Die iranischen Riesenratten

  • Im Iran sind Ratten bekannt die bis zu 13 Kg schwer und so groß wie Katzen werden können. Die Existenz dieser Ratten ist jedoch umstritten, da noch kein Exemplar beschrieben worden wurde und sie scheinen auch sehr selten zu sein. Außerdem sollen sie sehr aggressiv sein.
    Bekannt sind die afrikanischen Rohrratten die auch sehr groß werden können und man nimmt an daß es sich bei den iranischen Ratten um eine Kreuzung handelt aus den herbivoren Rohrratten und einer aggressiveren Art.

    "...und sie bewegt sich doch !"
    Galileo Galilei


    "Was erwarten wir denn von einer Religion, wenn wir das Mitleid mit den Tieren ausschließen."
    Richard Wagner

  • Das es solche Rattenarten gibt ist für mich nicht ausgeschlossen, denn es gibt ja auch die Capromys (Kuba-Baumratten) welche bis zu 80cm mit Schwanz lang werden. Die Rumpflänge dieser Rattenart beträgt etwa 50 cm und der Schwanz zusätzlich nochmal 30cm. Auch die Uromys (Riesenratten) aus Australien werden bis zu 70cm lang genauso wie die Goliathratte (Hyomys goliath) welche auch bis zu 80cm lang werden kann.


    Auf welches Gewicht diese Rattenarten es bringen kann ich nicht sagen, aber ich halte ein Gewicht von etwa 10kg und mehr für gut möglich weil man diese größen schon mit Mittelgroßen hunden vergleichen kann....

    Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen. - Albert Einstein

  • Sind jetzt keine Iranischen Riesenratten, aber das fidnet man so ziemlich auf der ersten Seite wenn man googelt



    "In der Region von Dzhalal-Abad werden die Bewohner von vermehrt auftretenden riesigen Ratten terrorisiert. Die Tiere sollen durch Kreuzung von normalen Ratten mit Bisamratten entstanden sein.
    Die Ratten töten nicht nur Nutzgeflügel, sondern greifen auch kleine Kinder und Menschen an, die schwach sind. Ein Parlamentsmitglied, Dooronbek Sadyrbayev, sagte, dass die Ratten große Ernteschäden anrichten und Epidemien verbreiten.
    Die Gesundheitsbehörden des Landes sind nicht in der Lage, die Situation in den Griff zu bekommen, da die Menge der Ratten ungeheuer ist und die Tiere nicht auf bewährte Gifte ansprechen."


    Quelle
    http://shortnews.stern.de/show…35411844&CFTOKEN=91050890

  • Zitat

    Die Tiere sollen durch Kreuzung von normalen Ratten mit Bisamratten entstanden sein.


    Ein Kreuzung zwischen Ratten und Bisamratten??? Ist das überhaupt möglich?


    Denn die Bisamratte ist keine Ratte, nur ihr Name ist irreführend! Deswegen wird sie auch Bisam genannt.

    Zitat

    Die Bisamratte gehört vielmehr zu den Wühlmäusen (Arvicolinae), deren größter lebender Vertreter sie ist.


    Wenn man sie sieht, ist denke ich auch klar, dass es keine Ratte ist:

  • Hallo!
    Aristan :

    Zitat

    Ein Kreuzung zwischen Ratten und Bisamratten??? Ist das überhaupt möglich?


    Nein ist sie nicht soweit ich weis. Aber Löwe und Tiger können auch Nachkommen zeugen. Oder Pferde und Esel. usw.
    Die beiden Arten gehören zu den Nagetieren.
    Vielleicht ist es ja doch irgendwie möglich.


    Naja ich denk ma eher nich.

  • Zitat

    Wenn die zahm werden wuerden wuerd ich mir so eine zulegen ich find die süss! Da hat man wenigstens was zum knuddeln Smile


    Zitat

    6.) Das Posten von mehr oder weniger inhaltslosen Beiträgen oder Antworten auf Beiträge, "Ein-Satz-Posts" und dergleichen (Spam) ist nicht erwünscht

  • Also ja,ich schließe also so meinen entschluss dat ich daran glaube das es sie gibt...Also die Bisamratte is ja schon sehr groß un schwer,haben ja etliche hier bei uns und wie oben erwähnt heißt sie ja nur so und ist eigentlich keine Ratte...Also warum sollte es so eine ähnliche Art nit im Iran geben?Nur das sie dann Iranische Riesenratte heißt,glaub ich nit,hört sich ziemlich doof an....Iranische Riesenratte naja ich würd sie jetzt Taliban nennen oder so,aber naja lass ma,will ja keinen der in den Bergen lebt beleidigen!!!! :D


    Durfte ich dat jetzt schreiben??? Oder muss ich zur Hölle :evil: fahren? :wink:

  • Diese erwähnte australische Riesenratte sit aber keine indigene Art, oder? Meines Wissens lebten an Säugetieren in Australien ursprünglich nur Beuteltiere.


    Klar kann man Tiere unterschiedlicher Arten kreuzen, siehe Liger und Maulesel/Maultier. Zumindest vom letzteren weiß man aber mit Sicherheit, dass die Kreuzungen unfruchtbar sind, gleiches trifft vermutlich auch auf den Liger zu. Und unfruchtbare Tiere sind eine denkbar schlechte Ursache für eine Plage.

  • Vor nicht allzulanger Zeit (2007) wurde auch im indonesischem Regenwald eine bisher unbekannte Rattenart entdeckt,
    die für uns bekannte Verhältnisse auch ziemlich groß ist:



    Folgendes Tierchen soll es in Norwegen geben...



    ...und soll wohl mit der Afrikanischen Riesen-Ratte verwand sein:


    "...nirgendwo wirst Du mehr Abschaum und Verkommenheit vorfinden als hier !" (Obi-Wan Kenobi)

  • Wow sind ja echtn paar Drümmer aber ich glaube nicht das sich Bisamratte und normale paaren
    können wir könnten ja auch nicht mit schimpansen Nachkommen zeugen :lol:


    mfg

    Die Nacht ist viel zu schön als das ich sie verschlafen könnte


    Es ist Rosa, es glitzert,...ICH KRIEGS KOTZEN!!!


    Im Wald ist es doch am Schönsten

  • Bei der norwegischen Ratte ist kein Bild und auch kein Link zu sehen. Bitte noch einmal posten...


    edit: Moment. Das kann mein Fehler sein. Ich dachte erst, das Bild würde eine Afrikansiche Riesenratte zeigen.
    Ist das nun der Fall oder umgekehrt?


    Handelt es sich bei dem ominösen Exemplar denn angeblich auch um eine echte Ratte oder mehr ein Bisam-ähnliches Tier?