Was haltet ihr vom Film "Dawn of the Death

  • Kommt darauf, welchen Du meinst. "Dawn of the Dead" aka "Zombie 1" von 1978 oder das Remake von 2004.


    Ich sag es mal so: Für Zombie-Fans taugen beide. Die alte Version ist trashiger, weil weniger Budget vorhanden war. Die neue Version hält sich so ziemlich an die Vorlage und ist auch recht witzig.


    Um es aber auf den Punkt zu bringen: Wer Fan des Genres ist und findet, dass die Zombie-Filme noch nicht ausgelutscht sind (Resident Evil, 28 Days later, Planet Terror, Mulberry Street, usw), für den ist der Film empfehlenswert.


    Das Remake ist kein Meilenstein in der Filmgeschichte (was der Vorgänger damals eigentlich schon war), aber für einen gemütlichen Popkornabend sehr gut geeignet.


    Wenn der Film für Halloween gedacht sein soll, dann würde ich eher "Schlachtnacht" empfehlen. Soll gelacht werden, dann passt "Black Sheep" und danach "Behind the Mask".


    Fazit: "Dawn of the Dead" ist für nen netten Bierabend mit Kumpels gut geeignet. Beamer und Surround anwerfen und "Prost"! Es gibt nicht viel zu denken und ein gewisser Gore-Faktor ist vorhanden. Als Alternative würde ich aber sogar "Shaun of the Dead" in Erwägung ziehen. Ist witziger und nicht viel weniger blutig.

  • Ich bin ja auch ein Zombie-Streifen-Fan und kenne auch das Orginal und den Remake.
    Der Original-Film ist zwar schon gut, aber in der ungekürzten Fassung von, ich glaube um die 140 Minuten, zu lang.


    Einen großen Unterschied gibt es natürlich noch:


    Während im Film aus den 70ern die Zombies auf dem Schlachtfeld umherstolpern, haben sie in dem neueren Streifen einen verdammten Speed drauf, was ich persönlich gut finde --> Das erhöht die Action!


    Die Kauf-DVD lohnt sich übrigens auch von Dawn Of The Dead, es gibt ein paar Specials:


    - Der Waffenfreak vom Haus gegenüber hat ein Videotagebuch gemacht, das gezeigt wird.


    - Auch kann man an Hand einer Nachrichtensendung beobachten, wie die Verseuchung in den USA voranschreitet x)

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Ich finde Zombie Filme totalen Rotz. Zumindest nachdem ich Dawn Of The Dead und Resident Evil gesehen habe! Ich meine was ist daran so gruselig, oder wenigstens spannend? Also die Zombie Filme von früher gehen ja noch (die Trailer sprechen mich sehr an, habe sie aber noch nie gesehen). Aber RE und DotD ist wirklich zum kotzen.


    Sorry für vulgäre Sprache, aber ich musste mich mal auslassen^^

  • Ich bin eigentlich kein Zombie-Fan. Aber was bleibt mir übrig, wenn es mehr Zombies, Aliens und Werwölfe gibt, als stinknormale Geister. Da lob ich mir Filme, wie "Zimmer 1408" oder "Beneath". Das heißt jetzt nicht, dass ich Zombiefilme verschmähe. Aber wenn ich die wahl zwischen Splatter oder Grusel hab, dann nehm ich eher Grusel.


    Zitat

    Während im Film aus den 70ern die Zombies auf dem Schlachtfeld umherstolpern, haben sie in dem neueren Streifen einen verdammten Speed drauf, was ich persönlich gut finde --> Das erhöht die Action!

    Ja, dass die Zombies mittlerweile ein paar km/h zugelegt haben ist sehr auffallend. In "28 Weeks later" und "Resident Evil : Extinction" konnte man auch eine gewaltige Geschwindigkeitssteigerung gegenüber den Vorgänger-Teilen beobachten. Von den Zombies aus den 70ern braucht man gar nicht erst reden. ;-)


    Zitat

    - Der Waffenfreak vom Haus gegenüber hat ein Videotagebuch gemacht, das gezeigt wird.

    Das würde mich wirklich interessieren.

  • Bist du für den Film nicht noch etwas zu jung? :roll:


    Der Film ist recht gut gelungen für einen Zombiefilm...finde die Thematik aber eh sehr ausgelutscht

    Hail, to the queen of death
    Her shadow walks with you
    Remember her kind
    And understand life


    ~Hagalaz Runedance~

  • Da ich mehr auf schwarzen Humor stehe, gefällt mir Shaun of the Dead besser ;-)

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Jo ich hab mal son Film gesehen, mit sonem Typen, und seinen Kumpel, und am nächsten Tag sind alle Zoombies. Ich hab nur vergessen wie der hieß. Könnte aber "Shaun of the Dead" gewesen sein, aber mir wills einfach nicht mehr einfallen. Ich weiß nur noch, dass der ganz zum Schluss mit seinem Kumpel, der nun auch Zombie is, im Gartenhäusschen sitzt und Videospiele spielt. Der Film ist echt klasse.


    Gruß Beat

  • Habe die "Lost Tapes of Andy" gefunden :D (jetzt heißen se also "Found Tapes of Andy" *g*)


    Der Andy war wie schon oben erwähnt der Waffenladenbesitzer neben dem Kaufhaus und führte selber Videotagebuch... Ich liebe ja solches Zusatzmaterial x) Ist aber leider auf Englisch :/


    Viel Spass

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Zitat

    Bist du für den Film nicht noch etwas zu jung?


    Das liegt im Auge des betrachters.
    Für die einen bin ich zu jung und für die anderen keine ahnung was :grins:


    Wisst ihr vielleicht wo ich den gesamten Film sehen kann. :?:
    Weil in You Tube konnte ich mir nicht alles anschauen!


    mfg denis :grins:

  • Ich bin mal so frei zu antworten:


    Den Film kannst du zum Beispiel Un-Cut und mit vielen Specials (unter Anderem die, die oben genannt wurden) bei Amazon für 14,98 bestellen:


    Klick 1


    Natürlich gibt es den Film auch in sehr vielen größeren Einkaufszentren, musste mal schauen :)



    Edit (danke Irrwisch): Natürlich erst ab 18 !!!

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Meinst Du, in einen Film im Kino rein, oder generell an einen solchen Film ran?


    Für "an einen solchen Film ran" gibt es Möglichkeiten, die ich nennen könnte, aber was den Forenregeln widersprechen würde, weil sie nicht gerade sehr legal sind. Ich kenne da Betroffene, die schon ein "kleines" Bußgeld von ein paar tausend Euro aufgebrummt bekommen haben.


    Für "in einen solchen Film rein" gibt es auch Möglichkeiten. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie die Jobregelung für Kinos so ist. Ich kannte mal jemand (der war damals 16 oder 17), der hat ein Praktikum in nem Kino gemacht. Sein "Vorgesetzter" hat da schon mal ein Auge zugedrückt, wenn er sich einen aktuellen FSK18-Streifen angucken wollte.


    Ansonsten gibt es nur den üblichen legalen Weg, indem man jemand hat, der sich die Filme aus der Videothek besorgen kann. Bei mir war es so, dass ich und mein Bruder immer eine kleine Liste für Filme aufstellten, die wir unserem Vater gaben, der dann hin und wieder an der Videothek vorbei fuhr. Natürlich waren da keine ultrabrutalen Horrorstreifen dabei, sondern nur Filme, die wir von Trailern her kannten. Also bestenfalls FSK16 weil FSK18-Trailer waren im Fernsehen eigentlich nicht üblich. Und da wir damals auf engstem Raum lebten, waren auch immer unsere Eltern im Zimmer und guckten die Filme mit. Da war dann auch quasi die elterliche Zensur im Zimmer.
    Ansonsten hatte ich damals auch einen Cousin, der 20 Jahre älter ist als ich. Da kam man dann schon an härtere Sachen ran, die man ansehen konnte, wenn die Eltern außer Haus waren.