Und was ich einfach anfechte ist die Glaubwürdigkeit. Weil eben jemand der sich schon auf eine so große Suche begibt und dann auch noch etwas findet, einen Teufel tun wird und dies nicht sauber dokumentieren wird oder gar keine Fotos macht.

  • Da die Foren-Umstellung mein letztes Posting hier erwischt hat, versuche ich es nochmal


    Zitat von "Selflantil"

    Be
    Aber das beste Beispiel ist die Kryptozoologie, wo doch hin und wieder etwas entdeckt wird was man längst für ausgestorben hielt oder garnicht existierend.


    Nein, genau das ist eben kein gutes Beispiel.
    Wenn beispielsweise ein Fischer erzählt, irgendwo südlich von Indonesien eine Seeschlange gesehen zu haben, könnte ich (oder ein begeisterter Kryptozoologe) ein Boot mieten, in die Gegend fahren und sich auf die Lauer legen.
    Aber selbst wenn der Fischer die Wahrheit erzählt hat, kann es sein, das die Seeschlange sich nicht mehr blicken läßt, weil sie weiter gewandert ist. Oder eben nur ganz selten an der Oberfläche erscheint.


    ABER - die Pyramiden (ob nun aus Kristall oder Steinblöcken) wandern nicht wie Tiere umher. Wenn jemand behauptet, die befinden sich da & dort, dann verschwinden sie ja wohl kaum über Nacht spurlos...


    Zitat


    Letztendlich wenn wir den gesammten Ozean kartographiert haben und es kein unendecktes Land mehr ist, wenn nichts gefuden wurde was diese Theorie stützt, erst dann geb ich zu das hier ist Schwachsinn :)


    Ich gestehe ja ein, das die Ozeane relativ wenig erforscht sind. Und in den Tiefen der Weltmeere viele Geheimnisse (Riesenkraken, noch völlig unbekannte Lebewesen, Wracks verschollener Schiffe) verborgen sind.
    Doch jetzt wird hier von der etablierten Wissenschaft der absolute Gegenbeweis gefordert.
    So quasi: Zeigt erstmal, das es nirgendwo irgendwelche Pyramiden unter Wasser gibt, erst dann kann ich auch das mit der aus Gizeh ausgewanderten Kristall-Pyramide im Bermuda-Dreieck endgültig ablehnen.


    Zitat


    Doch was ich nicht zulasse ist eine die Person X war mal ein Saufkumpan von Person Y und jener schrieb Ammenmärchien , also trauen wir Person X auch nichts zu. ( Sehr extrem und sarkastisch ausgedrückt )


    Schön gesagt - es ändert aber nichts daran, das Berlitz in seinen Büchern allzu gern die Leser hinters Licht führt. So fand der Bibliothekar Laurence Kusche in Berlitz Bestseller über das Bermuda-Dreieck zigfach falsche Behauptungen, was die aufgeführten verschollenen Schiffe und die Umstände ihres Verschwindens betraf.


    Aber zurück zu den Bermuda-Pyramide(n). Wenn es diese von seinem Taucher-Kumpel Mason Valentine entdeckten Bauten wirklich gäbe, hätten sich Wissenschaftler bereits mit Feuereifer darauf gestürzt. Und nicht nur Forscher - die Dinger wären schon längst das Ziel eines wahren Tauchtourismus.

  • [color=#000000]hy


    also wenn ich mir auf der ersten seite die kontinental verschiebung ansehe ist es da nicht wahrscheinlicher das sich die pyramide nach nordamerika verschoben hat??
    ich mein da sich ja in der amerikanischen hälfte alles auseinander gezogen hat kann es doch sein das sie mittlerweile zwischen nordamerika und jamaika (ungefähr) liegt...


    und sorry ich weis jetzt nicht mehr wer es gesagt hatte "die pyramide hat ja keine flügel bekommen"
    warum nicht ... bzw. nicht direkt flügel aber wenn diese doch aus kristall ist warum ist es niht möglich das sie direkt über unseren köpfen schwebt..
    als ich vor 2 - 3 tagen nach hause gefahren bin hab ich im raum gießen etwas merkwürdiges beobachtet... direkt neben der sonne war etwas wie eine wolke nicht so dick bzw. flauschig schon fast eher wie nebel und diese wolke hat gestrahlt wie ein regenbogen... es ist ja bekannt das ein regenbogen entsteht wenn das licht gebrochen wird.. nur leider hat es niergendwo in der nähe auch nur den anschein von regen gemacht... im ersten mom. dachte ich das eve. das militär wieder seine finger im spiel hatte oder ufos... aber wenn ich mir das alles hier so durchlese kann es doch sein das eben diese pyramide am himmel war. schließlich bricht kristall auch das licht und lässt dieses in bunten farben scheinen...


    keine ahnung was ihr davon haltet aber das wäre eine erklärung dafür... ausserdem kann ich nicht glauben das eine pyramide unter der erde gebaut wurde, da denen sicher klar war das sie zerbrechen würde... also warum dann nicht über der erde??


    --------------------------------


    wer erkennt das das wahre im grunde ohne wert ist besteigt den ersten pfad
    der zweite endet im nichts
    und doch ist die vollkommene existenz von allem im nichts zu finden

  • Hallo VerroX,


    was du vor 2-3 Tagen gesehen hast war vermutlich eine Nebensonne:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Nebensonne


    Das sieht nämlich genau so aus, wie du es beschrieben hast.


    Zitat

    also wenn ich mir auf der ersten seite die kontinental verschiebung ansehe ist es da nicht wahrscheinlicher das sich die pyramide nach nordamerika verschoben hat??
    ich mein da sich ja in der amerikanischen hälfte alles auseinander gezogen hat kann es doch sein das sie mittlerweile zwischen nordamerika und jamaika (ungefähr) liegt...


    Die Pyramide soll in Agypten gebaut worden sein. Da ist es eigentlich egal ob sich in der amerikanischen Hälfte alles auseinanderzieht.



    Zitat

    und sorry ich weis jetzt nicht mehr wer es gesagt hatte "die pyramide hat ja keine flügel bekommen"
    warum nicht ... bzw. nicht direkt flügel aber wenn diese doch aus kristall ist warum ist es niht möglich das sie direkt über unseren köpfen schwebt..


    Schwerkraft!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwerkraft


    Zitat

    keine ahnung was ihr davon haltet aber das wäre eine erklärung dafür...


    Was ist hier bitte eine Erklärung wofür?


    Zitat

    ausserdem kann ich nicht glauben das eine pyramide unter der erde gebaut wurde, da denen sicher klar war das sie zerbrechen würde... also warum dann nicht über der erde??


    Ha, du gibst mir gerade den richtigen Hinweis. Die Pyramide wurde unterirdisch gebaut. Da aber so eine massive Kristallpyramide dem Erdruck nicht gewachsen war ist sie in viele kleine Kristalle zersprungen. Diese sind dann durch die Kontinentalverschiebung auf der ganzen Welt verteilt worden. So sind alle Edelsteine ect. entstanden. Durch den Druck der verschiedenen Erdschichten haben sich die Splitter eben unterschiedlich verfärbt. Endlich haben wir das auch gelöst.


    Gruß


    IP

  • Zitat

    Die Pyramide soll in Agypten gebaut worden sein. Da ist es eigentlich egal ob sich in der amerikanischen Hälfte alles auseinanderzieht.


    damit war gemeint das nur von südamerika die rede war ... sie kann ja auch im norden liegen .. oder??


    Zitat

    Schwerkraft!


    ok warum können dann flugzeuge fliegen..
    also kann es doch auch damals schon die möglichkeit gegeben haben zu fliegen nur ´hat es niemand verstanden da die ägypter nicht gerade das schlauste völkschen waren..


    Zitat

    Was ist hier bitte eine Erklärung wofür?


    ok... vll hast du mit der nebensonne recht.
    ich hab davor leider noch nie was von gehört..


    Zitat

    Ha, du gibst mir gerade den richtigen Hinweis. Die Pyramide wurde unterirdisch gebaut. Da aber so eine massive Kristallpyramide dem Erdruck nicht gewachsen war ist sie in viele kleine Kristalle zersprungen. Diese sind dann durch die Kontinentalverschiebung auf der ganzen Welt verteilt worden. So sind alle Edelsteine ect. entstanden. Durch den Druck der verschiedenen Erdschichten haben sich die Splitter eben unterschiedlich verfärbt. Endlich haben wir das auch gelöst.


    das glaubst du doch selbst nicht ... das ist echt schon ein bisschen weit hergeholt oder???


    --------------------------------


    wer erkennt das das wahre im grunde ohne wert ist besteigt den ersten pfad
    der zweite endet im nichts
    und doch ist die vollkommene existenz von allem im nichts zu finden

  • Zitat

    damit war gemeint das nur von südamerika die rede war ... sie kann ja auch im norden liegen .. oder??


    naja, da sie eh schon den weg von ägypten nach mittel- oder südamerika geschafft hat kommt es auf die paar tausend kilometer auch nicht mehr an. da hast du recht. die wahrscheinlichkeit die pyramide in südamerika zu finden ist genau so gering wie in nordamerika.


    Zitat

    ok warum können dann flugzeuge fliegen..


    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegen_%28Fortbewegung%29


    Zitat

    also kann es doch auch damals schon die möglichkeit gegeben haben zu fliegen nur ´hat es niemand verstanden da die ägypter nicht gerade das schlauste völkschen waren


    also haben die ägypter eine fliegende pyramide gebaut ohne es zu wissen? Vermutlich baut die pyramide durch sonnenstrahlbündelung ein kraftfeld auf und schwebt dann sozusagen auf diesem kraftfeld von einem kontinent zum anderen. so ne pyramide will ja auch was sehen von der welt.


    Zitat

    ok... vll hast du mit der nebensonne recht.
    ich hab davor leider noch nie was von gehört..


    das ist ja nicht schlimm. ich habe auch von sooooo vielen sachen noch nie etwas gehört. und so eine nebensonne sieht schon sehr seltsam aus. bin aber froh dir in diesem punkt geholfen zu haben. (in diesen sätzen ist keine ironie mit eingebaut)


    Zitat

    das glaubst du doch selbst nicht ... das ist echt schon ein bisschen weit hergeholt oder???


    :lol: jetzt musste ich wirklich mal lachen. natürlich war das nicht ernst gemeint. wobei es genau so wahrscheinlich ist wie die theorie einer kristallpyramide die via kontinentalverschiebung ( oder durch fliegen) von ägypten nach südamerika (oder nordamerika) gewandert ist.


    gruß


    IP

  • @irrer polterer


    wahrscheinlich hast du schon recht aber der gedanke von einer pyramide aus glas ist schon was feines...
    zudem es ja auch die kristall schädel gibt un sowas...


    naja im endeffekt war die theorie vll wirklich bisschen überzogen hat halt nur gut gepasst weil ich halt vorn paar tagen diese "neben sonne"
    gesehen habe..


    aber im endeffekt wenn es diese pyramide wirklich geben sollte steht sie auf jeden fall heute in amerika das ist sicher... ich mein sowas lassen sich die amis doch nicht durch die lappen gehn^^

  • @ Frank D


    Du hast offenbar keinerlei Kenntnisse der Archäologie, das ist ja auch nicht schlimm, allerdings sollte man dann keine Expertenmeinungen abgeben !


    Erst informieren - dann Informationen weitergeben !


    Es gibt Massenhaft Funde um die Region von Bimini.


    Lese dir die Forschungsergebnisse der gennanten Personen durch, + jene von Dr. Brown, als Archaologe müßtest du dir die ja schnell und unkompliziert beschaffen können.


    Und bitte laß das " wir " doch weg, es sei denn du sprichst für dein Hobby, und nicht über meine Berufsgruppe !

  • Klar gibts da massenhaft Funde. Beach Stone, betongefüllte Fässer, das versenkte Giebel-Fake was man neulich präsentiert hat :-D
    Alles so schön dicht unter Wasser, da man da schnorcheln kann. Was bedeutet, dass die lustige "Hafenanlage" bei Bimini zur projektierten Atlantiszeit mitten oben auf nem 100 m hohen Hügel war :-D :-D :-D


    Zitat


    Und bitte laß das " wir " doch weg, es sei denn du sprichst für dein Hobby, und nicht über meine Berufsgruppe !


    Der ist gut, echt :-D :-D :-D
    Danke für diesen herrlichen Witz.

  • also...... ich hab mich hier jetzt durchgelesen und teilweise mich köstlichst amüsiert............was mir allerdings nicht klar ist, ist folgendes:


    1) hat die pyramide schon jemand gefunden ?
    2) woher weiß man von dieser pyramide ?
    3) wie groß ist sie ?
    4) welche funktion sollte sie haben?
    5) wer sollte sie erbaut haben ?
    6) ist sie wirklich unter der erde ??
    7) welches menschenvolk wäre somit in der lage "unter " der erde zu bauen ? das geht doch nur mit nem tunnel, ergo, muß ein tunnel da sein ß oder hab ichs jetzt total verrafft?


    :readit::taetschel::hirn:

  • :ironie:
    1) hat die pyramide schon jemand gefunden ?
    Ja, ich. Die Kristallpyramiden in den Kristallwelten von Swarovski in Wattens/Österreich.
    Es sind sogar zwei!


    2) woher weiß man von dieser pyramide ?
    Aus dem TV


    3) wie groß ist sie ?
    ?


    4) welche funktion sollte sie haben?
    Von der oberen Pyramide fließen die Eindrücke des Riesenkopfes als Bewusstseinsstrom
    in die untere Pyramide und werden dort zu surrealen Bildern verarbeitet. :denk:


    5) wer sollte sie erbaut haben ?
    André Heller


    6) ist sie wirklich unter der erde ??
    Jepp!


    7) welches menschenvolk wäre somit in der lage "unter " der erde zu bauen ? das geht doch nur mit nem tunnel, ergo, muß ein tunnel da sein ß oder hab ichs jetzt total verrafft?
    Die Österreicher. Die hatten bestimmt Bagger...


    Nicht sauer sein Leute, das sind wirklich die EINZIGEN unterirdischen Kristallpyramiden,
    die nicht aus dem Reich der Mythen und Legenden stammen.

  • Hallo,


    Frank, du scheinst offensichtlich nicht lernen zu wollen...oder lesen zu können ?!


    Das mit dem Lesen jedenfalls zieht sich ja durch deine Kommentare wie ein roter Faden...


    Ich habe das Wort Atlantis nirgendwo erwähnt !!!
    Ich habe lediglich gesagt das es dort Funde gibt, ich kenne die Region sehr gut.


    Dabei war es nie meine Absicht auszudrücken das ich dort mal eine schwebende Kristallpyramide gesehen habe. Andere behaupten dies jedoch , also kann man hier geteilter Meinung sein. Erwiesen wurde nichts !


    Was allerdings erwiesen, dokumentiert, fotografiert und gefilmt wurde, sind 1. die Steine, 2. und noch viel wichtiger - die Säulenalee -
    es handelt sich bei den Säulen um kein Riff, sondern diese gleichen von Ihrer Bauform einer sogenannten Korinthischen Säule.


    Diese zeichnet sich besonders durch ihre gleichmäßige Riffelung aus.


    Ja klar lag das ganze aufgrund des temporären Meerespiegel ca 100 meter " höher ", da sich die Steine und Säulen bis in ca. 35 m Tiefe ziehen - kommt man auf eine Bauhöhe von 65 Meter über den Meerespiegel. / alles ca. - Werte )


    Ist ja auch logisch - unter Wasser wurden wohl eher weniger Städte, Gräber, Tempelanlagen oder sonstiges erbaut.
    Sonst lies sich dort weniger gut leben...


    Danke für das "Gegenargument"


    Ach ja .... wer mag kann mal bei youtube schauen, dort gibts sehr viele Tauchvideos diesbezglich, es gibt auch einige dokus von denen manche aber mit vorsicht zu genießen sind.


    Schönes Wochenende

  • Zitat von "Afrop"

    Das mit dem Lesen jedenfalls zieht sich ja durch deine Kommentare wie ein roter Faden...


    Ich habe das Wort Atlantis nirgendwo erwähnt !!!


    Frank hat auch nie behauptet, dass du Atlantis erwähnt hast. Ich habe sehr wohl verstanden was Frank schrieb, ohne mich mit dem Thema sonderlich auseinander zu setzen, oder Ahnung davon zu haben. Mir scheint, DU hast nicht richtig gelesen, was Frank schrieb. ;)

  • Wenn ich mal zu der Frage "Wozu waren die Kristallpyramiden da" was sagen darf :


    Naja das fragt man sich sogar heute noch. Denn manche pyramiden enthalten keinen Sarkophag/keinen Sarkophag mit Inhalt. Was bringt dann eine riesiege Pyramide wenn man niemanden verbuddeln will ?

  • Zitat

    Naja das fragt man sich sogar heute noch. Denn manche pyramiden enthalten keinen Sarkophag/keinen Sarkophag mit Inhalt. Was bringt dann eine riesiege Pyramide wenn man niemanden verbuddeln will ?

    Tja, Grabräuber gab es schon damals! :winks: einige wurden mehrfach benutzt , und der neue Besitzer liess alles vom Vorgänger entfernen ,ja sogar die Inschriften abändern

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...