nächtliches Schlucken

  • Im Schlaf kommt es öfters vor ,dass man schluckt.
    Meist denkt man es wäre lediglich Spucke.
    Tatsächlich verlaufen sich pro Nacht bis zu 20 Spinnen im Mundraum, die man dann als störend empfindet und kurzerhand verschluckt.
    Das fördert dann wiederum die Eiweißaufnahme.
    Wahrheit oder Fiktion? Findet es heraus.

  • pro Nacht sicherlich keine 20. Dann müssten in meinem Haus täglich an die 80 Spinnen verschluckt werden :D


    Irgendwo hab ich dies schonmal gehört nur wurde da behauptet das der Mensch ca. 20-30 Spinnen in seinem Leben nachts verschluckt.


    Edith *pfeif* : Wenn die Milben gemeint sind, vergesst meinen Post

    Hail, to the queen of death
    Her shadow walks with you
    Remember her kind
    And understand life


    ~Hagalaz Runedance~

  • :o ....


    wha...was?! Das geht doch nicht....gut die milben dinger seh ich nich, aber irgendwie wenn ich mir das vorstell....Aber große spinnen? Das muss ich doch mitbekommen!


    Denn ich mag meine Weberknechte nich töten, 1 fühl ich mich doof und 2. sind deren netze gut dazu da das fliegen weggehlten werden....


    Mein cousin hat mir das mal gesagt das man ca. 10 Spinnen in seinem ganzen leben verschluckt, aber ich habs ihm nich so recht glauben können....


    Bäh, außerdem bauen manche Spinnen Netze in unseren Ohren, das hat er mir auch gesagt, seit dem guck ich beim schlafen wenn ich in der nacht wach werde, ob da was drin ist....


    und letztens der traum das bei mir im ohr ne wespe is....hilfä!

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Junchen, Weberknechte bauen keine Netze. Sie haben nämlich keine Spinndrüsen. ;-) Und sie fressen auch keine Fliegen, höchstens eh schon tote. Aber sie verputzen z.B. die besagten Hausstaubmilben, fressen dir also deinen Mitternachtssnack weg, die Schlingel. Allerdings ist es löblich, dass du sie trotzdem nicht tötest, denn sie stehen immerhin auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Bist ein braves Hasi. :brav:

  • Ich habe mal in einer Reportage gesehen, das in einem Menschenleben ca. 750 Krabbeltiere in Öffnungen des Menschen krabbeln.


    Bei Milben ist es nicht unnormal, wir sind ständig überall von ihnen umgeben.
    Sie sind im Bett, in der Kleidung, im Essen und überall.


    Darüber kam neulich eine auch eine Reportage, die war nicht für schwache Nerven.
    Das wurde am Anfang der Sendung auch gesagt, das wenn man keine starken Nerven hat, jetzt besser weg schalten sollte.



    Lieben Gruß, Phobi. :)

  • Zitat von "Phobophobia"

    Ich habe mal in einer Reportage gesehen, das in einem Menschenleben ca. 750 Krabbeltiere in Öffnungen des Menschen krabbeln.


    Alle Öffnungen?? :o
    Wie darf man denn das verstehen...


    ich glaube ich hätte da weggeschalten, weil ich sonst abends nich mehr schlafen hätte können, wahrscheinlich hätt ich mir dann eingebildet das eine große milbe direkt ins ohr kriecht :roll:

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Ja also Ohren, Nase, Mund, Intimbereich.


    Aber bedenke: die Schleimhäute der Öffnungen + dessen Absonderungen halten das Krabbelviehzeugs in den Meisten Fällen zurück,
    sie kommen nicht weit, dann sterben sie (Sauerstoffmangel, für Tiere giftige Absonderungen der Schleimhäute etc.)



    Gruß, Phobi.

  • nieselpriem du has vergessen pobacken zusammenkneifen xD aber zum thema naja ich finds net so schlimm da die viecher mit dem bloßem auge nichma sichtbar sind und man ja wohl als kind auch schon weiß das man öfters so mikroskopische krabbler verschluckt

  • Das könnte ich mir sehr gut vorstellen :grins: Mir ist da nämlich mal was ziemlich ekliges passiert :


    Ich lag im bett und war gerade am einschlafen und war eigendlich schon fast weg und eingeschlafen. in diesem benommen zustand bekomme ich bekanntlich nicht viel mit. ich habe nur gemerkt wie etwas ganz leicht an meiner nase und an meinen lippen gekitzelt hat. Ich habe mir natürlich nix gedacht ,hätte ja auch ein haar von mir sein können das sich auf meinem gesicht verirrt hat .Ich dumme kuh habe also versucht dieses "Haar wegzupusten und habe dabei meinen mund aufgemacht .Logischerweise viel dieses spinnentier daurch in meinen mund und ich habe mich tierisch dabei verschluckt. Also licht an und ab zum spiegel weil da immernoch dieses kitzeln war. Ich musste so schreien als ich dieses zuckende spinnenbein an meinem mund gesehn habe und habe mich dann erstmal im bad übergeben müssen^^


    Also von daher halte ich das schon für möglich ;-)

    Der Weise ist frei von Zweifeln.
    Der Sittliche ist voll Zuversicht.
    Der Mutige ist ohne Furcht.

  • Manchmal verwechseln einige Spinnen bestimmt mit Federn.
    Ich hab mal eine verschluckt und konnte die ganze Nacht nicht schlafen! Ich hab dann Brot gegessen, weil ich immer dachte die klebt noch im Rachenraum und kommt nicht raus.


    Das war ungefähr so wie bei Sternschnuppe17. Da hat was gekitzelt, will wegpusten und schwupps, wars in der Gusche drin und anstatt dann auszu Spucken, hab ich Reflexartig geschluckt, bis mir klar war das war ne Feder. Ich hab ab und zu mal eine im mund.


    Und irgendwie bin ich froh das ich in Deutschland wohn, weil es da nicht sowas wie Skorpione gibt. Bei nem Python hätte ich weniger angst, da weiß ich der ist nicht giftig °_° Kawaii

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • das is halt so 'ne urban legend von den spinnen, aber:


    wenn der mund offen steht ziehts ja --> man atmet ja ;)
    spinnen hingegen mögen keine "windigen örtchen" und so ists ja i.-wie unwahrscheinlich dass die sich da verkriechen.

  • juno seit wann bauen weberknechte netze?? ich glaub sogar zu meinen das weberknechte gar keine spinnen sind....


    but who cares=)


    glaub schon das man nachts das ein oder andere vieh verschluckt,
    son drecks ding hatte mich eines nachts mal gebissen und ich hatte voll die fatte beule... hoff das ichs gefressen hab=)

  • Hab neulich in der GEO oder PM gelesen, dass die 20 - 30 verschluckten Spinnen eine statistisch errechnete Zahl sind. Also theoretisch krabbeln 20 - 30 Spinnen mal über unseren Mund usw.
    Das mit den anderen Viechern ... was solls. Wenn wir früher (so mit 17, 18) uns bei ner Grillfeier im Freien, auf ner Wiese die Lichter ausgeschossen haben, also nich mehr heimfahren konnten/wollten, haben wir uns auf die Wiese gelegt und Bubu gemacht. Am nächsten Morgen hatte denn jeder 2, 3 Schleimspuren von Nacktschnecken quer übern Körper und was man das so verschluckt hat, will man gar nich wissen. Vielleicht hat uns sogar nochmal n Fuchs angepullert, wer weiß *g* - Aber wir leben alle noch und sind gesund!

    Man bereut im Leben nur, was man nicht getan hat.
    Übrigens das im Avatar bin nicht ich. Es ist ein Foto das ich mit einem Modell am hellichten Tag gemacht habe. Habe nur bissi dran rumgespielt - am Bild.

  • @ GipsyD:

    Zitat

    juno seit wann bauen weberknechte netze?? ich glaub sogar zu meinen das weberknechte gar keine spinnen sind....

    Wie Nieselpriem schon erläutert hat - Weberknechte bauen keine Netze. Und du hast Recht, Weberknechte sind keine "richtigen" Spinnen. Sie gehören zu den Spinnentieren. :-)


    Und wenn es wirklich so ist, daß wir in unserem Leben druchschnittlich ca. 7 Spinnen verschlucken, dann hoffe ich nur, daß ich das niemals mitbekommen werde. :roll: Und bitte keine Vogelspinnen, die sind mir eindeutig zu gross als Mitternachtssnack. So vollgefressen kann man ja gar nicht mehr schlafen. :grins: