Der Schwarm

  • ist ja erstaunlich, dass es auf diesen titel so wenig reaktionen gibt. ich hab das buch damals zu weihnachten bekommen und sofort verchlungen. unheimlicherweise hab ich den abschnitt über die flutwellen am abend vor der tsunami-katastrophe gelesen. da hat mich die tageszeitung nicht übel geschockt! ist aber ein hammerbuch, und gerade euch gurken echt zu empfehlen: es geht um tierische intelligenz in einer sehr abgefahrenen form, um die rolle des menschen auf der welt und überhaupt um coole sachen! speziell für die krypto-fraktion sehr lesenswert!

  • Einfach nur GENIAL!!!!


    Ich habe noch kein besseres Buch gelesen....hatte ein Interwie mit Frank Schätzing bei Domian gesehen und dort war die Rede davon das das Buch verfilmt werden soll und 2008 in die Kinos kommt.


    endlich ein Grund mal wieder ins Kino zu gehen.


    Hätte nicht gedacht das ich das Buch so schnell durchlese... habe ne soooooooo dicke Bücher gelesen, bin auch eigentlich keine Leseratte....aber das war nur genial.....
    kam gar nicht mehr los davon....


    Lautlos von Frank Schätzing habe ich dann gleich danach gelesen, auch ein sehr gutes Buch, aber der Schwarm ist besser :D


    lg


    luckyfee1981

  • der schwarm soll verfilmt werden... WOAH das wäre wirklich enorm mächtig.. damit lastet enormer druck auf dem regisseur ...
    der schwarm ist das beste buch das ich je gelesen habe...
    regt auch zum nachdenken über unseren eigenen planeten an..

  • Das Buch hab ich auch gelesen. Der Schluss erschien mir etwas abgehackt aber insgesamt ist das Buch genial aus folgenden Gründen:


    1. Die Forschung von Dr.Anawak auf dem Gebiet der tierischen Intelligenz waren zwar kompliziert aber einleuchtend.
    2. Die Story mit den Yrr erscheint mir zwar etwas abgespaced aber spannend und gut durchdacht. Und auch hier wieder, einleuchtend und möglich.
    3. Frank Schätzing hat viele Experten auf den unterschiedlichen Gebieten zuhilfegerufen, was man eindeutig merkt.
    4. Bestes Beispiel: Samantha Crow. Sie hat ein echtes Vorbild und wer den Film "Contact" kennt wird wissen wen ich meine. Außerdem hat sie am Buch mitgearbeitet (Sie heißt aber im echten Leben nicht Samantha Crow glaub ich).
    5. Die Charaktere sind genial durchdacht und beschrieben. Man kann sich perfekt in sie hineinversetzen.


    Andererseits: Zum Schluss leben nur noch Karen und Anawak was mich etwas traurig gemacht hat und sogar der Hauptchar Sigur Johanson ist tot... schade :weinen:

  • Wenn ihr den Schwarm mochtet kann ich euch auch "Nachrichten aus einem Unbekannten Universum" empfehlen. Das Buch hat zwar keine Handlung allerdings beleuchtet er die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Erde mit Fokus auf die Ozeane. Es ist nicht allzu wissenschaftlich (obowhl es stelenweise so tut), man sollte also nicht alles für bare Münze nehmen aber Interessant ist es allemal und regt zum denken und diskutieren an.
    U.a. wird eine Hypothese über die Entstehung des Lebens aufgestellt, die weder Gott noch Außerirdische/Kometen mit Sporen benötigt

  • Ich habe das Buch vom Anfang bis Ende richtig verschlungen. In 4 oder 5 Tagen war ich damit "fertig" Den Schluß hätte ich etwas spektakulärer erwartet, war aber ok. Das Buch ist sehr zum empfehlen !!! Ich hab auf dieses Buch hin noch weitere Bücher von Frank Schätzing gekauft. Die sich auch ganz gut !

  • beatsteaks
    Da ich die Hypothese (es ist keine vollwertige Theorie) nicht mehr so hundert Prozent im Kopf habe und keine Unwahrheiten verbreiten möchte werde ich mir mit dem berichten Zeit lassen, da ich das Buch nochmal lesen und die Hypothese in eigene Worte fassen muss. Aber ich denke so innerhalb der niedersächsischen Herbstferien wird sich da wohl was machen lassen.
    Ach so, ich habe Gestern vergessen zu erwähnen, dass das Buch ebenfalls von Frank Schätzing ist.

  • Bin zur Stelle mit dem Hotel irgendwo in Teil 2 oder 3 gekommen und hab irgendwann aufgehört.
    Das Problem war einfach, dass das Buch viiiiiiel zu sehr in Länge gestreckt wurde. DEr Plot an sich ist ohne Zweifel unterhaltsam und hat Charme. NUr mit diesem ganzen Wissenschaftskram hat man es einfach übertrieben. Ja Frank, wir wissen das Du dich mit Meeresbiologie auskennst und ja das hast Du auch alles super recherchiert, nur Du solltest auch wirklich anfangen auch eine Geschichte zu erzählen!!!
    Es ist einfach unnötig sich 2 Seiten mit dem Erklären von Telemetrie aufzuhalten. Eine kurzes Überfliegen des Themas und weiter mit Doktor Anawak. Wens interessiert kann es sich auch mit Google erarbeiten.
    Die Sache wär aber nicht halb so wild, wenn diese wissenschaftlichen Anmerkung zum. erzählerisch gut eingebunden wären.
    Es läuft aber eher so ab:


    "Was ist das Problem?"


    "WAle attackieren die Schiffe!"


    "Wale?!- Wale sind, so wusste Dr. Anawak, Meeressäuger die blablablub und yadadaddyada etc. etc.- wieso sollten sie Schiffe attackieren?"


    Naja, ein gutes Buch. Keine Frage, aber es hat ziemliche Schnitzer imo.


    Grüße LiveErichson

  • Lies es ruhig fertig. Also ich steh ja auf Bücher mit Wissenschaftlichem Hintergrund. Von mir aus kann man dann auch mal 2 Seiten über Strömung berichten, oder über Kontinentalhänge und Schelfebenen, Intelligenzforschung oder über div. U-Boote und Rov`s. Die Story wird noch sehr spannend das verspreche ich dir, auch wenn nach meinem Geschmack zu viel Hauptcharacktere sterben.


    Gruß Beat

  • Hi,
    Ich hab das Buch schon vor einer ganzen Weile gelesen und ich fand es echt gut geschrieben. An dem Abend an dem ich es fertig gelesen habe, habe ich bis 4 Uhr morgens gelesen und musste um 7 Uhr in die Schule. Ich war hundemüde :sleep: aber es hat sich gelohnt.


    mfg loafer

  • Ich fand das Buch nicht sehr gelungen...


    Glaub ich hab dafür mehrere Monate gebraucht da mir nach 2 Seiten lesen bereits langweilig wurde...hin und wieder hab ich gar andere Bücher durchgelesen und den Schwarm einfach mal mit dem Lesezeichen am Anfang in die Ecke gestellt. Es streckt sich einfach zu sehr, für mich kam nie besonderns eine Spannung auf die ich sonst in anderen Büchern habe und welche mich dann auch an das Buch fesselt. Wobei doch...gegen Ende wurde es spannend und da hab ich es in einem Rutsch durchgelesen. :lol:


    so Far,
    Ich

    Hail, to the queen of death
    Her shadow walks with you
    Remember her kind
    And understand life


    ~Hagalaz Runedance~

  • Also ich fand das Buch auch total super und habe es auch oft verliehen und weiterempfohlen, kennt jemand andere Bücher von ihm die empfelenswert sind?

    Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. Albert Einstein

  • Ich bin mit dem Buch auch bald durch :P Finde es super,obwohl ich in den letzten Wochen nicht so den Nerv hatte weiterzulesen (aber komm allgemein nicht zum lesen)...


    Das Buch finde ich von Anfang an spannend, wobei schon eher vorauszusetzen ist, dass man sich für die Natur interessiert (wobei einem dies ja mittlerweile duch all die Klimakatastrophen mehr oder minder aufgezwungen wird). Ich finde auch die Wissenschaftlichen "Teile" zwischendurch eher auflockernd und enorm interessant als störend. Finde persönlich auch nicht, dass es sich unnötig in die Länge streckt. Der Wissenschaftliche Inhalt scheint enorm gut recherchiert zu sein und man lernt ziemlich viel...


    Auf jeden Fall ein Buch, dass einen zum Nachdenken bringt. Ob man will oder nicht. Wenn alle dieses Buch lesen würden, würde sich auf der Welt vielleicht hinsichtlich des Klimawandels etwas tun.... aber ich hole hier zu weit aus :lol:


    Bin jetzt auf den Schluss gespannt...Muss irgendwo noch die letze Seite auftreiben die ist mir rausgefallen. Ist eben schon ein älteres Buch und gehört nicht mir :roll:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein