Homo- und Bisexualität

  • Das ist ein intressantes Thema.


    Ich tolererie jeder Sexuelle Neigung, hab es für mich persönlich nicht entdeckt.
    Ein sehr guter Freund von mir ist Schwul und das ist auch vollkommen okay.
    Jedem Menschen sollte frei zustehen zu welchem Geschlecht er sich hingezogen fühlt. Leider denken viel zu viele Menschen da anders und beschränken viele Menschen in ihrem Glück, weil diese oft Angst haben sich zu outen. Und die Katholische Kirche ist eh dagegen, aber da sein wir mal ehrlich, das verwundert keinen. Aber da sollte man nicht allzu viel drauf geben.

  • das gute an homosexuellen ist ja,dass die sich nicht fortplanzen können...aber wenn es kein "Schwul" gen gibt, koennte man es doch als psychische erkrankung ansehen...



    bzw.,um ein wenig drauf einzugehen.


    Sex bringt uns spass,weil es uns spass bringen soll...warum soll es uns spass bringen? damit wir uns fortpflanzen..dies ist von der natur her so vorgesehen. das weibliche geschlecht soll sich zum mann hingezogen fühlen,umgekehrt genauso..botenstoffe werden nicht ohne grund freigesetzt und aufgenommen.stichwort Pheromone.


    ich glaube stark, dass die homosexuellen phantasien entweder ein überbleibsel eines stadium unserer entwicklung übrig geblieben ist,als wir noch alle beide geschlechter hatten(nicht als mensch,irgendein vorfahre halt); ein evolutionäre mutation ist,die sich in der regel aber wieder durch die natürliche auslese ausbessert,da sich homos ned fortpflanzen können...


    in welche kategorie krankheit das nun einzuordnen ist kann ich ned sagen. bin halt kein professor doktor so und so.... aber ich tippe mal auf :erbkrankheiten/geisteskrankheiten


    ich hoffe,irgendwann wird solchen leuten operativ oder medikamentös geholfen werden können..


    ...den man sieht ja,mittlerweile haben wir einen bevölkerungsrückgang in den ländern wo homosexualität zum alltag gehört.

  • @ markfritsch


    Gehts noch?
    Das ist ja mal einer der tiefsten Beiträge von denen die man von dir liest.


    Zitat

    das gute an homosexuellen ist ja,dass die sich nicht fortplanzen können


    Sag mal bist du auf Drogen?
    Wenn er/sie ein Kind wollte, kann man das auf anderem Weg machen.


    Zitat

    ich glaube stark, dass die homosexuellen phantasien entweder ein überbleibsel eines stadium unserer entwicklung übrig geblieben ist,als wir noch alle beide geschlechter hatten(nicht als mensch,irgendein vorfahre halt); ein evolutionäre mutation ist,die sich in der regel aber wieder durch die natürliche auslese ausbessert,da sich homos ned fortpflanzen können...

    Gibt es Säugetiere, die Zwitter sind?
    Welcher Vorfahre sollte das sein?
    Warum gibt es im Tierreich Homosexualität?


    Zitat

    in welche kategorie krankheit das nun einzuordnen ist kann ich ned sagen. bin halt kein professor doktor so und so.... aber ich tippe mal auf :erbkrankheiten/geisteskrankheiten

    Es ist keine Krankheit, wie oft soll man das noch schreiben.


    Informier dich mal ein bisschen, deine Stammtischgrölerei kannst du dir hier sparen.


    Zitat

    ich hoffe,irgendwann wird solchen leuten operativ oder medikamentös geholfen werden können..

    Dir sollte man helfen,geh zu einem Psychater und sprich über deine Komplexe.


    Zitat

    ...den man sieht ja,mittlerweile haben wir einen bevölkerungsrückgang in den ländern wo homosexualität zum alltag gehört.

    Hast du dafür Quellen, oder ist das nur eine wilde Behauptung.


    Fazit: Deine Posts sind alle grenzwertig, egal um was es geht. Die Mods sollen sich deine Posts mal durchlesen.
    Das kann es doch nicht geben.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Ruhig Dazee, ruhig.....*Kaff´hinstell`* :readit:


    markfritsch :


    selten sowas dämliches gelesen, ehrlich!
    Geisteskrank? Medikamente um den Leuten zu helfen? :shock:
    Geht´s noch?


    Wie Lexi schon sagte, selbst im Tierreich gibt es Homosexualität.
    Und auch bei uns Menschen war es eigentlich etwas alltägliches. (Denkt man nur zurück welche Orgien die alten Griechen oft feierten ;) )
    Verpönt wurde das Thema erst seit die Kirche sich in der Weltgeschichte anmeldete.


    Schlimm, daß es anscheinend immer noch so vernagelte Menschen gibt, die Homosexualität als "Krankheit" ansehen!
    *Kopfschüttel*


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Und wie ich ja ausführlich dargelegt habe, sind eben solche Leute wie Markfritsch die eigentlich Kranken, denen geholfen werden muss. Aber kein Thema Marki, ich hab Mitleid mit dir. Und ich suche dir einen guten Psychotherapeuten raus, der sich um dich kümmert.
    Wirklich, ich bin nicht sauer auf dich, ich weiß das du nichts dafür kannst, weil du krank bist.

  • :winks:



    mein Exarbeitsehemann ist schwul ...und das ist auch gut so :mrgreen:


    Schwule Männer sind die besten Freunde, da man nie in Gefahr läuft angegraben zu werden ^^ Man(n) muß ja nicht zwingend mit 'nem gebrochenen Handgelenk durch's Leben laufen ^^ Tuntig muß NICHT sein !!! Man(n) kann auch Mann sein wenn er Männer liebt ergo schwul ist. Leider gibt es von diesen Exemplaren nur sehr wenige :evil:
    Entweder sind sie extrem tuntig oder so hardcoretypen in Lack und Leder ^^.... Fetisch ist ok, aber man(n) muß es nicht JEDEM zeigen. Ein Heteromann zeigt seinen Fetisch ja auch nicht der Öffentlichkeit (im besten Fall :mrgreen: )
    Beim CSD ist es ok ;) Dafür sind solche Tage da :)
    Ansonsten ist es mir latten wer wen oder wie liebt. Hauptsache ist es doch, dass man(n) sich liebt und glücklich ist !!!!



    2 meiner Freundinnen sind lesbisch...



    Die Eine bekannte sich recht früh dazu, lebte es auch. 9 Jahre Beziehung zu einer Frau. Scheiterte. Nun ist sie mit einem Mann verheiratet. Bisexuell ist sie nicht, denke ich. Dafür hat sie zulange mit einer Frau gelebt. Ich denke sie ist mit Herz und Seele 'ne Lesbe, nur war die Beziehung zu der Frau nicht ganz so toll und sie "probiert" es mal mit 'nem Mann ^^sagte sie nicht, leider habe ich die Vermutung :? ...
    Andersherum gibt es den Fall ja auch...
    Meine andere lesbische Freundin war lange mit einem Mann verheiratet. Scheiterte. Nun lebt sie mit einer Frau zusammen.
    Was mich daran nervte ist >>> Sie predigte ewig ich bin doch auch 'ne Lesbe.....ich stehe nur nicht dazu...wüsste garnicht was gut für mich ist blabliblub....Sollte UNBEDINGT mal mit zum Frauenschwof (oder wie das geschrieben wird :mrgreen: )..
    Als sie nicht damit aufhörte bremste ich sie eines Tages in extremster Art und Weise, dass sie den Kontakt abbrach ^^
    Heute haben wir wieder regen Kontakt und sprachen uns aus. Ich machte ihr klar, dass ich es ok und gut finde, dass sie so lebt wenn sie so empfindet ^^ Allerdings kommt es für mich nicht in frage. Ich habe zwar eine Biader, kann mir aber keine Beziehung zu einer Frau vorstellen, da ich nun mal beziehungstechnisch und sexuell (hauptsächlich) auf Männer stehe. besonders auf meinen eigenen :mrgreen:


    Was ich an Lesben nicht verstehen kann ist :


    1. Dass sie JEDE dazu bekehren wollen auf "ihre" Seite zu wechseln, da wir ja Lesbisch sind und nur nicht dazu stehen :evil:


    2. Dass sie vergessen Frau zu sein. Sogenannte "Bitches" *schüttel...Das geht genausowenig wie die Hardcortypen oder "Männer" mit gebrochenem Handgelenk ^^



    Man(n) kann Mann sein auch wenn Mann >> Mann liebt!!!
    Frau kann Frau sein auch wenn Frau >> Frau liebt !!!



    Dass man zb. küssende Männer eher schlecht ertragen kann liegt wohl daran, dass man es nicht gewohnt ist wenn Männer öffentlich Zärlichkeiten austauschen. Der Mann an sich tauscht Zärtlichkeiten doch eher hinter verschlossener Tür, mit seiner Herzdame, aus :mrgreen: . Denke, dass Mann sich denkt es gilt nicht als "männlich" wenn er es in der Öffentlichkeit zeigt ?! :roll: Sie scheinen zu denken es sei eine Schwäche :lol:
    Wir Frauen hingegen müssen nicht lesbisch veranlagt sein um Zärtlichkeiten mit einer anderen Frau auszutauschen. Küsschen hier Umarmung da... "Normal" halt...


    Auch muß ich einem meiner VP recht geben. Lesben sind lieber unter sich ^^
    Schwule hingegen sind ja doch eher seeeeeeeeeehr kontaktfreudige Menschen :lol:



    lG :winks:

  • Ich kann unserem homophoben (bald offiziell geisteskranken) markfritsch nur raten, falls er jemals in seinem Leben gew*chst hat, sich die Hand abzuhacken. Das hatte Mutter Natur nämlich auch nicht vorgesehen und ist nach seiner Definition schwer gestört. Vielleicht ist er ja sogar beidhändiger W*chser, dann blieben wir in Zukunft vielleicht von seinem Gestammel verschont. Ohne Hände tippt es sich schlecht. War nur mal so ein Gedankengang von mir...

  • LOL. ich hab ja nicht gesagt,dass die nicht ned sein können oder dumm sind. /heh
    und nein,ich bin in keinster Weise auf irgendeiner Droge. Dennoch kann mir niemand erzählen, dass es sinnvoll ist wenn ich zwei füller mit den spitzen aneinander halte, oder wenn ich 2 blatt papier aufeinanderlege, um was aufs papier zu schreiben.


    der von der Natur her vorgegebene SIN des sexes ist ja nicht, einfach spass zu haben sondern um sich fortzupflanzen. vieleicht dient der orgamsmus auch zum abbau von anderen dingen,aber in erster Linie wird durch den Verkehr zwischen einen männchen und weibchen beim höhepunt ..naja. ist ja kein porno forum hier.


    am ende entsteht ein kind... frauen sollen auch viel lust beim eisprung haben, bzw wenn sie fruchtbar sind..ebenso sondern sie in der zeit mehr botenstoffe ab.
    das kann man auch prima im tierreich sehen. bei hunden zum beispiel. lass mal ne läufige hündin irgendwo rumstolzieren-


    und diese botenstoffe nehmen wir sicherlich nicht bewusst wahr.


    ich halte ja auch nicht die kabel meiner boxen aneinander und stelle an die eingänge in der anlage eine andere anlage mit eingängen, um besseren sound zu bekommen.


    Adoptieren hat aber biologisch nichts mit kinderkriegen zu tun.




    Aber hier sieht man ganz klar,wie schnell man dazu gebracht werden kann,jegliche logik über board zu werfen. denn das tut ihr...kaum ist man selbst betroffen/hat freunde/bekannte/ oder tolleriert solche Leute, schon schaltet das zentrum für "denk doch mal genauer drüber nach ob homosexualität evolutionstechnisch sinnvoll ist oder nicht oder überhaupt eine daseisberechtigung hat"
    aber nein,man wird mal wieder beleidigt...ich nehme a: keine drogen, und b habe ich auch genug bekannte/freunde die homosexuell sind oder bi...



    Es ist ja nun auch keine Krankheit, die besonders ansteckend ist, oder einem im alltag stark einschränkt....also nichts, was zwingend heilbar sein muss, aber das selbe gilt ja auch für alkoholiker, menschen mit bipolaren depressionen,parkinson und vielen anderen krankheiten.


    dennoch muss man es nicht beschönigen wie mit fernsehen, oder paraden..dennoch muss man nicht versuchen, auch noch "nicht kranke" zu missionieren, "es doch mal auszuprobieren".. würde es nurnoch homos geben sehe es echt düster aus für die menschheit.


    und das hat nichts mit dumm oder intelligent zu tun,sondern einfach damit, dass wir in wenigen jahrhunderten viel zu wenig nachkommen haben werden,weil so gut wie niemand mehr kinder bekommen würde.

  • Zitat von "markfritsch"

    Es ist ja nun auch keine Krankheit, die besonders ansteckend ist, oder einem im alltag stark einschränkt....also nichts, was zwingend heilbar sein muss, aber das selbe gilt ja auch für alkoholiker, menschen mit bipolaren depressionen,parkinson und vielen anderen krankheiten.


    Schöner Vergleich. Wirklcih SEHR schöner Vergleich. Ich sag dazu jetzt mal nix mehr. Das kann man nämlich unkommentiert als Leuchtfeuer der Blödheit so stehen lassen.


    Zitat von "markfritsch"


    dennoch muss man es nicht beschönigen wie mit fernsehen, oder paraden..dennoch muss man nicht versuchen, auch noch "nicht kranke" zu missionieren, "es doch mal auszuprobieren".. würde es nurnoch homos geben sehe es echt düster aus für die menschheit.


    Du hast denn Sinn dieser Paraden nicht verstanden. Aber das war ja zu erwarten. NIEMAND will DICH zu irgendwas bekehren. Die demonstrieren für ihre Rechte. Vielleicht wäre deren Rechte aber auch in deinem Gesicht besser aufgehoben. :roll:


    Zitat von "markfritsch"

    und das hat nichts mit dumm oder intelligent zu tun,sondern einfach damit, dass wir in wenigen jahrhunderten viel zu wenig nachkommen haben werden,weil so gut wie niemand mehr kinder bekommen würde.


    Wenn sich nur Menschen wie du vermehren würden, hätten wir irgendwann eine Idiokratie.

  • Wenn es hier rein um das "Problem" geht, dass Homosexualität "unnatürlich" ist, weil Homosexuelle sich nicht auf völlig natürlichem Weg fortpflanzen können (streng genommen):
    Vornehmlich geht es um die Erhaltung der eigenen Gene, richtig. Aber im zweiten Schritt geht es auch um die Erhaltung der Art. Und da können Homosexuelle eine Rolle spielen: Sie kümmern sich um die Kinder der anderen Artgenossen (ob es nun Waisen sind oder nicht), sie sorgen für Toleranz und Offenheit (beides lässt eine Gruppe weiterentwickeln) und sie fördern das Miteinander in einer Gruppe. Grenzen verwischen zwischen Männern und Frauen, was auch nur von Vorteil sein kann. Vielleicht auch, weil ein Überschuss eines Geschlechtes besteht?


    Homosexuelle sind womöglich nicht für die Erhaltung ihrer eigenen Gene verantwortlich, sondern im weiteren Sinn für die Erhaltung einer Art oder einer bestimmten Gruppe.


    Homosexualität ist nicht unnatürlich oder wider der Logik, es muss einen nachvollziehbaren Grund geben, warum die Natur es einrichtet, dass Frauen Frauen lieben und Männer Männer.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine "Modeerscheinung" ist oder man "krank" sein soll, vielmehr muss Homosexualität eine natürliche Ursache haben.


    Mir ist es völlig wurscht, ob jemand lesbisch oder schwul ist. Schwule können Frauen wertvolle Tipps geben und Lesben eröffnen völlig neue Sicht-Welten. Vor etwa einem Jahr hat eine sehr gute Freundin festgestellt, dass sie lesbisch ist. Ja und? Sie bleibt dieselbe, nur die Männerprobleme werden zu Frauenproblemen und Buh streicht Plan B ("lesbisch werden...ist einfacher") durch und Plan C ("Haus mit vielen Katzen") rückt eins weiter rauf.


    Ich finde es sehr schade, dass es noch Menschen gibt, die so denken wie Marktfrisch. Bei Älteren kann ich es ja noch verstehen, da sie in ihrer Jugend anderes Gedankengut und eine konservative Erziehung hatten, aber junge Menschen? Menschen, die wissen, dass die Welt nicht nur schwarz und weiß ist. Die wissen, das neue Techniken und Möglichkeiten Fortschritt bedeuten und ein weit bunteres Weltbild haben sollten, als meine 88jährige Oma, denken doch letztendlich nur ein zwei Farben. Aber ich denke, noch ein paar Jahre, und auch diese Sorte Mensch wird Vergangenheit sein.

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • Zitat

    Du hast denn Sinn dieser Paraden nicht verstanden. Aber das war ja zu erwarten. NIEMAND will DICH zu irgendwas bekehren. Die demonstrieren für ihre Rechte. Vielleicht wäre deren Rechte aber auch in deinem Gesicht besser aufgehoben.


    die haben doch die selben rechte in deutschland wie jeder andere. mir ist noch nicht aufgefallen, dass dort unterschiede herrschen. für jeden gilt das gesetz gleich...Dass es nur einen natürlichen fortpflanzungsweg gibt..sprich männlicher sperma mit weiblicher eizelle, ist hinlängst bekannt. aus diesem grund gibt es die EHE, und die rechte die mit einhergehen.



    Manchmal gehe ich mit meinen Kindern durch die stadt oder hole sie vom Kindergarten ab... dann sehen wir da 2 schwule die sich auf der straße küssen"hallo,gehts noch?". dann schautmich mein sohn mit großen augen an und fragt "papa, warum küssen sich die 2 Männer"....meistens gehts ja noch,da kann ich dann behaupten " das eine war eine frau und gar kein mann" aber manchmal ist es so offensichtlich,da muss ich ihm dann sagen " das sind kranken menschen"



    hier kann zum glück jeder zuhause und privat machen was er will. Heteros können gerne Hetero verkehr haben,homos gerne homo-verkehr...aber hört endlich auf unsere jugend zu beeinflussen! die sollen schon den natürlichen weg erfahren und nicht auf falsche gleise geführt werden. im prinzip sind wir doch nur dazu da uns fortzupflanzen, so wie wir auch dadurch entstanden sind. und das können homos nunmal einfach nicht.

  • Jetzt platzt mir der Kragen...... :evil:


    Zitat von "markfritsch"

    Manchmal gehe ich mit meinen Kindern durch die stadt oder hole sie vom Kindergarten ab... dann sehen wir da 2 schwule die sich auf der straße küssen"hallo,gehts noch?". dann schautmich mein sohn mit großen augen an und fragt "papa, warum küssen sich die 2 Männer"....meistens gehts ja noch,da kann ich dann behaupten " das eine war eine frau und gar kein mann" aber manchmal ist es so offensichtlich,da muss ich ihm dann sagen " das sind kranken menschen"


    Wieso mußt Du das??????
    Sag´Deinen Kindern doch die Wahrheit! Genau mit so einer Einstellung ziehst Du Deine Kinder zu genau den gleichen Ignoranten her, wie Du einer bist......


    Meine Tochter ist 8 und hat mich schon lange mal gefragt, warum es Männer/Frauen gibt, die Männer/Frauen heiraten.
    Ich habe es ihr erklärt und sie weiß sehr wohl, was "schwul" oder "lesbisch" bedeutet.
    Und wenn Du ein Kindergartenkind noch nicht so krass damit konfrontieren willst, Okay,.....aber dann kannst Du immer noch sagen, daß es eben auch Männer gibt, die Männer heiraten, weil sie den anderen eben gern haben. Punkt!


    Allemal besser, als seinen Kindern einen Mann als Frau verkaufen zu wollen, oder andere Menschen als krank abzustempeln! :roll:


    Zitat von "Nieselpriem"

    Du hast doch den Arsch dermaßen weit offen, dass der Urologe den Lichtschimmer am anderen Ende sehen kann. Sorry, aber da fällt mir grad nix mehr zu ein.


    Ich bin ja normal nicht dafür so derb seine Meinung zu sagen, wie Niesel gerade, aber leider muß ich ihm recht geben!


    Grüße Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • 1. tolleriere ich sie auch. ich habe nirgends gesagt,dass ich es es nicht tue...aber nur weil ich es tolleriere heisst es noch lange nicht, dass man nichtmal klarhard sagen darf, dasss es wiedernatürlich ist....

    Zitat


    Homosexuelle sind womöglich nicht für die Erhaltung ihrer eigenen Gene verantwortlich, sondern im weiteren Sinn für die Erhaltung einer Art oder einer bestimmten Gruppe.


    in erster linie ihrer eigenen....aber davon mal abgesehen sind heteros genauso gut geeignet eine Art oder Gruppe zu erhalten....sehe da nicht wirklich den den Vorteil von Homos>Heteros.

    Zitat


    Homosexualität ist nicht unnatürlich oder wider der Logik, es muss einen nachvollziehbaren Grund geben, warum die Natur es einrichtet, dass Frauen Frauen lieben und Männer Männer.


    ich liebe meinen vater und meine mutter. genauso meine kinder und meinen bruder. dennoch bin ich noch lange kein homo. auch liebe ich einige freunde..dennoch bin ich kein homo. aber wenns darum geht wo ich mein ding reinstecke, dann sollte man sich schon überlegen " hat das überhaupt einen sinn? welchen zweck soll das denn nun dienen" und ein arsch ist nunmal nicht dazu gedacht, sperma aufzunehmen,genausowenig der mund..xD


    Natürlich muss es nachvollziehbare gründe haben. ich als dummer mensch kann aber nur einige vermutungen anstellen. vllt dient es dem training...vllt ist es wirklich ein geistiger irrglaube,der sich über die letzten 100jahre wie eine seuche verbreitet hat.. vllt ist es auch dazu da, nicht mehr so geeignete Gene auszusortieren..


    wenn eine frau in ihrer kindheit missbraucht wurde tendiert sie generell schon richtung "lesbisch"....da spielte also ein nicht natürlicher Einfluß eine rolle...was mich schlussfolgern lässt, dass es bei diesen fällen durchaus "psychisch-bedingt" ist..oft haben homos auch einfach nur schlechte erfahrung gemacht.


    Zitat

    Mir ist es völlig wurscht, ob jemand lesbisch oder schwul ist. Schwule können Frauen wertvolle Tipps geben und Lesben eröffnen völlig neue Sicht-Welten.


    das liegt wohl eher daran, dass der großteil der homos einfach mehr im kopf haben und weniger instinktives denken an den tag legen als heteros. die breite maße der heteros verhält sich dem gegenüber wie tiere..machtkämpfe ums alfa männchen beginnen schon in der grundschule(gebrochenen finger gehabt,aber gewonnen^^)und werden immer weiter geführt....die besten männchen legen soviele weibchen flach wie es geht und prahlen damit in der schule und unter freunden,was wieder nur das primitive,instinkte verhalten des menschen darlegt...sie wollen ihre stellung als alfa menschen behaupten.


    Homos hingegen nutzen schon früh ihren kopf; sind mitunter viel sozialer und netter als Heteros. sie werden wohl (offenkundig zu sehen) nicht so sehr durch instinkte und triebe geleitet wie ihre altersgenossen,was kapazitäten freihällt sich wirklich gedanken zu machen...einerseits eine gute eigenschaft,andererseits schade,dass diese klugen,trieblosen menschen sich nicht fortplanzen.so werden wir ewig die triebgesteuerten menschen um uns herum haben,anstatt mal leute die sich nen kopf machen...gerade deswegen sollten homos nicht immer stur ihre linie fahren sondern mal BI probieren... und ne passende frau suchen..3er beziehungen sind auch nicht schlecht.
    es gibt in afrika einen ganzen stamm der ausschließlich homo lebt,und einmal im jahr müssen sie hetero sex vollführen,was denen sicherlich auch nciht allen spass bringt.


    Zitat


    Ich finde es sehr schade, dass es noch Menschen gibt, die so denken wie Marktfrisch.


    ich pöpel sie ned an,ich verteufel sie nicht; aber ich denke logisch drüber nach, und wenn man da wirklich biologisch rangeht,dann stimmt da einfach was nicht.


    Zitat

    Bei Älteren kann ich es ja noch verstehen, da sie in ihrer Jugend anderes Gedankengut und eine konservative Erziehung hatten, aber junge Menschen? Menschen, die wissen, dass die Welt nicht nur schwarz und weiß ist. Die wissen, das neue Techniken und Möglichkeiten Fortschritt bedeuten und ein weit bunteres Weltbild haben sollten, als meine 88jährige Oma, denken doch letztendlich nur ein zwei Farben. Aber ich denke, noch ein paar Jahre, und auch diese Sorte Mensch wird Vergangenheit sein.


    Hiermit beleidigst du unsere Vorfahren...und damti meine ich nichtnur die der letzten hundert jahren. nicht alles,was konservative lehrten war verkehrt! und je älter ein Mensch wird, desto mehr vernarrt ist er in seine eigenen gedanken...das kannstde leicht austesten. versuch mal einen 14 jährigen von irgendwas zu überzeugen,und versuch es mal mit einem 80jährigen.auch wenn der 80 jährige im unrecht ist, so wirst du ihn kaum überzeugen können...einen 14 jährigen schon eher.

  • Zitat von "Nieselpriem"

    Du hast doch den Arsch dermaßen weit offen, dass der Urologe den Lichtschimmer am anderen Ende sehen kann.


    sicherlich nicht so weit wie du^^mein arsch ist noch jungfrau...und ja,...ich hatte meine einzige homo erfahrung gemacht und es hat mich angewidert bis der typ endlich mal mit dem blasen fertig war

  • Ich frage mich immer wieder, wie häufig Menschen in ihrem Leben Sex haben, die argumentieren Geschlechtsverkehr diene der Arterhaltung und nicht dem persönlichen Vergnügen. Einmal im Jahr? Wenn es jedesmal einen Treffer gibt, dann nur viermal im Leben, da nun die eigene DNA "gesichert" ist?


    Spektakulär auch die These, man müsse lügen, um das Weltbild eines Kindes zu erziehen/zu schützen. Das ist in etwa so, als würde man dem Kind beibringen, an grünen Ampeln muss man immer loslaufen und darf niemals nach links und rechts schauen.
    Was noch das Bedenklichste dabei ist (mal ganz davon ab, dass es das Kind schon früh versaut, da es ihm an Offenheit und Neugierde fehlen wird und früh geistige und moralische Schranken gesetzt werden), dass Kinder sehr viel von anderen gleichaltrigen Kindern lernen. Rudellernen sozusagen. Was der eine noch nicht kennt, das hat der andere schonmal gesehen und "erklärt" bekommen. Immer herrlich, wenn dann Kinder dabei sind, die unter den anderen Vorurteile nähren können.


    (Schulhof. Pause. Zwei Jungs stehen beieinander und schauen über den Zaun auf die Straße)
    "Da küssen sich zwei Männer!"
    "Meine Mama hat mir mal gesagt, dass sich manchmal auch Jungs in Jungs verlieben."
    "Quatsch! Mein Vater hat mir das erklärt. Die beiden sind krank und wider die Natur!"
    "Achsooooo"
    "Ja, genau so ist das."
    "Was ist wider die Natur?"
    "Hm. Das weiß ich nicht. Das hat mein Vater mir nicht gesagt. Nur dass sowas krank ist."



    Wie um alles in der Welt kann es sein, dass jemand öffentlich damit hausieren geht, sein Kind zu einem intoleranten Bolzen zu erziehen und gleichzeitig Homosexuellen die Kindeserziehung absprechen möchte/würde, da sie dort etwas "falsch vorgelebt" bekommen? :roll: Und wie konnte es dazu kommen, dass er überhaupt ein Kind erziehen darf?



    Edit: Eventuell ist ja was dran, dass diejenigen, die Schwule am meisten ablehnen, selbst latent schwul sind. Könnte ja sein, dass sich gerade deshalb einige so schnell als "Arschl..." outen. :mrgreen:

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)