Homo- und Bisexualität

  • Zitat

    es geht um die kultur,, in der es verpönt ist,schwul oder lesbisch zu sein....aber soweit koennen einige ja ned denken..man muss ja alle sbis aufs letzte wort erwähnen.

    Ja es wird nicht akzeptiert, bzw. man wird aus der Familie ausgegrenzt oder noch schlimmeres.
    Das bedeutet aber nicht das es dort Homosexualität nicht gibt.


    Zitat

    und zum thema stoffwechselstörung(erkrankung),waurm frauen auf frauen anstatt biologisch vorgesehen auf maenner wird natürlich nicht eingegangen


    ebenso nicht mit einer studie ob erst geborene söhne prozentual gesehen häufiger oder weniger schwul sind als der durchschnitt

    Was verstehst du eigentlich nicht an der Erklärung für Homosexualität?


    Zitat

    und ich verstehe in keinster weise,wieso man verwarnungen kriegt,wenn man mal über die schwulenüproblematik spricht....aber über schwarze löcher darf man reden,obwohl sich jede frau angesprochen fühlen könnte.....

    Das ist ja mal ein toller Vergleich. :roll:



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    es geht um die kultur,, in der es verpönt ist,schwul oder lesbisch zu sein...


    Natürlich, allerdings sprichst du ja von einer türkischen Kultur die in Deutschland neben vielen weiteren koexisitiert, was nicht nur eine Anpassung an die größte der Kulturen (unserer) möglich macht (was neueren Generationen zugesprochen werden kann) sondern diese Menschen nicht mehr zu "Türken" oder "Arabern" macht, sondern mit uns zu gleichwertigen Individuen die sich ebenso entwickeln können wie wir Deutschen es tun. In alle Richtungen.


    Selbstverständlich wird die Kultur erhalten bleiben und solange ältere Generationen die Familienpolitik bestimmen wird auch weiterhin die Sexualität dort als Tabuthema behandelt, was sie als still diskutiertes Thema trotzdem nicht ausschließt (für die Jugend). Dabei will ich Themen wie "Migrationskriminalität" gar nicht erst ansprechen oder beschuldigen.


    Zitat

    schwulenüproblematik


    Es gibt eine Problematik? Wahrscheinlich gehörst du zu denen die eine Wehrpflicht von weiterhin neun Monaten fordern und die Verweigerer für verweichlicht oder sogar gefährdet halten... :lol:


    Zitat

    und ich verstehe in keinster weise,wieso man verwarnungen kriegt,wenn man mal über die schwulenüproblematik spricht..


    Unteranderem hat dieser Thread zu deiner Verwarnung beigetragen. Deine Beleidigung im Alten Testamentsthread, die entfernt wurde, hast du aber schon wieder vergessen?

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Hoffen wir mal, dass es in der heutigen Zeit für solche Menschen wie dich, Markfritsch, unmöglich ist an Positionen mit politischem Einfluss zu kommen. Es ist doch wunderbar, dass in der heutigen Zeit zumindest in Deutschland jeder so leben kann, wie er es für richtig hält. Dass jeder Mensch so leben kann, wie er ist, dass er sich nicht wegen kulturellem Zwang verstecken oder verstellen muss. Ist es nicht das Ziel eines Staates, dass möglichst alle Menschen glücklich sind? Schau dir doch mal Kulturen an, in denen Homosexualität verpöhnt werden. Menschen werden verfolgt, diskriminiert, in schlimmen Fällen ins Gefängnis gesteckt oder getötet. So etwas gab es auch schon in Deutschland vor nicht allzu langer Zeit. Und wie bereits erwähnt wurde, hat das Sinken des Bevölkerungswachstum nichts mit Homosexualität zu tun. Das liegt daran, dass Paare immer weniger Kinder zeugen. Es gibt immer mehr Paare, die nach dem Motto "doppeltes Einkommen, keine Kinder" leben, da sie sich so mehr leisten können.


    Homosexualität gibt es überall. In Nigeria, genauso wie in der Türkei und Deutschland. Nur ist es die Gesellschaft, die den Menschen erlaubt oder verbietet, frei zu leben.


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • So,


    als Info für alle, ich habe Markfritsch mehrere Male verwarnt. Er kommt immer wieder mit seiner pseudowissenschaftlichen Ansicht zur Homosexualität um die Ecke, die er fast wortwörtlich aus dem Parteiprogramm der rechten Parteien übernimmt.
    Ich hatte im angedroht wenn er das nochmal tut, dann ist´s vorbei. Das passiert hiermit. Es geht nicht darum zu zensieren, sondern extremistische Ansichten, die bar jeglichen Realitätsbezugs sind, aus dem Forum fern zuhalten. Da es bei ihm nicht anders geht, ich hab´s auch per PM versucht, ziehe ich nun die Konsequenzen. Bye bye Marki.

  • soso..wenn man nicht mit der heutigen wissenschaftlichen Sicht und Meinung über Schwule und Lesben konform geht; dann ist man also gleich rechts? und verbreitet rechtes gedankengut?


    steht nicht in der bibel dinge wie...Soddom un dGomorra, wo Homos ihr unwesen trieben? steht nicht in ettlichen bibelversen, dass homosexualität von gott nicht toleriert wird?


    steht es nicht im islam festgeschrieben?


    beides religionen die bedeutend länger existieren als rechtes gedankengut....


    und das sind nicht die einzige Gruppierungen,die homosexualität nicht dulden.


    und nur weil man es nicht duldet? vergeht man hier was gegen die forumsregeln? bzw,ich dudle es zwar,aber ich halte es dennoch als einen defekt.


    njoar, aber was will man in dem land der schwulen und lesben schon erwarten..

  • wasn los? einsam gewesen ohne pp?
    wenn du son bibelfrommer idiot bist frag ich mich warum du den lesbischen spielchen deiner ollen beiwohnst und dir einen drauf wichst...


    desweiteren frage ich mich was du hier willst in einem homofreundlichen land..
    aber ich mach dir n vorschlag.. ich buddel dir ein schönes tiefes loch, dann legste dich da rein und die liebe dazee macht das ganze wieder schön zu damit du uns kranke wesen nich länger ertragen musst.. na wie klingt das?

  • Also ich verstehe diese Ablehnung mancher Menschen überhaupt nicht.


    Heutzutage wird es akzeptiert wenn man das gleiche Geschlecht auch anziehend findet.
    Und ich finde es sehr schade das sich viele nicht trauen sich zu outen weil sie Angst haben vor Verachtung.
    Ich kenne auch ein paar Homosexuelle und ich verstehe mich blendend mit ihnen.
    Für mich persöhnlich wäre es zwar nichts aber ich muss ja auch nicht.
    Mein bester Freund ist auch schwul und ich muss sagen ich freue mich für ihn das
    er jetzt glücklich ist und sein Leben glücklich lebt.
    Meist ist es auch so das diese Leute offener sind und alles mitmachen was ab und an mal
    ziemlich komisch sein kann :lol:
    Sicher ist es in manchen Kulturen nicht erwünscht aber ich denke mir, wieso nicht?
    Nur weil die Eltern sagen nein finde ich das schon krass denn man führt ja sein eigenes Leben,
    ich weiss es ist leider oft so das die Eltern bestimmen Türkei usw.
    Aber ich finde es schade das sich diese Menschen verstecken müssen.


    Ich verstehe auch die Menschen nicht die sich dann von der Person abwenden.
    Denn ich denke mir auch, man wendet sich ja von niemanden ab weil er z.B. Alkohol trinkt oder raucht oder?
    Meiner Meinung nach ist es ein super Vergleich es ist nichts anderes ausser mit dem Vorteil das Homosexuelle nicht rabiat werden so wie Betrunkene. ;)


    Naja das ist meine Meinung.



    Mfg die Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Zitat von "Xero89"

    Denn ich denke mir auch, man wendet sich ja von niemanden ab weil er z.B. Alkohol trinkt oder raucht oder?
    Meiner Meinung nach ist es ein super Vergleich es ist nichts anderes ausser mit dem Vorteil das Homosexuelle nicht rabiat werden so wie Betrunkene.


    Öhm, du vergleichst die Einnahme von Drogen mit einer sexuellen Einstellung? Jetzt ernsthaft oder ist das ein Scherz gewesen?
    Ist ja schön, wenn du generell mehr Toleranz forderst, bloß bitte vergleiche nicht Äpfel mit ... tja, Gurken?


    LG
    Antares

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • Zitat

    Öhm, du vergleichst die Einnahme von Drogen mit einer sexuellen Einstellung? Jetzt ernsthaft oder ist das ein Scherz gewesen?
    Ist ja schön, wenn du generell mehr Toleranz forderst, bloß bitte vergleiche nicht Äpfel mit ... tja, Gurken?


    Schlechter Vergleich, besser gesagt anders gemeint und falsch ausgedrückt.


    Ich bin nur einfach für mehr Toleranz und das diese Menschen es leichter haben im Leben.


    Mfg die Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • *mit Wattebäuschen werf*


    Naja wir wissen doch, wie es gemeint ist. Und von Mark wissen wir, das er geistig einfach nicht in der Lage ist bestimmte Dinge zu realisieren. Hat als Kind bestimmt nicht genug Liebe von Papa und Mama bekommen und ist deswegen voller Komplexe. Armer Marki. Ich hab doch Mitleid mit dir, du leidest schwer unter deiner Störung. Aber egal was auch passiert, wir denken mit einem lauten Lachen an dich zurück.

  • silvercloud schreibt:
    Homosexualität ist keine Abweichung von der Norm, Homosexualität ist Normalität.
    und weiter:
    ...Homosexualität ist von der Wissenschaft als etwas ganz normales eingeordnet worden.


    Die Wissenschaft hat absolut keine Einigkeit in diesem Thema.
    Kontroverser kann ein Thema eigentlich gar diskutiert werden.
    Wieso stellst du somit faktisch fest, daß es von der Wissenschaft als etwas ganz normales eingeordnet wurde?
    So viele Meinungen es dafür gibt, soviele gibt es dagegen.
    Außerdem muss die Wissenschaft immer wieder Mal ihre Ansichten ändern, weil neuere Forschungen wieder etwas anderes festgestellt haben.
    Also bitte die Wissenschaft nicht als unfehlbar darstellen. Nur der Papst ist unfehlbar;)


    1994 wurde auf Antrag der Partei "Die Grünen" der §175 Strafgesetzbuch, der sexuelle Handlungen an unter 18 jährigen unter Strafe stellte aufgehoben.
    hier die Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/%C2%A7_175


    Somit steht eindeutig fest, daß die herrschende Politik/einflussreichste Lobby festschreibt, ob Homosexualität erlaubt ist oder nicht.
    Das kann sich nach jeder Wahl wieder ändern. Natürlich nicht, wenn die Grünen im Boot sitzen.


    Maarhgziam

  • Zitat von "maarhgziam"

    Die Wissenschaft hat absolut keine Einigkeit in diesem Thema.


    Ohje, noch so ein Schlauberger der Politik mit Wissenschaft vermischt, dann schau dir bitte die von mir angegebene Quelle an, mit den AKTUELLEN wissenschaftlichen Erkenntnissen, und dann darfst du dich gerne nochmal melden.
    Abgesehen davon, was haben Handlungen an unter 18 Jährigen und die Grünen mit der wissenschaftlichen Ansicht zur Homosexualität zu tun?
    Noch jemand, der nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, sondern direkt einen Obstsalat macht. Immer da selbe, lesen in Wiki und haben keine Ahnung von der eigentlichen Materie.
    Wie heißt es so schön: "Wenn man keine Ahnung hat (und davon dann auch bewiesenermaßen sehr viel), einfach mal die Klappe halten!"

  • @ maarhgziam


    Da ja zu dem Thema schon so vieles gesagt wurde, werde ich jetzt gar nicht großartig ausholen.


    Was war den mit den Schwarzen?
    Wie lange hat es gedauert bis sie gleichwertig behandelt wurden?
    Oder wie war das mit den Frauenrechten?


    Wenn etwas (Homosexualität) seit jeher ein Bestandteil der Kulturen ist und ein gewisser Prozentsatz(5-10% glaub ich) homosexuell ist, kann man doch nicht von einer Abweichung der Norm sprechen.


    Diese Norm haben wir uns gemacht, bzw. sie wurde uns eingeimpft.


    Ich finde es einfach nur traurig das in der heutigen Zeit die Menschen noch immer so rückständig denken und handeln.


    Zitat

    Außerdem muss die Wissenschaft immer wieder Mal ihre Ansichten ändern, weil neuere Forschungen wieder etwas anderes festgestellt haben.

    Nur weil die Wissenschaft nicht weiß warum und wie die Homosexualität zustande kommt bedeutet es doch nicht das es abnorm ist.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Zitat

    Oh je...auf Paraportal immer die gleiche Leier.
    Antworten im Nieselpriem-Stil.
    Danke...darauf kann ich gerne verzichten.
    Antworten alle Moderatoren hier so???
    M.


    Er Mod, du nix!


    So schauts aus...

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Nun Maar....


    ich habe dich gebeten dich in die von mir angegebene Quelle einzulesen, da du offensichtlich Unsinn postest. Wenn du darauf nicht adäquat reagieren kannst, dann tut es mir Leid für dich, bestätigt mich aber in der Einschätzung von dir. Im übrigen poste ich nicht als Mod, sondern als ganz normaler User.
    Lach, wenn du mal in meinen Beiträgen suchst, ich ermahne mich als Mod sogar selber... soviel zu meiner Einstellung.


    Wenn ich wie Nieselpriem reagieren würde, dann würde ich dir den Besitz einer grauen Masse in der oberen runden Ausbuchtung deines Körpers absprechen.


    So weise ich nur auf die Fehler in deiner Argumentation hin, wer Kritik nicht vertragen kann, sollte die Öffentlichkeit meiden