Werden Wikipedia-Einträge von CIA und FBI manipuliert?

  • Zitat


    Der US-Geheimdienst CIA und die Bundespolizei FBI stehen unter Verdacht durch Manipulation von Beiträgen in der Online-Enzyklopädie Wikipedia die Rolle der USA vorteilhafter dargestellt zu haben.
    Besonders das militärische Engagement im Irak und die Verhältnisse im Gefangenenlager Guantanamo sollen massiv manipuliert worden sein.
    So sind beispielsweise Bilder verändert und Todesursachen ganz getilgt worden. Manipulationsversuche fallen deshalb immer wieder auf, weil Wikipedia durch Speicherung der IP-Adresse Änderungen zurückverfolgen kann.


    Quelle:http://www.heise.de


    Naja irgendwie konnte ich es mir ja denken.
    Die haben ja überall ihre Finger drin -.-.

  • Ich würde ein wenig vorsichtiger sein mit diesen klischeehaften "Antiamerikanisms". Kein Zweifel das sie bestimmte Dinge beeinflussen, davon bin ich auch überzeugt. Aber ich bin mir sicher, dass Deutschland und all die anderen großen Nationen ihre eigenen "Leichen im Keller" haben. Momentan ist es nur "IN" seinen ganzen Unmut auf USA zu konzentrieren.

    Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage: Wovor?
    Frank Thieß (1890-1977), dt. Schriftsteller

  • Sorry für den Doppelpost. Notfalls bitte zusammenfügen.


    Ganja1
    Woher entnimmst du deine Sicherheit in Bezug auf die Lebensläufe der US Politiker.
    Hast du mal eine Quelle o.ä.? Sonst sind es leere haltlose Behauptungen.

    Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage: Wovor?
    Frank Thieß (1890-1977), dt. Schriftsteller

  • Hallo,


    hier noch der genaue Link zu der Seite:


    Klick


    Zum Thema:


    Das ist wirklich eine beunruhigende Meldung.
    Die USA haben wohl den Stellenwert von Wikipedia bei großen Teilen der Bevölkerung mitbekommen.
    Bis jetzt hatte ich hauptsächlich von Amateuren gehört, die manche Beriche teilweise verfäschen.
    Wenn aber das FBI, bzw. die CIA dort eingreifen ist es doch was größeres; steht ja im Bericht sogar, dass ganze Grafiken verändert wurden sein sollen!
    Es ist wohl auch irgendwie etwas, das mit Wikipedia kommen musste:
    Dort haben nun mal viele die Möglichkeit Berichte zu korrigieren und zu verbessern (Z.B. im Gegensatz zu fertiggedruckten Lexikas, die wohl einer größeren Begutachtung unterliegen.


    Also man sollte auch Wikipedia (zumindest bei manchen Artikeln) mit Vorsicht genießen.


    LG

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Das kann ich auch nur empfehlen. Wikipedia lesen, klar, aber alles glauben eher nicht. Es darf auch mal angezweifelt werden.
    Ich habe oft schon dinge gelesen, nicht gerade wichtiger staatlicher Natur, aber Dinge, mit denen ich mich sehr gut auskenne, an denen so einiges sehr fehlerhaft und schlichtweg falsch war. also Wikipedia verliert so nach und nach an Glaubwürdigkeit, zumindest meiner Ansicht nach.

    Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage: Wovor?
    Frank Thieß (1890-1977), dt. Schriftsteller

  • Jup, das man bei Wikipedia nicht alles gleuben darf zeigt das Beispiel das bei Jürgen Drews mal stand er sei ein Eichhörnchen ...


    Aber das mit den Politikern die ihren Lebenslauf verbessern stimmt, ist nicht nur in den USA vorgekommen, sonder eher in Richtung Osten,


    Leider komm ich auch nicht mehr auf die Quelle

  • vielleicht werden falsche Beträge eingestellt aber eine Manipulation sehe ich als Sinnlos an da man dann auch die Quelle beseitigen müsste sonst würde es auf kurz oder lang den Beitrag wieder als RICHTIG korrigiert werden... und noch mehr Aufsehen auslösen könnte was sicher nicht in ihren Interesse ist.
    Da es Grade bei DIESEN Medium kaum unentdeckt bleibt !
    (wenn sich Beiträge ändern )

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Ich habe mal gelesen, das Wikipedia die Original-Einträge speichert, um zurückzuverfolgen, was genau an welchem Artikel geändert wurde.


    Von daher ist der Versuch, einen Artikel zu schönigen, absolut sinnlos, da eben genau gesehen wird was geändert wurde.


    Ihr könnt es ja mal ausprobieren. :|

  • in besten Fall könnte es 2 Versionen zu ein Thema geben.
    Bei geringer Abwandlung des Namens der Thematik ,
    mehr dürfte aber nicht drin sein...

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Ich glaube nicht, dass die USA da rumpfuscht, weil es ihnen nicht viel bringen würde, denn dann würden sie auch die ganzen Videos aus dem INET löschen mit Verschwörungen ETC....!
    Außerdem interressiert sie das doch garnicht, was die Bürger glauben und was nicht...
    Wenn Verschwörungstheorien im Inet stehen glauben wir es nicht sofort und wenn Gutes drinne steht eigentlich auch nicht...(Ist bei mir jedenfalls meist der Fall)


    LG Counter

    Nicht, wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt.


    Niccolò Machiavelli

  • ^^ ich denke es ist eher die frage was Interessiert die USA nicht (CIA , FBI , NSA & co )

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .