• @ Ricya:


    Ich denke die Frage ist genau wie die ob man an Geister glaubt oder nicht. Die einen sind fest überzeugt, die anderen schütteln entsetzt den Kopf. Genau die gleichen Reaktionen kann man erhalten indem man fragt: glauben Sie an Besessenheit?


    Es ist mir aber auch wieder wichtig richtig verstanden zu werden: ich glaube nicht, dass jeder, der ein mentales Problem hat, besessen ist (um Gottes Willen!!!). Ich wollte nur damit sagen, dass ich es für möglich halte bzw. glaube das es eine gewisse (wenn auch nur kleine) Zahl an Bessesenheiten gibt...


    Wisst ihr was ich meine??!


    Lg

    Religionskrieg ist, wenn Menschen verschiedener Religionen sich darüber streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  • butterfly


    Zitat

    Ich denke die Frage ist genau wie die ob man an Geister glaubt oder nicht. Die einen sind fest überzeugt, die anderen schütteln entsetzt den Kopf.


    Absolut richtig.


    Wie gesagt, ich glaube nicht daran, daß man von einem Dämon oder Satan Besessen sein kann.


    Zitat

    ich glaube nicht, dass jeder, der ein mentales Problem hat, besessen ist


    Nein, das mit Sicherheit nicht, aber dreht man Deinen Satz um, kommt er meiner Einstellung nahe:


    Jeder der besessen ist, hat ein mentales Problem! :wink:


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ich habe zwei Fälle von angeblicher Besessenheit mit anschließendem Exorzismus gefunden, ein Fall von tausenden.


    Der Fall: Robbie Mannheim


    Zwischen Januar und April 1949 wurde an dem erst 14 jährigen Robbie Mannheim (Name wurde verändert) in Mount Rainier, einem Vorort von Washington,
    eine Teufelsaustreibung, auch Exorzismus genannt, durchgeführt.


    Alles begann als Robbies Tante Hariet verstarb.
    Aus Trauer versuchte er über ein Ouija-Brett (Hilfsmittel zur Geisterbeschwörung) zu ihr Kontakt aufzunehmen.
    Er hatte bereits Erfahrung im Umgang mit diesem Brett da er und seine Tante öfter versucht hatten mit Geistern im Jenseits in Kontakt zu treten.
    Allerdings ohne großen Erfolg.
    Doch diesmal sollte er Erfolg haben. Aus Robbies Zimmer kamen recht merkwürdige Geräusche und er selbst veränderte sich in erschreckendem Maße.


    Er entwickelte dämonische Persönlichkeitszüge und unzählige spontane Schnittwunden zierten seinen Körper.
    Aus Sorge um ihr Kind brachten seine Eltern ihn zu einem Arzt und Psychologen.
    Niemand konnte ihm helfen. Robbies Eltern waren nun fest davon überzeugt das der Junge von einem bösen Geist besessen war.
    Als letzte Rettung wurde Pfarrer William Bowdern hinzu gezogen.
    Dies war der Beginn eines Exorzismus.
    Robbies Besessenheit kam immer nur nachts zum Ausbruch und hielt bis zum Sonnenaufgang an.
    In dieser Zeit warf er sich hin und her, schlug wild um sich und bespuckte dabei den Pfarrer.


    Als Bowdern die Worte "Erlöse uns von dem Bösen" aussprach, befreite sich Robbie mit übernatürlicher Kraft aus seinen Fesseln,
    mit denen er ans Bett gefesselt war, und versetzte dem Pfarrer einen heftigen Schlag ins Gesicht.
    Die schon vor dem Exorzismus entstandenen Schnittwunden wurden während der Austreibung immer schlimmer.
    Die tiefen Kratzer sahen aus als rührten sie von Dornen her.
    Es waren deutlich die Worte "Hölle" und "Böse" erkennbar.
    Nach unablässigen Betens des Pfarrers öffnete Robbie plötzlich am Ostermontag 1949 die Augen und sagte "Er ist verschwunden".
    Und tatsächlich, es passierte nie wieder etwas ungewöhnliches.



    Der Fall: Michael Taylor


    Das vermeindlich gesunde Leute erst von Priestern oder dergleichen auf die Idee gebracht wurden besessen zu sein, zeigt der nächste Fall.


    Michael Taylor aus Ossett, Yorkshire, ließ am 06. Oktober 1974 eine sechsstündige Teufelsaustreibung über sich ergehen.
    Anschließend fuhr er nach Hause, ermordete seine Frau und zerfetzte ihr das Gesicht mit bloßen Händen.
    Taylor wurde aber aufgrund geistiger Unzurechnungsfähigkeit nicht verurteilt, sondern in eine Heilanstalt eingewiesen.
    Nach Meinungen einiger Mediziner litten der Junge und Michael Taylor möglicherweise unter einem psychotischem Schub, was bei gefährdeten Personen häufig geschieht.
    Eine ungewöhnliche Belastung, z.B. der Tod eines geliebten Menschen, kann dann in Zusammenhang mit diesem psychotischem Schub als Auslöser für diverse Aggressionen dienen.
    Erfahrene Psychologen gehen davon aus das zum größten Teil die Aufmerksamkeit und Zuwendung der Priester und Pfarrer zur Heilung führt.


    Quelle: Klick



    Gruß, Phobo. ;)

  • Hausärztin verschrieb Exorzismus


    London/ England - Eine englische Hausärztin verschrieb einer Patientin einen Exorzismus, die zu einer Routineuntersuchung kam.
    Die Ärztekammer beschäftigt sich nun mit dem Fall.


    Dr. Joyce Pratt, eine 44-jährige Allgemeinmedizinerin aus London, sagte der Patientin, dass sie von einem bösen Geist besessen sei und einen Priester aufsuchen sollte,
    der das Problem eventuell lösen könnte.
    Die englische Ärztekammer untersucht nun den Vorfall.


    Die Patientin, eine Muslime, gab zu Protokoll, dass die Ärztin sie am Bauch berührte und dabei sagte:


    "Da ist etwas drin, was sich bewegt. Da ist Schwarze Magie im Spiel."


    Sie las daraufhin Gebete aus der Bibel vor, hielt ein hölzernes Kreuz auf den Bauch der Patientin und gab ihr, wie sie sagte, "Heiliges Wasser" zu trinken.


    Die englische Ärztekammer hat nun in einer ersten Anhörung den Fall untersucht.
    Dr. Pratt war jedoch nicht bereit, an der Sitzung teilzunehmen.
    Die muslimische Patientin hingegen war zu verängstigt, um eine mündliche Aussage zu machen, berichtete Stephen Brassington, Vorsitzender der Ärztekammer.


    Sollte Dr. Pratt der medizinischen Verfehlung für schuldig befunden werden, droht ihr der Verlust ihrer Lizenz.


    Quelle: Klick



    Ich ahne das es Exorzismus wahrscheinlich immer geben wird und auch schon immer gab.


    Aber in der heutigen Zeit öffentlichen Exorzismus zu betreiben ist schon sehr gewagt.



    Gruß, Phobo. ;)

  • Von einem Dämon kann nur jemand besessen werden ,wenn er glaubt das es solche gibt , und ihn für sich selbst erzeugt ...Nicht Dämonen erzeugen Besesenhait , sondern die Menschen erzeugen die Dämonen , von denen sie glauben besessen zus ein ...

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Also, ich hoffe, dass ihr mir hier glaubt, aber ich denke schon. Und ich hoffe wirklich, dass ihr mir helfen könnt.
    Also, ich bin von einem Geist besessen, naja, ich war bisher immer stark genug, dass er mich nicht beherrschen konnte, aber er ist da, denn:
    -Ich spüre, dass er mir Energie raubt
    -Ich zittere
    -Hab immer Kopfweh, wenn er mir Enerige klaut
    Aber das komische ist ja, dass er nicht immer da ist. Ich weiß seit ca. nen guten Monat, dass ich einen Geist habe. Ich hab schon so viel versucht, ihn loszuwerden. Einmal dachte ich, ich wäre ihn los, aber er war nur für 1ne Woche oder so weg. Ich brauch ganz dringend Hilfe, ich hab Angst, das mein Körper das nicht mehr arg länger mitmacht :cry:
    Und noch etwas ziemlich interesantes, was ich über den Geist weiß. Ich hab empathische Kräfte. Ich bin ein pberzeugter optimist. Naja, ich kann auch die Gefühle des Geistes spüren und sie sind das genaue Gegenteil von meinen. Immer traurig, macht mich aggresiv etc. Was auch komisch ist, ist, dass wenn ich seine Stimmung hab (wogegen ich kaum was tun kann) bekommt er sehr leicht Energie von mir, ich kann mich nicht dagegen wehren. Aber wenn ich gut drauf bin, bekomm ich wieder Energie. Ich hoffe, ihr glaubt mir die Story.

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes (Salvador Dali)

  • Ich wollte euch mal fragen.. könnt ihr euch vorstellen, dass ein bestimmter Geist immer wieder versucht Besitz von euch zu ergreifen? Über Jahre? Und die zweite Frage wäre.. was würdet ihr dagegen tun? Ich meine.. damit es ein für allemal aufhört..
    Und glaubt ihr ein Geist könnte euch unterbewusst "beeinflussen"? Eure Emotionen und Entscheidungen?


    (Ich gehe bewusst nicht näher darauf ein, weil ich mir dabei ehrlich gesagt selber ein wenig blöd vorkomme.. weil es ziemlich abgedreht klingen muss..)

  • Hey Sadako,


    Sorry ich hab zwar keine persönliche Erfahrung damit gemacht, dass ein Geist mich beeinflusst hat oder so aber meiner Freundin ergeht es oft so. Sie weiss auch nicht wie sie das wegbekommen soll. Durch ihn hat sie auch ständig Kopfschmerzen.


    Ich hatte aber in anderer Weise schon mit einem Geist zu tun.Und zwar bin ich fest davon überzeugt,dass es bei uns im Haus spukt. Ständig passieren merkwürdige Sachen, wie zum Beispiel, dass der CD-Player von allein anspringt, und so weiter.....
    Außerdem hab ich ab und zu das Gefühl, dass mir jemand auf die Schulter packt, an dieser Stelle ist es dann immer richtig kalt, aber wenn ich mich umdrehe ist niemand da....


    Naja sehr viel weiter helfen kommt ich dir leider nicht.... Aber vielleicht passiert dir ja auch sowas....


    lg empathin** :-)

  • Hallo.
    Ja ich halte das durchaus für möglich.
    Es gibt viele dokumentierte Fälle und der bekannteste
    ist sicherlich der von Annelise Michel (Verfilmung: Der Exorzismus von Emily Rose).


    Betroffene Menschen weisen meist etwas auf dass die niederen Geister anzieht vll. eine tiefe Angst/Unsicherheit etc. eine Schwachstelle die es für diese Wesen möglich macht zu manipulieren.


    Methoden um es zu stoppen gäbe es wohl auch einpaar:

    So abgedroschen es auch klingt aber beten soll helfen!
    Sprich zu deinem Schutzengel oder direkt zum Nervenbündel dass dich belässtigt und sag dass seine Anwesenheit unerwünscht ist.


    Der Effekt des Gebetes ist weniger das gesagte als das wirklich gemeinte
    und die Ehrlichkeit und das Vertrauen der gesprochenen Worte.


    Welche Religion es auch immer ist scheint unbedeutend zu sein da Exorzismus weltweit in vielen Kulturen bekannt ist.
    Versuch es doch einfach im Namen des Allmächtigen, zu verlieren hat man ja nichts dabei.


    Lg

  • Zitat von "samy"


    Es gibt viele dokumentierte Fälle und der bekannteste
    ist sicherlich der von Annelise Michel


    Mh, die arme Frau hatte eine psychische Störung und wurde mit Medikamenten vollgepumpt, und das Rituale Romanum des guten Pfarrer Alts hat ihr dann den Rest gegeben.
    Dieser Fall ist meiner Meinung nach Schwachsinn so wie die meisten Fälle von "Besessenheit", angeblich soll sie ja von Hitler und Nero besessen gewesen sein :crazy: ... für mich ist das nur ein mittelalterliches Relikt wie die Kirche mit geisteskranken umging.


    Und deiner Freundin Emphatin** empfehle ich auch mal einen Arztbesuch

    Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus,
    ärgert dich deine Hand, so hau sie ab,
    ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab,
    und ärgert dich deine Vernunft,
    so werde katholisch


    Heinrich Heine

  • Also ich denke nicht das es sich nur um eine psychiche Störung handelt. Ich lese momentan ein Buch über Anneliese Michel und finde dies sehr interessant.
    Dort wird halt auch die Theorie aufgestellt, das sie von Dämonen besessen war.
    Allerdings sehe ich die ganze Sache trotz allem noch skeptisch,weil der Verdacht auf eine Epilepsie auch nicht unbedingt auszuschlließen ist.
    Ich möchte mich bei diesem Thema noch gar nicht zu sehr auf eine Variante versteifen, da ich denke dass beides der Fall gewesen sein könnte.


    lg empathin**

  • Zitat von "Sadako"

    Ich wollte euch mal fragen.. könnt ihr euch vorstellen, dass ein bestimmter Geist immer wieder versucht Besitz von euch zu ergreifen? Über Jahre? Und die zweite Frage wäre.. was würdet ihr dagegen tun? Ich meine.. damit es ein für allemal aufhört..
    Und glaubt ihr ein Geist könnte euch unterbewusst "beeinflussen"? Eure Emotionen und Entscheidungen?


    (Ich gehe bewusst nicht näher darauf ein, weil ich mir dabei ehrlich gesagt selber ein wenig blöd vorkomme.. weil es ziemlich abgedreht klingen muss..)


    Ja, es kann vorkommen. (Rein subjektiv.)
    Was man dagegen macht? Man verbannt ihn oder zerstört ihn, oder ignoriert ihn. Ahje, wenn du das Problem hast, scheinst du ihn doch gut aus dem Weg zu gehen.
    Und ja ein Geist kann beeinflussen, aber das ist eine Form der Besessenheit.


    Lg:
    Scarabae

  • atar gabor leolam adonai = bedeutet in etwa: du hast keine macht über mich... sprich diese worte mindestens 3 x laut und deutlich aus wenn du meinst dieser "geist" is wieder da. das sollt ein jedem fall helfen. auch empfehle ich eine räucherung im haus. nicht unbedingt mit weihrauch, sondern mit schamanischen kräutern, einfach um positive energien wieder in die räumlichkeiten zu bringen... haben wior hier im forum nicht jemanden der sich mit schamanismus beschäftigt und ihr sagen kann welche mischung die kräuter haben sollten?

  • Also danke erstmal für die zahlreichen Antworten! :)



    @Emphatin
    Nunja so heftig ist es bei mir noch nicht gewesen, es ist weniger gepolter, als das ich einfach permanent die Anwesenheit spüre.. was norm. auch nicht so ein Problem ist, nur diese "Angriffe" nachts machen mir zu schaffen.. diese Anwesenheiten spüre ich schon seit 7 Jahren und diese Attacken gabs auch schon vorher..



    samy
    Erstmal lieben Dank für den Tipp : )
    Aber ich bete schon seit Jahren jeden Abend.. und ne zeitlang hats auch geholfen..und es hilft immernoch.. aber .. es reicht net immer um genug Distanz zu schaffen ..



    Scarabae
    Wenn ein Geist jmd beeinflusst würde ich das noch nicht besessenheit nennen.. Freunde beeinflussen mich auch.. und ich bin trotzdem nicht von ihnen besessen ; )
    Aus dem Weg gehen..ja.. das geht solange.. bis ich schlafen will.. dann kann ichs net mehr.. ich bin teils nächtelang wach geblieben, aber ich muss morgens um 6 Uhr raus .. so kann ich meinen Alltag nicht leben..



    EyesWideShut
    Das ist echt mal ne hilfreiche Idee.. danke dir.. ich werde das mit dem Spruch wenns zu heftig wird aufjedenfall mal ausprobieren..
    Hast du selber schon Erfahrungen gemacht in denen dieser Spruch geholfen hat? bzw allg. mit dem Spruch?

  • Zitat von "Sadako"

    Scarabae
    Wenn ein Geist jmd beeinflusst würde ich das noch nicht besessenheit nennen.. Freunde beeinflussen mich auch.. und ich bin trotzdem nicht von ihnen besessen ; )
    Aus dem Weg gehen..ja.. das geht solange.. bis ich schlafen will.. dann kann ichs net mehr.. ich bin teils nächtelang wach geblieben, aber ich muss morgens um 6 Uhr raus .. so kann ich meinen Alltag nicht leben..


    (Achtung Subjektive Meinung am Rollen! ASMR!)


    Also, nein, du kannst das eine nicht mit dem anderen vergleichen. Ein Geist beeinflusst nicht mit der Sprache sondern anhand Gedankenkontrolle, diese wiederum bedeutet das er sich in dein Bewusstsein einnisten muss, was wiederum bedeutet das es eine Form der Besessenheit ist. :)
    Du kannst schlafen gehen, auch dabei kannst du deinen Geist kontrollieren, es ist eine Willenskraft die du aufrecht halten musst. Dafür musst du aber nicht ständig bei Sinnen sein. Sag dir einfach das du nicht besessen werden willst, der Rest regelt dein Unterbewusstsein. Es ist ja nichts anderes als dein eigentliches Bewusstsein.


    Lg:
    Scarabae


    P.s: Und das Wort war, ICH BIN. Denk mal darüber nach.

  • Es gibt unendlich tiefe Graben zwischen Religion, die Kirche und das Volk. Ich analyziere:


    Religion ist die Gruppe von Gläubigen, die mit Hilfe der Religion glücklichere und bessere Monschen sind. Alle Religionen der Welt können Glücklichkeit bringen.


    Kirche ist eine politische Organization mit allemöglichen ethischen und moralischen Grundsätzen und auch die ökonomische Richtung ist nicht ausgeschlossen. Das Problem ist dass die Kirchen dem Volk weismachen will dass die Kirche gleich wie Religion ist. Das ist aber fast nie der Fall.


    Das Volk will Glücklichkeit und viele gehen in die Kirche um Religion und Glücklichkeit zu suchen. Das Volk ist eine Mischung von politischen Gruppen. Die meisten Pfarrer verstehen das und arbeiten in dieser Richtung.


    Aber schau mal Venezuela: Die katholische Episcopalkonferenz hat den demokratischen Präsident Chavez nicht gern weil der Chavez der Kirche Erklärungen verlangt über die Kirchen-finanzen zu informieren. Jetzt aber öffnet die katholische Kirche einen Hass-graben zwischen dem Volk und der Kirche. Sie sagen "Diktator und Komunismus" um den Hass zu schnüren statt dem Volk Glücklichkeit zu offerieren.


    Was tun ????

  • Ein Mädchen in Neuseeland musste mehrfach operiert werden, damit sie nicht erblindet. Angeblich wurde eine Teufelsaustreibung vorgenommen weshalb ihr die Augen beinahe ausgekratzt wurden. - Anscheinend nicht der erste Fall in dieser Familie:


    www.blick.ch/news/ausland/teufel ... ndet-77009
    :entaeuscht:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • uii that'zz crazee. was es für kranke menschen gibt auf dieser erde. grauenhafte vorstellung. eigentlich müsste man alle familienmitglieder verhaften die anderen wegen unterlassenen hilfeleistung oder wie das heisst.


    aber wieso denn die augen auskratzen??


    heyy hexli =)